Warenkorb
 

Der Apfelblüten-Guru

(gekürzte Lesung)

(3)
Göran Borg hat's nicht leicht: Er vermisst Indien und versinkt zu Hause in Schweden in Schwermut. Da steht – gerade rechtzeitig – eines Tages Yogi vor seiner Tür. Der liebenswerte Inder mischt Malmö (und Göran) ganz schön auf, und als das Angebot kommt, den Sommer im größten Apfelanbaugebiet Schwedens zu verbringen, schleppt er Göran in die Provinz. Dort macht Yogi schnell von sich reden, doch manch engstirnigem Provinzler ist seine subkontinentale Lebensfreude ein Dorn im Auge. Und auch zu Hause in Delhi braut sich ein Gewitter zusammen – zwischen Yogis frischgebackener Ehefrau und ihrer resoluten Schwiegermutter ...
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Christian Baumann
Erscheinungsdatum 30.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783956395086
Verlag Audio Media Verlag
Spieldauer 423 Minuten
Format & Qualität MP3, 423 Minuten, 308.67 MB
Übersetzer Julia Gschwilm
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

B. Schumacher, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der dritte Band um die wunderbare Freundschaft zwischen Göran und Yogi.
Diesmal reist der Inder nach Schweden und bereichert dort die Menschen mit seiner Weisheit.
Macht Spaß!
Der dritte Band um die wunderbare Freundschaft zwischen Göran und Yogi.
Diesmal reist der Inder nach Schweden und bereichert dort die Menschen mit seiner Weisheit.
Macht Spaß!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein bisschen wenig Indien, aber Yogi ist es wie immer wert gehört zu werden
von Elke Seifried aus Gundelfingen am 24.08.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

(0) Ich habe die beiden ersten, witzigen, Indienreisen, die voller toller Eindrücke steckten wirklich mehr als genossen und deshalb habe ich mich sehr auf den dritten Teil und ganz besondere das Wiedersehen mit Yogi gefreut. Zack und schon ist man wie bei Pleiten, Pech und Pannen vor Ort in Indien... (0) Ich habe die beiden ersten, witzigen, Indienreisen, die voller toller Eindrücke steckten wirklich mehr als genossen und deshalb habe ich mich sehr auf den dritten Teil und ganz besondere das Wiedersehen mit Yogi gefreut. Zack und schon ist man wie bei Pleiten, Pech und Pannen vor Ort in Indien und darf Gast auf Yogis Hochzeit sein. Nachdem dort nach Sturz vom Pferd und Ohrfeigen alles ein gutes Ende hat, darf man noch ein paar Tage Flitterwochen machen, die eine oder andere Sehenswürdigkeit streifen, Taj Mahal und seine Entstehungsgeschichte stehen dabei u.s. auf dem Programm. Und dann? Tja dann geht es mit den arbeitslosen, deprimierten Göran recht allein wieder zurück nach Schweden, wo er sich weiter in Selbstmitleid vergräbt und nach seiner Liebe lechzt, bei der er es ebenfalls vergeigt hat. Welch ein Glück, dass Yogi sich auf einer Reise nach Schweden um den Markt für seine indischen Textilien zu sondieren, sich zu einer Stippvisite bei seinem Freund entscheidet. Überraschung ist gelungen und auch wenn Yogi Göran nicht zum Chefverkäufer für seine Schals, Saris und Co machen kann, verleben die beiden in der Villa seiner Mutter und dessen Lebensgefährten als Gärtnerersatz inmitten von Apfelbäumen einen geselligen Sommer. Besuch nicht nur von Görans Familie ist inbegriffen und auch die Suche nach dem Sinn im Leben oder das Mittsommerfest, das natürlich auch mitgenommen werden muss. Der Erzählstil des Autors ist zu großen Teilen wie gewohnt locker, leicht und ich konnte viel schmunzeln, was mir auch dieses Mal wieder gut gefallen hat. Gekonnte Wortspiele fehlen nicht und auch so manch amüsante Szene macht das Hören durchaus zum Vergnügen. Wirklich gelebt hat meine Begeisterung für die Serie aber durch die originellen Charaktere und die tollen Indienbeschreibungen. Klar man ist dieses Mal auch zu zwei Stippvisiten in Indien, trifft auf Hochzeiten auch auf Yogis Mutter Mrs. Takur, die ich mit ihrer Widerborstigkeit so klasse finde und auch Yogis, jetzt Ehefrau Lakshmi, die nicht nur ihm, sondern auch mir ans Herz gewachsen ist. Der Hauptteil der Handlung spielt jedoch in Schweden und auch wenn Yogi mit seiner Art trumpfen, das eine oder andere indisch-ähnliche Essen einführen kann und alle mit seiner einnehmenden Art umgarnt, hat mir hier der Zauber Indiens schon ein wenig gefehlt. Probleme mit rechten Denkern, misslaunigen Schweden, im Tausch dagegen, war nicht so unbedingt das, was ich mir von der Fortsetzung erhofft habe, auch wenn es natürlich auch im Land des Knäckebrots einige Fettnäpfchen und Pleiten gibt, die für Lacher sorgen, wie sich beim Tulpen klauen vom völlig Falschen beobachten lassen oder beim Wellensurfen übel auf dem Grund landen. Am meisten habe ich mich ja aber über ein Wiedersehen mit meinem ganz klaren Favorit Yogendra Singh Takur, oder kurz auch Yogi, gefreut und das habe ich bekommen. Genau wie immer drückt er sich auf amüsante Art und Weise gekünstelt aus, reiht Superlative aneinander, lässt stets Höflichkeit walten und plappert munter vor sich hin. Seine Lebensfreude und sein Optimismus, denn es gibt für jedes Problem auch eine Lösung, steckt beim Hören so richtig an. Für Göran hat Yogi der Himmel geschickt, denn gerade wieder einmal an einem äußerst tiefen Punkt im Leben angekommen, sorgt der Freund für Durchblick und hilft ihm wieder auf die Beine, klar das freue ich mich auch für ihn. Bleibt zu hoffen, dass die Tendenz positiv bleibt und es das nächste Mal wieder nach Indien geht, wenn es jetzt in Schweden wieder läuft. Hoffentlich sind bis dahin auch noch nicht alle Gewitter am Horizont verzogen, die sich über Amma und ihrer frischgebackenen Schwiegertochter, im Hintergrund zusammengebraut haben, da wäre ich doch zu gerne auch live mit dabei gewesen. Christian Baumann hat mich bei den ersten beiden Lesungen schon bestens unterhalten und ich habe ihm auch dieses Mal wieder super gerne gelauscht. Er hat nicht nur für Yogi die perfekte Stimme und den passenden Slang parat, sondern auch für alle anderen Darsteller. Er gibt ihnen Profil, schafft es die Pointen der geschickt herauszuarbeiten und macht das Hören deshalb zum Vergnügen. Alles in allem hat mir zwar Indien gefehlt und meine Begeisterung ist nicht ganz so groß wie bei den ersten beiden Folgen, aber ein Wiedersehen mit Yogi macht es trotzdem zu einem amüsanten Vergnügen, sodass ich als Fan gerade noch fünf Sterne vertreten kann.

Wunderbares Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Frauenfeld am 12.07.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich bin kein grosser Leser, da ich momentan aber Zeit habe, hab ich mich wider mal ein Buch gewagt. Das Buch hat mich so gepackt dass ich es in 4 Tagen gelesen habe. Sehr gut uns spannend geschrieben, immer wider sehr sehr lustig und manchmal auch sehr tiefgründig. Unbedingt lesen!!