Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Drachenmut

Welt der Elemente 2

(9)
Noch immer steht die Welt vor ihrem unausweichlichen Ende. Auch wenn Lea Gabe und Fluch inzwischen akzeptiert hat, reicht ihre Kraft nicht aus, um alle Probleme zu lösen. Unerwartet erhält sie die Unterstützung ihrer besten Freundin Louisa, die ihr mit ihrer Aufopferung die Richtung weist. Das bedeutet für Lea, dass sie über sich selbst hinauswachsen muss, denn sonst wird Louisas Hilfe bedeutungslos bleiben.Mit den Aufgaben, die Welt zu retten, Louisa zurückzuholen und mit sich selbst im Einklang zu sein, muss sich Lea völlig der Welt der Elemente öffnen und das Wesen in sich zulassen, um nicht von seiner elementaren Macht verschlungen zu werden.

Nachfolgeband des Erfolgsromans "Drachenblut - Welt der Elemente".
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 26.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959629195
Verlag Papierverzierer Verlag
Dateigröße 1689 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Welt der Elemente

  • Band 1

    86133562
    Drachenblut
    von Alexis Snow
    (21)
    eBook
    3,99
  • Band 2

    128316365
    Drachenmut
    von Alexis Snow
    (9)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
3
2
0
0

Interessante Fortsetzung des ersten Teils
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 03.10.2018

Schon den ersten Teil der Reihe, Drachenblut: Welt der Elemente 1, habe ich gelesen und rezensiert. Umso schöner, dass auch der zweite Teil bei mir gelandet ist. Die Geschichte um Lea und ihre Freunde ist einfach spannend. Und so geht es in ?Drachenmut? auch weiter. Denn noch immer muss... Schon den ersten Teil der Reihe, Drachenblut: Welt der Elemente 1, habe ich gelesen und rezensiert. Umso schöner, dass auch der zweite Teil bei mir gelandet ist. Die Geschichte um Lea und ihre Freunde ist einfach spannend. Und so geht es in ?Drachenmut? auch weiter. Denn noch immer muss Lea die Welt retten und dafür ihre Kräfte kontrollieren lernen. Keine einfache Aufgabe, erstrecht nicht wenn einem aus den eigenen Reihen noch Steine in den Weg gelegt werden. Doch Lea und ihre Freunde sind ziemlich kreativ bei der Umsetzung ihrer Pläne. Zum Glück, denn so weiß man beim Lesen nie, was einen erwartet. Von den Charakteren bin ich immer noch sehr begeistert, obwohl ich mit wünschen würde, dass Estelle beispielsweise etwas mehr im Fokus steht. Das Buch hat mir insgesamt ziemlich gut gefallen. Auch wenn ich am Ende fand, dass die Rettung von Louisa etwas zu einfach ging. Ich hätte damit gerechnet, dass die Lösung oder zumindest die Umsetzung der eigentlichen Rettungsaktion etwas schwieiriger wird. Trotzdem finde ich die Idee von Alexis Snow klasse. Viele Aspekte in der Geschichte sind einzeln tolle Ideen, kombiniert ergeben sie jedoch eine fantastische Geschichte. Beispielsweise die Geschichte von Leas Ahnin oder der Zwillingsband zwischen Lea und ihrem Bruder, das die Erklärung für seinen Stellenwert in der Gruppe ableitet. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und als ich endlich die Zeit hatte, mich auf das Buch zu konzentrieren, habe ich die Seiten fast verschlungen. Nun bin ich natürlich gespannt, wie der dritte Teil wird. Vor allem weil der zweite Teil mit einer interessanten Neuigkeit endet, die viele Fragen offen lässt.

gute Fortsetzung
von Silvia S am 12.08.2018

Lea muss sich um ihre Freundin Louisa kümmern, die nach ihrem Erlebnis, starke Probleme hat, es wäre ja auch zu einfach sich endlich um ihre Liebe kümmern zu können. Die Welt der Elemente nimmt sie vollkommen in Anspruch, gleichzeitig muss sie aber auch erlernen wie sie mit ihrer Gabe... Lea muss sich um ihre Freundin Louisa kümmern, die nach ihrem Erlebnis, starke Probleme hat, es wäre ja auch zu einfach sich endlich um ihre Liebe kümmern zu können. Die Welt der Elemente nimmt sie vollkommen in Anspruch, gleichzeitig muss sie aber auch erlernen wie sie mit ihrer Gabe umgehen kann. Dies ist der zweite Teil einer Reihe, leider hat die Autorin die Spannung und den flus aus Teil eins hier nicht einfließen lassen, es waren einige Teile darin die nur so vor sich hingeplätschert sind. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und man kann sich leicht in diese hinein versetzen. Der Handlung zu folgen stellt keine Probleme dar, auch wenn sei stellen weise fad ist. Mich konnte Teil zwei nicht wirklich überzeugen, es fehlte mir teilweise die Spannung, es zogen sich einige Abschnitte etwas.

Eine gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 04.08.2018

Lea kann nicht wirklich durchatmen und ihre frische Liebe genießen. Der Kampf um die Welt geht weiter. Lea arbeitet jeden Tag hart an sich und Sirion steht ihr dabei in seiner neuen Form weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Auf diese Innigkeit der beiden könnte man manchmal schon... Lea kann nicht wirklich durchatmen und ihre frische Liebe genießen. Der Kampf um die Welt geht weiter. Lea arbeitet jeden Tag hart an sich und Sirion steht ihr dabei in seiner neuen Form weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Auf diese Innigkeit der beiden könnte man manchmal schon neidisch werden. So ergeht es auch Louisa, Leas bester Freundin. Aber schon bald spielen die kleinen Streitigkeiten zwischen den Mädels keine Rolle mehr. Denn für Louisa sieht es nicht gut aus. Sie ist mit den Elementen in Berührung gekommen, aber es besteht die Gefahr, dass sie zu einer Leeren mutiert. Dies kann nur Lea verhindern. Aber dazu muss Lea ihr Drachenblut annehmen und sich in einen Drachen verwandeln. Nur so kann sie Kontakt mit der Vergangenheit aufnehmen. Und nur so kann sie den Weg erhalten, der Louisa retten kann. Zum Glück stehen ihr hierbei ihre Freunde mit Rat und vor allem mit Taten zur Seite. Auch ihr Zwillingsbruder scheint eine wichtige Rolle zu spielen. Kann Lea die schaffen und wird die Rettung für Louisa rechtzeitig sein? Was kann ich zu dieser Fortsetzung mitteilen? Um den zweiten Teil zu verstehen, muss man den ersten Teil gelesen haben. Die Handlung baut aufeinander auf. Lea macht weiterhin Fortschritte in ihrer Entwicklung und nimmt die Herausforderung an. Die Truppe wächst und vertraut sich immer mehr. Auch wirkt die Truppe in vielen Handlungen reifer und erwachsener. Insgesamt geht es im zweiten Teil gemütlicher zu, was aber nicht heißt, dass es nicht spannend ist. Die Rettung von Louisa bestimmt mehr oder weniger das ganze Buch. Einen kleinen Wehmutstropfen musste ich verschmerzen. Es ist ja schön, dass die Liebe eine solch große Rolle in dem Buch spielt, aber an manchen Stellen ist es einfach ein bisschen zu viel des Guten. Das könnte dann manchmal schon leicht kitschig werden. Sirion in seiner neuen Gestalt ist der Knaller. Mal ehrlich. So einen kleinen Bruder hätte ich auch gerne gehabt. Ich kann hier ohne Bedenken 4 Sterne geben.