Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Nordseebunker. Ostfrieslandkrimi

Köhler und Wolter ermitteln 3

(5)

Ein perfide geplanter Mord versetzt das ostfriesische Norddeich in Aufruhr. Onno Hettema, Seniorchef der Pension Norderwarf, wird in seinem selbst errichteten Bunker leblos aufgefunden. Vorausgegangen war ein schleichender Tod, verursacht durch das Gift Thallium. Die Kommissare Torsten Köhler und Gerrit Wolter von der Kripo Norden stehen vor einem rätselhaften Fall. Wozu hatte der ehemalige Seemann einen Bunker gebaut und sich dort oft tagelang verschanzt? Und weshalb verhalten sich Joris Hettema, der Sohn des Toten, und dessen Frau Silke so merkwürdig? Schnell finden die Ermittler heraus: Onno hatte sich zu Lebzeiten viele Feinde gemacht. Er galt als Tyrann, bei seinen Mitmenschen fand er zielstrebig jeden wunden Punkt. Und sein Bunker war offenbar ein Ort dunkler Geheimnisse, denn ein grausiger Fund rückt alles in ein neues Licht...



In der „Köhler und Wolter ermitteln“ - Reihe sind bisher erschienen:
1. Mord am Siel
2. Deichblut
3. NEU: Nordseebunker

Alle Ostfrieslandkrimis von Sina Jorritsma können unabhängig voneinander gelesen werden.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 120 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783955738518
Verlag Klarant
Dateigröße 1161 KB
Verkaufsrang 612
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Köhler und Wolter ermitteln

  • Band 1

    65286611
    Mord am Siel. Ostfrieslandkrimi
    von Sina Jorritsma
    (4)
    eBook
    3,99
  • Band 2

    71244915
    Deichblut. Ostfrieslandkrimi
    von Sina Jorritsma
    (8)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    134848466
    Nordseebunker. Ostfrieslandkrimi
    von Sina Jorritsma
    (5)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

spannender Krimi, sympathisches Ermittlerteam
von janaka aus Rendsburg am 24.09.2018

*Inhalt* Warum muss man im beschaulichen Norddeich in Ostfriesland einen Bunker haben? Eine von vielen Fragen, die auftauchen, als Onno Hettema, Seniorchef der Pension Norderwarf, tot in seinem Bunker aufgefunden wird. Bei ihren Recherchen stellen die beiden Kommissare Torsten Köhler und Gerrit Wolter von der Kripo Norden fest, dass er... *Inhalt* Warum muss man im beschaulichen Norddeich in Ostfriesland einen Bunker haben? Eine von vielen Fragen, die auftauchen, als Onno Hettema, Seniorchef der Pension Norderwarf, tot in seinem Bunker aufgefunden wird. Bei ihren Recherchen stellen die beiden Kommissare Torsten Köhler und Gerrit Wolter von der Kripo Norden fest, dass er sich im Laufe seines Lebens massig Feinde gemacht hat. Onno war ein Tyrann und er hatte die Gabe, den wunden Punkt seines Gegenübers zu erkennen und für seine Zwecke auszunutzen. Warum verhalten sich Onnos Sohn und dessen Frau so merkwürdig, haben sie etwas zu verbergen? Der Fall nimmt eine Wendung, als im Bunker ein grausamer Fund entdeckt wird? *Meine Meinung* "Nordseebunker" von Sina Jorritsma ist bereits der dritte Fall der Reihe. Und auch wenn dies mein erstes Buch war, hatte ich keine Schwierigkeiten in den Fall einzutauchen. Der Schreibstil ist sowohl leicht und locker wie auch spannend und fesselnd. Wie auch in ihrer anderen Reihe sind die Landschaftsbeschreibungen anschaulich und detailliert. Immer wieder schafft es die Autorin mich zu überraschen, ihre Wendungen sind nicht vorhersehbar. Die Charaktere sind lebendig, ihre beiden Kommissare bilden ein gutes Team und sind mir gleich sympathisch. Und auch Dortje hat mein Herz im Sturm erobert, immer wieder hilft sie den beiden Kommissaren und hat eine herrlich erfrischende Art. *Fazit* Ich mag die Ostfriesland-Krimis der Autorin, sie haben ein ganz besonders Flair und nehmen den Leser nicht nur mit auf Ermittlerarbeit, sondern zeigen ihm auch die schöne Landschaft. Diese Reihe werde ich auf jeden Fall im Auge. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Kurzweilig und spannend
von Inas Buecherregal am 02.09.2018

"In der Pension Norderwarf hat es einen undurchsichtigen Todesfall gegeben. Stellen Sie fest ob ein Gewaltverbrechen vorliegt." Mit diesen Worten beginnt Sina Jorritsmas Buch, und mit selbigen werden Thorsten Köhler und Gerrit Wolter mit den Ermittlungen vertraut. Der Tote wurde in einem Bunker unter einem Geräteschuppen gefunden, augenscheinlich wurde er... "In der Pension Norderwarf hat es einen undurchsichtigen Todesfall gegeben. Stellen Sie fest ob ein Gewaltverbrechen vorliegt." Mit diesen Worten beginnt Sina Jorritsmas Buch, und mit selbigen werden Thorsten Köhler und Gerrit Wolter mit den Ermittlungen vertraut. Der Tote wurde in einem Bunker unter einem Geräteschuppen gefunden, augenscheinlich wurde er wohl vergiftet. Aber von wem? Und warum? Und wozu der Bunker? Fragen über Fragen, und diese werden nicht die einzigen bleiben, die die beiden Ermittler zu beantworten haben. Sina Jorritsma hat hier einen kurzweiligen und spannenden Krimi geschrieben. Die sich überschlagenden Ereignisse kommen durch die kurzen und dadurch leicht zu lesenden Sätze hervorragend zur Geltung. Die Handlungen der Personen sind schlüssig und nachvollziehbar, alle Protagonisten sind durch die häufig vorkommende Wörtliche Rede authentisch. Immer wieder beschreibt die Autorin die schöne Gegend um Norddeich, ohne sich in allzulangen Ausführungen zu verirren, dadurch bleibt die Spannung durchgehend oben bis zum überraschenden Ende. In diesem Buch ist alles vorhanden: Intrigen, Geheimnisse, die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Alles in allem ein toller Krimi den ich in einem Rutsch durchlesen musste.

Wendungsreich und antmosphärisch, perfekt für zwischendurch
von Susi Aly am 20.08.2018

Hierbei handelt es sich um den dritten Band rund um die beiden Kriminalermittler Wolter und Köhler. Man kann die Bände jedoch auch getrost unabhängig voneinander lesen. Für mich ist es das erste Buch aus dieser Reihe und ich hatte keine Probleme mitzukommen. Zunächst war ich ziemlich skeptisch, da das Buch eine... Hierbei handelt es sich um den dritten Band rund um die beiden Kriminalermittler Wolter und Köhler. Man kann die Bände jedoch auch getrost unabhängig voneinander lesen. Für mich ist es das erste Buch aus dieser Reihe und ich hatte keine Probleme mitzukommen. Zunächst war ich ziemlich skeptisch, da das Buch eine doch geringe Seitenanzahl aufweist und ich Bedenken hatte, ob es auch tiefgründig genug wäre. Ich hab mir völlig umsonst Sorgen gemacht, denn der Autorin gelingt es spielend leicht, nicht nur die Charaktere zum Leben zu erwecken, sondern auch den Charme Ostfrieslands sowie den Kriminalfall richtig gut rüberzubringen. Einige Charaktere wirken zwar etwas blass, was das Geschehen jedoch nicht negativ beeinflusst.Viel mehr wird es dadurch geheimnisvoller und undurchdringlicher. Den Einstieg gelang mir auch gleich recht gut. Die Autorin hat eine sehr einnehmende und leichte Art zu schreiben, so das man flugs durch die Seiten rauscht. Hierbei erfährt man vor allem die Perspektiven von Seiten der Ermittler, was dem Fall sehr viel Ausdruck verschafft. Man kann wundervoll an den Ermittlungen teilhaben und auch seinen eigenen Überlegungen nachgehen. Köhler und Wolter bekommen es hier mit einem kniffligen Fall zutun und ab erster Sekunde liegt der Fokus genau darauf. Im Herzen Ostfrieslands geschieht ein Mord oder doch nicht? Wir bekommen es mit einem Opfer zutun, das keine Synpathiepunkte hegt und zudem ziemlich verschroben und eigenbrötlerisch wirkt. Und genau das ist der Punkt, der am interessantesten ist: Die Fassade. Wieviel Wahrheit steckt dahinter und was verbarg sich letztendlich wirklich hinter Onno Hettema? Mich hat der Fall sofort mitgerissen und ich begab mich eifrig auf Spurensuche. Besonders Onno hat mir keine Ruhe gelassen. Ein Mann voller Geheimnisse und noch mehr Perfidität, die sich gewaschen hat. An dieser Stelle darf man keinen Krimi erwarten,der vor allem mit Action und Brutalität punktet. Natürlich spielen diese Elemente durchaus eine Rolle,aber anders als erwartet. Viel mehr ist dies ein gut durchstrukturierter und komplexer Kriminalroman,der bis zum Schluss mit Überraschungen aufwartet. Mir haben besonders gut die Ermittlungen gefallen. Ganz besonders Dortje hatte es mir angetan. Für mich ist sie das Herzstück bei den Charakteren. Insgesamt sind die Charaktere authentisch, greifbar und mit allerlei Ecken und Kanten versehen. Es gibt kaum jemanden der keine Leiche im Keller hat und das macht es im Endeffekt auch so interessant und spannend. Besonders Dortje hat mir immer wieder ein schmunzeln entlockt. Es ist nicht das, was sie sagte, sondern was sie damit verkörperte. Auf dem Weg zur Auflösung trifft man auf allerlei Verdächtige und ich musste meinen Fokus immer wieder auf jemanden anderen lenken. Denn der Autorin gelingt es auf geniale Art und Weise immer wieder Wendungen einzubauen, die man überhaupt nicht erwartet. Ich war gefangen zwischen Mitgefühl, Wut und Fassungslosigkeit. Oft weiß man wirklich nicht, was man denken, geschweige denn fühlen soll. Dazwischen erfährt man auch einiges aus dem Privatleben der Ermittler. Ich mochte es sehr gern, das man auch auf die zwischenmenschlichen Aspekte eingegangen ist, ohne es zu sehr in den Vordergrund zu rücken. Es hat dem Ganzen etwas Leichtes und unbeschwertes gegeben. Gezeigt, das auch Normalität gibt und nicht nur Intrigen, Racheglüste und Abgründigkeit herrscht. Mein einziger Kritikpunkt: leider kam für mich die Emotionalität nicht ganz so heraus. Sprich, ich konnte leider nicht mit jedem fühlen. Was ich etwas schade empfand, denn gerade die Emotionen sprechen eine klare Sprache. Nichtsdestotrotz konnte mich dieser Fall sehr gut unterhalten. Ich konnte mich mehr als gut in die Charaktere hineinversetzen und sie wirklich verstehen. Deswegen aber noch lange nicht alles gutheißen. Es ist nur allzu menschlich, wie sie reagieren und doch ist es nicht immer der richtige Weg. Sina Jorritsma hat ein Gespür dafür, das Setting klar vor Augen zu führen und gleichzeitig aufzuzeigen, das nicht alles nur Sonnenschein und Idylle pur ist. Die Vergangenheit ruht nicht und noch weniger die Gegenwart. Oft fehlt nur ein kleines bißchen, bevor alles eskaliert. Es geht um Träume und Hoffnungen, aber auch um längst vergangene Zeiten, die sehr viel Schmerz und Wut auf das Ganze werfen. Wer einen leichten und dennoch spannenden Kriminalroman für zwischendurch sucht, ist hier bestens aufgehoben. Fazit: Mein erster Ostfrieslandkrimi rund um die beiden Ermittler Köhler und Wolter. Er hat mich mehr als gut unterhalten und das ein oder andere Mal zum schmunzeln und sinnieren gebracht. Sina Jorritsma hat ein Händchen für Ostfrieslandkrimis. Denn mit einer leichten und dennoch einnehmenden Art, entführt sie den Leser in die Idylle und zeigt, das längst nicht alles nur Sonnenschein beinhaltet. Oft lauern die Schatten dort wo man sie am wenigsten erwartet. Ein gut durchstrukturierter Ostfrieslandkrimi der mit einem tollen Setting und ausdrucksstarken Charakteren punktet. Daneben bekommt man einen komplexen und wendungsreichen Kriminalfall,der bis zum Ende mit Überraschungen aufwartet. Absolut gelungen.