Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Nur dieser eine Tag

Roman

(4)
Die Begegnung mit Krischan stellt Gretas Leben völlig auf den Kopf. Ein Mann, der sie alles überdenken lässt, ein Tag, der das Leben verändert. Ein bewegender Roman von Mary Kuniz über das Schicksal und die Macht der Entscheidung.
Nie hätte Greta – ehrgeizig, pflichtbewusst, reserviert – auch nur im Entferntesten daran geglaubt, dass vierundzwanzig Stunden ihr Leben verändern könnten. Doch dann trifft sie auf Krischan. Er ist attraktiv, charmant, wortgewandt und bringt sie mit einer einfachen Frage völlig aus dem Konzept. »Wissen Sie überhaupt, was Spaß ist?«, fragt er. Und Greta weiß sofort, viel Spaß hat sie in ihrem Leben nicht. Mit Männern und der Liebe verhält es sich ebenso.
Also lässt sie sich auf ein Abenteuer ein: vierundzwanzig Stunden mit einem Unbekannten. Die Regeln: Sie stellen sich abwechselnd Fragen über ihr Leben und Aufgaben, die von »Ohrlochstechen«, oder »in ein Schwimmbad einbrechen« bis zu »Bungeespringen« reichen. Gretas Schutzwall beginnt zu wanken. Doch was Greta nicht ahnt, dieser aufregende, berauschende Tag verändert alles.

»Nur dieser eine Tag« ist eine neu überarbeitete Ausgabe des unter dem Titel »Kopf über Bauch« von Sabine Mary Kunz bereits im Selfpublishing erschienenen Werks.

»Nur dieser eine Tag« von Mary Kuniz ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!
Portrait
Mary Kuniz, geboren 1970 in Offenbach am Main, arbeitete nach ihrer Ausbildung zunächst einige Zeit in Irland und im Anschluss auf einem Kreuzfahrtschiff. Seit 1999 lebt sie mit Ehemann und drei Kindern in einem beschaulichen Dorf in Rheinhessen. Ihren Traum vom Schreiben verwirklichte sie sich 2012 mit dem ersten Band ihrer „Finnisch“-Trilogie, die sie unter ihrem richtigen Namen, Sabine Mary Kunz, veröffentlicht.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 268 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426445419
Verlag Feelings
Dateigröße 836 KB
Verkaufsrang 53.222
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

24 Stunden
von einer Kundin/einem Kunden aus Lauenburg am 23.09.2018
Bewertet: Taschenbuch

Anna-Greta von Strauß hat sich in ihrem Leben eingerichtet: Sie ist eine ehrgeizige Anwältin, geht in irhem Berug auf, hat eine Affäre mit einem verheirateten Richter - aber ansonsten fehlt jegliche Art von Spontanität, unvorhergesehenen Ereignissen, und auch ein Familienleben ist nicht existent. Dies ändert sich, als sie von... Anna-Greta von Strauß hat sich in ihrem Leben eingerichtet: Sie ist eine ehrgeizige Anwältin, geht in irhem Berug auf, hat eine Affäre mit einem verheirateten Richter - aber ansonsten fehlt jegliche Art von Spontanität, unvorhergesehenen Ereignissen, und auch ein Familienleben ist nicht existent. Dies ändert sich, als sie von einem auf den anderen Tag von Krischan angesprochen wird, der ihr einen Vorschlag macht: 24 Stunden, verschiedene Aufgaben, denen sie sich abwechselnd stellen, und ehrliche Antworten auf 4 Fragen. Regeln, mit denen sich Greta schwer tut, doch Krischan kann sie überzeugen, und die unglaublichsten 24 Stunden liegen vor den beiden. Der Roman ist ein Wechselbad der Gefühle, die Aufgaben, die sie sich gegenseitig stellen, sind eine Riesenherausforderung und die Fragen gehen ans Eingemachte. Doch nach und nach taut Greta immer mehr auf, lässt ihre selbsterrichteten Mauern bröckeln und lernt, endlich wieder Spaß am Leben zu haben. Das Ende allerdings hinterlässt einen unvollendeten Eindruck...

Wenn ein Tag, dein Leben verändert
von Anneja aus Halle am 05.09.2018

Die Kurzbeschreibung war gelesen, das Interesse geweckt und schon ging es für mich zu Greta, welche wohl den spannendsten Tag ihres Lebens erleben sollte. Der Einstieg ins Buch gelang mir spielend, da ich mich sehr schnell ins Greta´s Welt zurechtfand. Sie war ein Workaholic, der alles tat, um... Die Kurzbeschreibung war gelesen, das Interesse geweckt und schon ging es für mich zu Greta, welche wohl den spannendsten Tag ihres Lebens erleben sollte. Der Einstieg ins Buch gelang mir spielend, da ich mich sehr schnell ins Greta´s Welt zurechtfand. Sie war ein Workaholic, der alles tat, um auf der Karriereleiter voran zukommen. Als Anwältin ein tolles Zeil, zumal ihr Charakter wie dafür gemacht schien. Sie war kühl, distanziert, keck und stets bestens vorbereitet. Sie in den Boden zu stampfen, ein Ding der Unmöglichkeit. Doch dann trat Krischan in ihr Leben und das auf eine sehr interessante, aber auch etwas unkonventionelle Art und dies war eine Wette. Aber hier musste ich mich dann stark zusammen reißen, denn die Forderungen dieser Wette, würde wohl im echten Leben keine Person mitmachen. Einen Tag mit einer völlig fremden Person verbringen, dazu die Handys tauschen und ein paar Gegenstände in einem Hotel abgegeben. Hier war mein erster Gedanke, wieso? Hätte es keine andere Möglichkeit gegeben, um diese Wette zum Laufen zu bringen? Hätten Freunde sie nicht verkuppeln können und mit ihnen eine Art Spiel machen können? Oder eine Art Schnitzeljagd im Rahmen einer Partnerwebsite? Ich jedenfalls konnte mich nicht mit Gedanken zufriedengeben, das Greta sich darauf einließ und tatsächlich ihr Handy in Hände eines Fremden gab. Da Krischan sich die Wette ausgedacht hatte, gab es natürlich auch ein paar Regeln, welche allerdings etwas kindisch waren. Man bedanke, das man es hier mit 2 erwachsenen Personen zu tun hatte, von der die eine auch noch Anwältin war. Aber nun gut, ich nahm es am Ende hin und war gespannt auf den weiteren Verlauf der Story. Hier kam es dann zu einigen überraschenden Momenten, die mich nicht nur verblüfften sondern auch wirklich unterhielten. Die gegenseitig gestellten Aufgaben waren abwechslungsreich und sehr gut durchdacht. Dies war vor allem Krischan zu verdanken, der sehr ökonomisch dachte und z. B. das Wegwerfen von Essen nicht gerade guthieß. Auch sonst war Krischan ein angenehmer Charakter, der in mir Sympathien weckte. Aber auch Gretchen war vom Wesen her eigentlich überhaupt nicht so übel, hätten ihre Antworten nicht meist, mit einer Beschimpfung geendet. Mein großes Problem mit ihr war, die Ansicht, die sie von ihrem Körper hatte, denn sie klang beneidenswert gut und doch schämte sie sich stets ständig. Mal war es ihre kurvigere Figur, mal ihr Busen. Eigentlich schade, denn für mich klang sie so, wie sie war echt toll. Dies konnte auch ihre Vergangenheit nicht ändern, welche im Buch nach und nach erklärt wurde und mir die Tränen in die Augen schießen ließ. Auch wenn ich ein paar Probleme damit hatte, die Story für mich zu akzeptieren, konnte dies nicht darüber hinwegtäuschen, da die Autorin eine wundervolle Schreibweise hatte. Emotionen fühlten sie echt an und wenn einen Punkt gab, der mich unterhielt, gingen die Mundwinkel von ganz alleine nach oben. Ich konnte das Buch nicht weglegen, da ich mir stets sagte, ach komm, die Seite noch, nur um dann noch 10 Seiten zu lesen. Da sie sich bei der Handlung stark auf Greta und Krischan konzentrierte, gingen leider hin und wieder die wundervoll Locations unter, die zwar beschrieben wurden, aber mit ein paar mehr Details, eindeutig noch mehr hergemacht hätten. Das Ende war dann eine Überraschung, die ich so nicht vermutet hätte. Natürlich positiv und mit so vielen wunderbaren Entscheidungen, das ich sehr glücklich aus dem Buch heraus ging. Mein Fazit Auch wenn die Geschichte ein wenig an der Herangehensweise haperte, erfreute ich mich an sympathischen Charakteren und einer emotionalen Hintergrundstory.

Lesenswert
von Katrin am 13.08.2018
Bewertet: Taschenbuch

Nur dieser eine Tag Roman von Mary Kuniz feelings Cover: Sommerliche Liebe Rezension: »Nur dieser eine Tag« ist eine neu überarbeitete Ausgabe des unter dem Titel »Kopf über Bauch« von Sabine Mary Kunz bereits im Selfpublishing erschienenen Werks. "Die Begegnung mit Krischan stellt Gretas Leben völlig auf den Kopf. Ein Mann, der sie alles überdenken lässt,... Nur dieser eine Tag Roman von Mary Kuniz feelings Cover: Sommerliche Liebe Rezension: »Nur dieser eine Tag« ist eine neu überarbeitete Ausgabe des unter dem Titel »Kopf über Bauch« von Sabine Mary Kunz bereits im Selfpublishing erschienenen Werks. "Die Begegnung mit Krischan stellt Gretas Leben völlig auf den Kopf. Ein Mann, der sie alles überdenken lässt, ein Tag, der das Leben verändert. Ein bewegender Roman von Mary Kuniz über das Schicksal und die Macht der Entscheidung. Nie hätte Greta ? ehrgeizig, pflichtbewusst, reserviert ? auch nur im Entferntesten daran geglaubt, dass vierundzwanzig Stunden ihr Leben verändern könnten. Doch dann trifft sie auf Krischan." Krischan fordert sie heraus, "Truth or Dare" für Erwachse praktisch. Einen Tag lang muss sie ihm Rede und Antwort stehen und Aufgaben erfüllen ebenso wie er. Auf diese Weise lernen sie sich in unglaublich kurzer Zeit sehr gut kennen. Warum Krischan Greta ansprach wird im Laufe des Buches klar, eher unklar ist, warum sie mitmachte, obwohl es so gar nicht ihrem Wesen entspricht. Das Buch besticht mit einem fließenden, mühelosen Schreibstil, der die Geschichte sehr greifbar macht. Die Erzählweise ist liebevoll und durch die gemeinsamen Aktionen auch unterhaltsam und spritzig. Dadurch wird nicht nur Greta aus ihrem Schneckenhaus gelockt und zeigt Emotionen, nein auch der Leser wird anfangen Krischan einfach zu lieben für seine Art. Greta allerdings kommt einer echten Zicke mit "Gossensprache" gleicht und man kann sie entweder mögen oder eben auch nicht. Mein grosser Kritikpunkt ist einfach, dass wie so gut wie gar nichts über Krischan erfahren und das finde ich sehr schade. Er wurde geboren, wuchs auf, heiratete und wurde geschieden... Punkt und Ende. Schade! Krischan verdiente eigentlich mehr Aufmerksamkeit als die Zicke Greta finde ich. Daher vergebe ich 4/5 Punkten. .