Meine Filiale

Mondlichtkrieger

Ava Reed

(18)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Teil 1 - Mondprinzessin
Teil 2 - Mondlichtkrieger
.
Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen ...
Sie haben sich gefunden und sie haben sich verloren. Jetzt sinnt Juri nach Rache und will nichts mehr, als das Versprechen halten, das er Lynn gab. Aber kann er das schaffen, ohne sich selbst zu verlieren?

Mondprinzessin - Lovelybooks Leserpreis 2016 Fantasy & Science Fiction

Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen bestanden hat. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit "Spiegelsplitter" verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten und liebt es in ihre eigenen Welten abtauchen zu können.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 250 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959914178
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1220 KB
Verkaufsrang 92808

Buchhändler-Empfehlungen

Eine besondere Fortsetzung, die glücklich macht

Kristin Reinert, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Erst einmal vorab: ich finde es ganz große Klasse, dass Ava Reed dieses Buch für uns Leser geschrieben hat, denn offiziell war die Geschichte von Lynn und Juri mit "Mondprinzessin" beendet. In diesem Buch bietet uns Ava Reed eine Fortsetzung der Ereignisse, diesmal mit Juri im Mittelpunkt. Wie auch im ersten Band empfindet und leidet man sofort mit und verschlingt Seite um Seite. Die Story an sich ist etwas düsterer als im Vorgänger, was bei den Ereignissen aber auch kein Wunder ist. Mich hat vor allem das Ende glücklich gemacht; es war nicht nur ganz anders als ich es erwartet hätte, sondern wurde den Charakteren auch mehr als gerecht und bietet einen zufriedenstellenden Abschluss. Ein weiteres Lob geht an die schönen Zeichnungen und generell an die hübsche Aufmachung im Buchinneren. Für mich sowohl inhaltlich als auch gestalterisch eine schöne Ergänzung fürs Bücherregal.

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Der überraschende zweite Band zu Mondprinzessin ist aus Juris Sicht geschrieben. unglaublich gefühlvoll und voller Tiefe, ein wunderschönes tragisches Buch, das mich gefesselt hat!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
14
2
1
1
0

Fantastisches Ende für die Dilogie :)
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Band 1 dieser Dilogie war bereits wunderschön und hat mir das Herz rausgerissen, sodass ich Band 2 direkt im Anschluss verschlingen musste. Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön, genau wie das Setting im Buch. Juri ist mir noch mehr ans Herz gewachsen als er es in Band 1 schon ist. Er ist ein so unfassbar starke... Band 1 dieser Dilogie war bereits wunderschön und hat mir das Herz rausgerissen, sodass ich Band 2 direkt im Anschluss verschlingen musste. Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön, genau wie das Setting im Buch. Juri ist mir noch mehr ans Herz gewachsen als er es in Band 1 schon ist. Er ist ein so unfassbar starker einfühlsamer Charakter und bis heute konnte ich keinen besseren männlichen Protagonisten finden. Auch wenn das Buch mit ich glaube knapp 200 Seiten relativ kurz war, konnte es mich absolut überzeugen und mir alles geben was ich nach Band 1 gebraucht habe. Das Ende hat mich zwar auch wieder etliche Tränen gekostet, konnte mein Herz aber wieder zusammen setzen. Die Idee, die die Autorin bei dieser Reihe hatte konnte mich wirklich überzeugen und bis heute ist diese Dilogie eine meiner liebsten Reihen, mal davon abgesehen, dass das eins der schönsten Cover ist die ich je gesehen habe. Ich bin Ava wirklich absolut dankbar für diese beiden Bücher und kann jedem der noch zweifelt einfach nur empfehlen: lest diese Bücher!!! Verdiente 5 Sterne !

Keine würdige Fortsetzung!
von Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 28.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jeder, der die Mondprinzessin gelesen hat, sehnte sich nach dieser Fortsetzung. Frieden für Juri haben wir uns alle gewünscht, da das Ende von Band 1 so unfassbar gemein war. Was habe ich für Tränen vergossen. Und auch bei diesem zweiten Teil, blieben meine Augen nicht trocken. Es dauerte keine 10 Seiten und ich war wieder an J... Jeder, der die Mondprinzessin gelesen hat, sehnte sich nach dieser Fortsetzung. Frieden für Juri haben wir uns alle gewünscht, da das Ende von Band 1 so unfassbar gemein war. Was habe ich für Tränen vergossen. Und auch bei diesem zweiten Teil, blieben meine Augen nicht trocken. Es dauerte keine 10 Seiten und ich war wieder an Juris Seite und trauerte ebenso um Lynn wie er. Die Trauer um Lynn, das Mitgefühl für Juri, der Hass auf Malik. Es übermannte ich erneut und ich hoffte auf ein gutes Ende, denn mit den Passagen, die Lynn zwischendurch hatte, gab man mir Hoffnung. Leider hielten die Gefühle nicht lange, denn spätestens bei Jim’s Tod fand ich es übertrieben. Man merkte, dass dieses Buch auf Drängen anderer geschrieben wurde und irgendwie nicht komplett von Herzen kam. Man bekam das Gefühl, die Geschichte sollte so schnell es geht abgeschlossen werden und das hat sich dann ab dem Moment mit Jim auch gezeigt. Es ging Schlag auf Schlag immer schneller dem Finale entgegen und es kam nichts mehr überraschend. Zwar wussten wir alle, wie es ausgehen wird, aber dass es so vorhersehbar geschrieben wurde, fand ich traurig. Da konnte auch der Epilog nichts mehr dran ändern, denn auch das war irgendwie klar… Was bleibt mir da noch zu sagen, außer, dass es eine nette Ergänzung zum ersten Teil war. Leider konnten die Gefühle vom Anfang nicht bis zum Schluss durchgehalten werden und es ging alles sehr schnell und vorhersehbar. Wirklich schade, denn ich habe unsere 4 Helden wirklich geliebt…

Auf der Suche nach Rache ...
von Klaudia Szabo am 20.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gesucht und gefunden: Lynn und Juri hatten eine Zukunft vor sich, in der ihre Liebe aufgeblüht wäre. Doch nach den verheerenden Ereignissen im Schloss muss Juri sich einer Zukunft stellen, die ganz anders aussieht, als er sie sich erträumt hat. Nur sein Versprechen an Lynn und der Wunsch nach Rache geben ihm genug Kraft, um sich... Gesucht und gefunden: Lynn und Juri hatten eine Zukunft vor sich, in der ihre Liebe aufgeblüht wäre. Doch nach den verheerenden Ereignissen im Schloss muss Juri sich einer Zukunft stellen, die ganz anders aussieht, als er sie sich erträumt hat. Nur sein Versprechen an Lynn und der Wunsch nach Rache geben ihm genug Kraft, um sich den Schrecken zu stellen, die auf ihn warten. Doch kann er sein Wort der Mondprinzessin gegenüber wirklich halten – oder reißt ihn sein Rachewunsch in neue Abgründe? Gut zwei Jahre ist es nun her, dass ich „Mondprinzessin“ von Ava Reed gelesen habe. Daran erinnere ich mich so genau, weil ich in der Zeit zurück nach Hause gefahren bin und es direkt meiner Mitbewohnerin in die Hand gedrückt habe. Nun wurde es endlich Zeit, auch mal „Mondlichtkrieger“ zu lesen, damit ich den Abschluss der Dilogie kennenlernen konnte. Dazu sollte ich aber sagen: Für mich war das Ende der Geschichte rund um Juri und Lynn immer klar. Ich hatte ein festes Bild im Kopf, wie es nach Band eins weitergehen würde, und bis auf ein paar Kleinigkeiten hat sich das auch erfüllt. Ich denke aber, dass mit dem zweiten Band vor allem diejenigen auf ihre Kosten kommen, die sich ein befriedigenderes Ende als das des ersten Teils gewünscht haben, das viel Raum für eigene Fantasie lässt. Der zweite Teil ist mit seinen rund 200 Seiten recht kurz, und das war auch mein größter Kritikpunkt dran. Mir ging die Storyline teilweise etwas zu schnell, beziehungsweise wurde der Fokus manchmal auf Plotpunkte wie Hochzeiten gelegt, die ich jetzt persönlich nicht so wichtig fand. Stattdessen hätte ich gern mehr Entwicklung auf Juris Seite gesehen und vor allem für den finalen Showdown mehr Raum gelassen. Das war für mich dann zu schnell abgehandelt. Was Ava Reed aber definitiv beherrscht und auch in diesem Buch wieder gezeigt hat, ist ihr Händchen für Emotionen. Da braucht es auch keine großen Worte zu: Juris Schmerz nach dem Ende des ersten Teils ist überall fühlbar, und auch die kleinen Kapitelchen aus Lynns Sicht tragen eine solche Zerrissenheit in die Geschichte hinein, dass man sofort mit den Charakteren mitfühlen kann. „Mondlichtkrieger“ ist emotional und aufwühlend. Und die Autorin macht auch nicht Halt davor, wieder einige Charaktere zu opfern. Dessen sollte man sich bewusst sein, denn in einem Krieg egal welcher Art wird es immer Opfer geben, ob man nun will oder nicht. Gut gefallen haben mir aber auch die Kampfszenen, die aus Juris Sicht wirklich schön gelungen sind und die man direkt vor Augen hatte. Generell merkt man, dass hier ein sehr bildhafter Schreibstil am Werk ist, bei dem das Kopfkino sofort anspringen kann. Wie bereits erwähnt war die Geschichte und vor allem das Ende genau meinen Erwartungen entsprechend – damit habe ich gerechnet. Allerdings gab es immer mal wieder ein paar kleine Überraschungen und Anlass für Tränchen. Trotzdem finde ich, dass „Mondlichtkrieger“ ebenso wie sein Vorgänger gut gelungen ist, in seiner Kürze noch viel Spannung besitzt und den Leser emotional mitnehmen kann.

  • Artikelbild-0