Der Riss

Und es reißt immer weiter

Helmut Lauschke

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Der Riss

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    15,00 €

    Epubli

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es ist ein fast einstündiger Abendspaziergang nach Hause, auf dem Pfarrer Bardenbrecht sich das Abendgespräch über die kranke Gesellschaft mit dem Mangel an Menschlichkeit und díe ‘weggebrochene’ Verantwortung in die Erinnerung ruft. Die Referate des Kinderpsychologen Bebenau und des Schuldirektors Schucht haben ihn besonders angesprochen, weil sie in der symptomatischen Auflistung den Nagel auf den Kopf der Zeit getroffen haben. Wie schon das Prinzip ‘Freiheit’ zusammen mit der Verantwortung geht, so geht mit der Verantwortung auch die Menschlichkeit, die eine ‘Mangelware’ in den Familien und der Gesellschaft geworden ist. Beide sind krank und in sich zerrissen, als seien sie vom “humanity deficiency virus” befallen.
Adele wird von einem Traum erschüttert. Sie ruft um Hilfe. Brigitte und Peter Bardenbrecht eilen die Treppe hinauf ihr zu Hilfe. Der Pfarrer setzt sich auf die Bettkante, legt den Kopf der Tochter in seine Hände und streicht ihr mit der rechten Hand über Stirn und Haar. Adele öffnet ihre Augen und lächelt den Vater an, der ihr das Lächeln mit dem Dank und der Hoffnung auf eine baldige Besserung erwidert. “Du hast einen schweren Traum gehabt”, flüstert der Vater. Adele schließt die Augen: “Es war ein Kampf auf Leben und Tod.”

- Kindheitserlebnisse von der “Reichskristallnacht” und den Bombennächten über Köln
- Übersiedlung nach Bautzen, wo der Vater als Gynäkologe eine kleine Frauenklinik betreibt
- sieht als 10-Jähriger wenige Monate vor Kriegsende, wie ein Zug von Häftlingen in KZ-Kleidung von der SS bewacht durch die Stadt zieht
- 1951 Rückkehr nach Köln, um dem “roten” Polit-Terror zu entgehen
- Medizinstudium in Köln und München
- seit 1960 Arzt, 1961 promoviert
- dreijährige Ausbildung in der pathologischen Anatomie (Universität Köln)
- Facharzt der Chirurgie (Universität Köln), der Traumatologie und plastisch rekonstruktiven Chirurgie (Ruhr-Universität Bochum)
- 1985-1998 Arzt und Chirurg am Hospital in Oshakati
- zum “Honorary Professor of the University of Namibia” ernannt (1997

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 0 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.05.2018
Verlag Epubli
Seitenzahl 176
Maße (L/B/H) 19/12,5/1 cm
Gewicht 214 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7467-2916-9

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0