Meine Filiale

Islamische Seelsorge bei Said Nursi

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Seelsorge im Islam ist sowohl ein aktuelles als auch ein akutes Thema in der muslimischen Community. Sowohl in Ländern mit überwiegend Muslimen als auch in Ländern, in denen die Muslime eine Minderheit bilden, wird Seelsorge immer wichtiger und nötiger.

Der Islamgelehrte Said Nursi (1877-1960) verfasste in seinem Gesamtwerk Risale-i Nur viele Abschnitte, die man den Themenbereichen der Seelsorge zurechnen kann. So befinden sich in diesem Band verschiedene Aufsätze Said Nursis, die von Seelsorgern in der Seelsorgetätigkeit oder von Seelsorgebedürftigen als Selbstseelsorge genutzt werden können.

Dabei sind Nursis Texte so authentisch, da er diese zunächst seiner eigenen leidenden Seele niederschreibt. Somit erreicht er auch seine Leserschaft tief im Herzen und kann dadurch der Seele tatsächlich Sorge leisten.

Dr. Cemil Sahinöz, geboren 1981, (Soziologe, Religionspsychologe), ist als Integrationsbeauftragter, Familienberater, Glücksspielsuchtberater, Autor und Journalist tätig. Ehrenamtlich ist er Vorsitzender des Bündnis Islamischer Gemeinden (Dachverband der muslimischen Einrichtungen in Bielefeld) und Gründungsmitglied, Generalsekretär und ehemaliger Vorsitzender der European Risale-i Nur Association (Dachverband der Nurculuk Bewegung in Europa). Auch ist er Herausgeber der Zeitschrift "Ayasofya"..
Avni Altiner, geb. 1968, war lange Jahr Vorsitzender des Landesverbandes der Muslime in Niedersachsen Schura und der Jama´at Un-Nur Hannover. Er wirkte u.a. in der Weltkonferenz der Religionen für den Frieden in Hannover mit und engagiert sich für den interreligiösen Dialog. 2005 war er Gast beim Jahresempfang des Bundespräsidenten für die in Deutschland lebenden Muslime. 2008 wurde er vom Bezirksrat Linden-Limmer für seine Verdienste um die Integration mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet. 2012 ehrte OB Stephan Weil namens der Stadt Hannover Avni Altiner als ersten Muslim mit der Stadtplakette. März 2011 unterzeichnete er neben Vertretern anderer Religionen den Vertrag für eine gemeinsame interreligiöse Grundschule. Altiner ist auch Mitunterzeichner des Kooperationsvertrages vom Dezember 2011 zur Bildung eines Beirates in Vertretung der Religionsgemeinschaft an der Uni Osnabrück. In der Unterstützung des bundesweit ersten universitären Weiterbildungsprogramms für Imame und Seelsorgerinnen an der Universität Osnabrück hat sich Altiner erfolgreich engagiert. beim Aufbau eines Beirates für den islamischen Religionsunterricht an den Niedersächsischen Schulen, der 2011 in z.T. schwierigen Verhandlungen entstand, behält Avni Altiner den Blick stets auf die Zukunft des Islams in Niedersachsen gerichtet. Im Bereich der Seelsorge schaffte es Altiner einen Vertrag für die muslimische Gefängnisseelsorge auszuhandeln. Avni Altiner hat als erster Vorsitzender eines muslimischen Landesverbandes erfolgreich ein muslimisches Seelsorgeprogramm etablieren können. Im März 2014 konnten nach erfolgreicher Zusammenarbeit mit der hannoverschen Landeskirche die ersten Absolventen ihre Urkunden entgegennehmen. Für Muslime und Musliminnen standen bis dahin vergleichbare qualifizierte Angebote für seelischen Beistand kaum zur Verfügung. Damit wurde eine Pionierarbeit auf diesem Feld geleistet. April 2018 wurde Altiner für sein Engagemt für die muslimische Community und den Ausbau der islamischen Theologie vom Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück geehrt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Cemil Sahinöz, Avni Altiner
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 12.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7528-5209-7
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/2,7 cm
Gewicht 621 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0