Meine Filiale

Broceliande – Der Wald des kleinen Volkes. Band 2

Das Schloss von Comper

Broceliande. Der Wald des kleinen Volkes Band 2

Stéphane Betbeder

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,80
14,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Broceliande, ein mythischer Wald in der Bretagne, ist Schauplatz vieler Sagen rund um König Arthus und seine Tafelrunde. Außerdem ist er die Heimat einer Vielzahl märchenhafter Wesen, die die Protagonistinnen und Protagonisten dieser Reihe von fantasievollen Comics sind. Das Schloss von Comper liegt an der Grenze von Menschenwelt und der des Kleinen Volkes. Um den Bau einer Straße zu verhindern, die Broceliande von einer Seite zur anderen durchschneiden würde, entführt die Hüterin des Waldes den künftigen Erben des Herren von Comper und ersetzt ihn durch einen »Changeling«, einen Wechselbalg, der ihm aufs Haar gleicht. Der soll ihr Spion im Herzen des Feindes sein. Sein seltsames Gebaren erregt jedoch bald schon Verdacht hinsichtlich seiner wahren Natur...

Ein modernes Comic-Märchen voller Magie, Feen und Kobolden, in dem bekannte Charaktere der Arthussagen neue Rollen einnehmen. »Brocéliande« gibt dem Sehnsuchtsort Wald einen mythologischen Anstrich, gespickt mit reichlich Action und Humor und präsentiert in zauberhaften Zeichnungen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 56
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96219-158-0
Verlag Splitter-Verlag
Maße (L/B/H) 32,2/23/1,2 cm
Gewicht 550 g
Originaltitel Brocéliande – Forêt du petit peuple
Auflage 1. Auflage
Illustrator Paul Frichet
Übersetzer Swantje Baumgart

Weitere Bände von Broceliande. Der Wald des kleinen Volkes

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

toller 2.Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Luckenwalde am 14.05.2019

(5 von 5 Sterne) „Und für uns, die wir seit Jahrhunderten hier lebten, war nichts mehr so wie zuvor...“ Inhalt: An der Grenze zwischen Menschenwelt und dem kleinen Volk von Broceliande, liegt das Schloss Comper. Nicolas Onkel liegt im sterben, doch kurz vor seinem Tod, bat er seinen Neffen, die Aufgabe die er begonnen ... (5 von 5 Sterne) „Und für uns, die wir seit Jahrhunderten hier lebten, war nichts mehr so wie zuvor...“ Inhalt: An der Grenze zwischen Menschenwelt und dem kleinen Volk von Broceliande, liegt das Schloss Comper. Nicolas Onkel liegt im sterben, doch kurz vor seinem Tod, bat er seinen Neffen, die Aufgabe die er begonnen hat, nach seinem Ableben, für ihn fortzuführen. Nicolas willigt ein, seinem Onkel den gefallen zu tun.Eine Straße soll erbaut werden, doch gefährdet diese den Wald Broceliande. Die Jahre vergehen und Nicolas wächst zu einem jungen Mann heran. Seine Frau und er planen einen Stammeshalter zu bekommen, doch dies stellt sich als schwierig heraus. Eines Tages geht Nicolas zu der Hexe, die im Besitz eines Fruchtbarkeitstrankes ist. Die Hexe willigt ein, ihn diesen zu geben, doch sie stellt eine Bedingung: Nicolas soll sich ihr hingeben, als Zahlung für den Trank. Als er zurück zu seiner Frau geht, sie den Trank trinkt, ist sie kurz darauf schwanger. Was Nicolas jedoch nicht weiß, dass die Hexe ebenfalls schwanger ist. Am Tag der Geburt passiert ein tragisches Unglück und auch die Hexe schmiedet einen unheilvollen Plan, wodurch das Leben der Menschen und die Bewohner von Broceliande ins wanken kommt. Meinung: Dies ist der zweite Band der Broceliande Reihe. Auch von dieses Geschichte war ich wieder hin und weg. Sie ist vom Inhalt her komplett anders als die erste Geschichte und dennoch so toll geschrieben und mit ebenso tollen Bildern wie Broceliande 1. Gut gefiel mir, dass diese Geschichte sehr emotional ist, mit einem unerwarteten Ende. Das Cover: Das Cover ist gut auf die Geschichte abgestimmt. Man sieht Flayinn die neue Herscherin des Waldes, wie sie zu den Bewohnern von Broceliande spricht. Die Geschichte: Die Geschichte ist sehr emotional gehalten. Man kommt sehr gut rein und spürt schnell die Magie, die diese Geschichte mit sich bringt. Anfangs geht die Geschichte etappenweise, von 1467 bis 1524, wo dann die eigentliche Geschichte beginnt, wo Nicolas erwachsen ist. Die Charaktere: Die Charaktere sind sehr verschieden. Ich mag die Wesen aus dem Wald sehr gern, aber auch die Menschenwelt spielt eine sehr große Rolle, wodurch die Geschichte komplett wird. Grafiken und Text: Die Grafiken sind wie im ersten Band wunderschön gezeichnet. Die Anordnung ist sehr gut, wodurch man auch nicht durcheinander kommt. In die Grafiken habe ich mich wirklich verliebt und bin sehr auf die folgenden Bänder gespannt. *Was mir sehr gut gefällt, ist auf der ersten Seite eine Karte von ganz Broceliande, wo man gut erkennt, wo sich alles genau abspielt. Am Ende von dieser Graphic Novel wird auf die kommenden Bände hingewiesen und es steht, welches wann erscheint. Fazit: Auch Band 2 konnte mich überzeugen. Die Broceliande-Reihe ist magisch und emotional, mit einem nicht ganz so vorhersehbarem Ende. Ich kann auch dieses Buch wirklich empfehlen. Wer Magie und Comics mag, macht mit dieser Reihe nichts falsch.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2