Warenkorb
 

Hanas Koffer

(3)
- Eine wahre Geschichte; - Zeitgeschichte auch für jüngere Kinder begreifbar erzählt; - Mit vielen Fotos und Dokumenten; - Übersetzt von Mirjam Pressler; ; @Zitat:<$>"Eine sehr gelungene Annäherung an die komplexe Geschichte des Holocaust."; @Zitatautor:<$>Eselsohr 2/2004; @Zitat:<$>"Ein sachliches, fast schon nüchternes Buch, das dem Leser in der Übersetzung von Mirjam Pressler dennoch kalte Schauer über den Rücken treibt."; @Zitatautor:<$>Märkische Allgemeine 10/03; @11Autorenvita:<$>Karen Levine ist Journalistin. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit für das Radio liegt darin, dokumentarisch fundierte Sendungen für Kinder zu gestalten, insbesondere zum Thema "Holocaust".
Portrait
Karen Levine ist eine preisgekrönte kanadische Radio-Produzentin. Aus einem Radiobeitrag über das Schicksal das jüdischen Mädchen Hana Brady hat sie ihr erstes Kinderbuch "Hanas Koffer" entwickelt. Das Buch wurde ein Bestseller und eines der bestverkauften kanadischen Kinderbücher.
Karen Levine lebt mit ihrer Familie in Toronto.

Mirjam Pressler wurde 1940 in Darmstadt geboren - ein uneheliches Kind jüdischer Abstammung, das bei Pflegeeltern aufwuchs. In Frankfurt besuchte sie die Hochschule für Bildende Künste. Sie hat drei inzwischen erwachsene Töchter und fünf Enkelkinder. Die Liste der Berufe, die sie ausgeübt hat, ist lang. Ihre ersten Bücher schrieb sie nachts, neben Beruf, Familie und Haushalt.
Gleich für ihre ersten Roman bekam sie den Oldenburger Jugendbuchpreis. Seit vielen Jahren schreibt sie hauptberuflich für und über Kinder und ihre Probleme, die nicht dadurch gelöst werden, dass man sie verbirgt und überspielt. Für ihre eigenen Bücher und die Übersetzungen aus dem Hebräischen und dem niederländisch-flämischen Sprachraum hat Mirjam Pressler viele Preise und Auszeichnungen erhalten, 1998 wurde sie mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
Mirjam Pressler lebt in der Nähe von München.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 153
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 01.06.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-52308-5
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 18/12,3/1,5 cm
Gewicht 156 g
Originaltitel Hana's Suitcase
Abbildungen mit Fotos. 18 cm
Auflage 8. Auflage
Übersetzer Mirijam Pressler
Buch (Taschenbuch)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Hanas Koffer“

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

In diesem Buch wird zum einem die Geschichte der Hana Brady erzählt, zum anderen aber auch die Recherche der Museumsleiterin aus Tokio, deren Suche nach der Geschichte des Waisenkindes mit einem Koffer beginnt.

Das ganze wird kindgerecht erzählt und anhand von Bildern und Zeichnungen lebendig dargestellt.
Für Kinder ab 10 Jahren zum ersten Einstieg in die Geschichte des Nationalsozialismus geeignet.
In diesem Buch wird zum einem die Geschichte der Hana Brady erzählt, zum anderen aber auch die Recherche der Museumsleiterin aus Tokio, deren Suche nach der Geschichte des Waisenkindes mit einem Koffer beginnt.

Das ganze wird kindgerecht erzählt und anhand von Bildern und Zeichnungen lebendig dargestellt.
Für Kinder ab 10 Jahren zum ersten Einstieg in die Geschichte des Nationalsozialismus geeignet.

„Hannas Koffer“

Stephanie Hurtig, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Koffer, der zum Symbol vieler Schicksale geworden ist und ein Mahnmal für zukünftige Generationen sein sollte. Dieses Buch basiert auf einer wahren Begebenheit. Ein Name und eine Zahl stehen für ein Menschenleben. Um herauszufinden, wer Hanna war, begibt sich die Holocaust-Museumsleiterin aus Tokio auf eine Reise in Hannas Vergangenheit. Es ist eine furchtbare Vergangenheit des Nationalsozialismus und sie scheint immer wieder zu scheitern. Durch die Hilfe anderer Museen kommt sie dem Leben von Hanna immer ein Stück näher. Das Ergebnis präsentiert sie den Kindern in ihrem Museum. Auf diese Weise lernen die Kinder ab 10 Jahren viel über den Nationalsozialismus. Ein immer noch wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. Ein Koffer, der zum Symbol vieler Schicksale geworden ist und ein Mahnmal für zukünftige Generationen sein sollte. Dieses Buch basiert auf einer wahren Begebenheit. Ein Name und eine Zahl stehen für ein Menschenleben. Um herauszufinden, wer Hanna war, begibt sich die Holocaust-Museumsleiterin aus Tokio auf eine Reise in Hannas Vergangenheit. Es ist eine furchtbare Vergangenheit des Nationalsozialismus und sie scheint immer wieder zu scheitern. Durch die Hilfe anderer Museen kommt sie dem Leben von Hanna immer ein Stück näher. Das Ergebnis präsentiert sie den Kindern in ihrem Museum. Auf diese Weise lernen die Kinder ab 10 Jahren viel über den Nationalsozialismus. Ein immer noch wichtiges Thema in unserer Gesellschaft.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Hana - ein jüdisches Mädchen im Dritten Reich
von Daniel Rottmann am 03.08.2011

Wie haben jüdische Kinder in Deutschland die Zeit von 1933-1945 erlebt? Karen Levine beschreibt das Leben von Hana Brady so, dass Kinder ab 10 Jahre verstehen, was vor rund 80 Jahren in Deutschland passiert ist.