Meine Filiale

Todeskäfig

Thriller

Ullstein eBooks Band 1

Ellison Cooper

(77)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

13,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Aus diesem Käfig gibt es kein Entkommen
In Washington, D.C. wird ein totes Mädchens gefunden. Ihr Mörder ließ sie in einem Tierkäfig verdursten. Ein Fall für FBI Special Agent Sayer Altair. Endlich bekommt sie die Chance, sich zu beweisen. Aber der öffentliche Druck ist enorm, denn bei dem Opfer handelt es sich um die Tochter eines hochrangigen Senators. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, beginnt eine wilde Jagd durch die Stadt - auf den Spuren eines erbarmungslosen Killers, der sein Werk um jeden Preis vollenden will.
Der erste Fall für Sayer Altair - Brillante Wissenschaftlerin und schonungslose FBI-Agentin
"Düster und mitreißend. Sie werden bis zum bitteren Ende lesen." Lisa Gardner

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 436 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783843718646
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Caged
Dateigröße 3106 KB
Übersetzer Sybille Uplegger
Verkaufsrang 7570

Weitere Bände von Ullstein eBooks

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
56
20
1
0
0

Rasanter und mitreißender Serienauftakt
von Sabsi74 am 31.01.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Auftritt einer neuen und etwas anderen FBI Agentin. Das Besondere an ihr fängt bereits mit dem Namen an, Special Agent Sayer Allastair. Der Name an sich ist schon ungewöhnlich und so scheint auch diese Figur zu sein. In ihrem für uns ersten Fall wird sie gleich auf einen heiklen Fall angesetzt. Die Leiche einer jungen Frau, welc... Auftritt einer neuen und etwas anderen FBI Agentin. Das Besondere an ihr fängt bereits mit dem Namen an, Special Agent Sayer Allastair. Der Name an sich ist schon ungewöhnlich und so scheint auch diese Figur zu sein. In ihrem für uns ersten Fall wird sie gleich auf einen heiklen Fall angesetzt. Die Leiche einer jungen Frau, welche sich als Tochter eines Senators herausstellt, wird tot aufgefunden. Schnell wird Allastair und ihrem Team klar, das war kein Einzelmord. Hinterlassene Hinweise lassen eindeutig auf weitere Opfer schließen. Diese Hinweise legen nahe, dass eventuelle weitere Opfer gerettet werden könnten. Also geben sich Sayer und ihr Team daran diese zu entschlüsseln, selbst wenn sie sich dadurch selber in Gefahr begeben. Ellison Cooper hat mit Agent Allastair eine Figur mit Ecken und Kanten erschaffen. Sie vermittelt dem Hörer (oder Leser) ein deutliches Bild einer Powerfrau, die mit ihren Dämonen zu kämpfen hat. Die privaten Herausforderungen die Allastair nebenbei mit sich selbst ausmachen muss, zeichnen sie als eine reelle Person wieder. Ellison Cooper haucht ihren Nebenfiguren außerdem so viel Leben ein, dass sie den Lauf der Story unterstützen und oft neuen Schwung geben. Gesprochen wird das Hörbuch von Peter Lontzek, der dem ungekürzten Hörbuch die richtige Spannung verleiht. Das Hörbuch war zeitweise so spannend, daß ich mir manchmal mehr Straßenverkehr gewünscht hätte um etwas länger hören zu können. Bei einer so guten Umsetzung eines Hörbuchs fällt es schwer sich zu entscheiden, ob man den nächsten Teil hören oder lesen möchte. Teil 2 jedenfalls wurde auch von Peter Lontzek eingesprochen, daher werde ich Teil 2 hören. Im August 2021 erscheint Teil 3 der Reihe („Toten Schrein“). Abschließend kann ich sagen, ich war begeistert. Für Thriller Fans von mir eine klare Empfehlung für „Todeskäfig“ von Ellison Cooper.

Tolle Kombination aus Wissenschaft und Thriller!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem mir der Zweite Band „Knochengrab“ so gut gefallen hat, und ich trotz Spoiler sehr neugierig auf den ersten Teil war, habe ich nun auch „Todeskäfig“ gehört. Es ist ein bisschen schwierig für mich, das Buch unvoreingenommen zu bewerten, da ich durch den zweiten Teil teilweise schon erheblich gespoilert war. Allerdings i... Nachdem mir der Zweite Band „Knochengrab“ so gut gefallen hat, und ich trotz Spoiler sehr neugierig auf den ersten Teil war, habe ich nun auch „Todeskäfig“ gehört. Es ist ein bisschen schwierig für mich, das Buch unvoreingenommen zu bewerten, da ich durch den zweiten Teil teilweise schon erheblich gespoilert war. Allerdings ist es mein „Fehler“ gewesen, nicht von vorne anzufangen und da ich beide Bücher gehört habe, weiß ich auch nicht, ob zu Anfang des zweiten Print Buches vielleicht sogar darauf hingewiesen wird, dass die Bände eng zusammenhängen und man sie daher in Reihenfolge lesen bzw hören sollte. Also wer wirklich komplett überrascht werden möchte, der sollte doch beim ersten Band starten. Es war schön, Sayer Altair wieder zu hören! Ich finde sie ungeheuer sympathisch und ich mag sie sehr. Es ist schon ungewöhnlich und toll, wie sie auf ihren Motorrad zur Arbeit fährt und ich finde ihre ganze Art sehr erfrischend! Die Geschichte selbst beginnt sehr spannend und man mag sich diese Grausamkeiten, denen die jungen Mädchen ausgesetzt sind gar nicht vorstellen. Die Spurensuche und Entwicklung hat mich wieder sehr gefesselt und ich konnte es gar nicht abwarten weiterzuhören. Weitere Charaktere, die ich vom zweiten Band her schon kannte, werden hier eingeführt und einiges hat sich dann für mich auch noch geklärt. Auch beim „Todeskäfig“ hat mich der Neurowissenschaftliche Aspekt besonders fasziniert, von manchen Sachen hatte ich schon gehört und ich bin von der Kombination Wissenschaft und spannender Thriller völlig begeistert! Ich habe sogar bemerkt, das, obwohl ich schon wusste, wie das ganze ausgeht, wer wohl der Täter ist, es zeitweise wirklich „vergessen“ habe, weil die Geschichte so spannend war und DAS sagt in meinen Augen alles und ist auch der Grund für volle fünf Sterne. Wirklich sehr empfehlenswert!

spannende Geschichte mit überzeugendem Sprecher
von Claudia R. aus Berlin am 04.07.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Klappentext: FBI-Agentin Sayer Altair sucht nach dem Ursprung des Bösen in den verborgensten Winkeln des menschlichen Gehirns. Um Abstand vom Tod ihres Verlobten zu gewinnen, stürzt sie sich in ihre Forschung an den Gehirnen von Serienkillern. Doch dann wird Altair zu einem grausamen Mord in Washington, D.C. gerufen: Ein Mädche... Klappentext: FBI-Agentin Sayer Altair sucht nach dem Ursprung des Bösen in den verborgensten Winkeln des menschlichen Gehirns. Um Abstand vom Tod ihres Verlobten zu gewinnen, stürzt sie sich in ihre Forschung an den Gehirnen von Serienkillern. Doch dann wird Altair zu einem grausamen Mord in Washington, D.C. gerufen: Ein Mädchen wurde in einem Käfig gefangen gehalten und ist dort verdurstet. Der öffentliche Druck ist enorm: Das Opfer ist die Tochter eines hochrangigen Senators. Als klar wird, dass der Killer ein weiteres Mädchen in seiner Gewalt hat, setzt die FBI-Agentin alles daran, ihn noch rechtzeitig zu stoppen. Doch die Spuren führen in eine falsche Richtung, und der Killer scheint ihr stets einen Schritt voraus. Cover: Das Cover hat mich fasziniert und neugierig gemacht. Man sieht die feinen Strukturen zweier Federn, mit den dünnen durchscheinenden Äderchen. Der Hintergrund wirkt faserig, zersplittert. Der Titel ist auffällig in gelb gedruckt. Dieses interessante Cover hat mich aufmerksam und neugierig gemacht. Meinung: Der Sprecher hat mir sehr gut gefallen. Die Stimme fand ich sehr angenehm und auch das Sprechtempo hat sehr gut gepasst. Die Unterschiedlichen Stimmen und Charaktere hat er gut umgesetzt und kann konnte sich gut in die Geschichte und das Geschehen hinein empfinden. Die Geschichte wird spannend erzählt und überrascht mit einigen Wendungen, so dass man teils zuvor auf die falsche Fährte geführt wurde, dennoch hat mir ein wenig der Thrill gefehlt, dieser hatte noch etwas mehr, für meinen Geschmack, vorhanden sein können. Für mich hätte es durchaus noch etwas düstrer, unvorhersehbarer sein können, ein wenig hat die Raffinesse und der gewisse Überraschungsmoment gefehlt. Dennoch war es sehr spannend und sehr unterhaltsam und hat mir sehr gut gefallen, nur das gewisse iTüpfelchen hat mir gefehlt, daher leider nur 4 von 5 Sternen. Fazit: Spannende und unterhaltsame Geschichte mit einem wundervollen überzeugendem Sprecher, der seine Sache sehr gut gemacht hat, aber das iTüpfelchen des Thrills hat leider gefehlt.

  • Artikelbild-0