Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Die Abrichtung / Erotik SM-Audio Story / Erotisches SM-Hörbuch

Sie hat zu tun, was ihre Ausbilder täglich von ihr verlangen ... (ungekürzte Lesung)

blue panther books Erotic Audio Story

(5)
Der Bestseller nun als Komplettlesung: 432 Minuten Erotik pur!

Inhalt:
"Abrichtung"
ist die perfekte Ausbildung
in allen SexBereichen,
vom normalen Ficken bis zum BDSM mit seinen vielen SpielVarianten.

In einem Elite-Camp wird Sari
auf Wunsch ihres Mannes
zur perfekten Sub abgerichtet.

Sie hat zu tun, was ihre Ausbilder
täglich von ihr verlangen.

Über AtemKontrolle bis hin zum SkullFuck hat sie alles über sich ergehen zu lassen ...

Kann Sari sich darauf einlassen?
Kann sie das durchhalten?
Wird ihr Mann stolz auf sie sein?

Gelesen von Magdalena Berlusconi | Regie: Berthold Heiland
Ungekürzte Lesung | Spielzeit: 432 Minuten
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Magdalena Berlusconi
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 01.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783862776474
Verlag Blue panther books
Spieldauer 432 Minuten
Format & Qualität MP3, 431 Minuten, 312.61 MB
Verkaufsrang 1.575
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Kurztrip in eine etwas andere Welt
von Deidree C. aus Altmünster am 31.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mit ihrem Debütroman ?Die Abrichtung? lässt uns Alexandra Gehring einen Kurztrip in eine etwas andere Welt unternehmen. Sari soll auf Wunsch ihres Mannes - und natürlich mit ihrem Einverständnis ? in einem exquisiten Camp zur perfekten SUB abgerichtet werden. Manchmal etwas hart, aber immer mit Respekt und Achtung wird sie dort... Mit ihrem Debütroman ?Die Abrichtung? lässt uns Alexandra Gehring einen Kurztrip in eine etwas andere Welt unternehmen. Sari soll auf Wunsch ihres Mannes - und natürlich mit ihrem Einverständnis ? in einem exquisiten Camp zur perfekten SUB abgerichtet werden. Manchmal etwas hart, aber immer mit Respekt und Achtung wird sie dort an ihre Grenzen geführt. Die Erfahrungen, die Sari dort machen darf/kann, ändern naturgemäß ihr Wesen und ihre Sicht. Wird ihrem Mann die neue Sari noch gefallen? Oder haben ihn mittlerweile Zweifel über seinen eigenen Vorschlag eingeholt? Wird Sari doch in diesem Camp von mehreren verschiedenen Männern abgerichtet und muss ihnen zu Diensten sein. Ein Fremdgehen ist es für beide dennoch nicht. Die Sprache passt sich dem Szenario an und verwendet dementsprechend szenenübliche Begriffe. Ohne dieses Vokabular wäre der Roman nicht so identisch und glaubwürdig. Sari bricht keine ihr gestellten Aufgabe ab, will alles richtig und perfekt machen. Ich kann verstehen, dass sie sich aus diesen paar Tagen so viel wie möglich mitnehmen möchte, aber dass sie sich nicht ein einziges mal verweigert, finde ich etwas unrealistisch. Fazit: Für mich ist auch der Zeitrum, um zu einer perfekten SUB / zu einem perfekten SUB abgerichtet zu werden, zu kurz gesteckt. Oder ich würde das perfekt weglassen. Fehlen für die Perfektion auch einige Spielarten, obwohl Sari wirklich viel für diese paar Tage kennenlernt. Wer mit etwas derberen Begriffen wenig anfangen kann, wird diesen Roman ablehnen, bzw. erst gar nicht lesen. Mir persönlich ist das Thema Kondombenutzung etwas zuwenig angesprochen worden. BDSM wird landläufig oft mit ungeschütztem Verkehr gleichgesetzt, dem ich gerade in der heutigen Zeit widersprechen will. Viele Spielarten sind sehr wohl mit Schutz möglich und wünschenswert. Schon klar, Vollaufnahme geht nicht mit Kondom. Doch auch hier würde ich mir für Sari's Gesundheit ein NEIN von ihr wünschen ? zumindest bei fremden, ihr unbekannten Männern. Das nur als persönliche Anmerkung. Immerhin haben wir hier einen Roman und keine Autobiografie vor uns. Insoferne fällt dies wirklich unter persönliche Anmerkung von mir. Der Roman ist leicht zu lesen, hat mich sofort in die Geschichte gezogen. Er wirkt auch - ohne Frage - hoch erotisch auf den Leser. Dass wie ich oben erwähnte einige Spielarten fehlen, stört die Geschichte an und für sich nicht. Ich bin sogar froh und dankbar, dass die harten Möglichkeiten einen SUB an seine Grenzen zu bringen, hier nicht vorkommen, so liest sich das Buch beschwingter und dem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Ein durchaus empfehlenswerter, erotisierender Roman.

Über Grenzen gehen...
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 29.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit einer etwas eigenwilligen Rahmenhandlung ? Mann schickt Ehefrau zur Sub-Ausbildung in ein französisches Elite-SM-Camp - entführt uns die Autorin in die lustvoll-spannende, für viele immer noch geheimnisvolle oder gar perverse Welt des Sadomasochismus. Voraussetzung für 200 Seiten ungetrübtes Lese-Vergnügen ist, dass Leserin und Leser dem Thema wohlwollend neugierig... Mit einer etwas eigenwilligen Rahmenhandlung ? Mann schickt Ehefrau zur Sub-Ausbildung in ein französisches Elite-SM-Camp - entführt uns die Autorin in die lustvoll-spannende, für viele immer noch geheimnisvolle oder gar perverse Welt des Sadomasochismus. Voraussetzung für 200 Seiten ungetrübtes Lese-Vergnügen ist, dass Leserin und Leser dem Thema wohlwollend neugierig gegenüberstehen. Wenn ja, dann sollten sie die ausgestreckte Hand der schönen Sari ergreifen und sich auf luxuriöse Sex-Camps und in alte französische Schlösser entführen lassen. Dort warten noch drei andere Mädels, mit denen Sari sich schnell anfreundet, und jede Menge höflicher, gut gebauter Männer als kundige Lehrer und Begleiter auf dem Weg zur perfekten Sex-Sklavin. ?Alle Personen?, lässt uns die Autorin aus dem Mund ihrer Mädels wissen, ?sind freiwillig hier, um ihre geilen Fantasien und Sehnsüchte auszuleben.? Hoch lebe ?die totale Freiheit des Denkens und der Gefühle.? Und schließlich wunderbar auf den (G-)Punkt gebracht: ?Das Leben kommt von vorn!? Der Kenner schmunzelt, der Laie staunt nicht schlecht. Was es da nicht alles gibt, um die ersehnte Schmerz-Lust zu erzeugen und bis zum Exzess zu genießen! Der Autorin ist hoch anzurechnen, dass sie behutsam, ganz ohne Besserwisserei, erzählt und uns immer wieder eintauchen lässt in Saris Gedankenwelt. Das positive Code-Wort für die Heldin lautet ganz einfach ?zulassen?, und das sollte auch eine skeptische Leserin beherzigen, wenn sie vielleicht an manchen Stellen ungläubig die Stirn runzelt und womöglich das Buch zur Seite legen will. Zulassen, Jahrzehnte alte Blockaden im Kopf endlich wegschieben. Es lohnt sich. Die Autorin beschreibt die dominanten jüngeren und älteren männlichen Mitspieler in diesem SM-Theater als freundlich und verständnisvoll. Selbst dann, wenn sie die Peitsche schwingen, bleiben sie irgendwie ganz Gentlemen. Hier werden bizarre Träume wahr, und jeder scheint es voll zu genießen. Der übrigen Männerwelt ruft Sari zu: ?Lieber sich hier austoben und abreagieren, als (im realen Leben) Unschuldige zu vergewaltigen oder die Partnerin zu verprügeln.? Vielleicht der wichtigste Satz im ganzen Roman. Das Buch hat zu Recht bereits mehrere Auflagen erfahren. Es hat seinen festen Platz in der SM-Literatur der Gegenwart.

tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover ist sehr schön und passt genau zum Buch. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, da er flüssig und fesselnd ist. Die Charaktere sind gut beschrieben. ... Das Cover ist sehr schön und passt genau zum Buch. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, da er flüssig und fesselnd ist. Die Charaktere sind gut beschrieben. Saris Mann Sven sagte ihr, dass er ihr einen Brief für sie auf ihren Schreibtisch gelegt hat. Dann ging er zur Arbeit. Nach dem Frühstück war sie neugierig auf den Brief. Er hatte ihr noch nie einen Brief geschrieben. Sven war nach all den Jahren immer noch ihre große Liebe. In dem Brief stand, dass sie für zehn Tage in ein Sex-Camp nach Südfrankreich fährt. Das musste sie mit ihrer besten Freundin Ina bereden. Es ist ein Top SM-Camp, beide Frauen schauen sich an. Ihre Fantasie arbeitet auf Hochtouren. Sven freute sich sehr als Sari ihm mitteilte, dass sie ins Camp fahren würde. Dort angekommen, wurde ihr alles ganz genau erklärt. Auf ihrem Bett lag ein Umschlag. Er beinhaltete klare Anordnung über den Ablauf des Camplebens. Sari lernt noch drei Frauen kennen und die vier bilden ein eingeschworenes Team. Es geht so richtig zur Sache und die Frauen im Camp werden an ihre Grenzen und darüber hinaus gebracht. Das Buch ist echt toll geschrieben. Holt es euch. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.