Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen

Iron Flowers Band 2

Tracy Banghart

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie haben alles verloren.

Doch sie kämpfen weiter.

Denn das Schicksal aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

Atemberaubende Spannung, mitreißende Gefühle und der Kampf gegen Unterdrückung: der zweite und abschließende Band der fulminanten Serie!

Hochwertig ausgestattet mit Schutzumschlag und Silberfolienveredelung

Die Bände der zweiteiligen Serie:

Band 1: »Iron Flowers – Die Rebellinnen«

Band 2: »Iron Flowers – Die Kriegerinnen«

Der zweite Band ist kaum aus den Händen zu legen. [...] Ein reines Lesevergnügen mit Liebe, Kampf und vielen Werten, die wirklich perfekt eingearbeitet wurden.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5562-9
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/3,8 cm
Gewicht 644 g
Originaltitel Queen of Ruin
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Anna Julia Strüh
Verkaufsrang 41049

Weitere Bände von Iron Flowers

Buchhändler-Empfehlungen

Barbara Albrecht, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Die Frauen haben sich gewehrt, die Insel befreit und sind auf dem Weg in die Königsstadt. Es geht nicht ohne Blutvergiessen und Tote, die Kämpfe sind brutal, aber das Ende versöhnlich. Gelungener Zweiteiler.

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Das große Finale. Dieses Buch strotzt nur so vor starken Frauen, die für eine bessere Welt kämpfen. Absolut großartig! Spannend, romantisch und mitreißend. Lest "Iron Flowers"!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
20
14
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Kampf der Schwestern Serina und Nomi geht weiter! Serina hat es geschafft eine Rebellion auf der Gefängnisinsel anzuzetteln und muss nun entscheiden, wie es mit den Frauen auf der Insel weiter gehen soll: Sollen sie auf der Insel bleiben? Nach Azura fliehen? Oder nach Veridia zurückkehren und dort für ihre Rechte kämpfen? Wä... Der Kampf der Schwestern Serina und Nomi geht weiter! Serina hat es geschafft eine Rebellion auf der Gefängnisinsel anzuzetteln und muss nun entscheiden, wie es mit den Frauen auf der Insel weiter gehen soll: Sollen sie auf der Insel bleiben? Nach Azura fliehen? Oder nach Veridia zurückkehren und dort für ihre Rechte kämpfen? Währendessen ist Nomi ebenfalls unterwegs zur Gefängnisinsel. Nomi ahnt nicht, was sie dort erwartet. Von Selbstvorwürfen und Reue geplagt, hat sie nur einen Gedanken: Rache! Werden die zwei Schwestern den Kampf gegen die Unterdrückung gewinnen? Spannend bis zur letzten Seite! Ab 14 Jahren

Gute Abschluss
von Anjelika / Chilly´s Buchwelt am 29.06.2021

Cover: Wieder ein toller Blickfang, welches perfekt zum ersten band passt. Meinung: Wir starten genau dort, wo der erste Band geendet hat. Dadurch das ich die beiden direkt hintereinander lesen konnte, war ich natürlich sofort wieder voll drin. Die Autorin hat wieder zu jedem Kapitelabschluss einen kleinen Cliffhanger fü... Cover: Wieder ein toller Blickfang, welches perfekt zum ersten band passt. Meinung: Wir starten genau dort, wo der erste Band geendet hat. Dadurch das ich die beiden direkt hintereinander lesen konnte, war ich natürlich sofort wieder voll drin. Die Autorin hat wieder zu jedem Kapitelabschluss einen kleinen Cliffhanger für uns parat, sodass man das Buch wieder kaum aus der Hand legen konnte, weil man wissen wollte, wie es weiter geht. Auch der Schreibstil lädt quasi zum Lesen von vielen Seiten ein, denn dieser ist sehr einfach gehalten, wodurch ich einen sehr guten Lesefluss hatte. Wie auch im vorherigen Band lesen wir auch im Finale abwechselnd aus der Perspektive von Serina und Nomi. Die Liebesgeschichte zwischen Nomi und dem Prinzen ist einfach nicht optimal umgesetzt. Hier mangelt es einfach an Authentizität und tiefe, hier hätten es mehr Seiten gebraucht. Das wir Renzo ein bisschen mehr kennenlernen konnten, hatte mich gefreut, doch dies war wieder einfach zu wenig. Die Geschichte zwischen Val und Serina fand ich etwas besser und nachvollziehbarer umgesetzt. Die Kritikpunkte von Band 1 sind leider auch im Finale die gleichen. Das Tempo fand ich stellenweise wieder viel zu schnell, wodurch es oberflächlich blieb. Ich hatte gehofft, dass den Nebencharakteren im Finale noch etwas mehr Tiefe gegeben wird, aber leider blieben die meisten blass. Einige haben die Protagonistinnen sehr ins Herz geschlossen, ohne dass mal wirklich auf ihnen näher eingegangen wurde. Schade. Das Ende gefiel mir ganz gut, ich finde, dieses kann man als Abschluss so gut hinnehmen. Fazit: Auch im finalen Band fehlte es auf jeden Fall nicht in an Spannung, denn diese wurde stets aufrechterhalten. Ich fand es wieder toll aus der Perspektive beider Protagonistinnen zu lesen. Tatsächlich kann ich mich der Kritik an Nomi auch nicht so ganz anschließen, ich mochte beide sehr gern, wobei sie eben unterschiedlich sind. Leider sind die Kritikpunkte aus dem ersten Band geblieben. Das Tempo der Geschichte war mir an vielen Stellen wieder zu zügig, wodurch einiges einfach oberflächlich wirkt. Auf die Nebenfiguren wurde quasi gar nicht eingegangen, sodass diese einfach blass wirkten. Trotz der ganzen Kritik war die Grundgeschichte megainteressant und spannend. Auch das Ende gefielt mir gut, sodass dies Buch dennoch ein gelungener Abschluss ist und ich die Dilogie Empfehlen kann.

von einer Kundin/einem Kunden aus Vaihingen am 11.01.2020
Bewertet: anderes Format

Sehr spannende und aktive Handlung wenn auch etwas zu schnelllebig. Obwohl nicht ganz so gut wie Band 1, durchaus ein würdiges Ende. Nicht zu vorhersehbar, und ein Ende das sogar Raum für eigene Interpretationen lässt.


  • Artikelbild-0