Raw Love - Gegen alles, was war

Larson Brothers Band 3

Cherrie Lynn

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Im Spiel verliert er nie - doch die Liebe folgt nicht seinen Regeln!

Pokergenie Damien Larson besitzt das Glück des Teufels, so scheint es. Sein Nachtclub ist ein Riesenerfolg und die illegalen Pokerspiele, die nebenbei laufen, spülen ihm noch mehr Geld in die Tasche. Alles scheint ihm in den Schoß zu fallen - nur seine Angestellte Emma Haskell will nichts Privates mit ihm zu tun haben, auch wenn die Funken zwischen ihnen nicht zu ignorieren sind. Doch als ihr spielsüchtiger Bruder einen beträchtlichen Schuldenberg bei Damien anhäuft, macht dieser Boss ihr ein Angebot, das Emma nur schwer ablehnen kann: Er erlässt ihrem Bruder die Schulden, wenn Emma ihm für dreißig Tage gehört ...

"Dieses Buch ist praktisch perfekt. Lynns Charaktere sind einfach phantastisch, selbst die in den Nebenrollen." Dirty Girl Romance Blog

Band 3 der Larson-Brothers-Reihe von New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Cherrie Lynn

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 372 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783736309302
Verlag LYX
Originaltitel Raw Heat (Larson Brothers 03)
Dateigröße 1354 KB
Verkaufsrang 6446

Weitere Bände von Larson Brothers

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eigentlich nicht schlecht, wenn man über viel Klischee und wenig Tiefgang hinweggehen kann. Dann ist es definitiv eine heiße, wenn auch etwas oberflächliche Lovestory.

So aufregend wie es klingt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
4
10
2
0
0

Enttäuschend
von Nannchen am 29.03.2020

Leider weniger überzeugend als die Vorgängerromane. Die Charaktere erscheinen anfangs vielschichtig, mit zunehmender Lektüre jedoch eher wechselhaft und widersprüchlich. Gerade Emma wechselt immer wieder zwischen Angriffslust und Unterwürfigkeit. Die "inneren Dämonen" von Damien sind nur schwer nachvollziehbar. Die Dialoge vor ... Leider weniger überzeugend als die Vorgängerromane. Die Charaktere erscheinen anfangs vielschichtig, mit zunehmender Lektüre jedoch eher wechselhaft und widersprüchlich. Gerade Emma wechselt immer wieder zwischen Angriffslust und Unterwürfigkeit. Die "inneren Dämonen" von Damien sind nur schwer nachvollziehbar. Die Dialoge vor allem bei den Streitgesprächen und Diskussionen sind teilweise eher verwirrend und konfus, während den Argumentationen zum Teil nur sehr schwer zu folgen ist. Die Arten der Sexszenen sind Geschmackssache. Wer das mag ... Zunehmende Rechtschreibfehler verleiden das ohnehin schon magere Lesevergnügen.

Bester Band dieser Reihe!
von Blubb0butterfly am 03.02.2019

Ich habe bereits die ersten beiden Bände gelesen und fand diese nicht schlecht, aber die Geschichte von dem dritten und geheimnisvollsten Bruder wollte ich schon seit Band 1 lesen! Da so wenig über Damien in den anderen Bänden erzählt wurde, ist meine Neugierde natürlich umso größer und daher freue ich mich riesig, dieses Buch h... Ich habe bereits die ersten beiden Bände gelesen und fand diese nicht schlecht, aber die Geschichte von dem dritten und geheimnisvollsten Bruder wollte ich schon seit Band 1 lesen! Da so wenig über Damien in den anderen Bänden erzählt wurde, ist meine Neugierde natürlich umso größer und daher freue ich mich riesig, dieses Buch hier zu lesen. Emma arbeitet als Buchhalterin für Damiens Nachtclub. Sie liebt Zahlen und schottet sich bei ihrer Arbeit völlig vom äußeren Geschehen ab. Sie weiß zwar von den illegalen Spielen, aber sie verschließt lieber ihre Augen davor, denn er zahlt zu gut. Sie hasst jegliche Art von Glücksspiel, weil ihr Bruder die Familie damit in den finanziellen Ruin getrieben hat. Sie liebt ihren Bruder, aber auch sie ist langsam am Ende ihrer Kraft und will nicht mehr alles zurechtbiegen, was ihr Bruder angestellt hat, was sie auch ihren Eltern mitzuteilen versucht. In Damiens Gegenwart ist sie normalerweise zugeknöpft und distanziert, aber sie weckt dunkle Fantasien in ihm, was ihm gar nicht gefällt. Denn sie ist zu unschuldig für sein wahres Ich, aber weder sie noch er können etwas gegen die große Anziehungskraft ausrichten. Da kommt sein Angebot doch gerade zur richtigen Zeit… Das Angebot ist einfach zu gut, dass sie es nicht annehmen kann, auch wenn sie sich ihm damit praktisch für dreißig Tage ausliefert. Was wohl geschehen wird? Reicht diese kurze Zeit aus, um ihre Beziehung zu vertiefen? Der Leser darf gespannt sein. ;) Ich muss gestehen, dass mir dieser Band aus der Trilogie am besten gefallen hat. Die anderen Brüder haben zwar auch alle ihre Probleme und müssen für ihre Liebe kämpfen, aber mir hat einfach dieser Bruder besser gefallen. ^^ Vielleicht lag es an seiner geheimnisvollen Aura oder dass ich einfach so gut wie nichts über ihn wusste und ihn dadurch erst in diesem Band so richtig kennen gelernt habe. Es hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen.

Damien und Emma - packendes Leseerlebnis in einer prickelnden Story
von Sarah M. am 11.01.2019

Er ist berüchtigt für seine Gnadenlosigkeit, seinen eisernen Willen und seiner Fähigkeit jedes Spiel für sich zu entscheiden. Doch als er seine Angestellte Emma in einer Pokerrunde gegen ihren Bruder gewinnt, ist er zum ersten Mal nicht gefasst auf das, was ihn erwartet. Seine Regeln: Dreißig Tage soll sie ihm gehören. Tage... Er ist berüchtigt für seine Gnadenlosigkeit, seinen eisernen Willen und seiner Fähigkeit jedes Spiel für sich zu entscheiden. Doch als er seine Angestellte Emma in einer Pokerrunde gegen ihren Bruder gewinnt, ist er zum ersten Mal nicht gefasst auf das, was ihn erwartet. Seine Regeln: Dreißig Tage soll sie ihm gehören. Tage und Nächte voller Leidenschaft und einem sinnlichen Versprechen. Womit er nicht rechnete: dass Gefühle ins Spiel kommen, und ihm beinah alles kosten werden, was Damien, was er nie wollte … „Raw Love – Gegen alles, was war“ ist er letzte Teil der Trilogie, um die Larson-Brüder, aus der Feder von Cherrie Lynn. Nachdem ich Teil eins uns zwei schon sehr mochte, wusste ich, dass ich auch die Geschichte von Damien lesen muss. Weckte er mit seiner verschlossenen Art und dem düsteren Auftreten sowieso am meisten mein Interesse. Das Cover passt sich in seiner Darstellung seinen Vorgängern sehr gut an. Es versprühte etwas geheimnisvolles, gebrochenes und düsteres. Der Klappentext klang für mich unwiderstehlich, und steigerte mein Interesse in Damiens Welt einzutauchen. Erneut wird die Geschichte aus der dritten Person heraus erzählt. Man konzentrierte sich auf die Erlebnisse und Gefühle von Emma und Damien. Der Schreibstil ist ganz angenehm und lässt den Leser zunehmend ins Geschehen abtauchen. Wow, ich bin noch ein wenig verzaubert von der mitreißenden Geschichte. Bei Emma und Damien geht es gefühlvoll zu, aber auch mächtig heiß her! Dabei machte Emma zunächst eher den Eindruck des lieben Mauerblümchens. Unscheinbares Äußeres, liebevoller Charakter und schnell einzuschüchtern. Aber gerade das machte sie auch so unglaublich sympathisch. Damien ist der geborene Bad Boy, nicht nur, was seine dunklen Machenschaften angeht, sondern auch in seinem Auftreten. Herrisch. Immer ein bisschen launisch, aber vollkommen unwiderstehlich, wenn er seine Mauern fallen lässt. <3 Mit jedem weiteren Buch über die Larson-Brüder, konnte mich Cherrie Lynn mehr und mehr von sich überzeugen! Die Liebesgeschichte von Emma und Damien ist für mich ein mitreißendes Buch voller Leidenschaft, aber auch mit einem tiefsinnigen Hintergrund. Ich bin durch die Seiten geflogen, auf denen es zeitweise wirklich heiß und sinnlich wird, während ihre Geschichte manchmal aber auch seinen ernsten Charakter offenbart und durch seine teils hoffnungslose Aussicht, spannend und mitreißend bleibt! Ein packendes und prickelndes Leseerlebnis. Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

  • Artikelbild-0