Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Nachtfahrt

Friedo Behütuns siebter Fall

(1)
In einer Nacht im Jahr 1982 brechen zwei junge Menschen aus Franken zu einer Reise mit unbekanntem Ziel auf – und sind seither wie vom Erdboden verschluckt. Es gibt keine Spur, nicht eine einzige. Jahrzehnte gehen ins Land – da findet die Feuerwehr beim Testen eines Sonargerätes das Auto der beiden. Darin: die knöchernen Überreste der Verschollenen. Was ist in jener Nacht vor 36 Jahren passiert? Ein alter Freund der beiden und das Team um den Nürnberger Kommissar Friedo Behütuns machen sich unabhängig voneinander auf die Suche. Es kommt viel zutage, wenn man erst einmal den Schlamm aufwühlt – und vieles scheint plötzlich möglich: War es Selbstmord? Rache? Ein Unfall? Stecken Verbindungen zum Drogenmilieu dahinter, Kontakte zur RAF, eine Beziehung, Familiäres? Doch dann ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 350 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783869139104
Verlag Ars vivendi Verlag
Dateigröße 1638 KB
Verkaufsrang 35.006
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Enttäuschend auf der ganzen Linie!
von einer Kundin/einem Kunden aus Herzogenaurach am 08.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Geschichte aus Franken die widersinniger nicht sein könnte. Die Handlung ist in weiten Strecken vorhersehbar. Dieser Roman scheint offensichtlich unter Zeitdruck und einer Seitenvorgabe entstanden zu sein.Einen Spannungsbogen habe ich gänzlich vermisst! Jedoch waren die ausschweifenden Gedanken und Fantasien des Autors in eintöniger Weise allgegenwärtig. Eine Geschichte die... Ein Geschichte aus Franken die widersinniger nicht sein könnte. Die Handlung ist in weiten Strecken vorhersehbar. Dieser Roman scheint offensichtlich unter Zeitdruck und einer Seitenvorgabe entstanden zu sein.Einen Spannungsbogen habe ich gänzlich vermisst! Jedoch waren die ausschweifenden Gedanken und Fantasien des Autors in eintöniger Weise allgegenwärtig. Eine Geschichte die kontrastarmer nicht sein könnte. Der Autor hat die Veranlagung vom eigenen Thema, also der tatsächlichen Handlung abzuschweifen. Dies schadet dem Werk! Enttäuschung pur auf ganzen Linie!