Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mandarinen aus Jaffa

Eine Liebe erwachte in Notting Hill

(7)
Eine große Liebe zweier Menschen, die sich nie vergessen konnten

Ein Terroranschlag, der in New York verhindert wird. Eine herzzerreißende Liebesgeschichte, die in London beginnt und ein Hund, der zum Therapeuten und echten Lebensretter wird. Rosamund 'Rose' Harper liebt den älteren jüdischen Architekten Raphael Jaron Rosengarten. Sie ist schön, 20 Jahre alt, aus New Jersey (USA), mit deutschen Vorfahren und studiert Architektur in London. Sie lebt in der Portobello Road in Notting Hill und träumt von einer Karriere als Architekturfotografin. Ihre große Liebe Raphael ist alles für sie. Doch als Raphael eines Tages die Beziehung aus heiterem Himmel beendet, zerbricht eine Welt für Rose und ihre ganze Zukunft gerät ins Wanken ...

Ein Liebesroman über die große Liebe. Über das Erwachsenwerden und die Selbstfindung einer jungen Frau, die immer wieder ein neues Kapitel in ihrem Leben beginnt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 250 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783962151591
Verlag Edel Elements
Dateigröße 1803 KB
Verkaufsrang 12.420
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
1
0

Wonderfull!! genau das richtige für Herbsttage
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 05.11.2018

Ein Buch für das Herz. Eine fantasievolle und liebevolle Erzählung über eine Studentin, die auf ihre große Liebe in London trifft und ihren Weg geht. In der heutigen Zeit, in der Kriege und Verbrechen Alltag geworden sind, braucht man Lesestoff, wie diese Geschichte. Eine Liebesgeschichte für Romantiker der alten... Ein Buch für das Herz. Eine fantasievolle und liebevolle Erzählung über eine Studentin, die auf ihre große Liebe in London trifft und ihren Weg geht. In der heutigen Zeit, in der Kriege und Verbrechen Alltag geworden sind, braucht man Lesestoff, wie diese Geschichte. Eine Liebesgeschichte für Romantiker der alten Schule. 5 Sterne für ein wahrlich gelungenes Buch.

Fernab der Realität
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2018

Rose Harper lebt im schönen Londoner Stadteil Notting Hill und ist in einer festen Beziehung mit Raphael, einem älteren Architekten. In den ersten Seiten des Buches wird eingängig und in bunten Bildern beschrieben, wie tief ihre Verbindung ist. Dennoch beschliesst Raphael eines Morgens, Rose zu verlassen und sie darüber... Rose Harper lebt im schönen Londoner Stadteil Notting Hill und ist in einer festen Beziehung mit Raphael, einem älteren Architekten. In den ersten Seiten des Buches wird eingängig und in bunten Bildern beschrieben, wie tief ihre Verbindung ist. Dennoch beschliesst Raphael eines Morgens, Rose zu verlassen und sie darüber nicht zu informieren, sondern einfach zu verschwinden. Erst nach einiger Zeit meldet er sich bei ihr und teilt ihr mit, dass sie zu jung für ihn sei und erst noch Erfahrungen sammeln solle. Kurz darauf erfährt Rose, dass sie von ihm schwanger ist und nimmt zeitlgeich einen Fundhund bei sich auf, der ihr wieder neuen Lebensmut verleiht. Rose ist zu dieser Zeit Studentin der Architektur und bekommt dieses als Alleinerziehende super geregelt. Anschließend promoviert sie noch und arbeitet dann selbst als Dozentin. Im Laufe der Zeit lernt sie andere Männer kennen, jedoch erobert keiner ihr Herz wie Raphael. Werden die beiden sich wiederfinden? Leider konnte ich mit diesem Buch nichts anfangen. Der Schreibstil ist sehr kitschig, es wird zum Beispiel ausgiebig beschrieben, wie Rose sich nach dem Duschen eincremt. Zudem haben alle Männer immer unheimlich viele Sprichwörter und Weisheiten parat, die sie Rose mitteilen. Das hat mich sehr genervt. Auch wenn sie am Anfang des Buches gerade 20 ist, sollte sie nicht wie ein kleines Kind behandelt werden. Auch, dass sich die Frage nach dem Unterhalt niemals stellt (als Studentin!), ist für mich nicht realistisch. Mit dem Ende fange ich besser nicht an. Ich würde Fans von Liebesromanen empfehlen, zunächst eine Leseprobe anzusehen. Mein Fall war das Buch aufgrund des Verlaufs der Geschichte und des blumigen Schreibstils nicht.

Die wahre Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2018

Zum Inhalt: Rose Harper ist eine junge US-Amerikanerin, die in London lebt und mit dem älteren Architekten zusammen ist. Sie wird von ihm verlassen und fällt in eine Krise. Aus dieser Krise helfen ihr verschiedene inspirierende Menschen. Dabei lernt sie sich und die Welt neu kennen, kann aber Raphael nie... Zum Inhalt: Rose Harper ist eine junge US-Amerikanerin, die in London lebt und mit dem älteren Architekten zusammen ist. Sie wird von ihm verlassen und fällt in eine Krise. Aus dieser Krise helfen ihr verschiedene inspirierende Menschen. Dabei lernt sie sich und die Welt neu kennen, kann aber Raphael nie wirklich vergessen. Ein junger Hund kommt in ihr Leben und wird ein Teil davon. Sie zieht nach Paris, Rom und verbringt eine Zeit in Bibury. Das Ende ist vielversprechend. Die Geschichte spielt teilweise in der Kunstwelt. Cover: Ein gelungenes Cover. Stil: Die Menschen im Buch bedienen sich einer besonderen Sprache. Es wirkt fast wie in einem Theaterstück. Die Sprache ist klar und die bildhaften und detaillgenauen Beschreibungen helfen dem Leser, sich ein Bild zu machen. In einigen Kapiteln kommt ein Humor zu Tage, den man in so einem Buch nicht unbedingt erwarten würde. So fragt zum Beispiel der Tierarzt, ob er Rose krank schreiben solle. Oder die köstliche Szene 'Kunstprüfung', als ein Zwillingsmädchen auf ihren Bauch zeigt und dann Nietzsche zitiert wird. Umschreibungen, wie "Brunnen im Garten", lassen erkennen, dass die Autorin versucht hat, gewisse Elemente nicht zu benennen. Im 50er-Jahre Stil. Durch die Zitate und Weisheiten, sowie die kurzen Ausflüge in geschichtliche Details, sind für manchen Leser vielleicht etwas zu viel, allerdings lernt man auf diese Weise bestimmte STädte, oder Kulturen kennen. Struktur: Die klare Struktur zieht sich durch das Buch wie ein roter Faden. Bis auf die o.g. Ausflüge. Man erkennt, dass jeder Mensch, egal in welchem Alter er sich befindet, eine Geschichte zu erzählen hat. Fazit: Die Geschichte ist romantisch und lädt zum Träumen ein. Empfehlenswert!!! Man könnte das Buch in einem Satz zusammenfassen: wer an die Liebe glaubt, wird sie erfahren.