Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sophies Entscheidung

Geliebte oder Sklavin 1

Sophie erwacht eines Tages in einem Verlies. Wie sie aus einem Brief ihrer verstorbenen Großmutter erfährt, soll sie Teil einer exklusiven Gemeinschaft werden und muss dafür durch eine harte Schule. Eine Robinja sein — bedingungslose Hingabe für den attraktiven aber egozentrischen Dorian.
Sie ist der Meinung, da hat sie auch noch ein Wörtchen mitzureden.
Keine Safewords. Keine Kontrolle? In ihrem erotischen Abenteuer lernt Sophie schnell die Regeln und Grenzen dieses Milieus kennen — und wie wenig sie manchmal zählen. Geliebte oder Sklavin, wer entscheidet wirklich?
Portrait
Sascha Flames ist das Pseudonym einer deutschen Romance-, Erotik- und Phantastik-Autorin, die ihre größtenteils erfundenen Geschichten mit ihren Lesern teilen möchte. Mit einem Schuss Humor, einer Prise Action und 100 % Liebe kommt so etwas heraus wie die Reihe "Geliebte oder Sklavin".
Ende 2014 erschien ihr Debüt im Genre Fantasy, sie wusste jedoch, das etwas fehlte. Etwas Düsteres, Geheimnisvolles, Verbotenes. Durch das Gespräch mit einer Arbeitskollegin entstand die Idee zur "Geliebte oder Sklavin"-Serie, wobei am Anfanfang nur vier Teile geplant waren. Je tiefer sie in die dunkle Welt eintauchte, desto mehr Ideen mussten umgesetzt werden.
Geboren wurde die Autorin 1985 und zog in jungen Jahren von einem Ende Deutschlands zum anderen, wo sie den Mann fürs Leben fand.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 220 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783962320270
Verlag Moments
Dateigröße 1229 KB
Verkaufsrang 14.486
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Geliebte oder Sklavin

  • Band 1

    123757798
    Sophies Entscheidung
    von Sascha Flames
    (16)
    eBook
    2,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    128121597
    Dorians Erkenntnis
    von Sascha Flames
    (9)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    139355633
    Catalinas Rache
    von Sascha Flames
    (7)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
15
0
0
1
0

Entscheidungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hof am 04.03.2019

Das Cover hat meine ganze Aufmerksamkeit auf sich gelenkt und zog mich irgendwie magisch an. Man spürt die Anziehungskraft und die Leidenschaft die zwischen den beiden herrscht und doch hat es irgendwie etwas veruchtes. Sie gibt sich ihm einfach hin und er wirkt mit seiner Haltung sehr dominant was... Das Cover hat meine ganze Aufmerksamkeit auf sich gelenkt und zog mich irgendwie magisch an. Man spürt die Anziehungskraft und die Leidenschaft die zwischen den beiden herrscht und doch hat es irgendwie etwas veruchtes. Sie gibt sich ihm einfach hin und er wirkt mit seiner Haltung sehr dominant was genau den Inhalt widerspiegelt. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, denn er war leicht, lebendig und so voller Gefühl. Die Leidenschaft zwischen der Rubinja Sophie und ihrem Vlasnik Dorian ist wahrlich spürbar. Zudem hatte man nie den Eindruck, dass es sich nur um ein Buch über sexuelle Handlungen handelt, sondern geht es dabei um so viel mehr. Ich muss gestehen auch ich war mir erst unsicher ob dass was für mich ist, aber ich bin froh den Sprung gewagt zu haben, denn es ist richtig gut geschrieben und beschrieben was Sophie alles als Rubinja lernt, auch worauf es ankommt und wie es ihr damit geht. Sophie nimmt sich eigentlich kein Blatt vor den Mund. Sie hatte zwar keine leichte Kindheit, aber dennoch verfolgt sie ihre Ziele und weiß was sie will oder vor allem nicht will. Es ist schön zu lesen wie sie sich Dorian, ihren Gefühlen hingibt und sich auf das Abenteuer Stück für Stück einlässt, jedoch ohne sich dabei zu verbiegen. Mutig stellt sie sich der Aufgabe den letzten Willen ihrer Granny zu verfolgen. Dorian ist der Typ, der vor Sophie ziemlich jede Frau hatte. Ich weiß ein ziemliches Klischee. Nein natürlich will er sich nicht in sie verlieben. Er hat  einerseits eine sehr dominante Seite, aber er kann auch ganz anders was immer wieder für Überraschungen sorgte. Diese Unterschiede haben mir besonders gefallen. Ebenso sein gutes Gespür für Sophie und ihre Wünsche in den Spiel der Lust. Die Geschichte hat mich von Anbeginn gefesselt und abgeholt. Man erlebt von Anfang an alles mit ob sich Sophie dazu entscheidet eine Rubinja zu werden, deren Rituale und Bräuche, sowie die Entwicklung zwischen ihr und ihrem Vlasnik. Dabei geht es zwar um die Unterwerfung, doch gefiel mir, dass nichts passierte was der andere nicht möchte. Allerdings ist das Ende sehr schockierend und ich hoffe dass sich Sophie wieder erholen wird. Lange hingen meine Gedanken an diesem emotionalen Buch und hielten mich gefangen. Die Geschichte ist allen zu empfehlen die den Sprung in das ungewisse Lieben und sich auf ein kleines Abenteuer einlassen möchten. Die Protagonisten sind unglaublich präsent und stark ausgearbeitet. Der Schreibstil hat mich hier einfach nur umgehauen, auch wenn ich der Story anfangs skeptisch gegenüber stand.

Ein Buch was die Gefühlswelt auf den Kopf stellt.efühlswelt auf den Kopf stellt.
von Melanie W. am 19.01.2019

Klappentext: Sophie erwacht eines Tages in einem Verlies. Wie sie aus einem Brief ihrer verstorbenen Großmutter erfährt, soll sie Teil einer exklusiven Gemeinschaft werden und muss dafür durch eine harte Schule. Eine Robinja sein — bedingungslose Hingabe für den attraktiven aber egozentrischen Dorian. Sie ist der Meinung, da hat sie... Klappentext: Sophie erwacht eines Tages in einem Verlies. Wie sie aus einem Brief ihrer verstorbenen Großmutter erfährt, soll sie Teil einer exklusiven Gemeinschaft werden und muss dafür durch eine harte Schule. Eine Robinja sein — bedingungslose Hingabe für den attraktiven aber egozentrischen Dorian. Sie ist der Meinung, da hat sie auch noch ein Wörtchen mitzureden. Keine Safewords. Keine Kontrolle? In ihrem erotischen Abenteuer lernt Sophie schnell die Regeln und Grenzen dieses Milieus kennen — und wie wenig sie manchmal zählen. Geliebte oder Sklavin, wer entscheidet wirklich? Zitate: >>Schrei und die findest Erlösung. Blute und du erlebst Leidenschaft. Leide und du empfängst den Schmerz. Erst dann, bist du seiner würdig und kannst sein Herz besitzen.>Seit er dich das erste Mal gesehen hat, gehörst du ihm.>Wenn du erst einmal die Grenze überschritten hast, gibt es kein Zurück mehr.<< Zum Inhalt: Sophie wacht verängstigt in einem Verlies auf und versucht zu verstehen was ihr gerade widerfahren ist – sie wurde entführt. Schnell wird ihr klar gemacht, dass sie bereits als Kind ausgewählt wurde, um in eine exklusive Gesellschaft eingeführt zu werden. Erst nach dem sie den Brief ihrer verstorbenen Großmutter gelesen hat, lässt sie sich auf das Bevorstehende ein. Sie soll wie einst ihre Großmutter, für sechs Wochen ihr bisheriges Leben aufgeben und als Robinja (Sklavin) bei ihrem Vlasnik (Eigentümer) leben, Dorian. Nach diesen sechs Wochen kann sie sich entscheiden: eine Zukunft an der Seite von Dorian oder zurück ihn ihr vorheriges Leben. Von Beginn an hat sich Sophie vorgenommen, diese Zeit schnell hinter sich zu bringen, vielleicht auch ab und an mit Dorian Sex zu haben, aber das war es dann auch, auf keinen Fall wird sie länger als nötig bleiben. Dorian, bekommt immer was er will und akzeptiert kein Nein – er will Sophie nicht nur besitzen, er will sie brechen, denn die beiden teilen eine gemeinsame Vergangenheit. Doch bald schon verhält er sich in Sophies Gegenwart auf eine Art, in der er sich selbst nicht wiedererkennt. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem scheint es zwischen ihnen zu funktionieren – bis ein Besuch in Dorians Nachtclub alles verändert. Meine Meinung: Mit diesem Buch entführt uns Sascha Flames in eine dunkle, erotische Welt – sie mag einem fremd und doch zugleich anziehend sein. Der Schreibstil ist für dieses Genre sehr passend und flüssig zu lesen. Die Kapitel sind aus der Sicht von Sophie, als auch von Dorian erzählt, was ich sehr spannend finde. Zu einem begleitet man Sophie auf ihrer Reise in die Welt der Robinja – wie sie mit ihrer Entscheidung zu kämpfen hat, wie sie mit ihrer vorlauten Art so manches Problem verursacht, welche Gefühle sie in dieser Zeit entwickelt. Zum anderen erfährt man von Dorians Ängsten sich zu sehr auf Sophie einzulassen, sich in dieser Welt zu verlieren – zu weit zu gehen. Gleich mit dem ersten Satz wird man mitten in die Geschichte reinkatapultiert und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Spannung ist von Anfang an gegeben und setzt sich bis zum Ende fort. Angst, Verzweiflung, Leid, Dominanz, Lust, Hingabe, Sinnlichkeit, Vertrauen machen dieses Buch zu einem atemberaubenden Leseerlebnis. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung … Fazit: „Sophies Entscheidung“ ist ein Buch was die Gefühlswelt auf den Kopf stellt. Ich habe gelitten, geweint, gelacht, war Hoffnungsvoll und zum Ende war ich entsetzt, schockiert und traurig – trotz allem würde ich sofort wieder in die Welt der Robinja und Vlasnik eintauchen.

Hammer Story
von Tanja L aus Kiel am 12.12.2018

Das Buch ist fesselt , herb und doch mit dem Gewissen extra . Der Schreibstil ist so locker das man schnell im Geschehen ist. Da es aus beiden sichten geschrieben ist und die Kapitel nicht sehr lang sind behält man den Überblick, immer. Die sprache ist ehrlich und dreckig... Das Buch ist fesselt , herb und doch mit dem Gewissen extra . Der Schreibstil ist so locker das man schnell im Geschehen ist. Da es aus beiden sichten geschrieben ist und die Kapitel nicht sehr lang sind behält man den Überblick, immer. Die sprache ist ehrlich und dreckig aber sehr passend für die Story. Beide Protagonisten haben etwas an sich was mir gefällt . Sophie mit ihrer großen Klappe die sich nichts sagen lässt und dorian, der auf seine Art fantastisch ist auch wenn ich ihn ab und zu mal (besonders am Ende) den Hals umdrehen könnte. Bin gespannt wie es weiter geht ...