Warenkorb
 

Medusas Fluch

Götterschimmer (Teil 2)

(7)
Dies ist der zweite Teil der Trilogie!

In Medusa erwacht eine neue Elementarkraft, mit der sie für reichlich Chaos in der Menschenwelt sorgt. Sie kann den Wind beherrschen oder versucht es zumindest. Obwohl Gaia darauf besteht, will sie auf keinen Fall zurück in die Götterwelt. Medusa ist glücklich mit Jendrik, hat den Fluch überwunden – scheinbar. Denn eine dunkle Macht greift um sich und trachtet nach dem Leben der jungen Gorgone. Kann ihre Liebe den Intrigen der Götter standhalten? Und findet Medusa heraus, wer ihr Glück zerstören will, bevor der Fluch sie zerstört?
Portrait
Egal, was du tust, tue es mit Leidenschaft und Herzblut. Worte die mich schon als Kind faszinierten. Ich bewundere die Helden des Alltags, die danach leben. Einen solchen »Helden« hatte ich in meiner Familie: meinen Opa. Auf seiner alten Remington Schreibmaschine entstanden meine ersten Kurzgeschichten, damals war ich noch in der Grundschule. Heute schreibe ich immer noch und denke bei jedem Wort, an diesen einen Satz, den mein Opa mir vorgelebt hat. Auch meine Liebe zu Fantasybüchern verdanke ich ihm. Seine Schilderungen über Kobolde, die in unserem Garten unter den großen Blättern der Huflattichpflanzen wohnen, waren prägend. Bücher gehören bei uns zuhause nicht nur zum Inventar, wir leben mit ihnen. Die Geschichten darin fesseln uns, wir leiden mit den Helden in ihnen mit und sind glücklich, wenn sie am Ende ihr Ziel erreichen. Sie sind genauso Teil meiner Familie, wie meine drei Kinder, mein Mann und unser Zoo an Haustieren, mit denen wir den Schwarzwald unsicher machen, wo es übrigens sehr viele Huflattichpflanzen und damit auch Kobolde gibt.
… weiterlesen
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 210
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 28.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-172-6
Verlag Drachenmond-Verlag
Verkaufsrang 7.489
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
2
2
0
0

Ein perfekter Auftakt
von read.a.cupcake am 16.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei dem ersten Blick aufs Buch habe ich tatsächlich garnicht an DIE Medusa gedacht . Das wurde mir erst beim Klappentext bewusst. Das Cover ist (wie immer bei den Drachen) ein absoluter Hingucker. Und passt perfekt zu der Geschichte. Emily's Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Sie nimmt einen mit... Bei dem ersten Blick aufs Buch habe ich tatsächlich garnicht an DIE Medusa gedacht . Das wurde mir erst beim Klappentext bewusst. Das Cover ist (wie immer bei den Drachen) ein absoluter Hingucker. Und passt perfekt zu der Geschichte. Emily's Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Sie nimmt einen mit in die Gefühlswelt von Medusa und durch ihre Details fühlt man sehr gut mit. Medusas Leben ist geprägt von Einsamkeit, Ängsten, Trauer, Sehnsucht und viel Wut. Doch auch Liebe spielt eine Rolle. Ich finde es sehr angenehm, dass Medusa mal nicht ihr typisches Aussehen (Schlangenhaare) hat. Auch die Freundschaft zu ihrer sterblichen Freundin Tessa, ist ein großer Bestandteil des Buches und für den Ausgang von großer Bedeutung. Emily hat eine wunderbare Göttergeschichte in der heutigen Zeit aufs Papier gebracht. Medusas Geschichte ist gefühlvoll, mutig, mitreißend und voller Spannung. Leider ist das Buch viel zu schnell zu Ende, macht dafür umso mehr Lust auf die Fortsetzung.

Solider Auftakt
von Faltine am 18.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Das Cover ist, wie gewohnt, einfach nur wunderschön. Auch die Seiten sind wieder toll illustriert worden ? ganz klar ein Hingucker. Medusa bzw. Marie erzählt ihre Geschichte selbst, allerdings in zwei Zeitleisten. Die Kapitel haben eine gute Länge, an sich fand ich das Buch jedoch zu kurz. Mittlerweile lese... Meine Meinung: Das Cover ist, wie gewohnt, einfach nur wunderschön. Auch die Seiten sind wieder toll illustriert worden ? ganz klar ein Hingucker. Medusa bzw. Marie erzählt ihre Geschichte selbst, allerdings in zwei Zeitleisten. Die Kapitel haben eine gute Länge, an sich fand ich das Buch jedoch zu kurz. Mittlerweile lese mir beim Drachenmond Verlag gar nicht mehr die Klappentexte durch, weil ich genau weiß, dass sie nur Geschichten raus bringen, die genau mein Geschmack sind und bisher wurde ich auch noch nie enttäuscht. Dieses Mal jedoch hat mir zwar die Story, wie immer, gefallen, doch leider fehlte mir komplett der Tiefgang. Zum Beispiel die Liebesgeschichte: Gefühle sind plötzlich da, es gibt kein herantasten, alles geht viel zu schnell voran. Das große ''Ich liebe dich'' war mir dieses mal etwas zu oberflächlich. Die Charaktere finde ich alle sehr interessant, vor allem Medusa. Trotzdem fehlte mir auch hier der Tiefgang, ganz besonders bei den Nebenfiguren. Man spürt zwar sofort die Liebe zum Detail, aber das gewisse Etwas hat mir gefehlt. Ich bin einfach sehr froh, dass es noch einen Teil geben wird, denn ich hoffe dort den hier vermissten Tiefgang zu finden. Für einen Einzelband wäre mir dies auch etwas zu schwach gewesen. Ein wunderschönes Buch, mit leider etwas zu vielen Schwächen. Ein paar Seiten hätten nicht geschadet, da die Story sehr viel Potenzial hat.

Komm_wir_gehen_schaukeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Heimburg am 07.05.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine wahrlich, göttliche Geschichte. Ein Buch, das sich so rasant und spannend lesen lässt. Am Anfang war ich etwas verwirrt. Die Geschichte, wird von zwei Personen ?Medusa? und ?Marie? erzählt. Zum Glück hat es schnell klick gemacht, bei mir. ?Medusa? ist die Vergangenheit und ?Marie? ist die Gegenwart. Das Buch erzählt von... Eine wahrlich, göttliche Geschichte. Ein Buch, das sich so rasant und spannend lesen lässt. Am Anfang war ich etwas verwirrt. Die Geschichte, wird von zwei Personen ?Medusa? und ?Marie? erzählt. Zum Glück hat es schnell klick gemacht, bei mir. ?Medusa? ist die Vergangenheit und ?Marie? ist die Gegenwart. Das Buch erzählt von bedingungsloser Liebe, ein vermeintlich, unaufhaltsames Schicksal. Einem grausamen Fluch und Intrigen. Marie kann einem schon leid tun. Je mehr man aus ihrer Vergangenheit erfährt, desto besser kann man ihre Sicht und ihre Gefühle, für die Götter nachvollziehen. Aber auch hier gilt es, sich beide Seiten anzuhören. Liebe macht uns blind und taub. Zum Glück hat Marie Zeit, sich einiger Dinge bewusst zu werden. Ihre Freundin Tessa ist wohl ihr Engel ohne Flügel. Eine wunderschöne Freundschaft, die inniger und liebevoller nicht sein kann. Sie halten sich beide, geben sich Kraft und Mut. Die Story hat ein flottes Tempo drauf, aber mal ehrlich, als unsterblicher wird das Leben oft zähflüssig und langsam. Da will doch niemand soooo lange lesen. Das Buch ist wirklich toll. Ich hoffe Band zwei wird genauso federleicht.