Warenkorb
 
In den Warenkorb

Produktdetails


Medium Vinyl
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 15.06.2018
EAN 0190758124711
Genre Pop
Hersteller Sony Music Entertainment
Verkaufsrang 6.596
Musik (Vinyl)
25,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„I`m young as an old man could be...“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Der Titel dieser Besprechung stammt aus dem, meiner Meinung nach, besten Stück des Albums, aus "End of the Line". Und er ist einfach nur wahr:

Buddy Guy, immerhin 82 Jahre alt, legt ein Blues-Album vor, das seinesgleichen sucht. Alles neue Stücke, insgesamt 15 Tracks, die Hälfte von ihm selbst geschrieben, Eindringliche, eben "bluesige", Texte, dazu seine Gitarren, die er unnachahmlich beherrscht. So manche Reminiszenz an B.B. King ist zu hören, zusätzlich holte sich Herr Guy prominente Unterstützung (ohne sie wirklich nötig zu haben...).

Auf "You did the Crime" spielt Mick Jagger die Mundharmonika, als stamme er aus dem tiefsten Süden, bei "Cognac" gibt es Gitarrenläufe, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen, beigesteuert von Jeff Beck und Keith Richards! Alle drei Briten zeigen hier, in tiefer Verneigung, wo ihre musikalischen Wurzeln liegen.

Genießen, hören, ja zelebrieren, sollte man dieses Album weder als CD, noch gar als Stream, sondern als Schallplatte! Die Doppel-LP ist natürlich auf 180g Vinyl gepresst, der Sound ist fulminant, und mit den entsprechenden Boxen (Holz!) ein Hochgenuss!

Eines ist sicher: So lange der Blues in dieser Form "lebendig und gut drauf" ist, muss man sich um ihn keine Sorgen machen...
Der Titel dieser Besprechung stammt aus dem, meiner Meinung nach, besten Stück des Albums, aus "End of the Line". Und er ist einfach nur wahr:

Buddy Guy, immerhin 82 Jahre alt, legt ein Blues-Album vor, das seinesgleichen sucht. Alles neue Stücke, insgesamt 15 Tracks, die Hälfte von ihm selbst geschrieben, Eindringliche, eben "bluesige", Texte, dazu seine Gitarren, die er unnachahmlich beherrscht. So manche Reminiszenz an B.B. King ist zu hören, zusätzlich holte sich Herr Guy prominente Unterstützung (ohne sie wirklich nötig zu haben...).

Auf "You did the Crime" spielt Mick Jagger die Mundharmonika, als stamme er aus dem tiefsten Süden, bei "Cognac" gibt es Gitarrenläufe, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen, beigesteuert von Jeff Beck und Keith Richards! Alle drei Briten zeigen hier, in tiefer Verneigung, wo ihre musikalischen Wurzeln liegen.

Genießen, hören, ja zelebrieren, sollte man dieses Album weder als CD, noch gar als Stream, sondern als Schallplatte! Die Doppel-LP ist natürlich auf 180g Vinyl gepresst, der Sound ist fulminant, und mit den entsprechenden Boxen (Holz!) ein Hochgenuss!

Eines ist sicher: So lange der Blues in dieser Form "lebendig und gut drauf" ist, muss man sich um ihn keine Sorgen machen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0