Meine Filiale

Maigrets Pfeife

Mit einer Reminiszenz an Simenon von Peter Ustinov

Georges Simenon Band 98

Georges Simenon

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

9,90 €

Accordion öffnen
  • Maigrets Pfeife

    Kampa Verlag

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    9,90 €

    Kampa Verlag

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

10,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach einem langen Arbeitstag sitzt Maigret frustriert zu Hause am Boulevard Richard-Lenoir. Seine Lieblingspfeife, noch dazu ein Geschenk von Madame Maigret, ist verschwunden. Maigret denkt nach, was ihm sichtlich schwerfällt, ohne die Bruyèrepfeife im Mund: Vor wenigen Stunden hat ihm eine gewisse Madame Leroy am Quai des Orfèvres eine absonderliche Geschichte von nächtlichen Besuchern in ihrem Haus aufgetischt. Begleitet wurde sie von ihrem Sohn. Hat er die Pfeife entwendet?

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 04.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-311-13101-4
Reihe Georges Simenon. Maigret
Verlag Kampa Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,8/1,5 cm
Gewicht 163 g
Originaltitel La pipe de Maigret
Auflage 1
Übersetzer Karl-Heinz Ott
Verkaufsrang 186244

Weitere Bände von Georges Simenon

Buchhändler-Empfehlungen

Ein kurzer Fall für Maigret

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Ein kurzer Fall für Maigret - der Diebstahl seiner Lieblingspfeife lässt den widerwilligen Kommissar in einem Fall ermitteln, der als Lappalie beginnt und sich im Verlauf der Ermittlungen als echtes Verbrechen entpuppt. Bei 65 Seiten darf man keine komplexe Handlung erwarten, aber die Geschichte ist kurzweilig und unterhaltsam, wenn auch (sie wurde 1947 geschrieben) sehr altmodisch. Die Anhänge von Simenon-Kenner und -übersetzer Karl-Heinz Ott sowie von Peter Ustinov runden dieses schmale Büchlein gelungen ab.

Wo ist sie nur, die Lieblingspfeife?

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein kleines Stück vom großen Werk dieses faszinierenden Autoren. Die Suche nach der Pfeife endet anders als gedacht. Die Neuübersetzungen und neu gestalteten Ausgaben aus dem Kampa Verlag sind echte Schmuckstücke. Es ist ein großer Lesespaß, hier und da mal wieder einen "Maigret" zur Hand zur nehmen und sich von diesen. nur auf den ersten Blick schlichten Geschichten, unterhalten zu lassen.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0