Meine Filiale

Batman – Nightwalker

Roman

DC Icons Superhelden Band 3

Marie Lu

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,95 €

Accordion öffnen
  • Batman – Nightwalker

    dtv

    Sofort lieferbar

    17,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen
  • Batman - Nightwalker

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    15,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Der Actionthriller von Bestsellerautorin Marie Lu

Der junge Millionenerbe Bruce Wayne jagt in seinem Sportwagen eigenmächtig einem Polizeiflüchtigen hinterher. Der Täter kann gefasst werden. Er ist Mitglied der Nightwalker, die in Bruce’ Heimatstadt Gotham City vor allem die reiche Elite terrorisieren. Bruce jedoch wird wegen Missachtung polizeilicher Anordnungen zu Sozialstunden verurteilt, und zwar ausgerechnet im Hochsicherheitstrakt des örtlichen Gefängnisses. Dort trifft er auf Madeleine, ebenfalls Mitglied der Nightwalker, die seit Wochen jegliche Aussage verweigert. Bruce hingegen scheint sie zu vertrauen. Sie warnt ihn, dass er als Nächster auf der Liste der Nightwalker steht. Doch welche Rolle spielt sie selbst dabei?

Marie Lu wuchs in Peking auf, emigrierte mit fünf Jahren in die USA. Sie hat einen Abschluss der University of Southern California und designte Videospiele, bevor sie ihren ersten Roman ›Legend‹ schrieb, der in 24 Länder verkauft und zum weltweiten Bestseller wurde. Marie Lu lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in Kalifornien..
Anja Galić lebt und arbeitet in der Kölner Südstadt, wo es sie des Studiums wegen hinverschlug, hat badische Wurzeln und lernte dank ihrer ersten Übersetzung, dass es das Wort »wunderfitzig« im Rheinland nicht gibt. Dass man beim Übersetzen Dinge recherchiert und erfährt, denen man sonst nie begegnet wäre, findet sie auch heute noch total spannend.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76228-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,7/16/3,3 cm
Gewicht 562 g
Originaltitel Batman
Übersetzer Anja Galić
Verkaufsrang 130558

Weitere Bände von DC Icons Superhelden

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
3
7
2
0
0

Leider anders als erwartet!!!!
von Angel1607 aus Peisching am 13.01.2020

Worum gehts? Nach einer heißen Verfolgungsjagd in seinem Sportwagen, bei der Bruce ein flüchtiges Mitglied der Nightwalker stellen konnte, bekommt er Sozialstunden aufgebrummt. Ausgerechnet im Hochsicherheitstrakt von Arkham. Dort trifft er auf Madeleine, ein Mitglied eben jener berüchtigten und grausamen Gruppe. Jedoch verwe... Worum gehts? Nach einer heißen Verfolgungsjagd in seinem Sportwagen, bei der Bruce ein flüchtiges Mitglied der Nightwalker stellen konnte, bekommt er Sozialstunden aufgebrummt. Ausgerechnet im Hochsicherheitstrakt von Arkham. Dort trifft er auf Madeleine, ein Mitglied eben jener berüchtigten und grausamen Gruppe. Jedoch verweigert sie die Aussage gegenüber der Polizei und einzig Bruce scheint sie zu vertrauen und sich ihm langsam zu öffnen. Doch warum spricht sie ausgerechnet mit ihm? Was sind ihre Beweggründe? Kann er ihr wirklich vertrauen? Als sie ihn dann warnt, dass er der Nächste auf der Liste der Nightwalker ist, überschlagen sich die Ereignisse und langsam beginnen sich die Knoten zu entwirren….. Wie ergings mir? Als Superhelden-Nerd habe ich bereits „Wonder Woman“ und „Catwoman“ gelesen und sogleich musste Batman folgen. Der Ausdruck „Dark Knight“ ist für mich einer der passendsten Beschreibungen, wenn es um diesen Helden geht, weil er sowohl eine gute Seite als auch eine „weniger gute“ hat. Er kämpft immer mit seinen ganz eigenen Dämonen und das macht in aber speziell und einzigartig. In jeglicher Hinsicht. Und vielleicht habe ich das hier auch etwas erwartet. Jedoch muss ich wirklich sagen, dass ich trotzdem ich Bruce Wayne hier als Protagonisten unheimlich mochte, für mich irgendwie etwas fehlte. Ich habe mir einfach mehr von diesem typischen dunklen Flair erwartet, den Gotham im Spiel mit Batman für mich immer versprüht. Das es hier eigentlich ein Prequel zu Batman selbst ist, war mir ehrlich gesagt vorm Lesen nicht wirklich klar und daher war ich auch etwas enttäuscht. Im Gegensatz zu ihm versprüht Madeleine mehr diese dunkle und geheimnisvolle Aura. Sie ist intelligent, birgt Geheimnisse und ist auf eine ganz eigene Art faszinierend. Ich konnte sie mir gut in Gotham City als Bösewicht vorstellen. Potential hatte sie auf jeden Fall. Außerdem mochte ich dieses Hin und Her zwischen Bruce und ihr, weil ich mich immer gefragt hab, wieviel Wahrheit in ihren Aussagen steckt und vorallem, welche Ziele sie und ihre Nightwalker verfolgen. Toll fand ich auch das große Geheimnis, welches gelüftet wurde. Es hat der ganzen Story noch einen Auftrieb gegeben und einen tollen Schluss verpasst. Jedoch muss ich allgemein wirklich sagen, dass ich mir echt etwas anderes erwartet habe. Für mich hatte Bruce Wayne – vom Namen abgesehen – nicht wirklich etwas mit Batman gemeinsam. Die Geschichte ansich kombiniert mit dem Schreibstil von Marie Lu ist ansonsten wirklich toll!!!

"Man sollte kein all zu großer Batman-Fan sein.”
von Lexys BookDelicious am 14.07.2019

Ich finde die Idee, Jugendbuchautorinnen und Autoren, die Geschichten von Superhelden neu zu interpretieren, einfach spitze. Alle bisherigen erschienenen Bände sind bei mir eingezogen. (Batman, Wonderwoman, Catwoman) Batman – Nightwalker durfte aber der erste sein, der von mir gelesen wurde. Batman fasziniert mich seit meiner ... Ich finde die Idee, Jugendbuchautorinnen und Autoren, die Geschichten von Superhelden neu zu interpretieren, einfach spitze. Alle bisherigen erschienenen Bände sind bei mir eingezogen. (Batman, Wonderwoman, Catwoman) Batman – Nightwalker durfte aber der erste sein, der von mir gelesen wurde. Batman fasziniert mich seit meiner Kindheit und so war es unumgänglich das ich dieses Buch lesen muss. Allein das Cover hat mich umgehauen. Bisher das schönste der DC-Icons Serie, wie ich finde. Irgendwie passt das gelb total gut, obwohl ich gelb nicht unbedingt mit Batman in Verbindung bringen würde. Trotzdem macht das Cover Lust auf die Story. Der Anfang der Geschichte hat mich wirklich von den Socken gehauen. Man wird in die all bekannte Stadt Gotham geworfen und auch gleich mit bekannten Charakteren konfrontiert. Hier gibt es allerdings den ersten Unterschied zum Comic. Unser Held ist noch nicht fertig gebacken. Wir befinden uns noch vor den eigentlichen Anfängen von Batman. Im Buch ist Bruce Wayne gerade 18 geworden und somit noch etwas grün hinter den Ohren. Man merkt hier einfach sofort, das es doch mehr ein Jugendbuch ist und auch so gehandhabt werden sollte. Die Charaktere die Marie Lu beschreibt, sind wirklich sehr jugendlich aufgebaut und haben noch nicht das große Bewusstsein wie sie in den Comics oder auch Filmen dargestellt werden. Man sollte hier also ein wenig seine Ansprüche runterschrauben. Wir werden nämlich gerade Zeuge wie Bruce zu dem Held wird den wir uns alle wünschen. Der Schreibstil von Marie Lu ist wirklich genial. Ich mochte die Art wie sie die Szenen beschreibt und die gewissen Details darstellt. Sie lässt genug Raum für die eigene Fantasy und beschreibt doch so viel das man sich nicht verloren fühlt. Ein gutes Maß würde ich sagen. Nun aber noch ein bisschen was zur Geschichte. Ich finde das Gotham die schlimmsten Schurken im DC Universum zum Vorschein gebracht hat. Gotham ist einfach die düsterste Stadt, die mir dadurch bekannt ist. Man braucht also einiges an Überzeugungskraft, genau diese Stimmung auch zu übermitteln. Gotham brauch einfach eine gewisse dunkle Aura um existieren zu können. Genau das hat mir ein wenig gefehlt. Man hatte zwar eine ausgiebig beklemmende Stimmung in Arkham (Gefängnis), aber den Rest der Stadt konnte dieses Gefühl nicht erreichen. Marie Lu hat versucht hier einen jungen Helden zu erschaffen. Er sollte sich entwickeln und das hat er auch. Leider war das auch der einzige Charaktere des Buches. Ich hatte das Gefühl das alle anderen Charaktere wirklich nur eine extreme Nebenrolle hatten. Dort hat mir ein bisschen was gefehlt. Mein Fazit: Man sollte sich damit abfinden das Batman – Nightwalker von Marie Lu ein Jugendbuch ist und dementsprechend auch die Protagonisten agieren. Man bekommt hier einen Roh-Helden geliefert, der sich erst im Laufe der Geschichte entwickelt, aber auch am Ende sich noch nicht Batman nennen darf. Die Idee der Story war wirklich gut, auch wenn ich ab der Hälfte des Buches schon wusste auf was es hinausläuft. Trotzdem konnte mich die Geschichte abholen und begeistern. Von mir gibt es, mit der Batclaw eingefangene 4 von 5 Delicious Sternchen.

Endlich mehr über den jungen Bruce Wayne!
von Skyline Of Books am 25.05.2019

Klappentext „Der junge Millionenerbe Bruce Wayne jagt in seinem Sportwagen eigenmächtig einem Polizeiflüchtigen hinterher. Der Täter kann gefasst werden. Er ist Mitglied der Nightwalker, die in Bruce’ Heimatstadt Gotham City vor allem die reiche Elite terrorisieren. Bruce jedoch wird wegen Missachtung polizeilicher Anordnungen ... Klappentext „Der junge Millionenerbe Bruce Wayne jagt in seinem Sportwagen eigenmächtig einem Polizeiflüchtigen hinterher. Der Täter kann gefasst werden. Er ist Mitglied der Nightwalker, die in Bruce’ Heimatstadt Gotham City vor allem die reiche Elite terrorisieren. Bruce jedoch wird wegen Missachtung polizeilicher Anordnungen zu Sozialstunden verurteilt, und zwar ausgerechnet im Hochsicherheitstrakt des örtlichen Gefängnisses. Dort trifft er auf Madeleine, ebenfalls Mitglied der Nightwalker, die seit Wochen jegliche Aussage verweigert. Bruce hingegen scheint sie zu vertrauen. Sie warnt ihn, dass er als Nächster auf der Liste der Nightwalker steht. Doch welche Rolle spielt sie selbst dabei?“ Gestaltung Am Cover mag ich vor allem die Farbkombination aus dunklem Blau mit hellem Gelb, da dies das Batman-Logo sehr schön vom Hintergrund abhebt. Cool finde ich, dass auf dem Logo eine Skyline zu sehen ist. Dies passt schön zum Hintergrund, in welchem man eine von hohen Häusern umrahmte Gasse erkennen kann. Die durch diese Gasse gehende, schattenhafte Gestalt eines Mannes, welche sicher den Protagonisten darstellen soll, finde ich auch sehr cool. Meine Meinung Tatsächlich bin ich kein Fan von Batman, dafür aber von Autorin Marie Lu, weswegen ich zu dem Buch gegriffen habe. In „Batman – Nightwalker“ ist Bruce Wayne 18 Jahre jung und verfolgt eigenmächtig einen Flüchtigen mit seinem Auto. Daraufhin wird er zu Sozialstunden verurteilt, welche er im Gefängnis ableistet. Dort trifft er auf Madeleine, ein Mitglied der Nightwalker, welche es auf die reichen Bewohner Gothams abgesehen haben. Sie verrät ihm, dass er als nächster auf der Liste steht… Was ich als positiv empfunden habe war, dass es in diesem Buch – entgegen des Titels – gar nicht so sehr um Batman, sondern vielmehr um den Menschen dahinter geht. Bruce Wayne steht hier im Vordergrund, was mir gut gefallen hat, denn auch wenn ich seine Vorgeschichte aus verschiedenen Filmen kenne, war es doch angenehm, einem jungen Bruce zu folgen und mehr über ihn zu erfahren. Die Handlung hat mir gut gefallen, denn ich empfand sie als sehr actionreich, was ich gerne mag. So gibt es in der Geschichte fesselnde Verfolgungsjagden, interessante Enthüllungen und einige geheimnisvolle Verschwörungen. Dabei gefiel es mir, dass die Intention von Madeleine hinsichtlich ihrer Kooperation mit Bruce in der Schwebe stand und zumindest für mich recht unklar war. Im Mittelteil zog sich die Handlung für mein Empfinden etwas zu sehr in die Länge, da Bruce dort einige Nachforschungen anstellt, die der Geschichte etwas das Tempo genommen haben. Das Ende hat dafür aber wieder mit Rasanz aufgewartet und mich gut unterhalten. Schön und passend fand ich, dass zwischen Bruce und Madeleine ein gewisses Prickeln zu spüren war. So werden auch Gefühle und etwas für die Romantiker in uns in die Geschichte eingebettet. Dabei nimmt dieser Anteil jedoch keinen zu großen Raum ein, sondern ist meiner Ansicht nach stimmig in das Gesamtgeschehen eingebunden. Der Schreibstil von Marie Lu hat mir dabei wieder sehr gut gefallen, da sie die Geschehnisse anschaulich beschreibt und an den Stellen, wo es nötig ist auch auf die Emotionen der Charaktere eingeht. Fazit Als großer Fan von Superhelden und von Autorin Marie Lu war ich gespannt auf „Batman – Nightwalker“. Abgesehen von Längen im Mittelteil empfand ich die Handlung als fesselnd und spannend, da sie beispielsweise aufgrund von Verfolgungsjagden sehr temporeich und actiongeladen war. Zudem fand ich es klasse, dass der Fokus auf dem jungen Bruce Wayne liegt, welcher seine Rolle als Batman in der Zukunft antreten wird. Gute 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband (aber es gibt weitere Superhelden-Titel: Wonder Woman (Leigh Bardugo), Catwoman (Sarah J. Maas) und Superman (Matt de la Pena, bereits auf Englisch erschienen))


  • Artikelbild-0