Regenlichter

Neun Kurzgeschichten

(4)
Neun Kurzgeschichten.
Für morgens. Für abends. Für zwischendurch.

Max, der an ungewöhnlicher Stelle nach seiner Zukunft sucht.
Celia, die nicht gefunden werden will.
Anne, die nicht weiß, wonach sie suchen soll.

Diese und sechs weitere spannende Kurzgeschichten führen den Leser auf eine immer neue Reise. Zwischen all den mysteriösen Kreuzungen und Wirrungen stellt sich immer wieder die entscheidende Frage:
Führen die Lichter in der Dunkelheit ans Ziel oder in die Irre?
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 152
Erscheinungsdatum 18.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7528-7826-4
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,3/12,4/1,2 cm
Gewicht 168 g
Auflage 3
Buch (Taschenbuch)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Ein Buch für Reise
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenau am 25.08.2018

Verflixt noch mal, Du brauchst noch etwas Kurzweiliges für Deine Fahrt mit dem orange-grünen Reisebus? Egal was für Wetter ist, mit den ?Regenlichtern? greifst Du bestimmt nicht daneben. Neun Kurzgeschichten nicht unbedingt aus Deinem Alltag und doch werden sie die eine oder andere leicht philosophische Frage aufwecken, die schon... Verflixt noch mal, Du brauchst noch etwas Kurzweiliges für Deine Fahrt mit dem orange-grünen Reisebus? Egal was für Wetter ist, mit den ?Regenlichtern? greifst Du bestimmt nicht daneben. Neun Kurzgeschichten nicht unbedingt aus Deinem Alltag und doch werden sie die eine oder andere leicht philosophische Frage aufwecken, die schon lange in Dir schlummerte. Spannung und Überraschung sind jedenfalls garantiert und vielleicht gehörst auch Du schon bald zu uns, die sich da fragen: ?Wie kommt man nur auf solche Geschichten??. Happy End? ? wirst Du nicht finden, weil das Ende eines jeden geschriebenen Textes noch lange nicht das Ende der jeweiligen Geschichte sein muss. Und während dann da außerhalb Deiner Busreisekapsel die eine Welt vorüberfliegt, kannst Du das Geschehen dieser anderen Welt weiterspinnen. Oder Du spielst einfach das Spiel ?Was wäre, wenn ???, denn bei näherer Betrachtung lassen sich die geschickt gesponnenen Erzählfäden in mehrere Garne aufdröseln und weiterführen. Viel Spaß beim Lesen ? aber vergiss nicht das Aussteigen! PS: Wenn Du aussteigst, drück das Büchlein Deinem Nachbarn in die Hand und kauf Dir für die nächste Fahrt die ?Nebelfäden? dieser Autorin.

wunderschöne und bewegende Kurzgeschichten
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 08.08.2018

Klapptext: Neun Kurzgeschichten. Für morgens. Für abends. Für zwischendurch. Max, der an ungewöhnlicher Stelle nach seiner Zukunft sucht. Celia, die nicht gefunden werden will. Anne, die nicht weiß, wonach sie suchen soll. Diese und sechs weitere spannende Kurzgeschichten führen den Leser auf eine immer neue Reise. Zwischen all den mysteriösen... Klapptext: Neun Kurzgeschichten. Für morgens. Für abends. Für zwischendurch. Max, der an ungewöhnlicher Stelle nach seiner Zukunft sucht. Celia, die nicht gefunden werden will. Anne, die nicht weiß, wonach sie suchen soll. Diese und sechs weitere spannende Kurzgeschichten führen den Leser auf eine immer neue Reise. Zwischen all den mysteriösen Kreuzungen und Wirrungen stellt sich immer wieder die entscheidende Frage: Führen die Lichter in der Dunkelheit ans Ziel oder in die Irre? Die Autorin präsentiert uns hier 9 Kurzgeschichten.Jede Geschichte hat ihre eigene Handlung.So erleben wir die unterschiedlichsten Orte,Stimmungen und Charaktere.Die Themen sind sehr vielfältig und facettenreich.Da geht es um Tod,Anerkennung,Ruhm,Freundschaft,Liebe,Trauer und Sehnsucht..Dinge die unser Alltagsleben beeinflussen.Manchmal märchenhaft und mystisch dann wieder melanchonisch und emotional.DerSchreibstil ist sehr leicht und flüssig.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir immer klar und deutlich vorstellen.Durch sehr beeindruckende und bewegendeErzählweise wurde ich förmlich in die einzelnen Geschichten hinein gezogen.Die Autorin hat es verstanden mich dadurch zum Nachdenken anzuregen.Emotionen und rührende Momente kamen in mir hoch.Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt. Ich habe es sehr genossen dieses Büchlein zu lesen.Eine wunderschöne Lektüre die ich nur empfehlen kann.Ich vergebe glatte 5 Sterne

Neun Kurzgeschichten zum Nachdenken mit fantastischen und märchenhaften Elementen
von puppetgirl am 23.07.2018

?Regenlichter? ist eine Kurzgeschichtensammlung von C. Green. Von ihr habe ich in diesem Jahr bereits ?Nebelfäden? gelesen, auch dies war eine Kurzgeschichtensammlung. Bei ?Nebelfäden? handelte es sich noch um ein sehr weißes Cover, doch ?Regenlichter? ist eher in schwarz getaucht. Man sieht aber wunderschön die Regentropfen, so als hätte... ?Regenlichter? ist eine Kurzgeschichtensammlung von C. Green. Von ihr habe ich in diesem Jahr bereits ?Nebelfäden? gelesen, auch dies war eine Kurzgeschichtensammlung. Bei ?Nebelfäden? handelte es sich noch um ein sehr weißes Cover, doch ?Regenlichter? ist eher in schwarz getaucht. Man sieht aber wunderschön die Regentropfen, so als hätte man im Nieselregen mit Blitz in den Himmel fotografiert. Ich mag solche Bilder ja. Und es passt halt einfach zum Titel. Die enthaltenen Kurzgeschichten sind sehr unterschiedlich und lassen einen doch immer etwas nachdenklich zurück. Manche Geschichte hat etwas Märchenhaftes, Fantastisches. Eine andere Geschichte enthält ScyFi-Elemente, führt uns in die Zukunft und alle halten uns etwas vor Augen. Sei es, dass das Leben endlich ist oder das man manchmal erst sieht, was man hat, wenn man es aufgibt. Immer wieder entwirft C. Green Geschichten, die einen nachdenklich stimmen sollen, so finde ich es gut, dass man nach jeder Geschichte Pause machen kann. Ich finde die Beschreibung auf dem Klappentext so passend: ?Für morgens. Für abends. Für zwischendurch.? Denn man kann das Büchlein auch einfach in einem Rutsch lesen oder man teilt es sich ein, liest die Geschichte nochmal und legt diesmal vielleicht auf einen anderen Aspekt mehr Wert. Aber immer geht es irgendwie um die Suche nach etwas ? nach sich selbst, nach Ruhe, nach Anerkennung ? nur findet man diese auch, wenn man sich im Dunklen verläuft? Helfen einem da vielleicht die Regenlichter weiter? Findet es selbst heraus.