Warenkorb
 

Muttertag

9 CDs, Lesung. CD Standard Audio Format. Gekürzte Ausgabe

Oliver von Bodenstein 9

(93)

Ein Haus mit schrecklichen Geheimnissen - der neue Bestseller von Nele Neuhaus

Im Wohnhaus einer stillgelegten Fabrik findet ein Mädchen eine halb verweste Leiche. Es handelt sich um den ehemaligen Betreiber des Werks, Theodor Reifenrath, wie Kriminalhauptkommissarin Pia Sander und ihre Kollegen vom K11 feststellen. Unter einem Hundezwinger machen sie eine grausige Entdeckung: Neben einem fast verhungerten Hund liegen menschliche Knochen verstreut und die Spurensicherung fördert immer mehr schreckliche Details zutage. Reifenrath lebte sehr zurückgezogen, seit sich zwanzig Jahre zuvor seine Frau Rita das Leben nahm. Im Dorf kann niemand glauben, dass er ein Serienmörder war.

Da verschwindet wieder eine Frau, und Pia muss erkennen, dass nichts so ist, wie es scheint. Gelingt es ihr, das Rätsel rechtzeitig zu lösen und die Bestie zu stoppen, bevor noch mehr Menschen sterben müssen?

Portrait
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Julia Nachtmann gehörte von 2005 bis 2013 zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburg und wurde für ihre darstellerische Leistung mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus wirkte die Schauspielerin in der Kinokomödie Die Kirche bleibt im Dorf und in Fernsehproduktionen wie Endstation Glück oder in Nord Nord Mord mit. Als Hörbuchsprecherin hat sie neben Krimis von Nele Neuhaus verschiedene literarische Romane gelesen. 2013 wurde sie mit dem Sprecherpreis OSTERWOLD ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Julia Nachtmann
Anzahl 9
Erscheinungsdatum 30.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783957131461
Genre Krimi/Thriller
Reihe Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein 9
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 735 Minuten
Verkaufsrang 7
Hörbuch (CD)
14,59
bisher 21,99

Sie sparen: 33 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

17% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 17LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Oliver von Bodenstein mehr

  • Band 2

    47937557
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (46)
    Hörbuch
    8,09
    bisher 8,99
  • Band 3

    26003172
    Tiefe Wunden / Oliver von Bodenstein Bd.3
    von Nele Neuhaus
    (65)
    Hörbuch
    12,69
  • Band 4

    26003158
    Schneewittchen muss sterben / Oliver von Bodenstein Bd.4
    von Nele Neuhaus
    (175)
    Hörbuch
    12,69
  • Band 5

    33801434
    Wer Wind sät / Oliver von Bodenstein Bd.5
    von Nele Neuhaus
    (90)
    Hörbuch
    11,49
  • Band 6

    35332428
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (108)
    Hörbuch
    12,69
    bisher 15,99
  • Band 7

    42096800
    Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7
    von Nele Neuhaus
    Hörbuch
    9,39
    bisher 13,99
  • Band 9

    126312219
    Muttertag
    von Nele Neuhaus
    (93)
    Hörbuch
    14,59
    bisher 21,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Muttertag“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der nunmehr 8. Fall der Ermittler Bodenstein/Sander ist wieder großartig gelungen, mit viel Lokalkolorit. Eingangs wird die verweste Leiche eines alten Mannes gefunden. Bei den Nachforschungen kommt heraus, dass menschliche Knochen in dessen Garten vergraben sind. Wer war der Mörder? Unglaublich spannend! Der nunmehr 8. Fall der Ermittler Bodenstein/Sander ist wieder großartig gelungen, mit viel Lokalkolorit. Eingangs wird die verweste Leiche eines alten Mannes gefunden. Bei den Nachforschungen kommt heraus, dass menschliche Knochen in dessen Garten vergraben sind. Wer war der Mörder? Unglaublich spannend!

„Muttertags-Mord“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Der neue Taunus-Krimi hat es wieder einmal in sich! Bestseller-Autorin Nele Neuhaus zeichnet in 'Muttertag' raffiniert das Psychogramm einer verwundeten Seele. Ein komplexer und sehr persönlicher Fall für die sympathische Ermittlerin Pia Sander. Was relativ ruhig beginnt, entwickelt sich zu einem dramatischen Plot mit erschreckender Vergangenheit. Trotz gewisser Längen und einem ein wenig gedrechselten, aber ebenso gewaltigen Ende entwickelt Neuhaus eine fesselnde Lesedynamik, der man sich nicht entziehen kann.
Für alle, die psychologisch spannende Krimis mögen!
Der neue Taunus-Krimi hat es wieder einmal in sich! Bestseller-Autorin Nele Neuhaus zeichnet in 'Muttertag' raffiniert das Psychogramm einer verwundeten Seele. Ein komplexer und sehr persönlicher Fall für die sympathische Ermittlerin Pia Sander. Was relativ ruhig beginnt, entwickelt sich zu einem dramatischen Plot mit erschreckender Vergangenheit. Trotz gewisser Längen und einem ein wenig gedrechselten, aber ebenso gewaltigen Ende entwickelt Neuhaus eine fesselnde Lesedynamik, der man sich nicht entziehen kann.
Für alle, die psychologisch spannende Krimis mögen!

„Genial“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Ich bin ein großer Fan von Nele Neuhaus und auch diesmal hat sie mich nicht enttäuscht.
Pia Sander und Oliver von Bodenstein haben es mit einem extrem komplexen Fall zu tun. Ein Serienmörder konnte über Jahrzehnte unbemerkt sein Unheil treiben. Alle Opfer waren Frauen und alle verschwanden an einem Sonntag im Mai.
Nele Neuhaus hat es geschafft, mich sofort mitzunehmen. Sie überrascht mit vielen Wendungen und legt viele falsche Fährten. Spannung pur.
Für mich war es wieder ein Lesehighlight.
Ich bin ein großer Fan von Nele Neuhaus und auch diesmal hat sie mich nicht enttäuscht.
Pia Sander und Oliver von Bodenstein haben es mit einem extrem komplexen Fall zu tun. Ein Serienmörder konnte über Jahrzehnte unbemerkt sein Unheil treiben. Alle Opfer waren Frauen und alle verschwanden an einem Sonntag im Mai.
Nele Neuhaus hat es geschafft, mich sofort mitzunehmen. Sie überrascht mit vielen Wendungen und legt viele falsche Fährten. Spannung pur.
Für mich war es wieder ein Lesehighlight.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Kaum zu glauben, aber wahr: Frau Neuhaus wird mit jedem Buch noch besser.... "Muttertag" strotzt nur so vor Spannung, der großartig konstruierte Plot funktioniert wie ein Sog. Kaum zu glauben, aber wahr: Frau Neuhaus wird mit jedem Buch noch besser.... "Muttertag" strotzt nur so vor Spannung, der großartig konstruierte Plot funktioniert wie ein Sog.

„Mord am Muttertag“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Bodenstein & Sander ermitteln im Fall eines brutalen Frauenmörders, der nicht nur in die Vergangenheit misshandelter Pflegekinder, sondern auch in ihre eigene Gegenwart führt. Top! Bodenstein & Sander ermitteln im Fall eines brutalen Frauenmörders, der nicht nur in die Vergangenheit misshandelter Pflegekinder, sondern auch in ihre eigene Gegenwart führt. Top!

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Puh, ein typischer Neuhaus. Obwohl von Anfang an ein echter Pageturner, schafft Nele Neuhaus es, die Spannung bis zum Ende noch zu steigern. Suuuper Puh, ein typischer Neuhaus. Obwohl von Anfang an ein echter Pageturner, schafft Nele Neuhaus es, die Spannung bis zum Ende noch zu steigern. Suuuper

„Nele Neuhaus schreibt super! “

Maren Duchow, Thalia-Buchhandlung Peine

Mein erstes Buch der Autorin und es hat mich überzeugt! Die Charaktere sind ungewöhnlich detailliert dargestellt, sodass man mit der Fülle an Informationen über die Anzahl einerseits an der Grenze der Übersicht gelangt, andererseits schafft Frau Neuhaus aber auch Sympathien und Abneigung mit den Personen.
Hinweise auf den Täter werden dezent gestreut, einige falsche Fahrten gelegt, sodass ich immer am rätseln war. Sehr gelungen!
Insgesamt eine runde Sache und eine Einladung an mich, weitere Bücher von Nele Neuhaus auszuprobieren. Für Fans der unblutigen Krimis.
Mein erstes Buch der Autorin und es hat mich überzeugt! Die Charaktere sind ungewöhnlich detailliert dargestellt, sodass man mit der Fülle an Informationen über die Anzahl einerseits an der Grenze der Übersicht gelangt, andererseits schafft Frau Neuhaus aber auch Sympathien und Abneigung mit den Personen.
Hinweise auf den Täter werden dezent gestreut, einige falsche Fahrten gelegt, sodass ich immer am rätseln war. Sehr gelungen!
Insgesamt eine runde Sache und eine Einladung an mich, weitere Bücher von Nele Neuhaus auszuprobieren. Für Fans der unblutigen Krimis.

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Und wieder tun sich Abgründe auf in bester Nele-Neuhaus-Manier! Es wird superspannend und gefährlich und ganz zum Schluß taut sogar die Engel auf nach einem dramatischen Showdown
Und wieder tun sich Abgründe auf in bester Nele-Neuhaus-Manier! Es wird superspannend und gefährlich und ganz zum Schluß taut sogar die Engel auf nach einem dramatischen Showdown

„Spannung spur!“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Gruselig wie nie, spannend wie nie! Umweltfreundlich wie nie! Obwohl ziemlich viel Folie IM Buch verwendet wird..Ein gelungener neuer Fall für Sander/Bodenstein. Nele Neuhaus gelingt es, so viele unerwartete Wendungen einzubauen, dass ich bis zum Ende immer wieder überrascht wurde. Und ausnahmsweise mal nicht den Schluss zuerst gelesen habe.
Ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Fall für das Hofheimer Team.

Gruselig wie nie, spannend wie nie! Umweltfreundlich wie nie! Obwohl ziemlich viel Folie IM Buch verwendet wird..Ein gelungener neuer Fall für Sander/Bodenstein. Nele Neuhaus gelingt es, so viele unerwartete Wendungen einzubauen, dass ich bis zum Ende immer wieder überrascht wurde. Und ausnahmsweise mal nicht den Schluss zuerst gelesen habe.
Ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Fall für das Hofheimer Team.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Neues von Pia und Bodenstein, wirklich spannend, mir war es an einigen Stellen doch zu grausam, ich mag das nicht mehr so... für Fans aber ein unbedingtes Muss und unterhaltsam! Neues von Pia und Bodenstein, wirklich spannend, mir war es an einigen Stellen doch zu grausam, ich mag das nicht mehr so... für Fans aber ein unbedingtes Muss und unterhaltsam!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Auf dem Gelände eines ehemaligen Kinderheimes werden Frauenleichen gefunden. Unglaublich spannend geschrieben (wie gewohnt bei der Autorin). Ich konnte mit Lesen nicht aufhören. Auf dem Gelände eines ehemaligen Kinderheimes werden Frauenleichen gefunden. Unglaublich spannend geschrieben (wie gewohnt bei der Autorin). Ich konnte mit Lesen nicht aufhören.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein kurzweiliges Vergnügen, denn einmal angefangen, macht man eigentlich nichts anderes mehr als Seite um Seite zu lesen... super spannend und im gewohnten Stil. Klare Empfehlung! Ein kurzweiliges Vergnügen, denn einmal angefangen, macht man eigentlich nichts anderes mehr als Seite um Seite zu lesen... super spannend und im gewohnten Stil. Klare Empfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
93 Bewertungen
Übersicht
76
14
2
0
1

Neue Neuhaus
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenhagen am 17.12.2018

Ein neuer Fall für Pia Sander und ihren Chef Oliver von Bodenstein. In Mammolshain wird die Leiche von Theo Reifenrath gefunden, er liegt auf seiner Küchenbank und eigentlich sieht alles nicht nach Mord aus. Also kein Fall für die beiden Ermittler, wenn da nicht die menschlichen Knochen am Hundezwinger... Ein neuer Fall für Pia Sander und ihren Chef Oliver von Bodenstein. In Mammolshain wird die Leiche von Theo Reifenrath gefunden, er liegt auf seiner Küchenbank und eigentlich sieht alles nicht nach Mord aus. Also kein Fall für die beiden Ermittler, wenn da nicht die menschlichen Knochen am Hundezwinger wären. Theo und seine Frau Rita haben vor vielen Jahren einige Pflegekinder aufgenommen, die in den Kinderheimen nicht zurecht kamen. Es herrschte Zucht und Ordnung, wer nicht gehorchte, wurde in der Badewanne untergetaucht, in Folie eingewickelt und kurze Zeit in die Tiefkühltruhe gelegt. Seit geraumer Zeit tauchen immer wieder weibliche Leichen auf, denen ähnliches passiert ist. Ist eines der ehemaligen Pflegekinder dieser Serienmörder, dessen Opfer immer am Muttertag verschwinden. Insgesamt ein spannender Krimi mit einem überraschenden Ende.

Muttertag
von dorli aus Berlin am 17.12.2018

Mammolshain/Taunus. Der 84-jährige Theodor Reifenrath wird tot in seinem Haus aufgefunden. Der alte Mann lebte seit dem vermeintlichen Selbstmord seiner Frau allein und scheint eines natürlichen Todes gestorben zu sein ? auf dem ersten Blick kein Fall für Pia Sander und Oliver von Bodenstein. Doch dann werden auf dem... Mammolshain/Taunus. Der 84-jährige Theodor Reifenrath wird tot in seinem Haus aufgefunden. Der alte Mann lebte seit dem vermeintlichen Selbstmord seiner Frau allein und scheint eines natürlichen Todes gestorben zu sein ? auf dem ersten Blick kein Fall für Pia Sander und Oliver von Bodenstein. Doch dann werden auf dem Grundstück die sterblichen Überreste mehrerer seit Jahren vermisster Frauen gefunden? ?Muttertag? ist bereits der neunte Fall für das Ermittler-Duo Pia Sander und Oliver von Bodenstein ? der Krimi ist aber auch ohne Kenntnis der vorherigen Bände bestens verständlich. Nele Neuhaus katapultiert den Leser direkt hinein in die Handlung - ich war schnell mittendrin im Geschehen und hatte schon nach kurzer Zeit das Gefühl, wieder mit den Akteuren vertraut zu sein. Ich lese gern verzweigte Geschichten und mag es, wenn ich in einem Krimi nicht nur intensiv an den Ermittlungen teilhaben kann, sondern mir auch das Drumherum ausführlich geschildert wird. So ein abwechslungsreiches Geschehen hat mir Nele Neuhaus in ihrem neuesten Krimi geboten ? die Autorin wartet nicht nur mit einer Vielzahl an Personen und einer Fülle an Details auf, sie beherrscht es auch ausgezeichnet, aktuelles Geschehen, vergangene Begebenheiten sowie private Angelegenheiten der Ermittler miteinander zu verknüpfen und dem Leser so eine vielfältige und reichhaltige Geschichte zu präsentieren, der man trotz häufiger Perspektivwechsel, unterschiedlicher Schauplätze und diverser Nebenhandlungen ohne Probleme folgen kann. Pia und Oliver haben es diesmal mit einer Mordserie zu tun, die bereits vor über 30 Jahren begonnen und bis heute nicht geendet hat. Der Täter scheint seine Opfer zufällig auszuwählen, denn die getöteten Frauen hatten keine offensichtlichen Gemeinsamkeiten, einzig der Zeitpunkt ihres Verschwindens scheint über die Jahre hinweg immer der gleiche zu sein: Muttertag. Die beiden Kommissare nehmen die ehemaligen Pflegekinder der Reifenraths ins Visier, doch obwohl der Kreis der möglichen Täter überschaubar ist, scheint eine Lösung des Falls in weiter Ferne. Die Autorin lenkt den Blick des Lesers im Verlauf der Handlung auf unterschiedliche Verdächtige, so dass man prima mit den Ermittlern miträtseln und mitgrübeln kann. ?Muttertag? hat mir sehr gut gefallen ? ein Krimi, der mit spannenden Ermittlungen und einer vielschichtigen Handlung punkten kann.

Muttertagskiller
von Monice am 17.12.2018

"Muttertag" von Nele Neuhaus, ein Buch, welches auch die letzten Nerven reizt. Mit diesem Buch nimmt uns die Autorin wieder mit nach Frankfurt, den Taunus und Umgebung. Außerdem dürfen wir als Leser in die Tiefenabgründe einer Pflegefamilie gucken, die nach außen als Paradiesisch gewirkt hat und das über Jahre. Der... "Muttertag" von Nele Neuhaus, ein Buch, welches auch die letzten Nerven reizt. Mit diesem Buch nimmt uns die Autorin wieder mit nach Frankfurt, den Taunus und Umgebung. Außerdem dürfen wir als Leser in die Tiefenabgründe einer Pflegefamilie gucken, die nach außen als Paradiesisch gewirkt hat und das über Jahre. Der Spannungsaufbau in diesem Buch ist sehr gut, immer wieder werden die Ermittler aber auch wir als Leser durch vorgetäuschte Tatsachen auf Falsche Fährte geführt. Sehr clever schafft es die Autorin das wir erst sehr spät wirklich herausfinden können, wer der wahre Täter ist und was wirklich hinter den Morden steckt. Immer wieder gibt es eine Steigerung der Spannung, aber abfallen tut sie auch immer wieder, mal stärker mal weniger stark. Für mich ist die Mischung aus Tatsachen zu den Morden, Tatsachen zu den Menschen und auch aus Spannung sehr gut getroffen. Der Schreibstil des Buches hat mich auch überzeugt. Das Buch Muttertag hat sich sehr gut und fließend lesen lassen. Für mich gibt es nicht mehr zu sagen, für jeden der Bücher von Nele Neuhaus mag, wird auch hier wieder ein tolles Buch lesen können, also viel Spaß damit. Zum Inhalt: Zu erst ist es nur ein unscheinbarer Todesfall, doch plötzlich tauchen weitere Leichen auf und die Datenbank bringt noch mehr vermisste, oder Tote Frauen hervor, die nach dem selben Muster verschwunden oder ermordet wurden. Zusammen mit ihren Kollegen Ermitteln Pia Sander und Oliver von Bodenstein mit dem Berater Dr. Harding, als es für Pia plötzlich immer persönlicher wird und sie zusammen mit ihrer Chefin angst um zwei wichtige Menschen bekommt.