Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schmitts Hölle - Verrat.

Ein Thriller mit Sibel Schmitt

Das Verbrechen. Und eine starke Frau. Ein Mädchen wird entführt, ein Mann ermordet, eine Zeugin schwebt in Lebensgefahr. Wie kann Sibel Schmitt sie retten? Ein Führer des "Nationalen Widerstands" taucht ab und zieht in den Krieg. Wer sind seine Hintermänner? Sie ist schön, kämpft allein. Die Boulevardpresse nennt Sibel Schmitt "Berlins taffste Polizistin". Ihre Gegenspieler schrecken nicht einmal vor Massenmord zurück. Wem kann sie trauen? Wird sich die LKA-Ermittlerin mit den türkischen Wurzeln mit den Dämonen ihrer traumatischen Vergangenheit arrangieren müssen? Lesermeinungen: "Schmitt - ein faszinierender Charakter." "Schon ihretwegen lohnt die Lektüre." "Das Buch ist schnell, reich an Aktualität." "Action von der ersten bis zur letzten Seite - der Leser wird auf eine wilde Fahrt mitgenommen."
Portrait
Joachim Widmann ist ein Berliner Medienmanager und Journalist. Er war unter anderem Chefredakteur einer Nachrichtenagentur und einer Regionalzeitung und ist heute Mitinhaber und Leiter zweier Journalistenschulen.

Nach zwei Sachbüchern war "Schmitts Hölle - Verrat" sein erster Roman.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 230 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739419176
Verlag Via tolino media
Dateigröße 931 KB
Verkaufsrang 54.416
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Etwas überzogen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 15.11.2018

Die Bücher über Sibel Schmitt sind gut zu lesen und sind auch spannend, aber etwas überzogen. Herr Widmann unterstellt der Bundesregierung, dass keiner darin nicht korrupt ist. Auch wüsste ich niemanden, der so zäh ist wie Schmitt. Mit den Verletzungen, die er die Protagonistin erleiden lässt, kann Keiner solche... Die Bücher über Sibel Schmitt sind gut zu lesen und sind auch spannend, aber etwas überzogen. Herr Widmann unterstellt der Bundesregierung, dass keiner darin nicht korrupt ist. Auch wüsste ich niemanden, der so zäh ist wie Schmitt. Mit den Verletzungen, die er die Protagonistin erleiden lässt, kann Keiner solche Kämpfe durchstehen. Ansonsten gut geschrieben und wirklich spannend. Eine Fortsetzung wäre nicht schlecht, aber weniger wäre vielleicht mehr was die Schmitt angeht.