Warenkorb
 

Bretagne Reiseführer Michael Müller Verlag

Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.

Reiseführer Bretagne

Entdecken Sie das wohl schönste „Ende der Welt“, wie die Römer die Bretagne auch nannten. Mit dem Reiseführer „Bretagne“ von Marcux X. Schmid in der elften Auflage erkunden Sie den ursprünglichen und bezaubernden Nordwesten Frankreichs. 600 Seiten mit 231 Farbfotos, 41 Karten samt Eisenbahnnetz, eine herausnehmbare Faltkarte im Maßstab 1:500.000 sowie mehr als 200 beschriebene Orte machen den Reiseführer Bretagne zu einem unentbehrlichen Begleiter für Ihren individuellen Frankreich-Urlaub. Alles akribisch vor Ort für Sie recherchiert und ausgesucht. Hervorgehobene Geheimtipps lassen Sie das Land abseits bekannter Pfade erleben und machen es zu Ihrer zweiten Heimat.

Die Bretagne in der Übersicht: Die herausnehmbare Bretagne-Karte verschafft Überblick: Die Nordküste mit Mont-Saint-Michel, Côte Emeraude, der Bucht von Saint-Brieuc, Trégor und Côte de Granit Rose, Côte des Bruyères und die Côte du Léon. Die Westküste mit Pays de Abers, Rade de Brest und Crozon-Halbinsel, Douarnenez und die Sizun-Halbinsel. Die Südküste mit Côte de Cornouaille, den Megalithfeldern um Carnac, Côte du Morbihan und Côte D´Amour. Schließlich das Landesinnere mit Carhaix-Plouguer und Rennes.

Essen & Trinken in der Bretagne: „Essen wie Gott in Frankreich“ ist sprichwörtlich gewordene Anerkennung französischer Gaumenfreuden. In der Bretagne gilt dies ganz besonders, wenn Artischocken, Austern, Rind und Hummer frisch auf den Tisch kommen. Im Reiseführer „Bretagne“ finden Sie die Geheimtipps des Autors. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind besonders gekennzeichnet.

Kunst, Kultur & Geschichte: Die Geschichte der Bretagne reicht bis in prähistorische Zeiten zurück, augenfälligstes Beispiel sind die Megalithfelder rund um Carnac. Immer gut besucht ist das prächtige Kloster von Mont-Saint-Michel. Mit der herausnehmbaren Bretagne-Karte sowie den 41 Detailkarten erkunden Sie auch das Landesinnere und lassen sich von kleinen Dörfern, Seen und sagenumwobenen Wäldern verzaubern – wo der Magier Merlin begraben liegen soll. Entdecken Sie mit unserem Reiseführer, was die Bretagne mit der Grals-Sage zu tun hat und welche ungeahnten Überraschungen dort noch auf Sie warten.

Was tun in der Bretagne: Ob entspanntes Genießen der französischen Lebensart oder Baden, Surfen, Segeln, Wandern und Radfahren – in der Bretagne ist alles möglich. Reiche Kultur und vielfältige Natur, dabei immer genug Raum für individuelles Reisen – unser Reiseführer „Bretagne“ verrät Ihnen nicht nur die Highlights der Region, die Geheimtipps des Autors lassen Sie auch die andere Bretagne jenseits der Touristen-Hotspots entdecken.

Übernachtung und Unterkunft: Übernachten im Ferienhaus? Die Bretagne bietet eine Vielzahl an Studios, Meublés, Résidences und Appartements. Die Mehrheit der Gäste bezieht ein solches, besonders für Familienurlaub geeignetes Domizil. Oder lieber Camping? Bretagne-Urlauber erwarten rund 100.000 registrierte Standplätze. Ob klassisches Zelt, Mobil-Home, Bungalow oder Holz-Chalet – jeder wird hier nach seiner Façon selig. Zudem stehen Hotels und Pensionen unterschiedlichster Kategorie, Jugendherbergen sowie einfache, besonders für (Rad-)Wanderer geeignete „Gites d‘Etape“ bereit.

Die Bretagne sei „sehr schön und gar nicht so weit von Frankreich entfernt“, so urteilte der französische Humorist Coluche. Erfahren Sie in unserem Reiseführer „Bretagne“, warum es sich lohnt, Frankreich zu durchqueren, um in die Bretagne zu gelangen.

Gut zu wissen: Die Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.
Rezension
"Der 660 Seiten starke Reiseführer 'Bretagne' von Marcus X. Schmid informiert ausführlich über alle Aspekte der Region."
Stefanie Bisping, FAZ

"Das Land zwischen den Meeren, an dem sich einst die Römer die Zähne ausbissen, wird umfassend porträtiert. In bewährter, ausführlicher Michael-Müller-Art wird kein Dorf, kein Strand und keine historische Anekdote ausgelassen."
Stefanie Meier, Westfälische Nachrichten

"Spätestens, seit der fiktive Pariser Kommissar Dupin in die Bretagne strafversetzt wurde und dort in einer erfolgreichen Krimiserie Verbrechern den Garaus macht, ist der Landstrich im Westen Frankreichs wieder populär. [...] Im Michael Müller Verlag ist jetzt die aktualisierte, zehnte Auflage des Bretagne-Reiseführers erschienen, der einen umfassenden Überblick bietet. Restaurants für jeden Geschmack, die besten Austernadressen, Unterkünfte für jeden Geldbeutel, Badebuchten, Sehenswertes wie die Hinkelsteine in Carnac und Hintergrundwissen, Sagen und Legenden machen das Buch zu einem Rundumführer."
Badisches Tagblatt

"630 Seiten Merkwürdiges (Beispiel: 140+4+2, es geht um Stufen), Erotisches in der Katholischen Kirche ('die sündige Nacht der Vergebung'), Geschichtliches (Korsaren), Legendenhaftes (Der Gral, Die Artussage, Merlin), Heiliges (St. Yves - Anwalt der Armen, einer der 777 bretonischen, nicht alle von der Kirche anerkannten, Heiligen), Sehenswertes (Le Mont Saint Michel), Wissenswertes (Austernzucht, Gezeiten, Pardon, Triumphbalken) und vieles mehr. [...] zwischen Geschichte und Geschichten, guten Bildern und zahlreichen Detailkarten von Küstenabschnitten und Ortskernen bietet dieser Führer viele aha-Erlebnisse und 'da-muss-ich-hin'-Impulse."
Peter Krackowizer, BezirksBlätter

"Warum fahre ich nicht endlich wieder in die Bretagne? Eins ist sicher: Am Reiseführer scheitert es nicht. Der stammt von einem langgedienten Experten, ist mittlerweile in der 9. Auflage und liefert auf 632 Seiten alle Infos, die dem Bretagne-Unkundigen diesen besonderen Landstrich erschließen helfen."
Hellmuth Santler, www.textmaker.at
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 600
Erscheinungsdatum 27.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95654-572-6
Verlag Michael Müller Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,1/3 cm
Gewicht 607 g
Abbildungen mit 231 Farbfotos, beiliegend: 1 Faltkte.
Auflage 11. Auflage - Überarbeitet
Verkaufsrang 2994
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
24,90
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein spannendes „Lesebuch“ über eine der schönsten Regionen Europas
von Peter Krackowizer aus Neumarkt am Wallersee am 18.07.2016
Bewertet: Einband: Paperback

Wie der schöne Busen einer Patientin zur Entstehung des Stethoskops in Quimper führte und warum die Wanderung um den See von Huelgoat in einem Felsenchaos endet sind nur zwei Beispiele, die man in diesen exzellent geschriebenen Reiseführer nachlesen kann. Nein, das Buch ist mehr als nur ein Reiseführer – es ist ein Lesebuch. Ob ... Wie der schöne Busen einer Patientin zur Entstehung des Stethoskops in Quimper führte und warum die Wanderung um den See von Huelgoat in einem Felsenchaos endet sind nur zwei Beispiele, die man in diesen exzellent geschriebenen Reiseführer nachlesen kann. Nein, das Buch ist mehr als nur ein Reiseführer – es ist ein Lesebuch. Ob Sie mir es glauben oder nicht, ich habe alle rund 600 Seiten mehr oder weniger gelesen. Und das, obwohl ich bereits vor drei Jahren die 9. Auflage verschlungen hatte. Aber dieser Führer über die Bretagne ist etwas Besonderes und zum wiederholten Lesen (und Erinnern) geeignet. Neben den üblichen einleitenden Kapiteln wie Geschichte oder Essen und Trinken (mit einem Rezept für Crêpes, einer der bekanntesten kulinarischen Exportartikel der Bretagne) bietet das Kapitel „Wissenswertes von A bis Z“ bretonische Eigenheiten. Auf „Cairn“ (Fürstengrab) und „Calvaire“ (Kalvarienberg), „Fest-noz“, „Pardon“ und andere Begriffe stößt man beim Lesen immer wieder. Die rund 500 Seiten der Ortsbeschreibungen gliedern sich in Nordküste, Finistère (dem nordwestlichsten Teil), Südküste und Landesinnere. Das Landesinnere bietet abseits der wohl bekannten Küstenregionen viel Sehenswertes, Beispiel die Festungsstadt Fougères. Irgendwie lustig finde ich es, dass – und nicht nur in diesem Bretagne-Führer – die Klosterinsel Le Mont Saint Michel ausführlich beschrieben wird, denn sie befindet sich zur Gänze samt Küstenlandschaft in der Region Normandie. Wer sich für das Schmökern in diesem Führer und dann natürlich vor Ort entsprechend Zeit nimmt, stößt auf Interessantes. So im Abschnitt über die ‚Côte de Granit Rose‘ – ‚Côte des Bruyéres‘, wo ein romantisches Bild der Trieux zum Kanufahren und Träumen einladet. In diesem Küstenabschnitt befindet sich zwischen zwei Felsen auch das wohl meist fotografierte Haus Frankreichs. Allerdings beschäftigt die Besitzerin des Hauses einen Anwalt, um für publizierte Bilder Honorare einzutreiben. Praktische Übersichtskarten einzelner Küstenabschnitte oder Innenstädte machen die Orientierung und Planung von Besichtigungen einfacher. Die rund 60 Geschichten „Alles im Kasten“ bieten einen lesenswerten Querschnitt aus Geschichte, über Menschen und von Legenden (Merlin, die Artussage, der Gral). Natürlich gibt es Informationen zu Restaurants und Hotels mit Preisen, Besichtigungsvorschläge samt Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Schmid hat gegenüber seiner letzten Auflage (2013) diese Daten aktualisiert, wie ich an Hand von Stichproben festgestellt habe. Mein persönlicher Hinweis: diese Daten können sich aber immer ändern und die Auflistungen sind nicht vollständig – das würde einfach den Rahmen des Buches sprengen. Mein persönlicher Reisetipp: Übernachten Sie ein paar Tage im Raum Morlaix, von wo aus Sie die schönsten Nordküstenabschnitte der Bretagne in Tagesausflügen erkunden können. Und unternehmen Sie die „Calvaire-Tour“ der befriedeten Pfarrbezirke (Lampaul-Guimiliau, Guimiliau, Saint-Thégonnec, Sizun und Pleyben). Dieser Führer bietet Ihnen alles Wissenswerte dazu.