Warenkorb
 

Iron Flowers 2 - Die Kriegerinnen

Iron Flowers 2

Sie haben alles verloren.
Doch sie kämpfen weiter.
Denn das Schicksal aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen - gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

Atemberaubende Spannung, mitreißende Gefühle und der Kampf gegen Unterdrückung: der zweite und abschließende Band der fulminanten Serie!

Hochwertig ausgestattet mit Schutzumschlag und Silberfolienveredelung

Die Bände der zweiteiligen Serie:
Band 1: "Iron Flowers - Die Rebellinnen"
Band 2: "Iron Flowers - Die Kriegerinnen"
Portrait
Banghart, Tracy
Als bekennender Fan der Serie 'The 100' hat Tracy Banghart mit ihren E-Book-Serien 'Rebel Wings' und 'By Blood' irgendwann angefangen, selbst Stoffe mit starken Frauenfiguren zu erschaffen und so eine große Fangemeinde gewonnen. Sie wuchs in Maryland, USA auf, studierte in England Buchwissenschaften und lebt heute auf Hawaii.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 23.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5562-9
Verlag Fischer Sauerländer
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/3,8 cm
Gewicht 643 g
Originaltitel Queen of Ruin
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Anna Julia Strüh
Verkaufsrang 3.160
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Iron Flowers

  • Band 1

    83641633
    Iron Flowers - Die Rebellinnen
    von Tracy Banghart
    (141)
    Buch
    16,99
  • Band 2

    124574677
    Iron Flowers 2 - Die Kriegerinnen
    von Tracy Banghart
    (26)
    Buch
    17,00
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Der fantastische Abschlussband begeistert wie schon der Vorgänger mit spannenden Wendungen, starken Charakteren und einer ausgeklügelten aber nicht dominanten Romanze. Genial!!! Der fantastische Abschlussband begeistert wie schon der Vorgänger mit spannenden Wendungen, starken Charakteren und einer ausgeklügelten aber nicht dominanten Romanze. Genial!!!

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Lang ersehnt und endlich da. Muss auf jeden Fall gelesen werden. Lang ersehnt und endlich da. Muss auf jeden Fall gelesen werden.

„Der Widerstand regt sich“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Nachdem Nomi, Maris und Malachi auf der Insel angekommen sind, finden die eine Gruppe rebellischer Frauen vor, mit Selena als Anführerin. Eine Rebellion ist auf der Gefängnisinsel gestartet und bald wird sie das ganze Land infizieren.
Der zweite Teil war noch besser, aufregender, spannender und emotionaler als der erste Teil. Die Geschichte hat für mich zumindest eine völlig neue Wendung erlebt und ich fand es interessant auch mal andere Facetten von Selena und Nomi zu erleben.
Ein absolut gelungenes Finale.
Nachdem Nomi, Maris und Malachi auf der Insel angekommen sind, finden die eine Gruppe rebellischer Frauen vor, mit Selena als Anführerin. Eine Rebellion ist auf der Gefängnisinsel gestartet und bald wird sie das ganze Land infizieren.
Der zweite Teil war noch besser, aufregender, spannender und emotionaler als der erste Teil. Die Geschichte hat für mich zumindest eine völlig neue Wendung erlebt und ich fand es interessant auch mal andere Facetten von Selena und Nomi zu erleben.
Ein absolut gelungenes Finale.

„Iron Flowers 2 “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der zweite und abschließende Teil der Reihe, lässt keine Wünsche übrig. Das Ende der Geschichte ist schlüssig und spannend geschrieben. Ein Großteil des Buches dreht sich um die Flucht von der Insel. Ich hätte mir am Ende stattdessen lieber einen etwas spektakuläreren Showdown gewünscht, trotzdem bin ich zufrieden.
Die Beziehung der Schwestern zueinander und ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte sind absolut realistisch geschrieben und es ist spannend zu sehen, wie am Ende doch alles ganz anders kommt, als sie es am Anfang geplant hatten.
Absolute Leseempfehlung. Die Reihe zeigt, dass eine gute Geschichte auch mit wenig Bänden auskommt. Es ist erfrischend mal wieder nach 2 Büchern ein Ende vorliegen zu haben, mit dem man super abschließen kann.
Der zweite und abschließende Teil der Reihe, lässt keine Wünsche übrig. Das Ende der Geschichte ist schlüssig und spannend geschrieben. Ein Großteil des Buches dreht sich um die Flucht von der Insel. Ich hätte mir am Ende stattdessen lieber einen etwas spektakuläreren Showdown gewünscht, trotzdem bin ich zufrieden.
Die Beziehung der Schwestern zueinander und ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte sind absolut realistisch geschrieben und es ist spannend zu sehen, wie am Ende doch alles ganz anders kommt, als sie es am Anfang geplant hatten.
Absolute Leseempfehlung. Die Reihe zeigt, dass eine gute Geschichte auch mit wenig Bänden auskommt. Es ist erfrischend mal wieder nach 2 Büchern ein Ende vorliegen zu haben, mit dem man super abschließen kann.

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Essen

Packend wie der 1.Bd. Konnte nicht aufhören zu lesen. Die Entwicklung der Schwestern ist einfach faszinierend. Man fragt sich, was man eigentlich selbst im Leben erreichen will. Packend wie der 1.Bd. Konnte nicht aufhören zu lesen. Die Entwicklung der Schwestern ist einfach faszinierend. Man fragt sich, was man eigentlich selbst im Leben erreichen will.

„Starke Frauen - starke Entscheidungen...“

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein äußerst gelungener zweiter Band! Gerade die zweite Hälfte des Buches war besonders mitreißend geschrieben, die Handlungen haben sich beinahe überstürzt. Großartig!

Insgesamt fand ich dennoch den ersten Band besser, denn gerade am Anfang des zweiten Teils braucht die Story eine Weile um richtig Fahrt aufzunehmen. Hat man diesen Punkt erst einmal überschritten, hat man mit Iron Flowers einen wunderbar kurzweiligen Jugendbuch-Zweiteiler der einen fesselt und das alles mit einem Hauch Romantik!
Ein äußerst gelungener zweiter Band! Gerade die zweite Hälfte des Buches war besonders mitreißend geschrieben, die Handlungen haben sich beinahe überstürzt. Großartig!

Insgesamt fand ich dennoch den ersten Band besser, denn gerade am Anfang des zweiten Teils braucht die Story eine Weile um richtig Fahrt aufzunehmen. Hat man diesen Punkt erst einmal überschritten, hat man mit Iron Flowers einen wunderbar kurzweiligen Jugendbuch-Zweiteiler der einen fesselt und das alles mit einem Hauch Romantik!

„So viel mehr, als man erwartet!“

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Von wegen "Die Tribute von Panem" meets "Selection" - "Iron Flowers" ist noch so viel mehr!
So tolle Frauenfiguren habe ich schon lange nicht mehr in einem Jugendbuch gesehen. Serina und Nomi entwickeln sich fantastisch und lenken die Handlung. Trotzdem ist nichts vorhersehbar - ein fantastisches Finale dieser Dilogie! Schade, dass die Geschichte damit vorbei ist ...
Von wegen "Die Tribute von Panem" meets "Selection" - "Iron Flowers" ist noch so viel mehr!
So tolle Frauenfiguren habe ich schon lange nicht mehr in einem Jugendbuch gesehen. Serina und Nomi entwickeln sich fantastisch und lenken die Handlung. Trotzdem ist nichts vorhersehbar - ein fantastisches Finale dieser Dilogie! Schade, dass die Geschichte damit vorbei ist ...

Kristin Pein, Thalia-Buchhandlung Weimar

Ganz weit oben auf meiner Favoritenliste - Iron Flowers überzeugt mit fantastischen Charakteren und einer packenden Story voller Wendungen, die trotzdem einer Linie folgt. Top! Ganz weit oben auf meiner Favoritenliste - Iron Flowers überzeugt mit fantastischen Charakteren und einer packenden Story voller Wendungen, die trotzdem einer Linie folgt. Top!

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Das große Finale. Dieses Buch strotzt nur so vor starken Frauen, die für eine bessere Welt kämpfen. Absolut großartig! Spannend, romantisch und mitreißend. Lest "Iron Flowers"! Das große Finale. Dieses Buch strotzt nur so vor starken Frauen, die für eine bessere Welt kämpfen. Absolut großartig! Spannend, romantisch und mitreißend. Lest "Iron Flowers"!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
15
10
1
0
0

Von einer Grace zur Rebellin, von einer Rebellin zur Kriegerin
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2019

Wie sehr habe ich mich auf diesen zweiten Teil von Iron Flowers gefreut, und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Nomi und Serina müssen weiter um ihre Freiheit und die aller Frauen in Viridia kämpfen, werden sich ihre Wünsche und Hoffnungen erfüllen? Das Finale um den mutigen Kampf dieser... Wie sehr habe ich mich auf diesen zweiten Teil von Iron Flowers gefreut, und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Nomi und Serina müssen weiter um ihre Freiheit und die aller Frauen in Viridia kämpfen, werden sich ihre Wünsche und Hoffnungen erfüllen? Das Finale um den mutigen Kampf dieser Frauen hat mich gefesselt und ich bin völlig begeistert von diesem fulminanten Zweiteiler. Ein unbedingtes Muss für Fans von starken Heldinnen, nicht nur für Jugendliche.

Mit ein paar Schwächen
von Faltine am 19.03.2019

Meine Meinung: Das Cover ist wieder wunderschön und die silberne Veredlung ist ein richtiger Hingucker. Außerdem passt es sehr gut zum ersten Band. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge und werden wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Obwohl der erste Band jetzt schon einige Zeit zurückliegt, fiel mir der der Einstieg... Meine Meinung: Das Cover ist wieder wunderschön und die silberne Veredlung ist ein richtiger Hingucker. Außerdem passt es sehr gut zum ersten Band. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge und werden wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Obwohl der erste Band jetzt schon einige Zeit zurückliegt, fiel mir der der Einstieg hier sehr leicht. Das kam vor allem durch den tollen Schreibstil der Autorin und auch wie sie es geschafft hat, wichtiges aus dem ersten Teil, ganz nebenbei als Rückblick noch mal mit einfließen zu lassen – so hatte ich auch keine Schwierigkeiten mich an alles zu erinnern. Der Verlauf war klar und nachvollziehbar, doch teilweise gab es ein paar Schwächen für mich. Den Anfang fand ich sehr gelungen, dich dann zieht es sich etwas – trotzdem gab es einige überraschende Wendungen. Dieses Mal hat mich die Story auch nicht auch noch an andere Werke erinnert, sondern stand ganz für sich selbst. Auch emotional konnte mich die Autorin abholen. Nur das Ende kam mir dann etwas zu schnell und ich fand es auch etwas oberflächlich – so als hätte es keine Zeit und Seiten mehr gegeben. Das fand ich sehr schade, doch alles in allem hat mir auch der zweite Band gut gefallen, wenn auch nicht so stark wie der Erste. Nomi und Serina haben ja schon im ersten Teil eine starke Entwicklung durchgemacht und das wird in diesem Band noch einmal gesteigert. Nomi leidet natürlich unter ihren Schuldgefühlen und die Kämpfe sind auch nicht spurlos an Serina vorbei gegangen. Auf mich wirkte das sehr authentisch und ich hatte keinerlei Probleme dabei, mich in die beiden hineinzuversetzen. Für mich, trotz einiger Schwächen, ein guter Abschluss für diese interessante Geschichte – für Fans ein Muss!

Kriegerinnen wurden geboren um für die Rechte der Frauen zu kämpfen..
von Diana Maslina aus Bamberg am 10.03.2019

Meinung Es war zwar schon etwas her, seit ich den ersten Teil gelesen habe, aber ich konnte mich sofort wieder in die Geschichte hineinbringen. Am Anfang musste ich natürlich noch mal angestrengt nachdenken, wer diese Personen jetzt sind. Also nicht Nomi, Serina, die Prinzen oder Val, aber die anderen Personen,... Meinung Es war zwar schon etwas her, seit ich den ersten Teil gelesen habe, aber ich konnte mich sofort wieder in die Geschichte hineinbringen. Am Anfang musste ich natürlich noch mal angestrengt nachdenken, wer diese Personen jetzt sind. Also nicht Nomi, Serina, die Prinzen oder Val, aber die anderen Personen, wie die Frauen von der Insel, denn von ihnen gab es Einige und deshalb war es zuerst etwas schwer sich zu erinnern, wer wer war. Aber danach ging alles ganz flüssig. Manche Sachen, die im ersten Teil dran kamen, wurden dann extra noch einmal erwähnt, was ich super fand. Das hat mir sehr geholfen mich wieder in die Geschichte zu bringen. Ich muss wirklich sagen, dass mir der zweite Teil besser gefallen hat als der erste, weil beim ersten Teil die zwei Schwestern noch etwas naiv und nicht so stark waren wie im zweiten. Serina hatte im ersten Teil schon eine gewaltige Entwicklung zur Kriegerin, während Naomi die ganze Zeit manipuliert wurde. Im zweiten Teil hatte dann Naomi ihre gewaltige Entwicklung zur Kämpferin. Ich gestehe, dass ich Serina mehr mag als Naomi.. Kein Ahnung warum, aber ich bewundere Serina einfach viel mehr. Vielleicht, weil sie ihr ganzes Leben verwöhnt wurde und nie einen Ton des Protestes ausgestoßen hat. Und dann plötzlich die Anführerin einer Gruppe starker Kriegerinnen war und eine Revolution in die Wege geleitet hat. Ja, ich glaube das sind die Gründe warum ich sie mehr bewundere als ihre Schwester. Sie hat mich einfach nur begeistert und im ersten Teil auch überrascht. Das heißt jetzt nicht, dass ich Naomi nicht bewundere, sondern bloß nicht so stark wie ihre Schwester. Naomi ist aber auch eine Kämpferin, bloß in einer anderen Weise als Serina. Sie hat Intrigen und einen Mordversuch überlebt. Ja, sie hat im ersten Teil den großen Fehler begangen und dem falschen Bruder vertraut, aber woher sollte sie es auch wissen? Er hat sie wirklich sehr gut manipuliert! Das hat sie aber bloß stärker gemacht und da sie schon immer eine Rebellin war, hat nicht viel gefehlt, dass sie sich rächen wollte. Naomi hat anders als Serina schon immer protestiert, dass Frauen nicht die gleichen Rechte haben, wie Männer bzw. überhaupt keine. Deshalb mochte ich sie am Anfang des ersten Teils auch mehr als Serina. Dank ihrer rebellischen Seite wollte sie ihren Fehler, welcher Malachi, dem Kronprinzen, viel gekostet hat, wieder gut machen. Das habe ich an ihr stark bewundert. Die Liebesgeschichten im Buch haben mich auch total begeistert*-* Vor allem die Beziehung zwischen Serina und Val liebe ich!!! Sie sind so süß zusammen und ich finde es toll, dass er sie von Anfang an unterstützt hat und ihr Kraft im Gefängnis gegeben hat. Ihre Liebe ist einfach nur bezaubernd. Und zum Glück hat Serina ihn kennengelernt, weil ich bezweifle, dass sie einem anderen Mann nach ihren Erfahrungen jemals vertraut hätte. Aber Val war von Anfang an an ihrer Seite und konnte sie dadurch überzeugen, dass es auch "richtige Männer gibt! Die zweite Liebesgeschichte war zwischen Naomi und Malachi (Wer hätte das gedacht;) ) Schon im ersten Teil hat man die Anziehungskraft zwischen den beiden bemerkt, aber weil Naomis Kopf mit Lügen gefüllt war, hatte sie sogar Schuldgefühle, weil sie Gefühle für ihn hatte... Nach ihrem Verrat rechnet man nicht, dass zwischen den beiden etwas laufen wird. Aber vielleicht doch -Wenn ihr es wissen wollt, dann solltet ihr das Buch selbst lesen. Dann gab es aber auch noch eine dritte Liebesgeschichte, die ich wirklich nicht erwartet hätte. Und zwar zwischen Maris, einer Grace vom Thronprinzen, und Helena, einer der gefangenen Frauen der Insel. Ich wusste zwar, dass Maris eine Geliebte hatte und das ihre Beziehung von ihrem Vater verboten wurde und er sie als Grace vor geschickt hat, aber nicht das Helena auf der Insel gefangen ist. Das sie sich wieder fanden, fand ich wirklich toll und es ist auch eher ungewöhnlich bei Autoren/innen, dass sie über mehr als zwei Paare schreiben, deshalb war ich auch so positiv überrascht. Auch im zweiten Teil mussten beide Schwestern viel kämpfen. Besonders Serina im wörtlichen Sinn kämpfen. Ich finde es immer noch bewundernswert, wie sie als Anführerin eine ganze Gruppe Kämpferinnen führt. Die Geschichte ist es auf jeden Fall wert gelesen zu werden. Besonders das Ende hat mir wirklich gut gefallen, obwohl ich hier sagen muss, dass ich enttäuscht bin, dass man nicht erfährt, wie es weiter geht. Wenigstens mit einem Epilog, der nur ein paar Seiten lang sein hätte. Ich hätte gerne gewusste, wie es mit den Schwestern weiter gehen würde. Aber ansonsten war das Buch wirklich gut. Am meisten liebe ich, dass das Buch darum geht, dass Frauen um ihre Rechte kämpfen und sich durch nichts unterkriegen lassen. Sie zeigen, dass sie kämpfen können! Besonders für ihre Rechte und nicht so schwach und hilflos sind, wie die Männer gedacht oder vielleicht sogar gehofft haben.. Ich finde dieses Buch dient als Motivation für die heutige Zeit, damit Frauen mehr für ihre/unsere Rechte kämpfen!! Ja, bei uns ist es nicht so extrem wie in dieser Reihe, aber warum sollten wir es akzeptieren, dass Männer bevorzugt werden?! Was macht sie besser? Nichts! Also warum werden wir dann benachteiligt, auch wenn es nur kleine Dinge sind? Ich finde dieses Buch so genial, weil die Frauen darin kämpfen! Wir sollten auch anfangen zu kämpfen. Oder was nützt es uns, dass ein paar Frauen politisch an der Macht sind, wenn sie nichts dafür unternehmen, dass Frauen mehr Rechte bekommen? Ich liebe diese Reihe! Schreibstil Der Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut. Vor allem, dass die Kapitel immer abwechselnd aus der Sicht von Naomi und Serina erzählt werden. Denn dadurch kann man die Geschichte perfekt aus der Sicht beider Schwestern verfolgen. Fazit Wie immer, kann ich nur sagen, dass jeder Mensch eine andere Meinung zu einem Buch hat, deswegen kann ich jetzt nicht sagen, ob ihr das Buch genauso lieben werdet wie ich. Ich empfehle euch diese Reihe sehr und gebe diesem Buch mehr als 5 Sterne