Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

KHAOS

Touching Soul

(10)
Daya lebt auf einem vergessenen Gefängnisplaneten unter skrupellosen Verbrechern. Nur ihre Gabe, in den Seelen anderer zu lesen und ihre Gefühle zu erspüren, sichert ihr das Überleben.

Als eine Gruppe genetisch veränderter Menschen aus dem Kryoschlaf erwacht, gerät Daya plötzlich zwischen die Fronten von Macht und Gewalt. Doch was ist richtig? Den Soldaten und ihrem Anführer Khaos zu helfen, den Planeten zu verlassen, oder das Leben ihrer Leute zu erhalten?

Denn Khaos ist nicht irgendein Soldat. Seine Seele ist für Daya unwiderstehlich. Aber sich in einen Mann zu verlieben, der nicht zum Lieben geschaffen wurde, ist ein gefährliches Spiel.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 450 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959914208
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1338 KB
Verkaufsrang 12.395
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Liebesgeschichte + Sci-Fi-Welt“

Darline Baatz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Gefängnisplanet besetzt von grausamen Wesen, abgeschottet vom Rest des Universums und mittendrin Daya, ein Mädchen mit einer besonderen Gabe. Eine sehr emotionale Story, die an einigen Stellen Gänsehaut verschafft, jedoch zum Ende hin leider etwas nachlässt. Dennoch ein gelungenes Buch, das Lust auf mehr macht! Ein Gefängnisplanet besetzt von grausamen Wesen, abgeschottet vom Rest des Universums und mittendrin Daya, ein Mädchen mit einer besonderen Gabe. Eine sehr emotionale Story, die an einigen Stellen Gänsehaut verschafft, jedoch zum Ende hin leider etwas nachlässt. Dennoch ein gelungenes Buch, das Lust auf mehr macht!

Susanne Degenhardt, Thalia-Buchhandlung Limburg

Ich hatte mich so sehr darauf gefreut, aber ich konnte nicht richtig reinfinden. Es gibt zu viele Wiederholungen. Hätte nochmal ein Lektorat gebraucht. Staubchronik war besser! Ich hatte mich so sehr darauf gefreut, aber ich konnte nicht richtig reinfinden. Es gibt zu viele Wiederholungen. Hätte nochmal ein Lektorat gebraucht. Staubchronik war besser!

„Einzigartig!“

Sarah Lempa, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Eine faszinierende, tiefgründige Liebesgeschichte die mich vollkommen gefesselt hat. Vor allem die Sci-Fi Elemente haben es mir angetan. Lin rina hat eine sehr interessante Welt erschaffen, die für mich klar raussticht aus dem ganzen typischen Sci-Fi/ Fantasy Sumpf.
Aber Achtung! Dieses "Jugendbuch" würde ich allerhöchstens ab 16 empfehlen! Eher für Erwachsene ab 18.
Eine faszinierende, tiefgründige Liebesgeschichte die mich vollkommen gefesselt hat. Vor allem die Sci-Fi Elemente haben es mir angetan. Lin rina hat eine sehr interessante Welt erschaffen, die für mich klar raussticht aus dem ganzen typischen Sci-Fi/ Fantasy Sumpf.
Aber Achtung! Dieses "Jugendbuch" würde ich allerhöchstens ab 16 empfehlen! Eher für Erwachsene ab 18.

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine gute Grundidee, leider sehr langweilig umgesetzt. Die Story zog sich wie Kaugummi und wirklich Lesefreude ist bei mir leider nicht aufgekommen. Eine gute Grundidee, leider sehr langweilig umgesetzt. Die Story zog sich wie Kaugummi und wirklich Lesefreude ist bei mir leider nicht aufgekommen.

„Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Vechta

Lin Rina entführt den Leser mit diesem Buch in eine ganz andere Welt. Die 18-jährige Daya lebt nämlich auf einem Gefängnisplaneten. Sie arbeitet als Ärztin und hat eine ganz besondere Gabe, die ihr die Arbeit und auch den Umgang mit den Männern und den Frauen auf diesem besonderen Planeten erleichtert. Sie verliebt sich auf den ersten Blick in einen Mann, der in einer Kapsel eingefroren ist. Daya setzt alles daran, ihn aufzuwecken.
Die Geschichte ist ein wenig vorhersehbar. Ich habe mir mehr von diesem Buch versprochen.
Lin Rina entführt den Leser mit diesem Buch in eine ganz andere Welt. Die 18-jährige Daya lebt nämlich auf einem Gefängnisplaneten. Sie arbeitet als Ärztin und hat eine ganz besondere Gabe, die ihr die Arbeit und auch den Umgang mit den Männern und den Frauen auf diesem besonderen Planeten erleichtert. Sie verliebt sich auf den ersten Blick in einen Mann, der in einer Kapsel eingefroren ist. Daya setzt alles daran, ihn aufzuwecken.
Die Geschichte ist ein wenig vorhersehbar. Ich habe mir mehr von diesem Buch versprochen.

„Eine einzigartige Liebesgeschichte in einem Sci-Fi-Setting. “

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Lin Rina hat erneut ein wunderbares Buch geschaffen, mit ganz viel Emotion und Spannung. Eine einfühlsame, faszinierende Geschichte über die junge Daya, mit der man Kapitel für Kapitel mit fiebert. Innerlich wie äußerlich wunderschön gestaltet und definitiv einen Blick wert.
Lin Rina hat erneut ein wunderbares Buch geschaffen, mit ganz viel Emotion und Spannung. Eine einfühlsame, faszinierende Geschichte über die junge Daya, mit der man Kapitel für Kapitel mit fiebert. Innerlich wie äußerlich wunderschön gestaltet und definitiv einen Blick wert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
3
3
3
1
0

Interessante Charaktere und toller Plot
von Veras Literaturtraum am 23.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch von Lin Rina hat mir zwar nicht so mega gut gefallen wie "Animant Crumbs Staubchronik", ist es aber trotzdem wert, gelesen zu werden. Es handelt von der Ärztin Daya, welche auf einem Gefängnisplaneten lebt. Dieser ist komplett von der Außenwelt abgeschnitten, da Gefangene früher bei einem Aufstand intelligenterweise... Dieses Buch von Lin Rina hat mir zwar nicht so mega gut gefallen wie "Animant Crumbs Staubchronik", ist es aber trotzdem wert, gelesen zu werden. Es handelt von der Ärztin Daya, welche auf einem Gefängnisplaneten lebt. Dieser ist komplett von der Außenwelt abgeschnitten, da Gefangene früher bei einem Aufstand intelligenterweise sämtliche sendefähigen Geräte zerstört haben. Viele ehemaligen Gefangenen und ein paar unglückliche Seelen wie Daya leben in der einigermaßen heilen Hälfte der Station. Das Problem für Daya ist nur: Sie lässt jeden denken, sie sei ein Kind, obwohl sie mittlerweile etwa 18 Jahre alt ist, weil die Typen sie ansonsten schon längst wie sämtliche anderen Frauen vergewaltigt hätten. Bei der Flucht vor einer solchen Situation findet sie 22 Schlafkapseln - in der sich wunderschöne Menschen befinden. Doch Daya muss wieder ihren ärztlichen Pflichten nachgehen - bis zu dem Tag, an dem ihr Clanchef ihr befiehlt, die Menschen - genetisch manipulierte Kampfmaschinen - aufzuwecken. So einfach ist es jedoch nicht: Daya leidet unter einer schweren Krankheit und hat immer öfter Anfälle. Dennoch schafft sie es, die ersten beiden aufzuwecken. Ares - und Khaos (--> ja, alle Kampfmaschinen haben einen Namen aus der griechischen Mythologie), von dem Daya mehr als gefesselt ist. Besonders seine Seele gefällt ihr - zur Hälfte mit Liebe und zur Hälfte mit Hass gefüllt; was Daya durch ihre außergewöhnliche Gabe, in Seelen zu sehen, sehr berührt. Khaos will die Station übernehmen, und dafür braucht er Daya, um seine Familie aufzuwecken. Und um die fehlenden 19 zu finden...Doch nutzt er Daya nur aus, oder mag er sie wirklich? Wird Daya ihre Krankheit überleben? Und was ist, wenn jemand bemerkt, dass sie eine Frau und kein Kind mehr ist? Tja, das erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch lest, auch wenn ich zugeben muss, dass einige Fragen offen geblieben sind Erstmal muss ich ein großes Kompliment an Marie Graßhoff, der Coverdesignerin, aussprechen. Es sieht einfach atemberaubend aus und passt so gut zum Inhalt Ich finde im allgemeinen ja den Drachenmond Verlag von den Covern her am besten...was mir auch gut gefallen hat, sind die Illustrationen von Daya, die Lin Rina höchstpersönlich gezeichnet hat. Ich wusste gar nicht, dass sie das kann, und finde es einfach schön, wenn man ein solches Talent mit einem anderen verbindet Daya hat im Laufe des Buches durch viele verschiedene Situationen eine riesige Entwicklung vom verschüchterten Mädchen zu einer starken Frau durchgemacht. Man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Ihre Gabe ist sehr bildlich und detailliert dargestellt. Leider kam die Entwicklung vom schüchternen Kind zur selbstbewussten Frau mir etwas plötzlich und ging etwas zu schnell voran. Khaos hingegen ist extrem selbstbewusst, liebt seine Familie über alles und lässt nicht zu, dass dieser etwas passiert. Doch Daya verändert ihn...im wörtlichen und bildlichen Sinne. Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und gefühlsbetont; das einzige, was mir nicht so gut gefallen hat, war die Entwicklung der Geschichte. Manche Dinge waren mir zu einfach und zu schnell beschrieben (z. B. wie Daya sofort einen Weg findet, die Menschen aus dem Kyroschlaf zu erwecken oder die Beschreibung des Planeten), aber das fand ich dennoch in Ordnung. Wären diese kleinen Kritikpunkte nicht gewesen, hätten es eventuell auch 5 werden können. Trotzdem bleibt "Animant Crumbs Staubchronik" mein Lieblingsbuch von Lin Rina Das einzige, was ich mich am Ende noch gefragt habe, war: Warum haben sämtliche Menschen aus den Schlafkapseln Namen aus der griechischen Mythologie? Das werde ich wohl nie erfahren... Dieses Buch konnte mich mit einem wunderschönen Cover, einem guten Plot und einem tollen Schreibstil überzeugen. Wer eine Mischung aus "Star Trek" & "Passengers" mag, wird dieses Buch lieben Es ist für mich nach einigem Hin und her ein Buchschmöker

Khaos
von V.W. aus NRW am 05.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Schönes Buch, äußerlich wie inhaltlich. Die Geschichte der jungen Daya hat mir sehr gut gefallen, ich konnte mir alles sehr gut Vorstellen, schöne Liebesgeschichte. Leider waren noch viele Rechtschreibfehler vorhanden.

Khaos - Touching Soul
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 30.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Daya und ihre Gabe worden hier sehr beeindruckend beschrieben, dadurch auch die unterschiedlichen Gefühle der Figuren. Eine kleine Kritik: ich hätte gern mehr über die untschiedlichen Spezies erfahren, wer war Daya´s Vater, was hat es mit den genetisch veränderten Menschen auf sich;... Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Daya und ihre Gabe worden hier sehr beeindruckend beschrieben, dadurch auch die unterschiedlichen Gefühle der Figuren. Eine kleine Kritik: ich hätte gern mehr über die untschiedlichen Spezies erfahren, wer war Daya´s Vater, was hat es mit den genetisch veränderten Menschen auf sich; warum heißen diese wie Götter... Vielleicht gibt es Fortsetzung(en) zu diesem Buch und da werden meine Fragen geklärt werden.