Age of Trinity - Das Licht des Ozeans

Age of Trinity

Psy Changeling Band 17

Nalini Singh

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Age of Trinity - Das Licht des Ozeans

    LYX

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    LYX

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Age of Trinity - Das Licht des Ozeans

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung


Für die Liebe lohnt es sich zu kämpfen

Von einem Attentäter in den Rücken geschossen und dem Tod nur knapp entronnen, erwacht der Anführer des Menschenbundes Bowen Knight aus dem Koma. Doch statt in einem Krankenhaus befindet er sich auf dem Grunde des Ozeans, mitten in einer Stadt der geheimnisvollen BlackSea-Gemeinschaft. Nur ein riskanter und experimenteller Eingriff konnte ihn retten - und noch ist unklar, ob er nicht doch sterben wird. Aber durch seine Nähe zu der Gestaltwandlerin Kaia, die ihn vom ersten Augenblick an in ihren Bann zieht, merkt Bowen, dass es sich lohnt zu kämpfen - nicht nur für die Zukunft der Menschen, sondern auch für sein eigenes Glück.

"SILBERNES SCHWEIGEN packt einen von der ersten Seite und lässt einen nicht mehr los!" FRESH FICTION

Der zweite Band in der AGE-OF-TRINITY-Serie von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Nalini Singh

Produktdetails

Verkaufsrang 24432
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Verlag LYX
Seitenzahl 528
Maße (L/B/H) 18/12,6/4 cm
Gewicht 428 g
Auflage 2. Auflage 2019
Originaltitel Ocean Light
Übersetzer Patricia Woitynek
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0391-1

Weitere Bände von Psy Changeling

Buchhändler-Empfehlungen

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Auch der 2. Band aus der Age of Trinity Reihe von Nalini Singh macht wieder einfach Spaß beim lesen. Auf gewohnte Art und Weise beschreibt die Autorin die tiefen Gefühle ihrer Protagonisten und lässt den Leser daran teilhaben. Ein entspanntes Lesevergnügen für zwischendurch.

Monika Volkmann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Romancefantasy vom Feinsten mit einem guten Schuss Krimi - Nalini Singhs Gestaltwandler-Menschen-Mediale-Welt hat es einfach in sich. Genau das Richtige an einem warmen Sommertag im Garten oder im Winter vor dem Kamin - eigentlich überall

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Endlich geht es weiter
von Christine S. am 08.01.2021

Nachdem Band 01 der zweiten Staffel mit einem bösen Cliffhanger geendet hat, war ich sehr gespannt wie es mit Bowen nach diesem hinterhältigen Attentat weitergeht. Nach seinem wochenlangen Koma erwacht Bowen und ist überrascht nicht in einem Krankenhaus, sondern auf bzw. einer Tiefseestation der BlackSea-Gemeinschaft zu sein. Nu... Nachdem Band 01 der zweiten Staffel mit einem bösen Cliffhanger geendet hat, war ich sehr gespannt wie es mit Bowen nach diesem hinterhältigen Attentat weitergeht. Nach seinem wochenlangen Koma erwacht Bowen und ist überrascht nicht in einem Krankenhaus, sondern auf bzw. einer Tiefseestation der BlackSea-Gemeinschaft zu sein. Nur ein riskanter und experimenteller Eingriff konnte ihn retten und noch ist unklar ob sein Zustand von Dauer ist. Doch die Anziehung zur Wassergestaltwandlerin Kaia lässt Bowen um sein Leben kämpfen und aufgeben ist für den Anführer und Sicherheitschef des Menschenbundes keine Option. Allerdings spielt auch das Konsortium wieder kräftig mit und wir erfahren etwas mehr über das Verschwinden der vielen Wassergestaltwandler und auch über die BlackSea-Gemeinschaft selbst. Wie immer war ich sofort wieder gefesselt und hoffe die Autorin lässt uns nicht zu lange auf den nächsten Band warten.

Wie nach Hause kommen
von Bücher - Seiten zu anderen Welten am 29.03.2020

Mit jedem Band habe ich das gleiche Gefühl: nach Hause kommen. Auch wenn es andere Protagonisten sind, daran ändert sich nie was. Bowen und Kaia haben mir wirklich gut gefallen, ich mochte ihre Art sehr gerne. Aber auch insgesamt hatte die Handlung viele spannende und überraschende Momente. Einzig über den Menschenbund selbst hä... Mit jedem Band habe ich das gleiche Gefühl: nach Hause kommen. Auch wenn es andere Protagonisten sind, daran ändert sich nie was. Bowen und Kaia haben mir wirklich gut gefallen, ich mochte ihre Art sehr gerne. Aber auch insgesamt hatte die Handlung viele spannende und überraschende Momente. Einzig über den Menschenbund selbst hätte ich mir ein paar mehr Einblicke gewünscht. Ich bin aber jetzt schon gespannt, wie es im nächsten Band weitergehen wird.

Geheimnisvolle Wassergestaltwandler treffen auf den faszinierenden Menschenbund!
von BUCHimPULSe aus Dortmund am 03.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

ERSTE SÄTZE DES 1. KAPITELS: Bowen Knight: Status und Aufenthaltsort unbekannt. Laut letztem bestätigten medizinischen Bericht liegt er weiterhin im Koma. Sein Gehirn ist funktionstüchtig, allerdings gibt es trotz aller ergriffenen Maßnahmen keinerlei Indizien für eine Zunahme der Gehirnaktivität. MEINE MEINUNG: Wale, Schil... ERSTE SÄTZE DES 1. KAPITELS: Bowen Knight: Status und Aufenthaltsort unbekannt. Laut letztem bestätigten medizinischen Bericht liegt er weiterhin im Koma. Sein Gehirn ist funktionstüchtig, allerdings gibt es trotz aller ergriffenen Maßnahmen keinerlei Indizien für eine Zunahme der Gehirnaktivität. MEINE MEINUNG: Wale, Schildkröten und Oktopusse sind nicht die einzigen Wassergestaltwandler, auf die der Leser in „Das Licht des Ozeans“ trifft, denn die Autorin Nalini Singh erweitert erneut die komplexe Buchwelt und widmet sich nun endlich der geheimnisvollen BlackSea-Gemeinschaft. Auch der Menschenbund kommt nicht zu kurz und es geht dabei tragisch und romantisch zu. Da es sich zugleich um den 2. Band der Age-of-Trinity-Reihe und den 17. Teil der Psy-Changeling-Serie handelt, sollte man auch alle vorherigen Serienbände kennen. Zwar hat Bowen Knight ein Attentat überlebt, trägt jedoch einen experimentellen Chip in seinem Gehirn, der ihn bei geistigen Angriffen der Medialen schützen soll und nun zu versagen droht, was seinen Tod bedeutet. Als er aus einem Koma auf einer Unterwasser-Station der BlackSea-Gemeinschaft erwacht, erklärt er sich bereit, als Versuchskaninchen an einem waghalsigen Experiment teilzunehmen, um sich und weitere Mitglieder des Menschenbundes vor dem Zerfall des Chips zu retten. Dabei lernt er die faszinierende Köchin Kaia kennen, die auch zum Teil für seine medizinische Betreuung verantwortlich ist. Kaia verhält sich zunächst sehr abweisend gegenüber Bowen, doch nach und nach schafft er es, sich in ihr Herz zu schleichen. Doch ihre Liebe scheint keine Zukunft zu haben, der endgültige Zerfall des Chips rückt immer näher und eine weitreichende Verschwörung, in die auch der Menschenbund verwickelt sein könnte, bedroht das Leben von Gestaltwandlern. Ich habe so lange darauf hin gefiebert, etwas mehr über die BlackSea-Gemeinschaft zu lesen und endlich wurde mein Wunsch erfüllt. Die BlackSea-Gemeinschaft ist ähnlich wie ein Rudel aufgebaut, setzt sich jedoch aus vielen verschiedenen Unterwassertieren zusammen. Die Mitglieder halten dabei ihre Wassergestalt vor Fremden geheim und ich konnte es kaum erwarten zu erfahren, welcher Spezies Kaia angehört. Kaia hat eine große, sympathische Familie, die gegenseitig auf sich achtet und füreinander da ist. Doch schlimme Erfahrungen mit den Menschen lassen Kaia anfänglich sehr reserviert gegenüber Bowen sein. Ich muss gestehen, dass ich zunächst sehr skeptisch war, dass ein Mensch der Protagonist dieses Buches sein wird, denn die Menschen sind in dieser Welt die Unterlegen und waren für meinen Geschmack nie interessant genug. Das hat sich nun jedoch gewaltig geändert, denn Bowen ist ein starker Anführer mit viel Integrität und man bekommt auch tiefe Einblicke in den Menschenbund und lernt neben den Wassergestaltwandlern weitere außergewöhnliche Charaktere kennen. So ist reichlich Stoff für viele weitere Bände vorhanden, die hoffentlich noch folgen werden. FAZIT: In „Das Licht des Ozeans“ wird erneut die komplexe Welt erweitert und der Leser erhält nicht nur tiefe Einblicke in die Gemeinschaft der interessanten Wassergestaltwandler, sondern auch in den Menschenbund mit seinen faszinierenden Mitgliedern. Dabei geht es sehr tragisch und auch romantisch zu.


  • artikelbild-0