Die Seidenhändlerin

Historischer Roman

Gabriela Galvani

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Erlesene Stoffe und gefährliche Liebschaften: Der historische Roman "Die Seidenhändlerin" von Gabriela Galvani jetzt als eBook bei dotbooks.

Como unter napoleonischer Besetzung, 1797: Mit gebrochenem Herzen kehrt die junge Emilia in ihre Heimat zurück - und schlüpft in die Rolle ihrer Zwillingsschwester Serena, die auf mysteriöse Weise ums Leben kam. Nun liegt es an Emilia, an Serenas Stelle das Seidengeschäft ihrer Familie vor dem Bankrott zu retten - doch als letzter Ausweg bleibt ihr nur noch der Schmuggel von Seidenwaren. Ein gefährliches Unternehmen, das einen Mann auf Emilias Spur bringt, der ihrer Schwester nach dem Leben trachtete. Und welche Absichten hat der charmante Zeitungsverleger Francesco Agnelli, den mehr mit ihrer toten Zwillingsschwester zu verbinden scheint, als er zugeben will?

Ein historischer Roman voller Leidenschaft und Intrigen - und die Geschichte einer starken Frau, die sich gegen alle Konventionen stellt: Berauschend, mitreißend, ein Abenteuer der Sinne.

Jetzt als eBook kaufen und genießen: "Die Seidenhändlerin" von Gabriela Galvani, die unter dem Namen Micaela Jary regelmäßig die Bestsellerlisten erobert. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 529 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783961482078
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 2105 KB
Verkaufsrang 7146

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Spannender, packender Roman
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2020

Ein sehr spannender und packender Roman. Eine gute Mischung aus historischen Geschehnissen und fiktiver Erzählung, wie das Leben damals gewesen sein könnte. Abwechslungsreich und vielseitig.

Emila und Serena, zwei total verschiedene Zwillingsschwestern und die Entwicklung der Schweiz unter Napoleon
von einer Kundin/einem Kunden aus Schweinfurt am 06.01.2019

Ich habe ein Buch gelesen, daß mir von vorn bis hinten gefallen hat. Es hat mich gefordert, weil man doch so manche Sachen einfach nicht mehr weiß, die Zeittafel am Schluß war sehr hilfreich. Für intensiveres Wissen hab ich dann gegoogelt. Napoleons Länderpolitik, die Entwicklung der Republik Helvatia, der Feldzug nach Ägypten ... Ich habe ein Buch gelesen, daß mir von vorn bis hinten gefallen hat. Es hat mich gefordert, weil man doch so manche Sachen einfach nicht mehr weiß, die Zeittafel am Schluß war sehr hilfreich. Für intensiveres Wissen hab ich dann gegoogelt. Napoleons Länderpolitik, die Entwicklung der Republik Helvatia, der Feldzug nach Ägypten waren interessante Themen, sowie auch der Einblick in den Lifestile vor, während und nach der Jahrhundertwende. Das Nachwort klärt nochmal schön auf und vergleicht die damalige Schweiz mit der heutigen. Eine rundum gelungene Geschichte. Zur eigentlichen Erzählung: Es geht um Serena und Emilia Bossi. Emilia lebt in Wien als Hauslehrerin und Serena lebt am Comer See und führt das Geschäft ihrer Eltern weiter. Eines Tages wirdd Emilia entlassen und will vorläufig zur Schwester zurück, bis sie eine neue Arbeit gefunden hat. Auf der Postkutschenfahrt lernt sie Lucia Agnelli kennen und ahnt garnicht, welche Rolle diese in ihrem Leben noch spielen wird. Die beiden Frauen verstehen sich gut, da Emilia eine gebildete junge Frau ist.Sie versprechen sich ein Wiedersehen. Dann geht es rund in der Geschichte und es gibt auch noch tolle Charaktere. Stefano Castelli, der etwas knorrige Künstler, Francesco Agnelli, der Lebemann und Zeitungsherausgeber, Aurelio der Ladengehilfe und noch einige mehr. Eines Tages ist eine Schwester tot! Serena oder Emilia? Wer war der Mörder? Warum kennt Francesco beide Schwestern? Die übriggebliebene Schwester fällt durch ihr sanftes Benehmen auf. Ist es Emilia oder doch Serena, die dazugelernt hat? Zwischendurch ginbt es immer wieder interessante politische Einschübe, die auch den Hauptcharakteren zu denken geben.Wer vergewaltigt Julie, die Frau Francescos, und warum? Wird man zum Schluß erfahren, welche Signora Bossi man vor sich hat odeer behält diejenige ihre Idendität für sich. Wie es ausgeht mit der Politik, mit den Hauptcharakteren und wie die vielen Fragen gelöst werden, sollten sie lieber Leser selber lesen. Eine Geschichte die sich lohnt und bei der man vergessenes in der Politik sich wieder neu in das Gedächtnis rufen kann.

Über die Seidenhändlerin
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfsburg am 04.11.2018

Da ich das Buch noch nicht glesen habe, kann ich es selbst nicht bewerten. Die Kaufabwicklung hat herforragend geklappt. Ich lese gern Historien-Bücher.


  • Artikelbild-0