Meine Filiale

Der Tod ist schwer zu überleben

Roman

Der Tod und ich Band 2

Sebastian Niedlich

(15)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gestorben wird immer, aber selten so vergnügt: „Der Tod ist schwer zu überleben“ von Bestsellerautor Sebastian Niedlich.

Es gibt Traumjobs. Es gibt Höllenjobs. Und es gibt den Job, vor dem sich Martin bisher erfolgreich gedrückt hat – denn eigentlich soll er Nachfolger seines besten Freundes werden, dem leibhaftigen Tod. Stattdessen gibt es nun plötzlich andere Kandidaten für den Job, zu denen eine mordlustige Studentin, ein liebenswerter Pazifist und eine trinkfeste Russin gehören. Aber ist einer von ihnen die richtige Wahl? Während das natürliche Gleichgewicht zwischen Leben und Tod immer mehr aus den Fugen gerät, muss Martin sich die Frage stellen, ob er sich wirklich vor seiner Verantwortung drücken darf. Und noch dazu findet er heraus, dass ein Mensch, den er über alles liebt, vielleicht bald sterben muss – und das muss er unter allen Umständen verhindern!

Darf man sich über das Ende des Lebens amüsieren? Comedy-Autor Sebastian Niedlich ist ein Meister darin, seine Leser zum Lachen zu bringen – und erzählt trotzdem bewegende Geschichten, die lange in Erinnerung bleiben.

Sebastian Niedlich erzählt endlich, wie die Geschichte des Bestsellers „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ weiter geht. Wer liest, hat mehr vom Leben!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86265-740-7
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
Maße (L/B/H) 19,2/12,6/2,9 cm
Gewicht 348 g
Verkaufsrang 56253

Weitere Bände von Der Tod und ich

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Der zweite Band hingt leider sehr hinter dem ersten her.

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein neuer Tod-Roman von Sebastian Niedlich. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
4
0
2
0

Einfach genial!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sebastian Niedlich hat einen wirklich tollen Humor! Die Bücher mit Thanatos gefallen mir am besten. Auch da in der ganzen Geschichte eine gewisse Dramatik mitschwingt. Also es lohnt sich wirklich.

Leicht und locker
von einer Kundin/einem Kunden aus Gelsenkirchen am 16.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Obwohl "Tod" ein eher weniger lustiges Thema ist, versteht es der Autor, Leichtigkeit zu vermitteln Ich habe auch die anderen Bücher von Sebastian Niedlich verschlungen und habe sie für die Arbeit auch als Hörbücher

Der Tod von seiner schönen Seite
von Meggie aus Mertesheim am 15.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Martin hat überlebt, wird von seiner Ex-Frau Anja nun gepflegt und kann dadurch seinen Sohn wieder jeden Tag sehen. Alle sind glücklich, bis auf den Tod. Der kommt immer noch zu Martin zu Besuch und verkündet eines Tages, dass nicht nur Martin ihn sehen kann, sondern etliche andere auch. Kann es sein, dass Martin gar nicht Tods ... Martin hat überlebt, wird von seiner Ex-Frau Anja nun gepflegt und kann dadurch seinen Sohn wieder jeden Tag sehen. Alle sind glücklich, bis auf den Tod. Der kommt immer noch zu Martin zu Besuch und verkündet eines Tages, dass nicht nur Martin ihn sehen kann, sondern etliche andere auch. Kann es sein, dass Martin gar nicht Tods Nachfolger hätte werden sollen, sondern noch andere Kandidaten im Spiel sind? Martin ist dies sehr recht, kann er doch nun endlich mit dem Kapitel abschließen. Bis Martins Sohn Tobi ebenfalls den Tod sehen kann und damit auch als Nachfolger in Frage kommt. Der erste Teil hat mich schon positiv überrascht, Teil 2 legt aber nochmal eine Schippe drauf. Der schwarze Humor, die versteckten Andeutungen und der allgegenwärtige Tod verliehen dem Buch das gewisse Etwas. Ich hab mich köstlich amüsiert, mitgelitten und die getroffenen Entscheidungen akzeptieren müssen. Es kommt nämlich anders, als man denkt. Die meist schon philosophischen Gespräche zwischen Tod und Martin regen zum Nachdenken an, Martins Sohn Tobi ist einfach zum Knuddeln. Allerdings darf er mit seinen 7 Jahren schon einige Filme sehen, die eigentlich erst ab 12 bzw. ab 16 Jahre sind. Dies fand ich sehr bedenklich, aber da es Tobi anscheinend eher abhärtet, als schockt, habe ich es hingenommen. Der erste Teil war schon sehr gut, Band 2 noch besser. Das Ende war passend, die Umsetzung fast schon genial. Abern nicht nur Martin, der Tod und Tobias sind lesenswert, auch alle anderen Charaktere sind liebenswert und sympathisch. Vor allem, da jeder seine Ecken und Kanten hat. Wunderschön finde ich den Gedanken, dass, wenn man stirbt, ein Schmetterling aus dem Mund entweicht und dann vom Tod mit einem Kescher eingefangen wird. So wird die Weiterreise an einen unbekannten Ort gewährleistet. Als Gegenteil zum Tod gibt es natürlich das Leben, beginnend mit der Geburt. Das Leben wird dargestellt von einem Mädchen namens Bibi. Sie gibt jedem Neugeborenen einen Schmetterling mit auf dem Weg. Meggies Fussnoten: Der Tod von seiner schönen Seite.


  • Artikelbild-0