Meine Filiale

Die Welpen-Fibel. Junge Hunde im ersten Lebensjahr: Sozialisierung, Erziehung, Beschäftigung

Junge Hunde im ersten Lebensjahr: Sozialisierung, Erziehung, Beschäftigung. Vorw. v. Jutta Ziegler

Karin Jansen

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Welpenzeit ist voller zauberhafter Momente – aber auch voller Fragen.

Im Dschungel der unzähligen Welpenbücher kann es oft schwierig sein, die Antworten auf die brennendsten dieser Fragen auch tatsächlich zu finden.

Die Welpen-Fibel begleitet dich durch das erste Jahr mit deinem Welpen und gibt dir die wichtigsten Informationen für diese aufregende Zeit übersichtlich und praxisnah an die Hand.

37 Themen, die dir garantiert mit deinem Welpen begegnen werden, erwarten dich:
Von der Auswahl des Welpen über die erste Nacht im neuen Zuhause und der motorischen Frühförderung bis hin zu Tipps zur Erziehung, Sozialisierung und Beschäftigung nach Kynogogik® findest du alles, was du brauchst.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 88
Erscheinungsdatum 10.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96146-658-0
Verlag Diplomica Verlag
Maße (L/B/H) 17,2/17,2/0,7 cm
Gewicht 143 g
Abbildungen 37 Abbildungen
Illustrator Käthe Schomburg
Verkaufsrang 126238

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Textprobe:
    Welcher Welpe passt zu dir?

    1. Jeder Welpe hat einen eigenen Charakter: Es gibt in jedem Wurf wilde, entspannte, neugierige und zurückhaltende Welpen. Du solltest dir einen Welpen aussuchen, der zu dir und deiner Lebenssituation passt. Bist du z. B. selber eher ein nervöser Mensch, solltest du einen Welpen aussuchen, der entspannt ist und eine ruhige Ausstrahlung hat.

    2. Die Rasse, für die du dich entscheidest, solltest du nicht nach der Optik aussuchen. Der ursprüngliche Verwendungszweck, also die Aufgabe, für die eine Rasse gezüchtet wurde, sagt viel über das zu erwartende Verhalten aus. Sollte z. B. eine Rasse selbstständig das Vieh bewachen, wird dein Welpe dieser Rasse auch sehr selbständig werden und es wird nicht so leicht sein, ihn zu erziehen.

    3. Dein Welpe sollte in ein neues Zuhause kommen, in dem alle Familienmitglieder wissen und akzeptieren, was für eine Veranlagung und was für einen Charakter er hat.

    4. Rassebeschreibungen sind häufig vereinfacht dargestellt bzw. die Veranlagung wird so beschrieben, dass möglichst viele Menschen sich für die Rasse interessieren. Um die Beschreibungen zu "entschlüsseln" kannst du einen fachkundigen Berater fragen.

    5. Einen nicht jagenden, toleranten, aufgeschlossenen, verspielten Familienhund, der nur im Bedarfsfall seine Familie beschützt, gibt es nicht!

    6. Hunde aus "Arbeitslinien" oder "jagdlicher" Zucht sind zwar häufig gesünder als "Showlinien", aber auch anspruchsvoller in der Haltung. Es gibt aber keinen Hund, der sich nicht eine sinnvolle Beschäftigung wünscht!