Warenkorb

Der Lesewolf

»Wer wagt es, mich in meinem Schlaf zu stören?« grummelt der Wolf. Es ist ein Vater, der auf einer schattigen Bank unter dem Baum sitzt und seiner Tochter aus einem Buch vorliest. Der Wolf wird neugierig, denn die Geschichte ist so spannend, dass er unbedingt das Ende erfahren will. Aber er hat Pech und Glück zugleich, denn der Vater geht mit seiner Tochter nach Hause, bevor er die Geschichte fertig gelesen. Zum großen Glück für den Wolf ist ihm aber das Buch aus der Tasche gefallen. Jetzt muss der Wolf nur noch jemanden finden, der ihm aus dem Buch vorlesen kann, denn er selber kann leider nicht lesen. Er fragt alle Tiere im Wald, aber sie fürchten sich vor ihm. Alle, außer einem kleinen aber mutigen Hasen, der ihm vorliest und eine Erfahrung macht...

In dieser sympathisch erzählten und liebevoll illustrierten Geschichte geht es um Mut und Vertrauen, um Vorurteile und nicht zuletzt auch um die Macht des Wortes und der Bücher. Es spielt mit der Erwartungs­haltung des Lesers und hinterfragt das Stereotyp des »bösen Wolfs«. Während der ganzen Geschichte fragt man sich, ob der Wolf wirklich ein enthusiastischer Leser ist oder bloß so tut.
Rezension
"Die großformatigen, klaren Illustrationen machen das Bilderbuch auch zum geeigneten Vorlesetext für eine größere Gruppe. Das - pädagogisch ausgerichtete, aber witzig und liebevoll gemachte – kleine Märchen der etwas anderen Art bietet zudem zahlreiche Impulse zur kreativen Nachbereitung: Von der Verknüpfung mit klassischen Märchen und Fabeln bis zum Casting des eigenen Lieblingsbuchs der Zuhörer, das man dem Wolf als Einstiegslektüre empfehlen würde."
Stiftung Lesen, Mediendatenbank Stiftung Lesen

»Bei der Lektüre wechseln sich die Emotionen ab. Man amüsiert sich über den Wolf, der keinen Vorleser findet, man zittert mit dem Hasen, der sich in eine riskante Situation begibt, und man freut sich über die unerwartete Wendung. Die Lesefreude hält von der ersten bis zur letzten Seite an.«
Deborah Mirabel, »Ricochet«, Institut Suisse Jeunesse
Portrait
Bénédicte Carboneill, geb. 1973, sammelte ihre ersten Erfahrungen mit Kindern als Primarschul-Lehrerin und Rektorin in Frankreich. Sie schrieb zunächst für ihre eigenen Kinder, dann für ihre Schüler und hat inzwischen über 30 Bücher in mehreren Ländern publiziert.

Michael Derullieux, geb. 1970, studierte Kunst in Lüttich und publizierte sein erstes Kinderbuch bereits während des Studiums. Seither sind mehrere von ihm illustrierte Bücher erschienen. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Belgien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 8
Erscheinungsdatum 25.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03876-136-5
Reihe Midas Kinderbuch
Verlag Midas Collection
Maße (L/B/H) 28,4/23,3/1 cm
Gewicht 424 g
Abbildungen vierfarbiges Bilderbuch
Auflage Bearbeitet (3. Auflage)
Illustrator Michael Derullieux
Verkaufsrang 7741
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Dieses Bilderbuch ist bezaubernd und muss man einfach lesen! Eine wunderschöne Geschichte über Vertrauen, Mut und Freundschaft und sehr liebevoll gezeichnet :-)

Vom Zauber des (Vor-)Lesens :-)

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine französische Rektorin hat eine gute Idee und schon ist ein geglücktes Bilderbuch für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren entstanden( natürlich ohne den Anteil des Illustrators schmälern zu wollen! ). Wie aus dem grummeligen Wolf, den alle im Wald fürchten, dank eines Hasen der Lesewolf wird, welcher seine Begeisterung fürs Vorlesen allen anderen zuteil werden lässt, macht buchstäblich selber gute Laune. Auch die ansprechenden Bilder, die den Gemütszustand des Wolfes toll in Szene setzen, tragen dazu bei. Und so ist diese liebenswürdige Story nun bereits in der 3.Auflage und kann vielleicht das eine oder andere Kita/Grundschulkind dazu bringen, das Lesen an sich als etwas Schönes zu begreifen und genau wie der Wolf vorher, am Ende der Geschichte "Noch mal" zu rufen. Oder - noch besser- unbedingt selber lesen können zu wollen - eine Fähigkeit, die auch in Zeiten von Netflix, Twitter und Co.immer noch dringend benötigt wird.... Viel Vergnügen mit dem "Lesewolf"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Ein tolles Bilderbuch für jung und alt
von einer Kundin/einem Kunden aus Zäziwil am 12.11.2018

Der grummlige Wolf versteht keinen Spass. Wer weckt ihn aus seinem Schlaf? Ein Vater liest auf einer Bank seiner Tochter eine Geschichte vor. Der Wolf schleicht näher und spitzt seine Ohren. Mitten in der Geschichte ist jedoch für die zwei Menschen Zeit, nach Hause zu gehen. Dies geht ja gar nicht. Wie soll der Wolf jetzt wissen... Der grummlige Wolf versteht keinen Spass. Wer weckt ihn aus seinem Schlaf? Ein Vater liest auf einer Bank seiner Tochter eine Geschichte vor. Der Wolf schleicht näher und spitzt seine Ohren. Mitten in der Geschichte ist jedoch für die zwei Menschen Zeit, nach Hause zu gehen. Dies geht ja gar nicht. Wie soll der Wolf jetzt wissen, wie die Geschichte weitergeht? Zu seinem Glück verliert der Vater das Buch. Hurtig hurtig schnappt sich der Wolf dieses. Aber.. was sind das für Zeichen? Der Wolf kann leider nicht lesen. Da macht er sich auf die Suche nach einem Vorleser. Dies ist als gefährliches Raubtier aber gar nicht so einfach... Das lustige Bilderbuch zieht die Leser und Zuhörer von Anfang an in seinen Bann. Die Zeichnungen und vor allem die Mimik des Wolfes passt wunderbar zur Geschichte. Zuerst etwas gefährlich, zerknirrscht und dann plötzlich schüchtern, bittend und glücklich. Auch die anderen Tiere sind auf den Punkt gebracht. Bénédicte Carboneill hat mit diesem Bilderbuch wunderbar die Themen Vertrauen und Freundschaft verarbeitet. Dass das Lesen sogar einem Wolf wichtig ist, wird die Kinder sicher erheitern. Die Geschichte kommt mit wenigem und einfachen Text aus. Die Sätze sind nicht allzu lang und können auch von Leseanfängern verstanden und gelesen werden. Diese tolle Vorlesegeschichte erhält von mir 5 von 5 Büchern. Ⓒ HerzensangelegenheitBuch www.herzensangelegenheitbuch.blogspot.ch