Hinter den drei Kiefern

Ein Fall für Gamache

Ein Fall für Gamache Band 13

Louise Penny

(26)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

17,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Three Pines. In den Wäldern Kanadas, nur eine Stunde von Montréal entfernt, liegt dieses idyllische Dorf. Aber am Morgen nach Halloween legt sich ein Schatten über Three Pines. Mitten im Dorf steht eine düster verkleidete Gestalt. Niemand weiß, wer sie ist und was sie vorhat. Auch Armand Gamache, der Polizeichef von Québec, der in Three Pines ein Wochenendhaus besitzt, um sich von seiner aufreibenden Arbeit zu erholen, kann ihr kein Wort entlocken. Was sollte er auch tun? Herumzustehen ist schließlich keine Straftat. Aber spätestens als eine Leiche gefunden wird, bricht Unruhe aus: Warum hat Gamache es nicht geschafft, die Dorfbewohner zu schützen? Monate später, als der Fall vor Gericht kommt, zweifeln alle
an der Kompetenz des Superintendent. Und auch Gamache ist sich nicht sicher, ob sein Plan wirklich aufgeht. Ein riskanter Plan ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783311700043
Verlag Kampa Verlag
Dateigröße 2031 KB
Übersetzer Andrea Stumpf, Gabriele Werbeck
Verkaufsrang 3816

Weitere Bände von Ein Fall für Gamache

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Krimi wie er mir gefällt! Nicht blutrünstig, zum Mitraten und mit tollen, vielschichtigen Charakteren. Sehr zu empfehlen.

Gewissensgeplagte Idylle

Beatrice Plümer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ruhig und gemütlich wie das Leben in weiten Teilen der kanadischen Provinz Quebec startet dieser literarisch sehr ansprechende Krimi in seine Handlung. Doch dann bricht das Gewissen ein in das friedliche Dorfleben von Three Pines bei Montreal. Aus Angst und Erstarrung entsteht ein Mord und plötzlich bedrängt und bestimmt das Gewissen jede Aktion und bald das Schicksal des Landes und des sympathischen Polizeichefs Armand Gamache und seiner Familie. Schließlich bricht das Verhängnis herein wie ein lang befürchteter Bergrutsch, vor dem sich nicht jeder der liebenswerten und skurrilen, typisch kanadischen Mitstreiter retten kann. Ein furioses Finale und ein durchaus fein- und tiefsinniger, aktueller Roman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
19
6
1
0
0

Hinter den drei Kiefern, von Louise Penny
von einer Kundin/einem Kunden aus Opfertshofen SH am 29.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein ausgezeichnetes Buch. Sehr schöne Landschaftsbeschreibungen, abwechslungsreich und spannend bis zur letzten Seite.

Gute Krimireihe - Diesmal war es mir aber fast zu überfrachtet
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 11.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vorab: Ich liebe die Krimiserie über Inspektor Gamache, der der Provinz Quebec in Kanada ermittelt, sehr. Das war nun schon der 5. Band, den ich gelesen habe. Allerdings waren nur die ersten vier Bände chronologisch, dann folgte eine lange Pause von (leider) noch nicht übersetzten Büchern und dann kommt "Hinter den drei Kiefern"... Vorab: Ich liebe die Krimiserie über Inspektor Gamache, der der Provinz Quebec in Kanada ermittelt, sehr. Das war nun schon der 5. Band, den ich gelesen habe. Allerdings waren nur die ersten vier Bände chronologisch, dann folgte eine lange Pause von (leider) noch nicht übersetzten Büchern und dann kommt "Hinter den drei Kiefern". Inzwischen scheint eine Menge passiert zu sein. Beauvoir, schon ewig der Stellvertreter von Gamache, ist jetzt auch sein Schwiegersohn. Und Gamache hat jetzt ein Haus in Three Pines, dem kleinen malerischen Dorf in den kanadischen Wäldern, ganz nah an der Grenze zu Vermont. Und um diese Grenze geht es auch in diesem Buch. Denn über diese Grenzen werden (was sonst) Drogen geschmuggelt. Und genau dieses Thema war mir etwas "too much" in diesem Fall. Drogen sind schlimm, klar. Aber diese Idee von Gamache, dass man dadurch, dass man ein Drogenkartell zerschlägt, viele Menschen vor Drogen rettet - nun - das glaube ich persönlich nicht so ganz. Zusätzlich (und natürlich in Zusammenhang mit allem) gibt es wieder einen Mord. Und natürlich spielen die Pension und das Bistro im Dorf wieder eine entscheidende Rolle für die Ermittlungen - alleine deshalb, weil dort alle essen, trinken, sich treffen und viele Geheimnisse zu Tage treten. Eigentlich sind die Gamache-Krimis fast schon Wohlfühl-Krimis, die ich sicherlich weiter lesen werde. Ich würde ich jedoch erst einmal freuen, wenn die Bände zwischen Band 4 und diesem Band vom Kampa-Verlag bald geschlossen würde. Ich muss doch erfahren, in welchem Haus Gamache jetzt lebt, wie er es kaufen konnte und wie Beauvoir sein Stellvertreter wurde und was mit Peter passiert ist und....

I love Three Pines
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieser Krimiserie aus Kanada bin ich völlig verfallen. Die Reihe um den Ermittler Gamache aus Montreal hat die richtige Mischung aus Humor, intelligentem Krimi und Liebenswertigkeit aller Protagonisten. Three Pines, immer der Ort des Verbrechens, ist ein Platz an dem man gerne sein möchte (auch wenn dort immer Morde passieren).... Dieser Krimiserie aus Kanada bin ich völlig verfallen. Die Reihe um den Ermittler Gamache aus Montreal hat die richtige Mischung aus Humor, intelligentem Krimi und Liebenswertigkeit aller Protagonisten. Three Pines, immer der Ort des Verbrechens, ist ein Platz an dem man gerne sein möchte (auch wenn dort immer Morde passieren). Die Einwohner sind derart nett, skurill und lebensecht beschrieben, dass man jeden Einzelnen davon kennen lernen möchte. Das Wichtigste allerdings ist, dass die Handlung und die Aufklärung der Mordfälle niemals langweilig werden. Ein exzellenter Krimimix!


  • Artikelbild-0