Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Love without limits. Rebellische Liebe

(9)

»Sons of Anarchy« meets »Romeo & Julia«
**Wenn du für die Liebe deines Lebens alles aufs Spiel setzen musst…**

Kurz vor ihrer Zwangsehe verliebt sich Grace in den geheimnisvollen Biker Wyoming, der sie auf ein Leben in Freiheit hoffen lässt. Doch der Einfluss der elitären Vereinigung, die ihr gesamtes Sein kontrolliert, reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. Unter der Führung seines Präsidenten geht der sogenannte »Gentlemen Club« sogar über Leichen, um Abtrünnige zu bestrafen. Als sich die Schlinge um den Hals der jungen Frau immer fester zuzieht, offenbart sich schließlich die dunkle Vergangenheit des Bikers. Nun muss Grace entscheiden, ob sie bereit ist dem faszinierenden Mann mit den seegrünen Augen zu vertrauen und für den Traum vom Glück ihrer beider Leben zu riskieren…

//Textauszug:
»Muss ich dir das wirklich erklären?« Seine Lippen berührten hauchzart meinen Mund. »Wir kommen aus völlig verschiedenen Welten und solche Geschichten nehmen nie ein gutes Ende.«
Wyoming drückte mich an sich, küsste meine Stirn, dann ließ er mich los. »Geh! Halt dich fern von mir, Gracie. Fahr nach Hause und vergiss um unser beider Willen, dass wir uns begegnet sind.«//  

Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Portrait

Anja Tatlisu lebt mit ihrer Familie, zwei Katzen und einem Hund in einem Vorort von Köln. Neben ihrem Beruf als Sekretärin schrieb sie mehrere Jahre Twilight-Fanfictions und wagte sich 2015 mit ihrem ersten eigenen Werk an die Öffentlichkeit. Mittlerweile quillt ihr Ideen-Ordner über und sie befürchtet, dass ein Leben kaum ausreicht, um all den schönen Plots gerecht werden zu können.  

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 469 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783646604542
Verlag Carlsen
Dateigröße 2559 KB
Verkaufsrang 20.451
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
0

Unglaublich <3
von Kat B. aus Thun am 22.09.2018

Kurz vor ihrer Zwangsehe verliebt sich Grace in den geheimnisvollen Biker Wyoming, der sie auf ein Leben in Freiheit hoffen lässt. Doch der Einfluss der elitären Vereinigung, die ihr gesamtes Sein kontrolliert, reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. Unter der Führung seines Präsidenten geht der sogenannte »Gentlemen Club« sogar... Kurz vor ihrer Zwangsehe verliebt sich Grace in den geheimnisvollen Biker Wyoming, der sie auf ein Leben in Freiheit hoffen lässt. Doch der Einfluss der elitären Vereinigung, die ihr gesamtes Sein kontrolliert, reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. Unter der Führung seines Präsidenten geht der sogenannte »Gentlemen Club« sogar über Leichen, um Abtrünnige zu bestrafen. Als sich die Schlinge um den Hals der jungen Frau immer fester zuzieht, offenbart sich schließlich die dunkle Vergangenheit des Bikers. Nun muss Grace entscheiden, ob sie bereit ist dem faszinierenden Mann mit den seegrünen Augen zu vertrauen und für den Traum vom Glück ihrer beider Leben zu riskieren? Meine Meinung Der Klappentext hat mich auf Anhieb angesprochen, aber das Cover hat den Ausschlag gegeben, dass ich mich an dieses Buch gewagt habe - das doch eher weniger meinem Genre entspricht. Schon nach den ersten Seiten war klar; ich liebe es! Ich liebe den Schreibstil, der so schön und flüssig und perfekt an das Buch angepasst ist. Ich liebe das Setting, liebe die Charaktere (naja nicht alle...), ja, es war ganz grosse Buchliebe auf den ersten Blick! Grace wächst wohlbehütet unter der strengen Kontrolle des Gentlemen Club auf, einer Gruppierung angesehener und mächtiger Männer, die ihre ganz eigenen Ziele mit der Welt haben. Eigenbestimmung ist ihr fremd und da sie nun im heiratsfähigen Alter ist, steht ihr eine - natürlich fremdbestimmte - Ehe bevor. Als sie sich bei einem verbotenen Ausflug mit ihrer besten Freundin im Hauptquartier einer Biker-Gang wiederfindet, krachen Welten zusammen. Besonders der schweigsame, etwas mürrische und ganz und gar geheimnisvolle Biker Wyoming, der unfreiwillig zu ihrem Schutz beiträgt, bringt Grace's Welt ganz schön durcheinander. Und plötzlich weiss sie: Sie muss weg von den Gentlemen - denn nur mit Wyoming kann sie glücklich werden... Nun, ich weiss gar nicht, was ich gross zu dem Buch schreiben soll. Ich habe einfach alles alles alles daran geliebt. Und es hat mich zitternd, weinend und absolut glücklich zurück gelassen. Das haben bisher noch nicht viele Bücher geschafft, man kann die definitiv an einer Hand abzählen! Mädchen aus behütetem Umfeld verliebt sich in rebellischen, heissen Typen - kennen wir alle, also nichts Innovatives. Aber die Umsetzung, Leute! Die Umsetzung! Grace ist nicht nur ein wohlbehütetes Mädchen, sondern wächst unter der Fuchtel der Gentlemen auf, mit viel Glamour, Glanz und Tamtam - aber ohne Freiheit, oder die Möglichkeit über sich selbst zu bestimmen. Und Wyoming? Ja, er mag Klischees bedienen, aber meine Güte, Wy hat mein Herz im Sturm erobert. Ich habe selten so ein schönes Buchpaar wie Grace und Wyoming erlebt. Die ganze Geschichte um die Gentlemen war sehr verstörend und hat die Wut in meinem Bauch ordentlich angefacht. Ich hatte bisher keine Kenntnis dieser Gruppierung, und weiss auch nicht, ob sie noch existiert, aber vorstellen kann ich es mir gut. Mit den Gentlemen kommt auch ein kleiner Kritikpunkt, den ich trotz all des Lobes ansprechen möchte: Eine Triggerwarnung wäre angebracht gewesen. Denn die Gentlemen dominieren, wo sie nur können - und es wird sehr authentisch und detailliert dargestellt in diesem Buch. Im Allgemeinen fand ich eh, dass die Geschichte besser bei Dark Diamonds als bei Impress aufgehoben wäre - schliesslich ist Grace schon 21 und die Story bietet einige entsprechend Szenen. Grace fand ich eine wunderbare Protagonistin. Zu Beginn sehr unsicher, geplagt von ihrer Herkunft,und total verstört, sucht sie sich ihren Weg - inklusive Auf und Abs. Ich habe so mit ihr gelitten, gehofft, gezittert. Wyoming hat, wie schon erwähnt, mein Herz schnell erobert. Und doch blieb immer dieses Gefühl im Bauch, dieses Wissen, dass da noch mehr ist, noch mehr hinter diesem Mann steckt. Es passiert so unglaublich viel auf diesen viel zu wenigen Seiten, ich wollte wirklich nicht, dass die Geschichte endet. So viele tolle Lesestunden, so viele Emotionen und Gefühle, so viele Tränen in den Augen, so viel... DANKE liebe Anja, dass du uns diese wunderbare Geschichte geschenkt hast! Lest es, geniesst es - dankt mir später! Fazit Ein Meisterwerk, und das nicht nur sprachlich und plotttechnisch gesehen. Love without Limits hat mein Herz erobert, es gebrochen, wieder zusammengeflickt, nur um es erneut zu brechen. Eine atemraubend schöne Liebesgeschichte voller Emotionen, die mir so viel bieten konnte - und die ich eines Tages definitiv nochmals lesen werde. Und nochmals. Und nochmals. #Lieblingscupcake

Fast erfekt ;)
von DystopiaBookworld am 16.09.2018

Love without Limits ist ein in sich abgeschlossener Band. Mal endlich wieder eine Geschichte, die auch ein Ende findet. Gerne versinke ich in Reihen und freue mich über jeden weiteren Band, aber eine Geschichte in einem Rutsch komplett von Anfang bis Ende lesen zu können, ist fast schon zur... Love without Limits ist ein in sich abgeschlossener Band. Mal endlich wieder eine Geschichte, die auch ein Ende findet. Gerne versinke ich in Reihen und freue mich über jeden weiteren Band, aber eine Geschichte in einem Rutsch komplett von Anfang bis Ende lesen zu können, ist fast schon zur Seltenheit geworden. Es macht auch Spaß ein Buch in der Hand zu haben und nicht auf einen fiesen Cliffhanger zu warten, sondern schon zu wissen, dass das Ende des Buchs auch das Ende der Geschichte ist. LwL ist ein Roman mit viel Liebe und zum Teil sehr brutalen Szenen. Grace ist durch ihren Umgang mit dem Gentlemen Club und der Erziehung ihrer Eltern völlig eingeschüchtert und verstört. Emanzipation der Frau ist ein absolutes Fremdwort für den GC und sollte verboten werden. Das und noch vieles mehr wurden ihr 21 Jahre lang immer wieder eingetrichtert. Angst vor erheblichen Konsequenzen hindern Grace Young daran ihr Leben zu lieben und zu genießen. Doch aus dieser Misere können die besten Freunde heraus helfen. In diesem Fall steht Heather an Grace´ Seite. Da ihre Eltern auch Teil der Gemeinschaft sind, weiß sie genau, wie es ihrer Freundin ergeht. Um ein wenig Spaß in die biedere Welt zu bringen, nimmt Heather Grace mit zu einem Bikertreffen. Aber wie ergeht es wohl einer jungen Frau, die abgerichtet wurde wie einen Hund und nie auch nur jemand widersprochen hat bzw. durfte, in einer Halle voller Mitglieder einer Bikergang? Zur Rettung eilt der Member Wyoming herbei und zerrt das verschüchterte Mädchen aus ihren Zwängen. Genau seit diesem Moment ist Grace unwiderruflich in Wy verliebt. Liebe auf den ersten Blick. Liebe auf den ersten Blick hört sich zu tiefst romantisch an und viele Wünschen sich genau diesen Moment, aber kann das wirklich passieren? Ich bin sehr romantisch veranlagt und glaube trotzdem nicht an dieses Phänomen. Das man jemanden toll findet und fasziniert ist von der Person, ja das ist klar, aber gleich von Liebe sprechen? Wie kann man jemanden lieben mit dem man nie ein Wort gesprochen hat, vorher noch nie gesehen hat? Denn so erging es Grace. Sie war sofort wie auf Knopfdruck von ihm besessen. Für andere mag das traumhaft sein, aber für mich ging das alles viel zu schnell. Da war ich wirklich froh, dass ich die "Liebe auf den ersten Blick"-Sache relativ schnell vergessen konnte. Die Geschichte und die Hintergründe des konservativen Gentlemen Clubs haben mich voll mitgerissen. Wer ein Anhänger der Emanzipation ist, sollte das Buch nicht unbedingt lesen, da es wahrscheinlich zu Wutausbrüchen führen würde. Es war schon echt extrem wie wenig die Herren der Gemeinschaft von ihren Frauen halten. Mehr als eine ansehnliche Zuchtstute ist man dort nicht wert. Männer dürfen alles und Frauen dürfen nur Kinder gebären. Im 21. Jahrhundert kann man sich das kaum noch vorstellen, doch durch die Autorin Anja Tatlisu konnte man jedes Leid der Grace Young aufnehmen und fühlen, als würde man es selber spüren. Daran war auch ihr unglaublich guter Schreibstil beteiligt. Flüssig kann man dazu schon gar nicht mehr sagen, eher, man rutschte dort nur so durch. Satzanfänge wurden so gut wie nie wiederholt, zur besseren Vorstellung wurden super Vergleiche herangezogen und die Ich-Perspektive hat dem ganzen noch das Krönchen aufgesetzt. Ich bin absolut begeistert und ich hoffe, dass sie noch einiges mehr schreiben wird. Wo man zu Beginn noch in Glücksgefühlen über die große Liebe steckt, muss man sich auf einen harten plot twist zum Ende hin einstellen. Eine Wendung mit der ich nie gerechnet habe. Als Leser sollte man sich schon einmal ein paar Taschentücher bereit halten und die Nerven bewahren, denn damit erleidet man einen kleinen emotionalen Schock. Gut, dass ich das Ende schon kenne :) Auch wenn ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten mit den übereilten Gefühlen hatte, kann ich euch trotzdem dieses Buch ans Herz legen. Würde es verfilmt werden, würde ich wie bei allen Nicholas Sparks-Verfilmungen heulen wie ein Schlosshund. Daher bekommt Love without Limits auch 4,5 von 5 Sternen!

Gefühlvoll und emotionsgeladen
von Endlose Seiten am 13.09.2018

Worum geht´s? Die junge Grace lebt in einer Welt, in der das Leben von dem sogenannten ?Gentlemen Club? bestimmt wird. Freiheit, ist deshalb Gracies sehnlichster Wunsch und als sie den mysteriösen Biker Wyoming kennenlernt, sieht sie in ihm ihren persönlichen Retter. Kann Wyoming Grace helfen oder gibt es für die... Worum geht´s? Die junge Grace lebt in einer Welt, in der das Leben von dem sogenannten ?Gentlemen Club? bestimmt wird. Freiheit, ist deshalb Gracies sehnlichster Wunsch und als sie den mysteriösen Biker Wyoming kennenlernt, sieht sie in ihm ihren persönlichen Retter. Kann Wyoming Grace helfen oder gibt es für die beiden kein Entkommen? Meine Meinung Auf 'Love without Limits. Rebellische Liebe.' von Autorin Anja Tatlisu bin ich zufällig bei LovelyBooks gestoßen. Meine Aufmerksamkeit wurde durch das wunderschöne Cover geweckt und als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich die Geschichte um Grace und Wy unbedingt lesen musste, da es genau meinem Liebesroman-Beuteschema entspricht. ?Zwei Seelen kämpften in meiner Brust. Die eine blind vor Verlangen und hungrig nach Liebe, die andere gefangen von Ängsten und Selbstzweifeln.? ? Grace, Pos. 3372 Protagonistin Grace oder wie sie liebevoll Gracie genannt wird, lebt in dem sprichwörtlichen goldenen Käfig. Ihre Eltern entscheiden darüber, wie sie sich zu verhalten hat, wie ihr Tagesablauf aussieht und wen sie heiraten wird. Auch wenn Grace keine finanziellen Sorgen hat, mangelt es ihr und den meisten Frauen, die in ihrem Kreis verkehren, an Liebe und Freiheit. Gracie habe ich bereits von Anfang an in mein Herz geschlossen, weil sie einerseits zerbrechlich und gefühlvoll, andererseits mutig und stark ist. Wyoming oder kurz Wy bleibt von Beginn bis zum Ende des Buches eine geheimnisvolle Person, die viele Überraschungen in sich birgt. Auf den ersten Blick ist Wy ernst und unnahbar. Aber je mehr man ihn im Laufe der Handlung kennenlernt, desto klarer wird, wieso er so ist, wie er ist und dass er ein liebevoller und netter Kerl ist. Wy mochte ich, weil er ein loyaler Freund ist und für Gracie alles riskieren würde. 'Love without Limits? beinhaltet viele tolle Nebenfiguren. Auch wenn viele von ihnen nur kurz vorkommen, schafft man es als Leser dennoch eine enge Verbindung zu ihnen aufzubauen. Dies liegt vor allem an Tatlisus Schreibstil, der die Figuren real erscheinen lässt. Besonders sympathisch waren mir Paula, die wie eine Mutter für Gracie ist und Gracies Freundin Heather, weil sie eine offene und lebensfreudige Person ist. Außerdem gibt es noch sowohl Wys Freund Sam, der mich mit seiner Ehrlichkeit und Offenheit für sich eingenommen hat, als auch Amy, die trotz ihrer etwas ruppiger Art warmherzig ist. Da die Welt in 'Love without Limits? kein Paradies ist und nicht nur von netten und umgänglichen Menschen besiedelt ist, gibt es auch zahlreiche grausame Antagonisten, die vor nichts und niemanden Angst haben und die nach ihren eigenen Regeln leben. Tatlisus Buch hat mich nicht nur von Anfang an mitgerissen, sondern ging mir unter die Haut, weil es Leidenschaft, Schmerz, Liebe, Hoffnung, Trauer, Freude, Verzweiflung und noch vieles mehr enthält. Darüber hinaus beinhaltet es Wendungen, die ich nicht erwartet hätte und Themen, die mich zum Nachdenken gebracht haben, denn Zwangsehe und Frauenunterdrückung sind keine Produkte der Fantasie, sondern leider immer noch gegenwärtig. An Spannung mangelt es ebenfalls nicht, was dafür sorgte, dass ich mich zwingen musste, das Buch zwischendurch wegzulegen, um meinen Aufgaben nachzugehen. Fazit 'Love without Limits. Rebellische Liebe.? von Anja Tatlisu hat mich sehr berührt und gehört eindeutig zu meinen Jahresheighlights. Das Buch ist viel mehr als nur eine Liebesgeschichte, weil es zum Nachdenken anregt und voller Tiefe und Emotionen ist. Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, aber ich hoffe dennoch, dass es irgendwann ein Spin-Off oder ähnliches geben wird.