Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Launen der Zeit

(20)
Die Schlüsselmomente ihres Lebens kann Willa an einer Hand abzählen: 1967 kehrt sie nach der Schule zurück, und ihre launische Mutter hat ohne ein Wort des Abschiedes die Familie vorübergehend verlassen. Als sie 1977 einen Heiratsantrag bekommt, wird sie vor die Wahl gestellt, ihr Studium fallenzulassen. Und 1997 ist sie bereits eine junge Witwe und versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen.

2017 erfährt Willa, dass die Exfreundin ihres Sohnes angeschossen wurde, und setzt sich umgehend in den Flieger nach Baltimore. Die impulsive, scheinbar unwesentliche Entscheidung, für diese Frau, die sie persönlich noch nie getroffen hat, und ihre elfjährige Tochter zu sorgen, führt Willa in unbekanntes Territorium – umringt von einer bunten Schar Nachbarn und in tägliche Rituale verwickelt, hat sie endlich mal wieder das Gefühl, gebraucht zu werden.
Portrait

ANNE TYLER, 1941 in Minneapolis, Minnesota, ist die Autorin von 22 Romanen. Sie erhielt den Sunday Times Award für ihr Lebenswerk sowie 1988 den Pulitzer Preis. Sie ist Mitglied der American Academy und des Institute of Arts and Letters. Bei Kein & Aber erschienen bislang ihre Romane "Verlorene Stunden", "Abschied für Anfänger", "Dinner im Restaurant Heimweh", "Die Reisen des Mr. Leary", "Im Krieg und in der Liebe", "Kleine Abschiede", "Atemübungen" sowie zuletzt "Der leuchtend blaue Faden". Anne Tyler lebt in Baltimore.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 10.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783036993829
Verlag Kein und Aber (Bücher+Tonträger), Zürich
Dateigröße 2691 KB
Übersetzer Michaela Grabinger
Verkaufsrang 5.575
eBook
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Buch, das nachwirkt“

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Es gibt Bücher, die direkt beim Lesen fesseln. Und dann gibt es Bücher, die erst im Nachhinein ihren ganzen Magnetismus entfalten. "Launen der Zeit" gehört eindeutig zu zweiterer Gattung.

1967, 1977, 1997, 2017, das sind die Stationen in Willas Leben, die Anne Tyler den Leser zu besuchen erlaubt, mit einem ganz klaren Focus auf der letzten, die fast 2/3 des Buchs ausmacht.

Und obwohl man nur diese kurzen Einblicke hat, wird Willa zu einer sehr plastischen Figur, an die ich auch Monate nach dem Lesen immer noch mit Zuneigung denke. Sie ist zunächst ein Mädchen, das in erster Linie alles richtig machen möchte und ist auch als Frau keine laute Person, die sich durchsetzt. Und doch hat sie in dieser vermeintlichen Zurückhaltung eine Menge Stärke, die 2017 ihr Umfeld so zueinander bewegt, dass "Launen der Zeit" ein wunderbares Beispiel dafür wird, was Familie im Wandel der Zeit bedeuten kann.

Das Schreien und Unkontrolliertsein überlässt Willa den anderen - das Berühren des Lesers hingegen übernimmt sie selber. Ein wunderbares Buch für jeden, der nuancierte, reife Charaktere schätzt!
Es gibt Bücher, die direkt beim Lesen fesseln. Und dann gibt es Bücher, die erst im Nachhinein ihren ganzen Magnetismus entfalten. "Launen der Zeit" gehört eindeutig zu zweiterer Gattung.

1967, 1977, 1997, 2017, das sind die Stationen in Willas Leben, die Anne Tyler den Leser zu besuchen erlaubt, mit einem ganz klaren Focus auf der letzten, die fast 2/3 des Buchs ausmacht.

Und obwohl man nur diese kurzen Einblicke hat, wird Willa zu einer sehr plastischen Figur, an die ich auch Monate nach dem Lesen immer noch mit Zuneigung denke. Sie ist zunächst ein Mädchen, das in erster Linie alles richtig machen möchte und ist auch als Frau keine laute Person, die sich durchsetzt. Und doch hat sie in dieser vermeintlichen Zurückhaltung eine Menge Stärke, die 2017 ihr Umfeld so zueinander bewegt, dass "Launen der Zeit" ein wunderbares Beispiel dafür wird, was Familie im Wandel der Zeit bedeuten kann.

Das Schreien und Unkontrolliertsein überlässt Willa den anderen - das Berühren des Lesers hingegen übernimmt sie selber. Ein wunderbares Buch für jeden, der nuancierte, reife Charaktere schätzt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Anne Tyler beschreibt filmisch genau die Höhen und Tiefen des familiären Alltags. Manchmal etwas zu heimelig. Anne Tyler beschreibt filmisch genau die Höhen und Tiefen des familiären Alltags. Manchmal etwas zu heimelig.

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Willa führt ihr Leben nur in Rücksicht auf ihr Umfeld,vergisst dabei eigene Bedürfnisse.Bis sich eine Möglichkeit für einen Neuanfang bietet.Exzellent und feinfühlig geschrieben. Willa führt ihr Leben nur in Rücksicht auf ihr Umfeld,vergisst dabei eigene Bedürfnisse.Bis sich eine Möglichkeit für einen Neuanfang bietet.Exzellent und feinfühlig geschrieben.

„Alles hat seine Zeit!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Mit großer Leichtigkeit, sehr amüsant und feinsinnig erzählt Anne Tyler von den 'Launen der Zeit'. Immer wieder schön ist die besondere, einfach fesselnde Erzählweise.
Die Geschichte ist nicht neu: Es geht um Befreiung aus starr gewordenen Rastern der Familienkonstellation, um Identitätsfindung, um die Frage nach dem Glücklichsein. In vier Episoden, die den Zeitraum zwischen 1967 und 2017 umfassen, lernen wir Willa Drake kennen. Sie wirkt nach außen durchschnitllich, versucht stets es allen Recht zu machen. Insoweit ist es sicher kein Einzelschicksal. Als sie eines schönes Tages völlig überraschend als Fast-Schwiegermutter und Ersatz-Oma gefordert ist, blüht sie richtig auf. Sie bricht aus ihrem tristen, fremdbestimmten Alltag aus. Mehr über Willas Entscheidungen werde ich Ihnen nicht verrraten. Nur so viel: Es ist nie zu spät!
Mit großer Leichtigkeit, sehr amüsant und feinsinnig erzählt Anne Tyler von den 'Launen der Zeit'. Immer wieder schön ist die besondere, einfach fesselnde Erzählweise.
Die Geschichte ist nicht neu: Es geht um Befreiung aus starr gewordenen Rastern der Familienkonstellation, um Identitätsfindung, um die Frage nach dem Glücklichsein. In vier Episoden, die den Zeitraum zwischen 1967 und 2017 umfassen, lernen wir Willa Drake kennen. Sie wirkt nach außen durchschnitllich, versucht stets es allen Recht zu machen. Insoweit ist es sicher kein Einzelschicksal. Als sie eines schönes Tages völlig überraschend als Fast-Schwiegermutter und Ersatz-Oma gefordert ist, blüht sie richtig auf. Sie bricht aus ihrem tristen, fremdbestimmten Alltag aus. Mehr über Willas Entscheidungen werde ich Ihnen nicht verrraten. Nur so viel: Es ist nie zu spät!

Claudia Stephan, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Anne Tylers Geschichten von Menschen, die durch ein zufälliges Ereignis ihr Leben nochmal neu ausrichten, machen zuversichtlich und zufrieden. So auch hier: absolut lesenswert. Anne Tylers Geschichten von Menschen, die durch ein zufälliges Ereignis ihr Leben nochmal neu ausrichten, machen zuversichtlich und zufrieden. So auch hier: absolut lesenswert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Die Autorin versteht es in diesem Buch ganz tief in die Psyche einer Familie einzudringen. Nichts bleibt ihr verborgen und mit Feingefühl, verrät sie, was sie herausgefunden hat. Die Autorin versteht es in diesem Buch ganz tief in die Psyche einer Familie einzudringen. Nichts bleibt ihr verborgen und mit Feingefühl, verrät sie, was sie herausgefunden hat.

„Es ist nie zu spät...“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

In Willa Drakes Leben gibt es statt Hindernisse nur Herausforderungen. Mit ihrer sanftmütigen und hilfsbereiten Art stellt sie ihre Mitmenschen zufrieden. Schließlich erreicht Willa ein überraschender Hilferuf, der sich als lebensverändernd und richtungsweisend herausstellen wird.... Anne Tyler erzählt diese Geschichte leise und überaus packend!
Der Roman war für mich wie ein Paar perfekte Schuhe: Karton öffnen - an der ansprechenden Optik erfreuen - hochwertige Verarbeitung genießen - durchgängig wohlfühlen - Freude haben - Lieblingsplatz im Regal sichern.
In Willa Drakes Leben gibt es statt Hindernisse nur Herausforderungen. Mit ihrer sanftmütigen und hilfsbereiten Art stellt sie ihre Mitmenschen zufrieden. Schließlich erreicht Willa ein überraschender Hilferuf, der sich als lebensverändernd und richtungsweisend herausstellen wird.... Anne Tyler erzählt diese Geschichte leise und überaus packend!
Der Roman war für mich wie ein Paar perfekte Schuhe: Karton öffnen - an der ansprechenden Optik erfreuen - hochwertige Verarbeitung genießen - durchgängig wohlfühlen - Freude haben - Lieblingsplatz im Regal sichern.

„Das gewöhnliche Leb“

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Anne Tyler zeigt mit großer Sensibilität, wie wertvoll ein durchschnittliches, scheinbar ereignisloses Leben sein kann, wie unvorhersbar es in eine ganz andere Richtung gelenkt werden kann. Und wie ganz unspektakulär hervorragende Romane geschrieben werden können. Anne Tyler zeigt mit großer Sensibilität, wie wertvoll ein durchschnittliches, scheinbar ereignisloses Leben sein kann, wie unvorhersbar es in eine ganz andere Richtung gelenkt werden kann. Und wie ganz unspektakulär hervorragende Romane geschrieben werden können.

„Vom Glück, neue Wege zu gehen“

Sabine van Ahlen, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Romane von Anne Tyler begleiten mich schon seit vielen Jahren, und ich freue mich immer, wenn eine der klügsten und feinsinnigsten amerikanischen Autorinnen wieder von sich hören lässt.
Willa Drake hat aus ihrer Kindheit eine Lehre mit ins Leben genommen: Sanftmut, Zurückhaltung und der ein oder andere taktische Umweg sind im Zusammenleben mit anderen Menschen die klügeren Ratgeber als Rechthaberei und unbedingter Durchsetzungswille. Durch die Eskapaden einer unzuverlässigen und vollkommen unberechenbaren Mutter, deren Gefühlsschwankungen furchterregend waren, ist sie auch als Erwachsene von dem Wunsch geprägt, durch ständiges Wohlverhalten Nachsicht und Zuwendung zu erlangen, nicht zuletzt auch geleitet durch das Vorbild des geliebten Vaters, der das manische Verhalten seiner Frau stets widerstandslos hinnahm. Diesem Muster folgt sie in ihren beiden Ehen, indem sie die herablassende Dominanz ihrer Ehemänner lächelnd erträgt, ebenso im Verhältnis zu ihren egozentrischen Söhnen und zu ihrer ungehobelten Schwester. Zwar gelingt es ihr, sie alle auf ihre stille nachgiebige Art bisweilen in ihrem Sinne zu lenken, aber letztendlich muss sie feststellen, dass das ständige Taktieren überaus ermüdend ist und dass ihre eigenen Wünsche im Wesentlichen immer unerfüllt und bestenfalls halbherzige Arrangements bleiben. Bis sie eines Tages einen seltsamen Anruf bekommt und sich ungeahnte Perspektiven zu öffnen beginnen….
Anne Tyler ist eine großartige Beobachterin, mit einem untrüglichen Gespür für die Feinheiten von Gesten und Gedanken, für die Komik von Situationen und Dialogen und für die herzzerreißend absurden Dramen des Alltags. Ihr Herz gehört den Kleinmütigen, Vorsichtigen und denen, die sich in der Welt nur schwer zurechtfinden. Ihre Romane spiegeln das Leben in seiner ganzen unspektakulären Wahrhaftigkeit und verleihen den Figuren Würde und Bedeutung. Man begegnet in Anne Tylers Romanen immer auch ein bisschen sich selbst, den eigenen Zweifeln und Unvollkommenheiten, und es ist außerordentlich tröstlich zu erfahren, dass das Leben eigentlich nie anders als unperfekt sein kann. Manchmal jedoch gibt es die eine Chance zur Veränderung – und Anne Tyler gönnt ihren Figuren das Glück, beinahe unbewusst und schlafwandlerisch, aber dennoch zwingend, diese eine Chance zu ergreifen.
Die Romane von Anne Tyler begleiten mich schon seit vielen Jahren, und ich freue mich immer, wenn eine der klügsten und feinsinnigsten amerikanischen Autorinnen wieder von sich hören lässt.
Willa Drake hat aus ihrer Kindheit eine Lehre mit ins Leben genommen: Sanftmut, Zurückhaltung und der ein oder andere taktische Umweg sind im Zusammenleben mit anderen Menschen die klügeren Ratgeber als Rechthaberei und unbedingter Durchsetzungswille. Durch die Eskapaden einer unzuverlässigen und vollkommen unberechenbaren Mutter, deren Gefühlsschwankungen furchterregend waren, ist sie auch als Erwachsene von dem Wunsch geprägt, durch ständiges Wohlverhalten Nachsicht und Zuwendung zu erlangen, nicht zuletzt auch geleitet durch das Vorbild des geliebten Vaters, der das manische Verhalten seiner Frau stets widerstandslos hinnahm. Diesem Muster folgt sie in ihren beiden Ehen, indem sie die herablassende Dominanz ihrer Ehemänner lächelnd erträgt, ebenso im Verhältnis zu ihren egozentrischen Söhnen und zu ihrer ungehobelten Schwester. Zwar gelingt es ihr, sie alle auf ihre stille nachgiebige Art bisweilen in ihrem Sinne zu lenken, aber letztendlich muss sie feststellen, dass das ständige Taktieren überaus ermüdend ist und dass ihre eigenen Wünsche im Wesentlichen immer unerfüllt und bestenfalls halbherzige Arrangements bleiben. Bis sie eines Tages einen seltsamen Anruf bekommt und sich ungeahnte Perspektiven zu öffnen beginnen….
Anne Tyler ist eine großartige Beobachterin, mit einem untrüglichen Gespür für die Feinheiten von Gesten und Gedanken, für die Komik von Situationen und Dialogen und für die herzzerreißend absurden Dramen des Alltags. Ihr Herz gehört den Kleinmütigen, Vorsichtigen und denen, die sich in der Welt nur schwer zurechtfinden. Ihre Romane spiegeln das Leben in seiner ganzen unspektakulären Wahrhaftigkeit und verleihen den Figuren Würde und Bedeutung. Man begegnet in Anne Tylers Romanen immer auch ein bisschen sich selbst, den eigenen Zweifeln und Unvollkommenheiten, und es ist außerordentlich tröstlich zu erfahren, dass das Leben eigentlich nie anders als unperfekt sein kann. Manchmal jedoch gibt es die eine Chance zur Veränderung – und Anne Tyler gönnt ihren Figuren das Glück, beinahe unbewusst und schlafwandlerisch, aber dennoch zwingend, diese eine Chance zu ergreifen.

„Ein langer Weg“

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Willa Drake war 1967 ein lebhaftes Mädchen mit einer Mutter, die sich immer wieder kleine Fluchten und Auszeiten von der Familie nahm.1977 war Willa dann eine engagierte Studentin, und 1997 eine junge Witwe mit zwei Kindern. Jetzt, 2017, lebt Willa, von ihren erwachsenen Kindern entfremdet, ein Leben in sehr ruhigem Fahrwasser mit Peter, ihrer neuen Beziehung. Scheinbar hält das Leben nicht mehr viel für sie bereit, bis ein Anruf kommt, der ihr eintönigen Dasein völlig auf den Kopf stellt. Plötzlich befindet sie sich in einer turbulenten Welt mit schrulligen aber liebenswerten Menschen, und das, was sie vorher vielleicht als prekär bezeichnet hätte, bereichert sie ungemein. Anne Tylers Roman "Launen der Zeit" ist leise, humorvoll und zaubert uns nach der Lektüre für längere Zeit ein Lächeln ins Gesicht, das selbst den Nachbarn auffällt. Schon seit vielen Jahren lese ich ihre Romane, die immer die Poesie im scheinbar Alltäglichen aufspüren, mit Begeisterung. Für mich ist sie das weibliche und etwas warmherziger Pendant zu John Updike, der uns die Abgründe von Familie, Ehe und Beziehungen aufzeigte. Wer also noch kein Buch von Anne Tylers gelesen hat, kann nun eine tolle Schriftstellerin entdecken, und wer schon wunderbare Romane wie "Die Reisen des Mr Leary" oder "Atemübungen" von ihr kennt, trifft auf eine gute, alte Bekannte und denkt: "Wie schön nach längere Zeit wieder deine Stimme zu hören, habe dich sehr vermisst". Willa Drake war 1967 ein lebhaftes Mädchen mit einer Mutter, die sich immer wieder kleine Fluchten und Auszeiten von der Familie nahm.1977 war Willa dann eine engagierte Studentin, und 1997 eine junge Witwe mit zwei Kindern. Jetzt, 2017, lebt Willa, von ihren erwachsenen Kindern entfremdet, ein Leben in sehr ruhigem Fahrwasser mit Peter, ihrer neuen Beziehung. Scheinbar hält das Leben nicht mehr viel für sie bereit, bis ein Anruf kommt, der ihr eintönigen Dasein völlig auf den Kopf stellt. Plötzlich befindet sie sich in einer turbulenten Welt mit schrulligen aber liebenswerten Menschen, und das, was sie vorher vielleicht als prekär bezeichnet hätte, bereichert sie ungemein. Anne Tylers Roman "Launen der Zeit" ist leise, humorvoll und zaubert uns nach der Lektüre für längere Zeit ein Lächeln ins Gesicht, das selbst den Nachbarn auffällt. Schon seit vielen Jahren lese ich ihre Romane, die immer die Poesie im scheinbar Alltäglichen aufspüren, mit Begeisterung. Für mich ist sie das weibliche und etwas warmherziger Pendant zu John Updike, der uns die Abgründe von Familie, Ehe und Beziehungen aufzeigte. Wer also noch kein Buch von Anne Tylers gelesen hat, kann nun eine tolle Schriftstellerin entdecken, und wer schon wunderbare Romane wie "Die Reisen des Mr Leary" oder "Atemübungen" von ihr kennt, trifft auf eine gute, alte Bekannte und denkt: "Wie schön nach längere Zeit wieder deine Stimme zu hören, habe dich sehr vermisst".

„Lieblingsbuch!“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Wunderbarer Roman. Warmherzig und humorvoll erzählt Anne Tyler über Willa, die einmal im Leben etwas eigenes wagt. Liebenswerte Charaktere (Cheryl) bevölkern diese Geschichte, die für mich zu den besten von Anne Lyler gehhört Wunderbarer Roman. Warmherzig und humorvoll erzählt Anne Tyler über Willa, die einmal im Leben etwas eigenes wagt. Liebenswerte Charaktere (Cheryl) bevölkern diese Geschichte, die für mich zu den besten von Anne Lyler gehhört

„Willa Drake und der Sprung in eine ungewisse Zukunft“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Willa Drakes Leben sieht aus wie vorgezeichnet , ihre Sehnsüchte schimmern gelegentlich durch ihren Alltag und wir begegnen ihr an den entscheidenden Punkten ihres Lebens, die schon fast banal und trostlos erscheinen, wenn Anne Tyler ihnen nicht durch ihre ganz eigene und besondere Erzählweise den nötigen Respekt und am Ende sogar einen gewissen Glanz verleiht ! Das kann sie wie kaum eine andere und deshalb lese ich ihre Bücher auch seit vielen Jahren so unglaublich gern ! Willa Drakes Leben sieht aus wie vorgezeichnet , ihre Sehnsüchte schimmern gelegentlich durch ihren Alltag und wir begegnen ihr an den entscheidenden Punkten ihres Lebens, die schon fast banal und trostlos erscheinen, wenn Anne Tyler ihnen nicht durch ihre ganz eigene und besondere Erzählweise den nötigen Respekt und am Ende sogar einen gewissen Glanz verleiht ! Das kann sie wie kaum eine andere und deshalb lese ich ihre Bücher auch seit vielen Jahren so unglaublich gern !

„Launen der Zeit“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Anne Tyler ist eine großartige Erzählerin.
Freuen Sie sich auf die Geschichte über Willa, die sich unverhofft in einer neuen und vollkommen anderen Lebenssituation wiederfindet - es lohnt sich !
Anne Tyler ist eine großartige Erzählerin.
Freuen Sie sich auf die Geschichte über Willa, die sich unverhofft in einer neuen und vollkommen anderen Lebenssituation wiederfindet - es lohnt sich !

„Selbstfindung“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Das Leben von Willa erfährt seine Grenzen im alltäglichen Familienleben. Bis ihr Leben eine Wendung erfährt. Sie findet zu einem selbstbestimmten Leben, findet zu sich selbst und sieht mit anderen Augen die vielen Möglichkeiten, die ihr das Leben neu bietet. Ein wunderbares Buch! Das Leben von Willa erfährt seine Grenzen im alltäglichen Familienleben. Bis ihr Leben eine Wendung erfährt. Sie findet zu einem selbstbestimmten Leben, findet zu sich selbst und sieht mit anderen Augen die vielen Möglichkeiten, die ihr das Leben neu bietet. Ein wunderbares Buch!

„Fabelhaft!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Niemand versteht es besser das Leben und die damit verbundenen Ereignisse in einem so fabelhaften Plauderton darzustellen! Lesen Sie unbedingt Anne Tyler! Niemand versteht es besser das Leben und die damit verbundenen Ereignisse in einem so fabelhaften Plauderton darzustellen! Lesen Sie unbedingt Anne Tyler!

Alexandra Herrmann, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Kann ein Anruf wirklich ein komplettes Leben verändern. Willa Drake erhält genau diesen Anruf in ihrem geregelten Leben und alles wird anders, ganz ruhig und authentisch erzählt. Kann ein Anruf wirklich ein komplettes Leben verändern. Willa Drake erhält genau diesen Anruf in ihrem geregelten Leben und alles wird anders, ganz ruhig und authentisch erzählt.

„Eine Frau geht ihren Weg.“

Christina Andraschke, Thalia-Buchhandlung Erlangen, Arcaden

Willa Drake trifft endlich die erste echte und spontane Entscheidung ihres Lebens und lernt sich und ihre Fähigkeiten kennen. Es ist also nie zu spät.... Von Anne Tyler sehr geistreich und witzig erzählt Willa Drake trifft endlich die erste echte und spontane Entscheidung ihres Lebens und lernt sich und ihre Fähigkeiten kennen. Es ist also nie zu spät.... Von Anne Tyler sehr geistreich und witzig erzählt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
16
4
0
0
0