Meine Filiale

Instabil - Die Zukunft ist Schnee von Gestern

Instabil Band 3

Thariot, Sam Feuerbach

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen
  • Instabil - Die Zukunft ist Schnee von Gestern

    Fanpro

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Fanpro

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Düsseldorf, August 2018

Patrick Richter ist zeitinstabil. Seine Welt ist es auch. Er hat sich damit arrangiert, ohne sich
daran gewöhnt zu haben.

Ein Fremder aus der Zukunft bittet Patrick um Hilfe. Hilfe, die nur er leisten kann.
Eine kleine Gefälligkeit im Jahr 2014, die Europas Zukunft ins Verderben stürzt.

Patricks Erkenntnis schmeckt bitter: Es stirbt sich schnell in diesen Tagen.
Und die Zeit heilt doch nicht alle Wunden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 318
Erscheinungsdatum 02.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946502-53-1
Verlag Fanpro
Maße (L/B/H) 21,1/14,2/3,2 cm
Gewicht 465 g
Auflage 1
Verkaufsrang 104813

Weitere Bände von Instabil

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ach so, logisch, Autor 1 und Autor 2 haben einen kleinen Humor gemacht …
von Julia Matos am 25.11.2018

*Spoiler enthalten* Ein würdiger Trilogie-Abschluss, der den roten Faden erkennen lässt. Figuren, die ein Gefühlschaos durchmachen, dabei ihrem Charakter treu bleiben und nachvollziehbar handeln. Mitfiebern, bangen, rätseln, spekulieren, erschüttert sein, sich freuen, lachen – man bucht bei Büchern von Thariot und Sam Feuerbach ... *Spoiler enthalten* Ein würdiger Trilogie-Abschluss, der den roten Faden erkennen lässt. Figuren, die ein Gefühlschaos durchmachen, dabei ihrem Charakter treu bleiben und nachvollziehbar handeln. Mitfiebern, bangen, rätseln, spekulieren, erschüttert sein, sich freuen, lachen – man bucht bei Büchern von Thariot und Sam Feuerbach eine unterhaltsame Gefühlsachterbahnfahrt. Besonders habe ich mich diesmal über das Kennenlernen eines liebenswerten Haudegens gefreut, der in Band 1 und 2 nur erwähnt wurde. Dieses Warten hat sich gelohnt. Siggi lässt uns - mal spaßig, mal tiefsinnig - an seiner sich verändernden Weltanschauung teilhaben. Auch an ein bisschen Dystopie - was in einem Zeitreise-Thriller nicht fehlen sollte - wurde gedacht. Und natürlich gibt’s einen aufregenden Showdown. Dass (Nah-)Toderfahrungen im Laufe der Trilogie an Brisanz verlieren, ist nicht schlimm, denn der Erzählstil mit wechselnden Perspektiven wirkt positiv auf die Dramatik. Unsicherheitsfaktoren, Wendungen und neue Ideen halten die Spannung bis zum Schluss hoch. Zu dem Ende verbleibt mein Eindruck, dass hier nichts erzwungen werden sollte. Es wird nicht für alle Figuren ein klarer Abschluss skizziert. Vielmehr wird es den verbliebenen Charakteren überlassen, ihre Zukunft selbst zu gestalten. Das wirkt auf mich absolut stimmig. Wie unterschiedlich die Zeitreisenden mit ihrer Instabilität umgehen, vermittelt für geneigte Leser unterschwellig eine Moral. Die vielfältigen neckischen Dialoge - mit und ohne Siggi - bilden mein Highlight. Gut vorstellbar, dass für so manche leicht überspitzte Darstellung das ehemalige berufliche, vor allem aber das private Umfeld hergehalten hat. Kompliment an die Ehefrauen und Töchter, die sie zu solchen Frauenverstehern geformt haben. Überlasst die Vogelhäuschen aber bitte anderen Leuten und schreibt jetzt und in Zukunft bitte einfach weiter. Sehr gern auch gemeinsam. :-)

  • Artikelbild-0