Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tempting the Beast

(14)
Jeder hat eine helle und eine dunkle Seite in sich. Aber kann man beide lieben?

Celeste Sorenson finanziert sich ihr Studium mit kleineren Modelaufträgen. Auf einer exklusiven Party begegnet sie dem geheimnisvollen Braden Hunter, der ihr seitdem nicht mehr aus den Kopf gehen will. Alle warnen sie vor dem Mann, der insgeheim nur the Beast genannt wird. Aber als Celestes Bruder spurlos verschwindet, ist Braden ihre einzige Rettung. Doch Bradens Hilfe hat einen sündhaften Preis: Er spürt ihren Bruder auf und dafür gehört Celeste ihm. Ihr Körper, alles, was sie besitzt und ihr Herz.

Band 1 der neuen erotischen Liebesroman-Dilogie von Bestseller-Autorin Peyton Dare
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 318 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 06.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783736308954
Verlag LYX.digital
Dateigröße 1701 KB
Verkaufsrang 196
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Schneider, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Kann man die helle und die dunkle Seite einer Person lieben? Eine atemberaubende Geschichte. Kann man die helle und die dunkle Seite einer Person lieben? Eine atemberaubende Geschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
3
2
0
0

Was für ein grandioser Auftakt, der mit einem fiesen Cliffhanger endet! XD
von Blubb0butterfly am 12.11.2018

Cover Auf den ersten Blick erscheint es unscheinbar, dennoch gefällt es mir sehr. Es ist schlicht, aber das Blau ist wunderschön und durch den ungewöhnlichen Stil des Titel fällt es schon irgendwie auf. ^^ Inhalt Celeste Sorenson finanziert sich ihr Studium mit kleineren Modelaufträgen. Auf einer exklusiven Party begegnet sie dem geheimnisvollen... Cover Auf den ersten Blick erscheint es unscheinbar, dennoch gefällt es mir sehr. Es ist schlicht, aber das Blau ist wunderschön und durch den ungewöhnlichen Stil des Titel fällt es schon irgendwie auf. ^^ Inhalt Celeste Sorenson finanziert sich ihr Studium mit kleineren Modelaufträgen. Auf einer exklusiven Party begegnet sie dem geheimnisvollen Braden Hunter, der ihr seitdem nicht mehr aus den Kopf gehen will. Alle warnen sie vor dem Mann, der insgeheim nur the Beast genannt wird. Aber als Celestes Bruder spurlos verschwindet, ist Braden ihre einzige Rettung. Doch Bradens Hilfe hat einen sündhaften Preis: Er spürt ihren Bruder auf und dafür gehört Celeste ihm. Ihr Körper, alles, was sie besitzt und ihr Herz. Autorin Peyton Dare ist das Pseudonym einer jungen deutschen Autorin, die erotische Liebesromane mit Happy End schreibt. Sie studiert Germanistik und Pädagogik in Nordrhein-Westfalen. Am liebsten verfasst sie Geschichten über außergewöhnliche Frauen und unwiderstehliche Männer, die vom Leben gezeichnet sind, aber am Ende gestärkt aus der Situation hervorgehen. Ihre Romane entführen daher in aufregende, gefährliche und sinnliche Welten, in der Sehnsüchte wahr werden. Wenn sie nicht gerade an einer neuen sexy Story schreibt, liest und reist sie gern. Meinung Als ich den Titel gelesen hatte, musste ich sofort an ?The Beauty and the Beast? denken. XD Vielleicht wird Celeste zur Schönen, denn er ist ja schon das Biest. Zudem habe ich mich gefragt, ob sie wirklich auf diesen Deal eingehen wird. Es ist ein ziemlich hoher Preis. Jetzt heißt es abwarten und das Buch genießen. ;) Der Prolog ist schon sehr spannend, da möchte man am liebsten weiterlesen. So soll ein Buch sein! Celeste liebt ihren Bruder über alles und würde daher auch alles für ihn tun. Da haben wir die Antwort auf unsere Frage. XD Leider wird sie häufig nur auf ihr Äußeres reduziert, weil sie einfach bezaubernd aussieht, weshalb sie häufig Modelaufträge vermittelt bekommt. Direkt beim ersten Treffen zwischen ihr und Braden fliegen die Funken und beide können einander nicht mehr vergessen, auch wenn sie ihn bei etwas beobachtet hat, das sie sehr verstört. Es gibt immer wieder kleine versteckte Hinweise, die eine gemeinsame Vergangenheit andeuten. Aber noch ist mir nicht klar, worauf es hinauslaufen wird. Doch es bleibt spannend. Bradens Job ist auch nicht so einfach zu beschreiben, denn er redet nicht viel von sich. Zu Gefühlen ist er anscheinend nicht fähig, außer wenn er bei ihr ist. Da taut sein Herz zum ersten Mal auf. Mal sehen, wohin es die beiden führen wird. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven beider Protagonisten beschrieben, wobei der Wechsel immer durch Namen gekennzeichnet ist. Der Schreibstil ist fesselnd, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte. Auch die Geschichte ist sehr packend, vor allem weil es an einer unglaublich fesselnden Stelle endet! Was für ein fieser Cliffhanger! Ich finde die Geschichte der beiden sehr interessant und man sollte sie unbedingt gelesen haben. Es lässt sich hier alles finden: Spannung, Action, Herzschmerz, Gewalt, Liebe und ganz viel Gefühl!

erotisch, düster und zwischen den Zeilen auch humorvoll und romantisch ! Starke Protagonistin mit naivem Herzen vs. BAAAAAAAAAD BOY!
von Nina´s heart is, where books are am 05.11.2018

Ich habe Tempting the Beast lange vor mir hergeschoben , weil ich Sorge hatte , das es mich durch zu viel Erotik enttäuschen wird ... Ich muss gestehen , es hat für mich etwas zu viel Intimität , auch an Stellen , wo es nicht wirklich passt und manchmal wurden... Ich habe Tempting the Beast lange vor mir hergeschoben , weil ich Sorge hatte , das es mich durch zu viel Erotik enttäuschen wird ... Ich muss gestehen , es hat für mich etwas zu viel Intimität , auch an Stellen , wo es nicht wirklich passt und manchmal wurden erotische Handlungen so beschrieben , wo ich persönlich das Gefühl hatte , das passt nich zu den Protagonisten , aber die Geschichte allgemein fand ich toll ! :) Celste ist eine starke Persönlichkeit mit naivem Herzen und Braden , ein düsterer Bad Boy der im Laufe der Geschichte eine glaubwürdige Entwicklung an den Tag legt Ich mag den Schreibstil von Peyton Dare , sie schreibt modern und flüssig , das lässt sie auch in ihre vielseitig gestaltete Geschichte einfließen . Das Cover ist mit dem Inhalt stimmig , es strahlt düstere "Eleganz" aus. Das Ende ist fies , ich bin sehr froh , das ich direkt mit Band 2 weitermachen kann und bin gespannt , wie es weitergeht ;) Vielen Dank an den LYX Verlag und NetGalley Deutschland für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise!

So viel mehr als eine Liebesgeschichte - dunkler, gefährlicher, prickelnder!
von Anna am 23.09.2018

Dank der Leserunde auf Lesejury, konnte ich das eBook schon lesen. Doch nur Dank des Covers, bin ich überhaupt drauf gestoßen ? und es lud mich ein, mir das Buch genauer anzuschauen. Das Cover fällt einem als erstes auf, denn es ist dunkel, schlicht und gleichzeitig faszinierend. Es weist einem den... Dank der Leserunde auf Lesejury, konnte ich das eBook schon lesen. Doch nur Dank des Covers, bin ich überhaupt drauf gestoßen ? und es lud mich ein, mir das Buch genauer anzuschauen. Das Cover fällt einem als erstes auf, denn es ist dunkel, schlicht und gleichzeitig faszinierend. Es weist einem den Weg der Geschichte. Und dann der Klappentext ? da musste ich einfach mitmachen. Er weckt Interesse und ich kann nur sagen, für mich passt er perfekt. Der Schreibstil von Peyton Dare war für mich super angenehm, sodass ich die Kapitel nur so verschlungen habe. Zudem war es super, dass man die Handlung aus Celestes sowie Bradens Sicht erlebt hat, sodass man immer mehrere Blickwinkeln hatte und manchmal auch mehr als der andere Protagonist wusste. Wie schon eben erwähnt, fiel es mir sehr leicht, mich in das Buch ?fallen zu lassen?, denn die Einführung in die Welt von Celeste und Braden gelingt der Autorin super und Celeste wächst einem sehr schnell ans Herz ? sowie auch Braden. Denn Braden ist ein geheimnisvoller gut aussendender Unbekannter, bei dem man sofort den Gedanken hegt, dass er ein waschechter Bad Boy ist. Und was soll ich dazu noch sagen: Ja, er ist es! Somit war ich spätestens bei der ersten Begegnung ihm verfallen. Und Celeste ist sehr tiefgründig und überzeugte mich schon am Anfang mit ihrem kleinen Job als Model, der ihr so gar nicht gefällt. Es ist einfach wie bei ?Die Schöne und das Biest? - nach kurzer Zeit findet man ?das Biest? auch nicht mehr so grausam, sondern erkennt seine wahre Identität. Diese ist zwar etwas düster, doch man spürt zwischen Celeste und Braden diese spürbare prickelnde Anziehung, sodass alles andere in die Ferne rückt. Und wie auch Belle, hat Celeste in ihrer Kindheit Verluste erlitten und wird davon geprägt (aber anders), doch Cameron ? ihr Bruder ? ist noch da, sodass ein inniges Verhältnis zwischen den beiden in der Gegenwart vorhanden ist. Und genau deswegen, geht Celeste dieses Risiko mit Braden ein, denn sie kann auch mutig und tapfer und sehr neugierig sein. Es ist also nicht nur eine Liebesgeschichte mit erschwerten Bedingungen, sondern so viel mehr: emotionale, dramatische, geheimnisvolle Momente, viele ungelöste Fragen und kleine, aber schwere Päckchen, die jeder mit sich trägt. Interessant ist dabei jedoch zu sehen, wie jeder Charakter damit anders umgeht und sein Leben zu leben versucht. Fazit: Es ist einfach eine Geschichte, die einen in ihren Bann zeiht und bis ans Ende fesselt. Die Anziehungskraft zwischen Celeste und Braden, die Geheimnisse um die Vergangenheit und die heißen und prickelnden Szenen. Und dann die letzten Kapitel? Am liebsten würde ich gleich den zweiten Teil verschlingen, denn das Ende ist super gemacht, aber für mich als Leser einfach nur gemein und unfair. Ich kann es also gar nicht mehr erwarten, bis "Loving the Beauty" erscheint.