Mitternachtsmädchen

Kriminalroman

Ein Nathalie-Svensson-Krimi Band 3

Jonas Moström

(89)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Es geht auch fast ohne Blut ... und ist trotzdem wahnsinnig spannend." Oliver Steuck, WDR 2 Lesen
Uppsala im Frühling: Die Studenten der Universitätsstadt feiern die Walpurgisnacht, als im Hörsaal der Anatomie die Leiche einer blonden Studentin gefunden wird, die eindeutige Würgemale aufweist. Schon zuvor wurden mehrere blonde Frauen überfallen und gewürgt. Genau wie bei der toten Studentin, fehlte allen Opfern der linke Schuh.
Die Polizei will ein Täterprofil erstellen und ruft Psychiaterin Nathalie Svensson zu Hilfe. Zermürbt vom Scheidungskrieg mit ihrem Ex-Mann stürzt Nathalie sich in die Ermittlungen. Denn das Opfer ist die Tochter einer guten Freundin, und ihr ist klar: solange der Täter nicht gefasst wird, ist keine junge Frau in Uppsala sicher.
 
"Jonas Moström schreibt mit einer nie nachlassenden Intensität, die den Leser durch die Nacht treibt." Arne Dahl

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.02.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783843718523
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Midnattsflickor
Dateigröße 2824 KB
Übersetzer Nora Pröfrock, Dagmar Missfeldt
Verkaufsrang 10828

Weitere Bände von Ein Nathalie-Svensson-Krimi

Buchhändler-Empfehlungen

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Serienmörder treibt in Uppsala sein Unwesen und schnell gibt es drei Verdächtige... Hochspannung ohne Ekelfaktor, unbedingt empfehlenswert!

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Walpurgisnacht in Uppsala. Alle sind außer Rand und Band, eine Leiche in der Anatomie, eine scheidumgskriegsmüde Ermittlerin - eine spannende Mischung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
89 Bewertungen
Übersicht
44
32
10
3
0

Mitternachtsmädchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wieselburg am 20.07.2019

Spannend, gute Beschreibung der Charaktere, kann man weiter empfehlen, würde ich wieder lesen....

Solider schwedischer Krimi mit Spannung- gut durchdacht
von mesu am 06.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das schwedische Ermittlerteam der operativen Fallanalyse um Nathalie Svensson u. Johan Axberg hat es mit mehreren Mißbrauchsfällen an jungen Mädchen zu tun. Strukturiert und bestens analytisch aufgestellt, versuchen sie die Verbrechen aufzuklären und den Täter zu ermitteln. Private Probleme und Verstrickungen sind zwar hin... Das schwedische Ermittlerteam der operativen Fallanalyse um Nathalie Svensson u. Johan Axberg hat es mit mehreren Mißbrauchsfällen an jungen Mädchen zu tun. Strukturiert und bestens analytisch aufgestellt, versuchen sie die Verbrechen aufzuklären und den Täter zu ermitteln. Private Probleme und Verstrickungen sind zwar hinderlich aber die eingespielte Einheit lässt sich nicht beirren und hat bald einige Täter im Visier... Eine gut durchdachte und erzählte Geschichte die spannende aber auch unterhaltsame Einblicke in die Ermittlertätigkeit bietet, gepaart mit solider schwedischer Krimikunst. Da macht es Spaß das 512 Seiten umfassende Buch zu lesen. Gelungen und empfehlenswert!

Mehr Spannung erwartet
von Honigmond am 30.05.2019

Zum Buchinhalt: Uppsala im Frühling: Die Studenten der Universitätsstadt feiern die Walpurgisnacht, als im Hörsaal der Anatomie die Leiche einer blonden Studentin gefunden wird, die eindeutige Würgemale aufweist. Schon zuvor wurden mehrere blonde Frauen überfallen und gewürgt. Genau wie bei der toten Studentin, fehlte allen Opf... Zum Buchinhalt: Uppsala im Frühling: Die Studenten der Universitätsstadt feiern die Walpurgisnacht, als im Hörsaal der Anatomie die Leiche einer blonden Studentin gefunden wird, die eindeutige Würgemale aufweist. Schon zuvor wurden mehrere blonde Frauen überfallen und gewürgt. Genau wie bei der toten Studentin, fehlte allen Opfern der linke Schuh. Die Polizei will ein Täterprofil erstellen und ruft Psychiaterin Nathalie Svensson zu Hilfe. Zermürbt vom Scheidungskrieg mit ihrem Ex-Mann stürzt Nathalie sich in die Ermittlungen. Denn das Opfer ist die Tochter einer guten Freundin, und ihr ist klar: solange der Täter nicht gefasst wird, ist keine junge Frau in Uppsala sicher. Mein Leseeindruck: Bei diesem Buch handelt es sich bereits um den 3. Teil einer Reihe um die Ermitterlin Nathalie Svensson. Ich kenne leider die ersten beiden Teile nicht und habe dies auch beim lesen dieses Buches bemerkt, da mir einige Stellen unklar waren, da mir das entsprechende Vorwissen fehlte. Auch hatte ich mir durch den Klappentext viel mehr erhofft, als letztlich an Spannung war, was ich sehr schade finde. Laut Rezensionen zu den Vorgängerbänden sollen diese aber sehr spannend gewesen sein. Nun ja, ich werde sie irgendwann mal selber lesen, um mir ein abschließendes Urteil dazu machen zu können. Dieses Buch hier ist zwar gut geschrieben und es geht auch ordentlich zur Sache, dennoch fehlte mir irgendwie etwas und ich hätte mir einiges mehr an Gänsehaut gewünscht. Mein Fazit: Starker und sehr vielversprechender Klappentext, aber eher nur halbwegs spannende Story. Daher vergebe ich nur 3 Sterne.


  • Artikelbild-0