Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.

(8)

»Dieses Buch ist für mich ein Herzensprojekt. Es geht um unsere eigene Stimme – um all die Momente, in denen Frauen sich erheben.« Cecelia Ahern

»Geistreich und anregend! Cecelia Ahern ist eine der besten Schriftstellerinnen, die wir haben.« John Boyne, Autor von »Der Junge im gestreiften Pyjama«

Dreißig Frauen, dreißig Storys: 350 Seiten voller Überraschungen, Gefühl und Aha-Erlebnisse.

Da ist die Frau, die im Boden versinkt und dort auf jede Menge anderer Frauen trifft. Oder die Frau, die auf ihrem Grundstück Zweifel sät. Eine andere Frau, deren Uhr so laut tickt, dass sie nicht schlafen kann, und eine, die aus ihrer Schublade herausklettert. Lauter Frauen, denen gerade dann Flügel wachsen, wenn sie es gar nicht erwarten. So wie es für uns alle in jedem Moment möglich ist, wenn wir nur auf uns selbst hören.

In ihren Romanen berührt Cecelia Ahern Millionen Leserinnen und Leser. Mit diesem besonderen Story-Projekt stellt sie mit sprudelnder Phantasie und liebevollem Humor die Fragen, die uns bewegen: Wer bin ich in dieser Welt? Und wer bestimmt das eigentlich? Was ist mir wirklich wichtig? Und was ist für Frauen alles möglich?

Rezension
Geschichten, die Mut machen
Portrait
25 Millionen weltweit verkaufte Bücher und ein Ausnahmetalent: Was Cecelia Ahern als Schriftstellerin auszeichnet, ist ihre Phantasie, mit der sie den Alltag wunderbar macht und Geschichten erzählt, die Herzen berühren. Und sie ist vielseitig wie wenige andere: Cecelia Ahern schreibt Familiengeschichten genauso wie Liebesromane und Jugendbücher, sie verfasst Novellen, Storys, Drehbücher, Theaterstücke und TV-Konzepte. Ihre Werke erobern jedes Mal die Bestsellerlisten, viele davon wurden verfilmt, so zum Beispiel »P.S. Ich liebe Dich« mit Hilary Swank oder »Für immer vielleicht« mit Sam Claflin. Cecelia Ahern wurde 1981 geboren, hat Journalistik und Medienkommunikation studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783104909219
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1149 KB
Übersetzer Christine Strüh
Verkaufsrang 4.388
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Claudia Bremer, Thalia-Buchhandlung Bremen

Überraschend anders und das durchaus tiefgründig und mit Humor.Cecelia Ahern blättert in ihren Geschichten über Frauen viele Facetten auf . In der Tradition von Dahl und Kusenberg Überraschend anders und das durchaus tiefgründig und mit Humor.Cecelia Ahern blättert in ihren Geschichten über Frauen viele Facetten auf . In der Tradition von Dahl und Kusenberg

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

30 Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen. Das Buch ist kein typisches Cecelia Ahern Buch. 30 Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen. Das Buch ist kein typisches Cecelia Ahern Buch.

Franziska Goseberg, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wenn es hier um eine Frau geht, die verschwindet, ist dies durchaus wörtlich gemeint: Umgewandelt in Bilder erzählt Ahern Geschichten, die stark machen und Mut zusprechen. Toll! Wenn es hier um eine Frau geht, die verschwindet, ist dies durchaus wörtlich gemeint: Umgewandelt in Bilder erzählt Ahern Geschichten, die stark machen und Mut zusprechen. Toll!

„Sehr lesenswert für jede Frau!“

Marina Mangiarano, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

In Cecelia Aherns neuem Buch finden sich 30 recht kurzweilige Geschichten, die trotzdem eine tiefergehende Botschaft enthalten. Sie thematisiert auf eine sehr besondere Art und Weise das Leben verschiedener Frauen, die über ihren Schatten springen, über sich hinauswachsen und sich selbst beginnen wertzuschätzen.
In Cecelia Aherns neuem Buch finden sich 30 recht kurzweilige Geschichten, die trotzdem eine tiefergehende Botschaft enthalten. Sie thematisiert auf eine sehr besondere Art und Weise das Leben verschiedener Frauen, die über ihren Schatten springen, über sich hinauswachsen und sich selbst beginnen wertzuschätzen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
5
1
0
0

Fabelhaft
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich wußte nicht worauf ich mich beim Kauf des Buches einlasse, glaubte wirklich das Frauen ihre Geschichten erzählen.(In Echt) Als ich die erste Geschichte las war ich einwenig überrascht. Aber dann war ich schnell gefesselt. Jede Geschichte trägt eine Botschaft. Und manchmal erkennt man sich wieder in der einen oder... Ich wußte nicht worauf ich mich beim Kauf des Buches einlasse, glaubte wirklich das Frauen ihre Geschichten erzählen.(In Echt) Als ich die erste Geschichte las war ich einwenig überrascht. Aber dann war ich schnell gefesselt. Jede Geschichte trägt eine Botschaft. Und manchmal erkennt man sich wieder in der einen oder anderen Situation. Die Fantasie der Autorin ist grenzenlos, aber wunderbar. Auf eine Art und Weise wie sie nur Cecilia Ahern zu Stande bringt. Und man selbst muss sich hinein versetzen können in die Figuren. Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein) Ich finde schöner kann man Frauen ihre Geschichten nicht erzählen lassen.

Cecelia Ahern hat es geschafft, sie hat mit wenigen Worten zu Tränen gerührt...
von buchundtee am 30.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar! - Cecelia Ahern All das ist unbeholfen und überhaupt nicht perfekt. Aber es ist real und aufrichtig, und es ist alles, was sie will. --M E I N E M E I N U N G Mit diesem Buch hat es Cecelia Ahern... Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar! - Cecelia Ahern All das ist unbeholfen und überhaupt nicht perfekt. Aber es ist real und aufrichtig, und es ist alles, was sie will. --M E I N E M E I N U N G Mit diesem Buch hat es Cecelia Ahern mal wieder geschafft zu zeigen, was für ein unheimlich großes Schreibtalent sie besitzt. In jeder einzelnen Geschichte steckte etwas Magisches und eine Botschaft, die sie wie ein kleines Päckchen verpackt hat. -------- Jede Kurzgeschichte besitzt einen Titel, meist skurril, wie beispielsweise Die Frau, die man ins Regal gestellt hat oder Die Frau, die von einer Ente gefüttert wurde . Dies ist meiner Meinung nach großer ein Pluspunkt, da die Autorin so meine Aufmerksamkeit erlangt und mich zum Lesen bewegt hat. Außerdem beginnt jeder Titel mit Die Frau,... , was ich sehr schön fand, da dadurch noch eine kleine Besonderheit geschaffen wurde. Ich glaube, dass sich jede Frau oder jedes Mädchen in einer dieser Geschichten wiedergefunden hat. Sei es die Selbstzweifel, fehlende Selbstakzeptanz oder das ständige Gefühl es jedem und immer recht zu machen. Auch Themen wie Frauenfeindlichkeit von Männern kommen zur Sprache. Die Vielfalt, der angesprochenen Themen hat mir wahnsinnig gut gefallen. Wie schon erwähnt, ist in jeder Kurzgeschichte eine Botschaft versteckt. Cecelia Ahern hat es geschafft, sie perfekt einzubauen und mich zum Nachdenken bewegt. Sie hat es mal wieder geschafft! Mit wenigen Worten zu berühren. Ich habe auch dieses Mal besonders eine Sache bewundert. Die Übersetzerin Christine Strüh hat es geschafft, obwohl das Buch in englischer Sprache verfasst wurde, großartige Geschichten und Gefühle zu überbringen. F A Z I T Mich konnten alle 30 verschiedene Frauen zum Nachdenken und Lächeln bringen. Ein Buch, das mich verzaubert hat. Cecelia Ahern hat ein einzigartiges Werk geschaffen. ROAR! EINE ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!

...
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 28.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar. ist eine Kurzgeschichten Sammlung, die stolze 30 Geschichten umfasst und dies auf 350 Seiten. Ja ich war da auch skeptisch, so kurze Geschichten, ob man da überhaupt in die Geschichte kommt. Kaum hat man Angefangen zu lesen, sind sie doch auch schon wieder... Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar. ist eine Kurzgeschichten Sammlung, die stolze 30 Geschichten umfasst und dies auf 350 Seiten. Ja ich war da auch skeptisch, so kurze Geschichten, ob man da überhaupt in die Geschichte kommt. Kaum hat man Angefangen zu lesen, sind sie doch auch schon wieder vorbei. Was das angeht waren meine Befürchtungen unbegründet, ich hatte nie das Gefühl, dass eine Geschichte noch nicht abgeschlossen sei. Ich habe länger gebraucht um das Buch zu lesen, da ich die einzelnen Kurzgeschichten zunächst verdauen müsste. Die Autorin gibt dem Leser da viel zum Nachdenken und reflektieren. Jede Geschichte hat ihre Gedankenanstöße und sie gehen alle in die gleiche Richtung, betreffen das Frau sein. Sei du selbst, ist die Botschaft, steh zu dir, mach dich nicht klein. Hab kein schlechtes Gewissen, weil du Mutter und berufstätig sein möchtest. Verkrieche dich nicht, nur weil etwas mal schief läuft. Und so weiter, es gab da wirklich viele Botschaften. Die Geschichten sind eher skurril, oft in Metaphern gehalten. So was muss man mögen und es geht in eine andere Richtung wie die gewöhnlichen Romane der Autorin. Ich verstehe aber sehr gut, wieso dieses Buch ein Herzensprojekt von ihr war. Denn da steckt sehr viel Wahres drinnen, und auch wenn mich manche Geschichten nachdenklich und auch etwa melancholisch gestimmt haben, haben sie doch etwas Positives. Denn all diese Frauen streben auch Veränderung an oder lernen etwas über sich selbst. Fazit: 30 Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen. Ich konnte das Buch nur Stück für Stück lesen, da ich die einzelnen Geschichten zunächst verdauen musste. Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar. von Cecelia Ahern ist kein typisches Buch von ihr. Deswegen würde ich Fans ihrer Bücher die Leseprobe empfehlen, damit es da nicht zu Enttäuschungen kommt. Ich persönlich empfand einige Kurzgeschichten als bereichernd. Und die Stimmen der Frauen hallen immer noch nach.