Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Missetaten

Zweiter Fall für Sonderermittlerin Natalie Bennett

(10)
"Wenn du deine Untat geleugnet hast, wirst du keine Gnade erhalten."

Als FBI- Sonderermittlerin Natalie Bennett noch mit den Folgen des letzten Falles zu kämpfen hat, wird das Team zu einem neuen prekären Fall gerufen.
Eine Leiche im DuPage County. Aufgeschlitzt, ein fehlendes Organ, abgelegt wie ein Stück Vieh. Es dauert nicht lang, bis eine zweite Leiche gefunden wird. Schnell wird klar: Es ist die gleiche Handschrift wie beim ersten Opfer.

Als ein zwölfjähriges Mädchen verschwindet, liefern sich die Ermittler einen Wettlauf mit dem Serienkiller. Denn er mordet in immer kürzeren Abständen- aus einem ganz bestimmten Grund.
Portrait
Andrea Reinhardt ist im August 1981 in Sachsen- Anhalt geboren und als mittleres von drei Kindern aufgewachsen. Im Alter von 19 Jahren ging sie nach Hessen und absolvierte eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester. Dort lernte sie ihren Mann kennen. Gemeinsam mit Ehemann und Sohn lebt sie heute in der Eifel.
2016 begann Sie an ihrem Debütthriller zu schreiben.

Bereits seit ihrer Kindheit dachte sich Andrea Reinhardt gern Geschichten aus, verfasste Gedichte und schrieb gern alles auf. Lesen war eins ihrer liebsten Hobbys. Mit 26 Jahren fand sie für sich heraus, das ihr die packende Spannung eines Thrillers oder eines Krimis am besten gefiel. Seitdem sammelten sich viele eigene Ideen im Kopf, die sie mit den Lesern dieses Genre teilen möchte.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 18.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7469-3899-8
Verlag Tredition
Maße (L/B/H) 19,2/12,3/2,3 cm
Gewicht 292 g
Abbildungen mit Farbabbildung
Auflage 1
Verkaufsrang 113.360
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
10
0
0
0
0

Wahnsinns-Fortsetzung!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 09.12.2018

Missetaten von Andrea Reinhardt Inhalt: "Wenn du deine Untat geleugnet hast, wirst du keine Gnade erhalten." Als FBI- Sonderermittlerin Natalie Bennett noch mit den Folgen des letzten Falles zu kämpfen hat, wird das Team zu einem neuen prekären Fall gerufen. Eine Leiche im DuPage County. Aufgeschlitzt, ein fehlendes Organ, abgelegt wie ein... Missetaten von Andrea Reinhardt Inhalt: "Wenn du deine Untat geleugnet hast, wirst du keine Gnade erhalten." Als FBI- Sonderermittlerin Natalie Bennett noch mit den Folgen des letzten Falles zu kämpfen hat, wird das Team zu einem neuen prekären Fall gerufen. Eine Leiche im DuPage County. Aufgeschlitzt, ein fehlendes Organ, abgelegt wie ein Stück Vieh. Es dauert nicht lang, bis eine zweite Leiche gefunden wird. Schnell wird klar: Es ist die gleiche Handschrift wie beim ersten Opfer. Als ein zwölfjähriges Mädchen verschwindet, liefern sich die Ermittler einen Wettlauf mit dem Serienkiller. Denn er mordet in immer kürzeren Abständen- aus einem ganz bestimmten Grund. Meinung: "Missetaten" ist der zweite Fall um die Sonderermittlerin des FBI, Natalie Bennett. Der Vorgänger "Teufelseltern" hatte mir extrem gut gefallen und war für mich ein echtes Lese-Highlight, deshalb hatte ich den 2. Teil mit Spannung erwartet. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch setzt im Prolog nochmal kurz da an, wo das letzte endete. Somit ist man gleich wieder im Bilde. Die Story beginnt allerdings einige Monate später. Natalie ist körperlich wieder fast auf dem Dampfer und muss sich noch mit dem Psychologen rumschlagen, um wieder zum Dienst zugelassen zu werden, da steht bei ihrem Partner und Freund Alexander Johnson der nächste große Fall an. Es wird eine Leiche im DuPage County gefunden, dem ein Organ entfernt und beiseite gelegt worden ist, gefunden. So packend beginnt die Story, die mich sogleich wieder in ihren Bann gezogen hatte. Die Protagonisten, die ich schon im letzten Teil ins Herz geschlossen hatte, sind nach wie vor in ihrem Handeln authentisch. Bis zur Mitte des Buches kommt Natalie Bennett eher indirekt vor. Da sie noch nicht an den Einsätzen teilnehmen darf, erledigt sie von zu Hause die Büroarbeit. In diesem Fall gibt Alexander den Ton an. Und dieser Fall hat es schon sehr in sich. Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven, ist man immer ganz dicht an den Opfern /Tätern und Ermittlern und kann deren Gedankengängen, Ängsten und Überzeugungen ganz nah verfolgen Diese Art des Erzählens gefällt mir immer sehr. Der Schreibstil ist locker gehalten und daher flüssig zu lesen. Die Kapitel sind kurz gehalten und der Erzählstil weist ein hohes Tempo auf, welches dem Thema des Buches und dem Thriller-Genre sehr zu Gute kommt. Und ich liebe es einfach wenn in einem Thriller nicht so rumgeeiert wird. Bei der Aufklärung des Falles hat es Andrea Reinhardt tatsächlich geschafft, mich zu überraschen. Denn ich selbst, kam erst kurz vorher auf die Lösung. Das Ende ist weniger überraschend was den Fall angeht, denn der wird hier abgeschlossen, als vielmehr das es bei Natalie nun eine persönliche Sache zu erledigen gibt und sie sich allein auf den Weg macht. Somit hätten wir wieder einen fiesen Cliffhanger. Wie gemein. Fazit: Hier hätten wir wieder einen tollen Thriller eines deutschen Selfpublishers, der sich sehen lassen kann und mich wieder sehr begeistert hat. Ich habe am Anfang des Jahres gesagt, dass " Teufelseltern" eines meiner Lese-Highlights in diesem Jahr war. Nun kann ich noch sagen, dass die Autorin es geschafft, ihr 2. Buch "Missetaten" ebenfalls in meine Top 25 in diesem Jahr gebracht hat. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und freue mich auf den 3. Teil um Natalie Bennett und ihrem Team. Empfehlung: Uneingeschränkte Lese-Empfehlung meinerseits. Kaufen! Kaufen! Kaufen! Von mir gibt's: 5 von 5 Sternen

Achtung! Suchtgefahr!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 18.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich war bereits vom ersten Buch begeistert.. aber der zweite Teil hat mich umgehauen! Ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Für jeden Thriller Fan ein wahres Meisterwerk! Die Art und Weise, wie die Autorin die Fälle und die Umstände beschreibt. Einmalig! Sie schaffte es den... Ich war bereits vom ersten Buch begeistert.. aber der zweite Teil hat mich umgehauen! Ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Für jeden Thriller Fan ein wahres Meisterwerk! Die Art und Weise, wie die Autorin die Fälle und die Umstände beschreibt. Einmalig! Sie schaffte es den ersten Teil spannend enden zu lassen. Diese Spannung ging auf den zweiten Teil über! Ich kann es kaum warten das nächste Werk der Autorin in der Hand zu halten!

Ein Thriller, bei dem man beim Lesen fast vergisst zu atmen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Uhlstädt-Kirchhasel am 16.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Missetaten" ist ein Thriller, bei dem man beim Lesen fast vergisst zu atmen. Ein absoluter Pageturner! Ich kannte die Autorin bis dahin noch nicht, leider. Doch umso positiver wurde ich überrascht... "Missetaten" ist nach " Teufelseltern" das zweite Buch der Reihe um Sonderermittlerin Natalie Bennett. Sicher ist es von Vorteil, wenn man... "Missetaten" ist ein Thriller, bei dem man beim Lesen fast vergisst zu atmen. Ein absoluter Pageturner! Ich kannte die Autorin bis dahin noch nicht, leider. Doch umso positiver wurde ich überrascht... "Missetaten" ist nach " Teufelseltern" das zweite Buch der Reihe um Sonderermittlerin Natalie Bennett. Sicher ist es von Vorteil, wenn man den ersten Teil kennt, da immer mal Bezug darauf genommen wird. Doch auch ohne Kenntnis dessen, konnte ich "Missetaten" sehr gut verfolgen. (...will nun aber unbedingt auch Teil 1 noch lesen!) Das Cover ist mit seinen starken Konstrasten definitiv ein Hingucker und verrät schon einige zentrale Inhalte - ist also auch absolut passend, im Nachhinein betrachtet. Alle Charaktere sind sehr feinfühlig gezeichnet, sodass man sie sich sehr gut vorstellen kann, in ihrem Aussehen und ihrer Art - sie sofort mag oder abgrundtief hasst. Wahnsinn! Die Geschichte startet sofort mit höchster Spannung, Grausamkeit und schriftstellerischer Meisterleistung, was den Erzählstil betrifft. Und das Tolle ist, dieses Niveau wird über das gesamte Buch gehalten. Es gibt kaum eine Sekunde, in der man als Leser einmal durchatmen kann. Immer wieder geschehen neue Morde, unerwartete Wendungen, böse Überraschungen und man kommt durch schockierende Rückblenden nach und nach dem Täter auf die Spur... Nervenkitzel bis zur letzten Seite! Wow! Einziges Manko: Er ist viiiel zu schnell zu Ende! Nun warte ich gespannt und sehnsüchtig auf Teil III !