Der Wichtelstreik oder wie Ida Weihnachten retten musste

Sabine Engel

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


»Aufgrund sehr wichtiger und ganz und gar unvorhergesehener Ereignisse wird sich das Weihnachtsfest dieses Jahr verzögern!« Ida versteht die Welt nicht mehr, als ihr Wunschzettel ungeöffnet mit der Post und dieser Nachricht zurückkommt. Wie sich herausstellt, streiken die Wichtel, der Weihnachtsmann ist verschwunden, und Weihnachten soll dieses Jahr ausfallen. Aber nicht mit Ida, denn für sie gibt es nichts Schöneres als Geschenke zu verpacken, Kekse zu backen und heiße Schokolade unterm Weihnachtsbaum zu schlürfen. Keine Frage, sie muss die Weihnachtsstimmung zurückbringen und das Fest retten.

"Das Abenteuer aus der Wichtelwelt ist lebendig geschrieben für Leser ab acht Jahren, kann aber auch schon eher vorgelesen werden. Dabei überträgt sich garantiert eine geheimnisvolle Stimmung auf den ganzen Advent." Tanja Ochs, Heilbronner Stimme, 01.12.2018"Beim Vorlesen oder Selbstlesen verfliegt die Zeit bis zum Heiligen Abend im Nu." Anette Elsner, Ostthüringer Zeitung, 15.12.2018


Sabine Engel, geb. 1974 in Aachen, studierte Physik, arbeitete nebenbei für verschiedene Tageszeitungen und schrieb populärwissenschaftliche Artikel für Spektrum der Wissenschaft. Nach der Promotion in Kanada kehrte sie nach Deutschland zurück und wandte sich fiktionalen Stoffen zu. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Berlin.





Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-414-82516-2
Verlag Boje
Maße (L/B/H) 21,6/15,9/2,4 cm
Gewicht 383 g
Auflage 1. Auflage 2018
Illustrator Catharina Westphal

Buchhändler-Empfehlungen

Generationswechsel in Himmelspforten

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Irgendetwas stimmt nicht. Es ist der 1. Dezember und dennoch scheint niemand in Weihnachtsstimmung zu sein. Es hängt kein Adventskalender und Idas Eltern haben auch noch überhaupt nicht geschmückt. Aber das Schlimmste ist, dass Idas Wunschzettel ungeöffnet zurückgeschickt wurde. Da kann etwas nicht stimmen. Weihnachten droht in diesem Jahr auszufallen und Ida ist die Einzige, die etwas dagegen unternehmen kann. Zufällig landet sie in Himmelspforten, dem Weihnachtsdorf, doch was sie dort vorfindet ist erschütternd: Der Weihnachtsmann ist verschwunden, die Werkstätten verwaist und die Wichtel sind im Streik. Ein Plan muss her, sonst ist nicht nur dieses Weihnachtsfest in Gefahr. Eigentlich hat man ja den Eindruck, dass Weihnachten jedes Jahr eher beginnt. Pfefferkuchen im August wirken schon manchmal etwas seltsam. Dass es jedoch genauso befremdlich wirkt, wenn selbst im Dezember niemand an die Weihnachtszeit denkt, davon bekommt man in dieser Geschichte eine Ahnung. Die Geschichte von Sabine Engel hingegen ist bestens geeignet, die passende Atmosphäre zu erzeugen. Das Buch eignet sich zum Selbstlesen für Kinder ab der 2./3. Klasse, ist aber auch prima für gemeinsame Vorlesestunden (mit Kindern ab 6 Jahren) geeignet. Wer noch nach einer passenden Lektüre für vorweihnachtliche Schulstunden sucht, wird hier ebenfalls fündig, bietet der „Wichtelstreik“ doch viele Anknüpfungspunkte zum Weitererzählen und Nachdenken. Ein echter Wartezeitverkürzer mit spannender Geschichte. Was will man mehr?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Ein modernes und spannendes Abenteuer zum Vorlesen für eine kurzweilige Adventszeit.
von Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 12.01.2020

"Weihnachten ist das allerschönste Fest im ganzen Jahr! Deswegen ist es ja auch das längste." Inhalt: Ida ist verwundert als ihr Wunschzettel ungeöffnet zurück kommt, versehen mit dem Hinweis "das Weihnachtsfest wird sich in diesem Jahr verzögern" . Was wird nur aus dem Weihnachten wenn die Wichtel streiken? Kein P... "Weihnachten ist das allerschönste Fest im ganzen Jahr! Deswegen ist es ja auch das längste." Inhalt: Ida ist verwundert als ihr Wunschzettel ungeöffnet zurück kommt, versehen mit dem Hinweis "das Weihnachtsfest wird sich in diesem Jahr verzögern" . Was wird nur aus dem Weihnachten wenn die Wichtel streiken? Kein Plätzchenduft, keine Bratäpfel mit heißem Kakao, keine Tannenzweige mit Lichterketten und glitzernden Glaskugeln und kein "Jingle Bells" auf dem Weihnachtsmarkt? Geschenkeauslieferung erst im März oder gar nicht? Das muss ein schlechter Scherz sein. Schnell steht fest: Ida muss das Weihnachtsfest retten! Adventskalender: Es ist erst zum Ende des Buches aufgefallen: Die Geschichte ist in 24 Kapitel eingeteilt plus Epilog und kann daher sehr gut als Adventskalender genutzt werden. Dies passt auch zum Handlungsstrang des Abenteuers, welcher kurz nach dem ersten Advent beginnt. llustrationen: Alle paar Seiten findet sich eine halbseitige schwarz-weiß Illustration, um die Handlung aufzugreifen. Der Zeichenstil gefällt sehr gut und trotz der schwarz-weißen Bleistiftzeichnung sind die Wichtel zauberhaft "rotnasig". Zusätzlich gibt es kleine aber feine Hingucker: Jedes Kapitel wird von einem Wichtel angeführt, auf dessen Mütze oder Pullover die Kapitelzahl prangt. Und auf jeder Seite finden sich neben den Seitenzahlen jeweils zwei kleine Sternchen. Altersempfehlung: ab 5 Jahre (zum Vorlesen) bzw. für geübte Leser Mein Eindruck: Der Schreibstil ist modern und leicht. Das Abenteuer aus Idas Sicht zu erleben, gibt zusätzlichen Schwung. Ida ist eine ganz normale neun drei viertel Jährige, die ihren Alltag mit ihrem großen Bruder Jan und ihren Eltern bestreitet. Doch so normal wie sie selbst sich sieht, ist Ida ganz und gar nicht: ein aufgewecktes und cleveres Mädchen mit großer Abenteuerlust, viel Mut und noch mehr Herz. Die weiteren Charaktere, insbesondere die Wichtel, bei denen man hin und wieder durcheinander kommt, sind ebenfalls liebenswert und bringen den Leser oft zum Schmunzeln. Neben den lustigen Wichteln dürfen natürlich Rentiere nicht fehlen. Doch wo steckt eigentlich der Weihnachtsmann? Da an dieser Stelle nicht zu viel verraten werden soll: es gibt noch eine überraschende Wendung, denn das Leben ist voller Magie und Weihnachten liegt in der Luft! Liebevoll und modern erzählt eignet sich die wundervolle Weihnachtsgeschichte rund um den Wichtelstreik sehr gut zum abentlichen Vorlesen und zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Neben Humor, Spannung und ein wenig Drama kommt das geheimnisvolle und weihnachtliche Element nicht zu kurz. Die Hardcoverausgabe ist mit einem Lesebändchen ausgestattet. Man sieht auch hier die Liebe zum Detail. Fazit: Ein modernes und spannendes Abenteuer mit liebenswerten Charakteren und einer traumhaft beschriebenen Kulisse. Liebe zum Detail lässt sich neben dem roten Lesebändchen auch in den zauberhaften schwarz-weiß Illustrationen der kleinen Wichtel erkennen. Auch wenn die Geschichte mit nur wenigen Zeichnungen ausgestattet ist, was dem empfohlenen Lesealter ab acht Jahren geschuldet sein kann. Ein zauberhaftes Weihnachtsbuch mit 24 Kapiteln zum Vorlesen (Stichwort: Adventskalender) für eine besinnliche Adventszeit und zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest! ... Rezensiertes Buch "Der Wichtelstreik oder wie Ida Weihnachten retten musste" aus dem Jahr 2018

Hervorragendes Buch zum Vorlesen in der Weihnachtszeit - besonders für Grundschulkinder
von einer Kundin/einem Kunden aus Troisdorf am 10.11.2018

Ich lese zurzeit das Buch „Der Wichtelstreik“ meinem ersten Schuljahr vor. Und obwohl bei uns im Rheinland eher das Christkind und nicht der Weihnachtsmann kommt, um die Geschenke zu bringen und in meiner Klasse viele Kulturen aufeinandertreffen, waren die Kinder sofort Feuer und Flamme. Jeden Tag fiebern sie mit, ob Ina es scha... Ich lese zurzeit das Buch „Der Wichtelstreik“ meinem ersten Schuljahr vor. Und obwohl bei uns im Rheinland eher das Christkind und nicht der Weihnachtsmann kommt, um die Geschenke zu bringen und in meiner Klasse viele Kulturen aufeinandertreffen, waren die Kinder sofort Feuer und Flamme. Jeden Tag fiebern sie mit, ob Ina es schafft Weihnachten doch noch zu retten. Das Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen, die Sprache ist sehr bildlich und auf einer Ebene, die die Kinder im Grundschulalter sofort anspricht. Jedes Kapitel birgt viele Erzählanlässe und die liebevollen Illustrationen laden die Kinder dazu ein, selbst Bilder zu ihren Lieblingsstellen zu malen und diese als erste Schreibanlässe zu nutzen. Ein Buch für Kinder und an das Weihnachtswunder glaubende Erwachsene, was die Wartezeit auf das heilige Fest verkürzt…


  • Artikelbild-0