Das Dating Desaster

fineBooks. The art of books Band 4

Jan Wilhelm Buhrmann

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Hanfri hat es nicht einfach: Von der langjährigen Freundin verlassen, sitzt er täglich im Büro der Berliner Verkehrsbetriebe und beantwortet Fahrgast-Beschwerden. So darf das nicht weitergehen, beschließt sein bester Freund Jochen. Hanfri muss wieder an die Frau gebracht werden! Und an Auswahl darf es nicht mangeln. Die Dating-App FindHer verspricht schnelle und unkomplizierte Abhilfe. Doch Hanfris anfängliche Skepsis erweist sich mehr als berechtigt, denn das Dating Desaster nimmt einen ungeahnten Lauf...
Eine brüllend komische, turbulente Geschichte über Sex und Liebe, wahre Männerfreundschaft und die Unberechenbarkeit des Internet-Datings. Jan Wilhelm Buhrmanns Debütroman ist das Buch der Tinder-Generationen, sowie für alle, die jene beschmunzeln.

Jan Wilhelm Buhrmann, Jahrgang 1975, ist in Niedersachsen aufgewachsen. Er arbeitete als Sommelier und bereiste die Sieben Weltmeere als Mundschenk einer exklusiven Kreuzfahrtyacht. Heute lebt, arbeitet und schreibt er in Berlin..
Alexander Broicher ist Schriftsteller, Herausgeber und Verleger.
Broichers Arbeiten sind mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Literaturpreis des Deutschen Schriftstellerverbandes, als NDR "Buch des Monats", mit dem Promax Europe Award oder dem Eyes and Ears Award.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Alexander Broicher
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 08.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9819493-6-0
Verlag FineBooks
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/1,7 cm
Gewicht 309 g
Abbildungen mit 2 Farbabbildungen
Auflage 1

Weitere Bände von fineBooks. The art of books

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Dating-Chaos
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 28.09.2018

Liegt das Glück einer langfristigen Beziehung oder der Rausch eines kurzen erotischen Abenteuers mehr denn je in den Händen von Dating Portalen? Haben wir die Fähigkeit, „off-line“ zu flirten und uns jenseits des Netzes zu verlieben, etwa verloren? In seinem Erstlingsroman „Das Dating Desaster“, widmet sich Jan Wilhelm Buhrmann ... Liegt das Glück einer langfristigen Beziehung oder der Rausch eines kurzen erotischen Abenteuers mehr denn je in den Händen von Dating Portalen? Haben wir die Fähigkeit, „off-line“ zu flirten und uns jenseits des Netzes zu verlieben, etwa verloren? In seinem Erstlingsroman „Das Dating Desaster“, widmet sich Jan Wilhelm Buhrmann dieser Thematik, ohne diese Fragen wirklich beantworten zu wollen. Darum geht es auch nicht. Hanfris Leben verläuft nach seiner traumatischen Trennung von Bianca in Apathie und ohne jeden Kontakt zum anderen Geschlecht, es reicht gerade mal zum Konsum der Staffeln von Sex and the City. Sein bester Freund, Jochen, möchte hier Abhilfe schaffen und registriert Hanfri bei der Dating-App FindHer. Mit wenig Enthusiasmus stürzt sich dieser in die von Jochen in die Wege geleiteten Dates, erlebt dabei erotische Nächte und ebenso überraschende wie merkwürdige Enttäuschungen, findet hier aber keine neue Liebe. Die begegnet ihm, soviel sei verraten, anderswo. Das Buch ist flüssig, leicht und sehr amüsant geschrieben, erotische Begegnungen werden knapp, aber mit sehr expliziten Worten beschrieben, ohne dabei vulgär oder gar platt zu werden. Obendrein lernt der Leser Berlin kennen und erfährt auch ein wenig über Weine. Kein Wunder, der vielseitige Autor ist auch ein erfahrener Sommelier. Mit witzigen und einfallsreichen Ideen hält Jan Buhrmann seine Leser „bei der Stange“, ohne daß dabei von einer Erektion die Rede ist. Langeweile, das ist sicher, kommt bei der Lektüre nicht auf. Andreas Wilcke

Grandioses Erstlingswerk
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 21.09.2018

Als ich die ersten Bilder dieses Werkes zum baldigen Erscheinen in den Social Networks entdeckte, war meine Neugier bereits geweckt und ich konnte es kaum erwarten, es endlich in den Händen zu halten. Mit persönlicher Widmung mir dann letztlich übergeben, fing ich noch am gleichen Abend an und stellte fest, dass ich dafür nicht ... Als ich die ersten Bilder dieses Werkes zum baldigen Erscheinen in den Social Networks entdeckte, war meine Neugier bereits geweckt und ich konnte es kaum erwarten, es endlich in den Händen zu halten. Mit persönlicher Widmung mir dann letztlich übergeben, fing ich noch am gleichen Abend an und stellte fest, dass ich dafür nicht lange brauchen würde, bis ich es komplett "verschlungen" hätte.... Hanfri, der Hauptprotagonist, kürzlich von der Freundin verlassen und sich scheinbar noch völlig der Trennungslethargie hingebend, wird vom besten Freund auf unkonventionelle Art per Dating-App zu diversen, zumeist desaströs endenden Dates auf erpresserische Weise gezwungen und so abwegig ihm das Ganze auch anfänglich erscheint, lässt er sich dennoch darauf ein. Langsam und eher unerwartet führt das Ganze doch letztlich vom bislang scheinbar gut gepflegten Trennungsschmerz zur "Erweckung" seiner Neugier auf die Damen-& Datingwelt und wie ein altes Sprichwort besagt, "Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah....." Aber lest lieber selbst.... (Mich persönlich "dürstet" nach Fortsetzung der Geschichte ;)

Ein Roman der fesselt....
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 15.09.2018

Ein Buch das genau auf das zielt was unser einer wahrscheinlich schon beim Online Dating erlebt hat. Amüsant, witzig und spannend geschrieben. Ich kann das Debüt von Jan Wilhelm Buhrmann nur weiter empfehlen. Weiter so.....

  • Artikelbild-0