Warenkorb
 

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai und kennt ihren Platz im Leben. So klug und erfinderisch sie auch sein mag - über ihre Zukunft entscheiden andere. Als sie erfährt, dass sie den Sohn des Kaisers heiraten soll, nimmt sie ihr Schicksal hin. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit entkommt sie nur knapp einem blutigen Überfall - und nutzt ihre Chance, die Freiheit zu kosten: Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen und lernt eine ganz neue Welt kennen. Und sie verliert ihr Herz ... ausgerechnet an den Feind.

Portrait

Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Ihre Duologie Zorn und Morgenröte und Rache und Rosenblüte ist bereits bei One erschienen.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 28.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0069-6
Verlag ONE
Maße (L/B/H) 22,2/15,7/4,1 cm
Gewicht 610 g
Originaltitel A Flame in the Mist
Auflage 1. Auflage 2018
Übersetzer Martina M. Oepping
Verkaufsrang 65977
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Alina Borzenkova, Thalia-Buchhandlung Trier

Bildhaftes Asien-Abenteuer, das frischen Wind in die Romantasy bringt. Eine starke Heldin, sympathische Charaktere, witzige Dialoge & ein Hauch japanischer Magie bzw. Mystik. Topp

Ein Hauch von Japan

Maria Eurich, Thalia-Buchhandlung Vechta

Mariko soll verheiratet werden. Als sie auf dem Weg zu ihrem Verlobten durch einen Wald muss, wird sie überfallen. Sie überlebt schwer verletzt und schließt sich einem Clan an, der ihr nach dem Leben trachten soll. Eingebettet in eine Liebesgeschichte versucht Mariko zu überleben. Ich bin schon gespannt auf den zweiten Band!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
24
24
7
1
0

Japanische Intrigen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 27.05.2019

Als Kinder beobachten Mariko und ihr Bruder Kenshin die Hinrichtung eines Samurai. Zehn Jahre später lebt dessen Sohn als Ronin des "Schwarzen Clans" in den Wäldern. Als Marikos Geleitzug auf dem Weg zu ihrer Hochzeit im kaiserlichen Palast in den Wäldern brutal angegriffen wird, entkommt sie nur knapp der tödlichen Falle und sc... Als Kinder beobachten Mariko und ihr Bruder Kenshin die Hinrichtung eines Samurai. Zehn Jahre später lebt dessen Sohn als Ronin des "Schwarzen Clans" in den Wäldern. Als Marikos Geleitzug auf dem Weg zu ihrer Hochzeit im kaiserlichen Palast in den Wäldern brutal angegriffen wird, entkommt sie nur knapp der tödlichen Falle und schleicht sich als Junge verkleidet beim Schwarzen Clan ein, den sie als Angreifer vermutet und dessen Auftraggeber sie in Erfahrung bringen will, um ihre Ehre und die ihrer Familie zu retten. Auch ihr Bruder hat den Schwarzen Clan in Verdacht und setzt alles daran, seine Schwester zu finden. Doch ist vieles nicht so, wie es zunächst scheint... "Das Mädchen aus Feuer & Sturm" ist der erste Band der Samurai-Dilogie und ein wunderbarer Roman mit Anklängen von japanischer Magie und Geisterwesen. Zeitlich angesiedelt ist die Geschichte in einer unbestimmten früheren Dynastie. Besonders gefallen haben mir beim Lesen die japanische Denk- und Sichtweise und das uns fremde Ehrgefühl, wodurch die Personen oftmals anders agierten, als wir es aus westlichen Romanen gewohnt sind. Zudem ist der dort innewohnende Aberglaube an Magie und Geisterwesen wie selbstverständlich in die Erzählung eingewoben. Und auch Mariko selbst macht mit der Zeit eine Entwicklung durch von der weltfremden, verwöhnten Samuraitochter hin zu einer nützlichen Person mit offenem Blick für das Leben ausserhalb der Mauern des Adels. Faszinierend ist, wie Renée Ahdieh ein Geflecht von Intrigen gesponnen hat, welches sich nach und nach offenbart und mich beim Lesen zum Nachdenken anregte, wer wohl mit welchem Ziel welche Intrige sponn und welche Personen gegeneinander ausspielt. Hier muss ich sagen, endet der erste Band mit einem unerwarteten Twist, welcher mich meine bisherigen Überlegungen teilweise über den Haufen werfen ließ und mich erfolgreich neugierig auf die Auflösung im zweiten Band machte. Ein wunderschöner Roman über Macht und Intrigen, Vertrauen und Verrat auf der Basis des damaligen japanischen Lebens und Aberglaubens. Wer ins frühere Japan der Samurai eintauchen möchte, liegt hier goldrichtig.

Nach dem spannenden Prolog hatte ich mehr erwartet.
von Blubb0butterfly am 23.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Am Anfang gab es zwei Sonnen und zwei Monde. Die Sicht des Jungen verschwamm, und er konnte hinter die Wahrheit sehen. Hinter die Schande. Er konzentrierte sich auf die Geschichte, wie sie ihm seine Uba am Abend zuvor erzählt hatte. Eine Geschichte von Gut und Böse, Hell und Dunkel. Eine Geschichte, in der die siegreiche Sonne ... Am Anfang gab es zwei Sonnen und zwei Monde. Die Sicht des Jungen verschwamm, und er konnte hinter die Wahrheit sehen. Hinter die Schande. Er konzentrierte sich auf die Geschichte, wie sie ihm seine Uba am Abend zuvor erzählt hatte. Eine Geschichte von Gut und Böse, Hell und Dunkel. Eine Geschichte, in der die siegreiche Sonne hoch über ihren Feinden auffing. Eckdaten eBook 304 Seiten Bastei Entertainment Verlag Band 1 Übersetzung: Martina M. Oeppling 2018 ISBN: 978-3-7325-46484-2 Cover Es ist wunderschön! Das zarte Rosa wirkt sehr romantisch und mädchenhaft. ^^ Inhalt Ein Mädchen, dazu bestimmt, des Kaisers Sohn zu heiraten. Ein Junge, der den Glauben an das Gute in seinem Herzen begraben hat. Eine große Liebe, die alles verändern kann. Mariko, Tochter eines hochrangigen Samurai, weiß, dass sie ihre Zukunft nicht selbst bestimmen darf. Sie ist klug und erfinderisch, aber eben ein Mädchen. Mit 17 wird sie dem Sohn des Kaisers versprochen. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit wird ihr Geleitzug vom berüchtigten Schwarzen Klan vernichtet. Mariko überlebt als Einzige und nutzt ihre Chance, dem vorgegebenen Pfad zu entkommen! Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen. Zum ersten Mal in ihrem Leben erntet sie Anerkennung. Und sie verliert ihr Herz – ausgerechnet an den Feind… Autorin Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketbällen begeistern. Mit „Zorn und Morgenröte“ legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet. Meinung Wir betreten mit diesem Roman die wunderbare Welt Japans! Ich liebe dieses Land! :D Ich kenne die Autorin nur vom Hörensagen und habe auch ihre anderen Romane gesehen, wobei mir die wunderschönen Cover ins Auge gefallen sind. ^^ Die japanischen Begriffe sind kursiv geschrieben und heben sich daher vom restlichen Text ab. Leider werden sie nicht näher erklärt und es findet sich auch erst ganz hinten ein Glossar. Das ist sehr schade, weil es zum Teil das Lesen erschwert, da die Begriffe nicht immer vom Kontext her klar sind. Der Prolog ist sehr spannend, gibt aber keinerlei Hinweise auf die Identität des Jungen. Es bleibt also spannend. Im Verlauf der Geschichte wird mehr von der japanischen Kultur erzählt und mit der Geschichte verwoben, was ich sehr interessant finde. Mariko ist die Tochter eines hochrangigen Samurai, weshalb ihr Leben von vornherein bestimmt ist. Sie soll den Prinzen Raiden heiraten, womit ihr Vater sozial noch weiter aufsteigen wird. Auf dem Weg zum Kaiser wird ihre Eskorte vom Schwarzen Klan angegriffen, der ihren Tod will. Der Grund dafür bleibt vorerst unklar. Doch der Angriff ermöglicht ihr ein neues Leben und vor allem eins in Freiheit! Ich muss schon sagen, dass der Prolog mich gefesselt hat. Was danach kam, war eher ernüchternd. Ich habe es abgebrochen, weil es mich einfach nicht mehr ansprechen konnte. Ich hatte mir so viel davon versprochen, aber das Buch konnte mich weder inhaltlich, noch vom Schreibstil her weiter begeistern. Wirklich schade. ❤❤ von ❤❤❤❤❤

Der Kampf um die Wahrheit!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kematen an der Ybbs am 08.01.2019

Cover: Das Mädchen aus Feuer & Sturm ist ein reiner Coverkauf gewesen. Das Mädchen auf dem Cover und die harmonierenden Farben, sind für mich ein Eyecatcher schlechthin. Schreibstil: Der Schreibstil ist anfangs gewöhnungsbedürftig. Teilweise habe ich mich damit nicht anfreunden können, dafür ist es zum Schluss immer bes... Cover: Das Mädchen aus Feuer & Sturm ist ein reiner Coverkauf gewesen. Das Mädchen auf dem Cover und die harmonierenden Farben, sind für mich ein Eyecatcher schlechthin. Schreibstil: Der Schreibstil ist anfangs gewöhnungsbedürftig. Teilweise habe ich mich damit nicht anfreunden können, dafür ist es zum Schluss immer besser geworden. Meinung: Dieses Buch ist ein Kampf gewesen in vielerlei Hinsicht. Die erste Hälfte ist zäh und langatmig gewesen, weshalb ich mich nicht in die Geschichte hineinversetzen konnte. Dei Hauptprotagonistin ist in meinen Augen auch langweilig und ihr Verhalten nicht nachvollziehbar. Deshalb würde ich als Rezensent dieses Buch gerne in zwei Teile aufteilen. Der erste war schwierig zu lesen. Aber der zweite Teil ist atemberaubend. Die Spannung nimmt mit jeder Seite zu und auch die Hauptprotas kommen endlich in die Gänge und entwickeln sich weiter. Die Liebesgeschichte ist schließlich nachvollziebar und gefühlvoll. Das Ende ist das Sahnehäubchen gewesen. Ein Geheimnis ist gelüftet worden, mit dem ich nie gerechnet hätte und auch der Cliffhanger ist ziemlich fies gewesen, aber so sehr ich sie auch hasse, liebe ich diese spannenden Enden in Büchern. Fazit: Das Mädchen aus Feuer und Sturm ist wie ein Rohdiamant, anfangs noch farblos und matt, entwickelt es sich mit der Zeit und wird ein wahres Juwel. Trotz des schwierigen Starts, bekommt das Buch vier Sterne, weil das Ende wirklich unglaublich gewesen ist.