Die Toten im Wald

Ein Fall für Elina Wiik

Thomas Kanger

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Wenn Vorurteile zum Urteil werden: der schwedische Krimi "Die Toten im Wald" von Thomas Kanger jetzt als eBook bei dotbooks.

Dort, wo der tiefe Wald sich lichtet, werden sie gefunden: die Leichen eines Liebespaares, das Beeren sammeln wollte - und brutal ermordet wurde. Am Tatort entdeckt Kommissarin Elina Wiik die Videokamera der jungen Schwedin. Sie hat vor ihrem Tod noch gefilmt. Sind die Beine, die durchs Bild laufen, die des Täters? Bevor Elina weitere Nachforschungen anstellen kann, wird ihr der Fall vom schwedischen Geheimdienst entzogen: Das männliche Opfer war ein Flüchtling aus dem Gaza-Streifen - und potentieller Terrorsympathisant. Musste er deswegen sterben? Elina will das nicht glauben und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln ...

"Die Toten im Wald" beruht auf einem wahren Fall, der Schweden 1995 erschütterte - und dessen Hintergründe heute aktueller sind als jemals zuvor: "Man kann nur hoffen, dass Thomas Kanger mit seinem journalistischen Gespür für aktuelle Themen und seiner klaren Sprache auch weiterhin Krimis schreiben wird." Sveriges Radio

Jetzt als eBook kaufen und genießen: "Die Toten im Wald" von Thomas Kanger. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783961482696
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 721 KB
Übersetzer Lotte Rüegger, Holger Wohlandt
Verkaufsrang 23950

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Marbach am 03.10.2020

Ein toller Krimi - vor allem mit dem Wissen um eine wahre Geschichte. Aufklärend was die Thematik Flüchtlinge und Asyl betrifft. Hier merkt man meiner Meinung nach in einigen Passagen die persönliche Einstellung des Autors (zu?) deutlich.

  • Artikelbild-0