Meine Filiale

Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.

(ungekürzte Lesung)

Karen Hamilton

(8)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Perfect Girlfriend - Du kannst ihr nicht entkommen

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Blanvalet

Paperback

15,00 €

Accordion öffnen
  • Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 10,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist die perfekte Freundin. Sie würde alles für dich tun ... Du kannst ihr nicht entkommen.

Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. Sie sind füreinander bestimmt, da ist Juliette sich absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt – und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss ... Fragil und doch abgrundtief böse gelesen von Nora Waldstätten

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Nora Waldstätten
Spieldauer 720 Minuten
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Verlag Random House Audio
Format & Qualität MP3, 720 Minuten, 592.51 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Christoph Göhler
Sprache Deutsch
EAN 9783837143270

Buchhändler-Empfehlungen

Beängstigend und düster!

J. Eßer, Thalia-Buchhandlung Heidenheim

Juliette Price hat sich Nate ausgesucht und für ihn gibt es kein Entkommen. Sie versucht mit allen Mitteln, ihn an sich zu binden und schreckt vor nichts zurück. Dabei scheint sie ein vollkommen realitätsfremdes Weltbild zu haben und verschiedene Privilegien für sich zu beanspruchen, um ihre grenzüberschreitenden Taten zu rechtfertigen. Vielleicht kann Juliette Nate ja von ihrer Liebe überzeugen und ihn sogar das Lieben lehren. Oder doch eher das Fürchten? Gruselige Vorstellung! Wobei die Idee für diesen Psychothriller bestimmt nicht komplett aus der Luft gegriffen ist! An manchen Stellen ist mir die Story etwas zu langwierig.

Ich bin die Richtige für dich!

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Recklinghausen

Davon ist Juliette überzeugt, auch wenn Nate sich hartnäckig weigert, diese Tatsache anzuerkennen. Doch Juliette wird ihn schon davon überzeugen, sie hat einen todsicheren Plan, und den wird sie durchziehen, koste es, was es wolle. Das Außergewöhnliche an diesem superspannenden Thriller ist, dass er aus der Perspektive der mit jedem Kapitel skrupelloser agierenden Stalkerin geschrieben ist. Je mehr man liest, umso mehr Binnenlogik scheinen Juliettes Handlungen zu bekommen, was zwischendurch wirklich beängstigend wirkt. Sehr starkes Psychothriller Debüt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
3
2
0
0

Perfect Girlfriend
von ZeilenZauber aus Hamburg am 15.06.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die Mischung aus Klappentext und Genre-Zuordnung „Psycho-Thriller“ ließ mich Böses ahnen und ich wurde nicht enttäuscht. Im Laufe der Handlung lernt man Juliette und Nate kennen. Alles wird aus Juliettes Sicht erzählt und man lernt viel über sie, ihre Vergangenheit, ihr Leben, ihre Motivation und ihre Mein... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die Mischung aus Klappentext und Genre-Zuordnung „Psycho-Thriller“ ließ mich Böses ahnen und ich wurde nicht enttäuscht. Im Laufe der Handlung lernt man Juliette und Nate kennen. Alles wird aus Juliettes Sicht erzählt und man lernt viel über sie, ihre Vergangenheit, ihr Leben, ihre Motivation und ihre Meinung, dass sie die perfekte Freundin für Nate ist. Da empfand ich in wenigen Momenten Mitleid und hatte Verständnis für ihr Handeln, doch das war auch genauso schnell vorbei, wie es gekommen war. Die Gegenwart wurde geschickt mit der Vergangenheit verwoben und so ergab sich nach und nach ein rundes Bild, welches Überraschungen und Twists bot. Einiges konnte ich zwischendurch erahnen, anderes kam unerwartet. So wurde die Spannung allmählich gesteigert und das Buch zog mich immer mehr in seinen Bann. Manchmal verlor es mich, wenn sich die Autorin wiederum in langatmigen Beschreibungen verlor. Doch konnte es mich dann wieder einfangen und ich war wieder zu 100% bei der Lektüre. Während Juliette lebendig in ihrem psychopatischen Verhalten geschaffen wurde, blieben die anderen Figuren doch stellenweise recht klischeehaft. Als da wären zum Beispiel die mobbende reiche Cliquen-Chefin, der rückgratlose Fremdgeher oder die dumme Mitläuferin. !!! SPOILER !!! Ich kann es nicht begreifen, wie jemand sich lieber erpressen lässt, als einen Fehltritt einzugestehen, der mit dem richtigen Anwalt nur minimale Strafe nach sich ziehen würde. Vor allem, wenn häufig auf den Reichtum der Familie hingewiesen wird. Das ist wohl so ein Ding der Reichen. Stellenweise erinnerte mich Juliettes Ideen an den Film „Eine verhängnisvolle Affäre“. !!! SPOILER-ENDE !!! Nora Waldstätten liest akzentuiert und ich nahm ihr die Emotionen absolut ab. Hmmm, wenn ich jetzt mal alles vor meinem inneren Auge Revue passieren lasse, halten mich die epischen Beschreibungen und die klischeebehafteten Nebencharaktere davon ab, volle 5 Sterne zu geben. So werden es 4 psychopathische Sterne und ich hoffe, dass niemals ein rachsüchtiger Mensch dieses Hörbuch als Inspiration nimmt. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Sie ist die perfekte Freundin. Sie würde alles für dich tun... Du kannst ihr nicht entkommen. Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. Sie sind füreinander bestimmt, da ist Juliette sich absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt - und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss...

Eine sehr schockierende und mitreißende Geschichte, deren Ende mich doch leicht verzweifeln ließ...
von Booksandcatsde am 01.09.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Meine Meinung: Elisabeth oder Juliette, wie sie sich ab einem bestimmten Zeitpunkt nennt, ist für mich der Inbegriff einer kranken Frau, einer Stalkerin, die sich alles, was sie tut, schön redet und für diese teils wirklich bösen Handlungen vielerlei Gründe findet, die sie dazu berechtigen, so zu handeln. Ich habe sie beim... Meine Meinung: Elisabeth oder Juliette, wie sie sich ab einem bestimmten Zeitpunkt nennt, ist für mich der Inbegriff einer kranken Frau, einer Stalkerin, die sich alles, was sie tut, schön redet und für diese teils wirklich bösen Handlungen vielerlei Gründe findet, die sie dazu berechtigen, so zu handeln. Ich habe sie beim Hören des Hörbuchs einerseits verachtet und konnte über ihr Verhalten und ihre Gedanken sehr oft nur den Kopf schütteln. Andererseits empfand ich so was Irrationales wie Respekt und Anerkennung für sie und ihre Ideen. Was sie alles getan hat, was sie sich hat alles einfallen lassen, um Nate die perfekte Freundin zu sein, hat mich teils wirklich erschrocken und mir gleichzeitig imponiert. Juliette empfinde ich als einen sehr interessanten, aber auch sehr kranken Charakter. In jeder Situation wird klar, dass „bei ihr und mit ihr“ etwas nicht stimmt. Ihre Wahrnehmung ist völlig verschoben, sie handelt und denkt sehr egoistisch und lässt andere Meinungen nicht zu. Sie sieht nur das Negative und das überall. Sie kann sich nicht freuen und weiß nicht, was sie ein Ende finden muss. Sie hat definitiv auch psychopatische Züge. Die ganzen 10 Stunden habe ich mich gefragt, wie weit sie gehen würde und wie die Geschichte wohl enden wird. Dadurch hat sich die Spannung wie von selbst aufgebaut. Des Weiteren hat die Sprecherin Nora Waldstätten Juliette perfekt verkörpert. Mit der passende herablassenden, uneinsichtigen Stimme, mit der richtigen Portion Liebe, Hass, Verachtung, Traurigkeit, je nachdem, wie Juliettes Stimmung war, erweckte sie die außerordentlich mitreißende Geschichte zum Leben. Leider empfinde ich das Ende als ein Schlag ins Gesicht. Entweder folgt ein weiterer Teil oder das Ende soll so sein. Für mich ist dieses Ende aber leider überhaupt kein Ende! Mir fehlt hier der Abschluss oder wenigstens ein Ausblick. Leider gibt es beides nicht. Das finde ich völlig unbefriedigend! Sehr schade!

Der reine Wahnsinn
von Krimisofa[dot]com am 25.08.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Wäre es nicht schön, in die Köpfe von anderen zu sehen? Vermutlich nicht. Wir würden Abgründe sehen, die wir nicht sehen wollten; Perversionen, die wir nicht für möglich gehalten hätten. Und schon gar nicht wollen wir, dass andere Leute in unseren Kopf sehen können – denn vielleicht haben wir ja selber Abgründe, die wir selber g... Wäre es nicht schön, in die Köpfe von anderen zu sehen? Vermutlich nicht. Wir würden Abgründe sehen, die wir nicht sehen wollten; Perversionen, die wir nicht für möglich gehalten hätten. Und schon gar nicht wollen wir, dass andere Leute in unseren Kopf sehen können – denn vielleicht haben wir ja selber Abgründe, die wir selber gar nicht für so schlimm halten. Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung. Karen Hamilton lässt uns in „Perfect Girlfriend“ in den Kopf ihrer Pro- oder Antagonistin – was, das muss jeder selbst entscheiden – blicken und lässt uns an deren Leben teilhaben. Juliette heißt mit erstem Namen Elizabeth, doch damit ihr Plan funktioniert, benutzt sie als Flugbegleiterin ihren Zweitnamen. Und ihr Plan, der ganz präzise und minutiös geplant ist, besagt, dass sie ein Jahr nach der Trennung von Nate, wieder mit ihm zusammen sein wird. Nicht früher, nicht später. Dann hatte er ja wohl genug Freiraum und dann ist sie wieder an der Reihe. Juliette – oder Elizabeth – checkt immer den Facebook-Status von Nate – oder den von Bella. Mit Bella ist sie in die Schule gegangen und hat stets zu ihr aufgeschaut. Zu der Schönen, die immer die Hauptrollen im Schultheater bekommen hat. Juliette wollte immer mit ihr befreundet sein und ein Stückchen ihres Fames abhaben. Doch Bella hat sie nie be-, sondern immer verachtet – sobald sie wieder mit Nate zusammen ist, hat Bella gar keine andere Wahl mehr. Wir tauchen also in die Psyche eines wirklich, wirklich kranken Menschen ein. Nicht nur, dass Juliette in Nate vernarrt ist und nicht mal ansatzweise daran denkt, sich einen anderen zu suchen. Sie  überprüft ihn auch permanent auf Facebook und verbringt auch noch regelmäßig unerlaubt Zeit in seiner Wohnung  , wenn er seiner Arbeit als Pilot nachgeht. Dann kommt noch dazu, dass sie seit ihrer Schulzeit Bella nacheifert, einer Philanthropin, die ständig auf wohltätigen Events herumhängt oder sie selber organisiert – was sie ebenfalls von Facebook weiß. Schnell fragt man sich, ob es tatsächlich Nate ist, den sie will, oder ob er nicht nur Mittel zum Zweck ist, um in eine gesellschaftlich höhere Schicht aufzusteigen. Denn Juliette kommt aus einer unteren Schicht, ihre Mutter – die relativ früh im Buch stirbt – hat sich regelmäßig die Kante gegeben. Und ihr jüngerer Bruder, William, ist tragisch ertrunken, woran sich Juliette die Schuld gibt, weil sie auf ihn aufpassen sollte. Das erfahren wir bereits im Prolog und der Unfall liegt mehr als ihr halbes Leben zurück. Damals war sie zehn, heute ist sie Ende zwanzig. Da bekommt man ein Gefühl für die Psyche von Juliette, denn das, und die ständige Zurückweisung von Bella an der Schule – so etwas prägt einen Menschen und da ist so eine Entwicklung zumindest vage nachvollziehbar. Juliette will die Anerkennung, die sie von ihrer Mutter nie bekommen hat, und die Sicherheit, die sie ihrem Bruder damals nicht geben konnte – beides sucht sie bei Nate und Bella. Aber natürlich agiert sie reichlich verrückt, um ihr Ziel zu erreichen, da muss man nichts beschönigen, und Karen Hamilton treibt es auch auf die Spitze und das ist das Salz in der Suppe – wenn ein Plan nicht funktioniert, drückt sie Juliette den nächsten, noch extremeren Plan in die Hand, und das macht das Buch auch so bemerkenswert, so gut. Dass sie uns ihre Geschichte auch noch aus erster Hand erzählt, der Leser also die Rolle von Juliette einnimmt, macht das Ganze noch extremer und zeitweise rollt man nur mehr mit den Augen und denkt sich „weist mal bitte wer diesen Trampel ein?!“. Dadurch, dass Hamilton selber Flugbegleiterin war, erfährt man natürlich einiges an Hintergrundwissen zum Beruf und teilweise auch einige Funfacts. Aber das mit Abstand schwächste an dem Buch sind ausgerechnet die Flug-Passagen, die ich großteils nur langweilig fand. Dazu kommt, dass ich doch so hundert bis hundertfünfzig Seiten benötigt habe, bis ich in der Story drin war. Das Ende ist ebenfalls etwas seltsam – als hätte Hamilton all ihre Ideen abgearbeitet und dann gesagt „so, fertig". Man kann es aber sicher auch anders interpretieren. Alles in allem ist „Perfect Girlfriend" aber ein ziemlich anständiges Debüt. Tl;dr „Perfect Girlfriend“ von Karen Hamilton führt uns in eine Welt, die man nicht sehen will. Aber trotzdem will man wissen, wie dieses Buch endet. Mit einem Hauptcharakter, bei dem man von Anfang an merkt, dass er ein größeres psychisches Problem hat, welches ich zumindest ansatzweise nachvollziehen konnte, was die Autorin aber auch maßlos und geschickt auf die Spitze treibt. Das Ende und einiges davor fand ich aber schwach.


  • Artikelbild-0
  • Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.
    1. Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.