Meine Filiale

Der Ruf der Schöpfung / Menschheit am Abgrund

Der Ruf der Schöpfung Band 2

Klaus Wollny

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Spannungsgeladener und gefühlsstarker Science Fiktion Roman, der sich an unsere

Gegenwart anlehnt.

Wissenschaftler, Gellehrte und ein Teil der Menschheit nehmen eine steigende Veränderung bei den Menschen fest, nichtwissend, dass nur ein Drittel der Menschheit mit Humanität geprägte Menschen sind. Der übrige Teil der Menschheit sind schlafende Bestien des Teufels und deren Religion eine Religion des Teufels. Der Weckruf der Bestien überzieht den Globus mit teuflischer Grausamkeit. Drei Ableger des Teufels führen die Teufelsbrut, um durch Vernichtung der humanen Menschheit den Weg zur Parallelwelt zu ebnen. Der Abwehrkampf scheint ausweglos zu sein. Nur Nordamerika, Teile von Europa und in Afrika ist es Namibia, die noch den Ansturm der Bestien standhalten können.

Sechs Freunde versuchen nach Namibia zu flüchten, erleben die bestialische Brutalität, unsagbares Leid, werden auf der Flucht getrennt und es besteht wenig Hoffnung, dass sie jemals Windhoek erreichen können.

Als vor über 50 Jahren Ralf Hansen den Ruf der Schöpfung empfängt, ahnte er noch nicht, was ihm und sein Freund Uwe Prade und Ewigkeitsbegleiter erwartet. Mit göttlichen Waffen der Schöpfung nehmen sie den Kampf auf. Es wird ein Kampf der Giganten.

Als der Teufel erscheint und das Sonnensystem an sich reißen will, steigt die Schöpfung herab.

Bücher zum Leben zu erwecken ist mein Ziel

Dabei bin ich bestrebt, das die Zeit die Richtung des Inhaltes eine Buches wiederspiegelt

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Altersempfehlung 0 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7467-3109-4
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,5 cm
Gewicht 313 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0