Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Jetzt für nur 89 EUR sichern.**

Die Seele des Bösen - Falsches Spiel

Sadie Scott 15

Sadie Scott Band 15

Als Sadie ausgerechnet von ihrer besten Freundin Tessa an ihrem dreißigsten Geburtstag versetzt wird, ist sie gleichermaßen verletzt und verärgert. Ihre alte Schulfreundin hat einen neuen Job, eine neue Freundin und scheint nun alle Brücken hinter sich abzureißen.

Sadie versucht noch, Tessas Verhalten zu akzeptieren, als ihre Freundin sie überraschend und in wilder Panik anruft: Sie fühlt sich verfolgt, liegt leicht verletzt im Krankenhaus. Unter Tränen bittet sie die FBI-Profilerin Sadie, zu ihr nach San Francisco zu kommen, um dem Spuk gemeinsam auf den Grund zu gehen.

Doch sehr bald kommen Sadie Zweifel: Alles sieht danach aus, als hätte Tessa durch Drogen hervorgerufene psychische Probleme. Aber nicht nur ihre Freundschaft gerät in Gefahr, als Sadie versucht, die Wahrheit herauszufinden ...
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit der Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema. 2014 hat sie ihre ersten Psychothriller und Fantasyromane im Selfpublishing veröffentlicht; die Profiler-Reihe erschien neu bei Bastei Lübbe.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 285 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739419381
Verlag Via tolino media
Dateigröße 629 KB
Verkaufsrang 8947
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Sadie Scott mehr

  • Band 11

    66388724
    Die Seele des Bösen - Unter Verdacht
    von Dania Dicken
    (15)
    eBook
    3,99
  • Band 12

    78574797
    Die Seele des Bösen - Flucht in die Freiheit
    von Dania Dicken
    (13)
    eBook
    3,99
  • Band 13

    90523633
    Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod
    von Dania Dicken
    (14)
    eBook
    3,99
  • Band 14

    103723307
    Die Seele des Bösen - Vermisst
    von Dania Dicken
    (14)
    eBook
    3,99
  • Band 15

    125113692
    Die Seele des Bösen - Falsches Spiel
    von Dania Dicken
    (14)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 16

    138066916
    Die Seele des Bösen - Rachlust
    von Dania Dicken
    (13)
    eBook
    3,99
  • Band 17

    140746622
    Die Seele des Bösen - Blackout
    von Dania Dicken
    (13)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
12
2
0
0
0

Ein Band der mich definitiv mitreißen, schocken und begeistern konnte
von Susi Aly am 05.04.2019

Nachdem mir der letzte Fall doch sehr nahe ging, schafft es Dania Dicken diesmal wieder eine Thematik zu offenbaren, die mir einfach großen Spaß macht. Es wird kniffliger und rätselhafter. Aber auch perfider und obsessiver. Diesmal geht es um ihre beste Freundin Tessa die sich recht merkwürdig verhält und in seltsame Verstr... Nachdem mir der letzte Fall doch sehr nahe ging, schafft es Dania Dicken diesmal wieder eine Thematik zu offenbaren, die mir einfach großen Spaß macht. Es wird kniffliger und rätselhafter. Aber auch perfider und obsessiver. Diesmal geht es um ihre beste Freundin Tessa die sich recht merkwürdig verhält und in seltsame Verstrickungen gerät. Mir hat es wirklich gut gefallen, daß man auf diese Art Tessa besser kennengelernt hat. Denn bisher blieb sie ja doch eher blass. Man wusste sie war da, aber man wollte sie schon immer mal näher kennenlernen. Ja.Tessa. Ja, ich mag sie. Sie befindet sich in einem gewaltigen Umbruch. Neuer Ort. Neue Freunde. Neuer Job. Doch hätte man damit noch nicht genug zutun, gerät ihr Leben mit einem Mal völlig aus den Fugen. Paranoia? Verfolgungswahn oder steckt tatsächlich etwas anderes dahinter? Tessa selbst ist wirklich sehr authentisch. Ihre Angstzustände, ihre Verzweiflung. Alles echt und nachvollziehbar. Und trotzdem weiß man nicht , ob tatsächlich mehr dahinter steckt. Erst ab einem bestimmten Zeitpunkt konnte ich klarer sehen und die einzelnen Fäden verbinden, die sich dabei herauskristallisiert haben. Das was ich dabei unterschwellig beobachtet habe, ist wirklich erschreckend und beängstigend. Wo geht Manipulation los und wie weit kann sie gehen? Tragen wir unseren Teil dazu bei oder kann man dem entgegensteuern? Hat man erstmal einen bestimmten Abgrund erreicht, gibt es kein zurück mehr. Und schließlich geht es ab da auch zack auf zack und das Böse und Undurchdringliche zieht seine Kreise. Interessant war für mich der Antagonist. Denn Dania Dicken hat aufgezeigt , was ein einziger Moment anrichten kann und manchmal ist das nicht alles. Manchmal löst es eine Kettenreaktion aus, gegen die man nichts machen kann. Doch gilt das als Entschuldigung? Wohl kaum. Mich hat es wirklich sehr begeistert, was mir hier widerfuhr. Es hat großen Spaß gemacht ein Psychospiel zu verfolgen, das so einige Abgründe aufzeigt. Dadurch das ich schon einige Thriller gelesen habe, war für mich die Auflösung keine große Überraschung. Davor galt es jedoch einige Hoch und Tiefs zu umschiffen. Und das gestaltete sich doch recht schwierig. Dabei ist das Wer nicht das Problem, sondern das Was und Warum. Aufgrund der Hintergründe konnte man es besser analysieren und klar sehen. Sadie brilliert dabei in ihrer Rolle als Profilerin. Man spürt wie sehr sie in den letzten vier Jahren gewachsen ist. Dass es sie verändert, bodenständiger gemacht hat. Sie wirkt dabei oftmals etwas routiniert oder unterkühlt. Was jedoch nur zeigt, wie gut sie ihren Job macht. Dabei bleibt auch ihr Privatleben nicht außen vor, was mir sehr gut gefallen hat. Es sorgt für einige tolle Momente. Man schmunzelt, liebt und genießt es einfach. Ein Band der mich definitiv mitreißen, schocken und begeistern konnte. Gerade weil man mehr über die charakteristischen Züge der Protagonisten erfährt. Fazit Besessenheit. Stalking. Paranoia. Manipulation. Im Band 15 verbindet Dania Dicken all das gekonnt miteinander und webt ein perfides Katz und Mausspiel, das definitiv voller Abgründe steckt. Mir hat es großen Spaß gemacht und ich bin einfach nur voll in meinem Element gewesen. Für mich ein Erfolgserlebnis. Ein Psychothriller, der alles hat, was es brauch, um richtig gut zu werden.

Äußerst spannend! Eine Freundschaft, die sehr gefordert wird!
von Gina1627 am 17.12.2018

Ich liebe es, wie Dania Dicken einen immer wieder in ihrer faszinierenden und fesselnden Thriller-Reihe um die FBI Profilerin Sadie Whitman zu überraschen weiß. Teil fünfzehn hat es dieses Mal auf eine ganz andere Weise in sich. Sadies langjährige und innige Freundschaft mit Tessa steht auf dem Spiel und fordert beide emotional... Ich liebe es, wie Dania Dicken einen immer wieder in ihrer faszinierenden und fesselnden Thriller-Reihe um die FBI Profilerin Sadie Whitman zu überraschen weiß. Teil fünfzehn hat es dieses Mal auf eine ganz andere Weise in sich. Sadies langjährige und innige Freundschaft mit Tessa steht auf dem Spiel und fordert beide emotional bis aufs Äußerste heraus. Alles fing mit einer großen Enttäuschung und Unverständnis an Sadies dreißigsten Geburtstag an. Wie immer, wenn es etwas zu feiern gibt, trifft sich die ganze Familie und ihre Freunde bei Norman in Waterford. Doch eine fehlt…Tessa! Aus einem fadenscheinigen Grund sagt sie ihre Teilnahme ab und trifft Sadie damit schwer. Doch kurze Zeit später erreicht sie ein Hilferuf von ihr. Sadie eilt zu ihr nach San Francisco und trifft ihre beste Freundin äußerst verängstigt und unter Verfolgungswahn leidend in der Psychiatrie eines Krankenhauses an. Sie erfährt, dass bei ihr eingebrochen wurde und sie sich bedroht fühlt. Doch Sadie spürt, dass noch mehr dahinter steckt. Ein mulmiges Gefühl beschleicht sie, wenn sie an das einnehmende Wesen von Tessas derzeitiger Freundin Lindsay denkt. Ob sie etwas mit ihrem desolaten Zustand zu tun hat? Sind hier vielleicht auch Drogen mit im Spiel? In was ist Tessa da nur hineingeraten? Sadie beginnt ihre polizeilichen Kontakte zu nutzen und setzt alle Hebel in Bewegung um ihrer Freundin zu helfen. Doch das Unheil nimmt weiter seinen Lauf. Dania Dicken hat mich sofort wieder von der ersten Seite an mit ihrem unglaublich fesselnden und nervenaufreibenden Schreibstil dieses psychologisch sehr gut aufgebauten und überaus polarisierenden Thrillers abgeholt. Als Fan dieser Reihe geht einem diese Geschichte besonders nah, da man sich schon so mit den Charakteren verbunden fühlt. Nie kann man sich bei Dania Dicken sicher sein, in welche Richtung die Entwicklung des Geschehens geht. Sehr sensibel und voller Wärme schafft sie immer wieder eine wundervolle Atmosphäre, wenn es um die Familie und den Freundeskreis der Whitmans geht. Doch genauso knallhart, brutal, schockierend und unberechenbar ist sie, wenn sie einen in die Abgründe der menschlichen Seele führt. In diesem Buch habe ich um die Freundschaft und das Leben von Sadie und Tessa gezittert. Hier wurden so realitätsnah die Emotionen, Ängste, Sorgen und die Ratlosigkeit der beiden rübergebracht, die sich durch die Entwicklung der furchtbaren Geschichte ergeben haben. Ich habe fast an Tessas Gesundheitszustand und ihrem Wahrnehmungsvermögen gezweifelt und wiederum Sadies intuitive Einschätzung von Situationen, menschlichem Verhalten und ihre Hartnäckigkeit bewundert, wenn sie hinter das Rätsel von Verbrechen kommen will. Die Geschichte steckt voller manipulativer Szenen, Intrigen, offener Fragen und einer ahnungsvollen Spannung, die einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt. Gut, dass Sadie bei ihrer Ermittlung durch Matt und Phil unterstützt wird. Ohne diese beiden Männer hätte sie schon so manches Mal in bedrohlichen Situationen mit ihrem Leben frühzeitig abschließen können. Mit Lindsay hat Dania Dicken einen unglaublich polarisierenden Charakter in ihrem Buch erschaffen. Eine Frau, die einem sofort durch ihre Kälte und Gefühllosigkeit unsympathisch ist, misstrauisch werden lässt, einen schockiert und vielleicht auch einen winzigen Hauch von Mitleid bei einem auslöst. Sie ist definitiv eine Partnerin, die man sich nicht für Tessa wünscht. Treibt sie mit ihr ein falsches Spiel? Schafft Sadie es, sie aus diesem Teufelskreis herauszuholen? Es wird unglaublich spannend und lebensbedrohlich. Mein Fazit: „Die Seele des Bösen - Falsches Spiel“ hat mich wieder voll abgeholt und begeistert. Für mich war es ein ganz anderes, besonders eindringliches, fesselndes und unglaublich spannendes Buch, weil es hier um das Leben und die Freundschaft meiner sehr geschätzten Charaktere ging. Dania Dicken hat mich wieder erstklassig unterhalten und gehört nicht umsonst mit zu einer meiner Lieblingsautoren! Bei dem Cliffhanger am Ende der Geschichte fiebere ich schon dem nächsten Teil voller Spannung entgegen. Wieder einmal kann ich hier nur eine unbedingte Leseempfehlung für die ganze Thriller-Reihe aussprechen und 5 Sterne vergeben!

ruhiger aber trotzdem spannend
von dru07 aus Feldkirchen am 02.11.2018

Ausgerecht an ihrem dreißigsten Geburtstag wird Sadie von ihrer besten Freundin Tess versetzt. Tess hat einen neuen Job und eine neue Freundin und nun scheint sie mit ihrem alten Leben abzuschließen um sich auf ihr neues Leben zu konzentrieren. Sadie ist enttäuscht, versucht aber Tess Verhalten zu akzeptieren, doch dann bekommt ... Ausgerecht an ihrem dreißigsten Geburtstag wird Sadie von ihrer besten Freundin Tess versetzt. Tess hat einen neuen Job und eine neue Freundin und nun scheint sie mit ihrem alten Leben abzuschließen um sich auf ihr neues Leben zu konzentrieren. Sadie ist enttäuscht, versucht aber Tess Verhalten zu akzeptieren, doch dann bekommt sie von Tess einen Anruf. Sie ist panisch und hat Angst verfolgt zu werden, daher bittet sie Sadie zu ihr nach San Francisco ins Krankenhaus zu kommen und ihr zu Helfen. Auch dieses Buch war wieder einmal super und spannend geschrieben (wie die anderen Vorgänger Bände auch). Wie alle Bücher, die ich bisher von Dania Dicken gelesen habe, konnte ich auch dieses nicht aus der Hand legen. Es war zwar etwas ruhiger, da es nicht in erster Linie um Sadie oder ihre Familie ging, trotzdem fand ich es super spannend. Ein Buch, das mal etwas unsere Nerven geschont hat, aber wer Dania kennt, der hat schon im Hinterkopf, dass es nur die Ruhe vor dem Sturm sein könnte. Habe mit Sadie mit überlegt, wer denn Tess etwas antun möchte und vor allem was der Grund dafür ist. 5 von 5*.