Warenkorb

Hold me close

Burnham Reihe Band 2

"Vermutlich habe ich immer gewusst, dass ich das einzige Mädchen, für das ich je so empfinden würde, schon längst kennengelernt hatte."

Kellan McVey ist der bekannteste Sportler und Frauenheld am Burnham College. Obwohl er sich vor weiblichen Bewunderinnen kaum retten kann, ist es noch keiner gelungen, ihn für mehr als ein paar Nächte zu interessieren. Seine letzte längere Beziehung hatte er mit Andrea Walsh. Andi, die viele Jahre lang seine beste Freundin war, und dann einen Sommer lang so viel mehr. Andi, die ihm das Herz gebrochen hat und Andi, die auf einmal auch Studentin am Burnham College ist.
Während die beiden sich ständig zu begegnen scheinen, fallen Kellan all die Gründe wieder ein, weshalb er sauer auf Andi ist - aber auch die Gründe, weshalb er sich in sie verliebt hat ...

"Hold me Close hat mir so viel Lesevergnügen bereitet. Ich konnte nicht genug davon kriegen." BookCatPin

Band 2 der Burnham-College-Reihe
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 465 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 02.11.2018
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783736309609
Verlag LYX
Originaltitel Undeclared
Dateigröße 2101 KB
Verkaufsrang 15255
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Burnham Reihe

mehr
  • Band 1

    Between us Between us Julianna Keyes
    • Between us
    • von Julianna Keyes
    • (21)
    • eBook
    • 7,99
  • Band 2

    Hold me close Hold me close Julianna Keyes
    • Hold me close
    • von Julianna Keyes
    • (14)
    • eBook
    • 7,99

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Alles aus der Perspektive von Kellan. Ganz okey geschrieben aber nicht meins.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
4
3
0
0

Unterhaltsame Lovestory, deren zähflüssiges Auf und Ab den Lesespaß mindert ...
von Sarah M. am 27.02.2019

Als Kellan zum College aufbrach, schwor er sich, das Leben in vollen Zügen zu genießen. In mancher Hinsicht ist ihm das auch gelungen, allerdings so sehr, dass er sich dabei etwas Unschönes eingefangen hat. Eine Erfahrung reicher, ist Kellan nun bereit, sein „altes“ Leben hinter sich zu lassen. Als er dann jedoch nach 2 J... Als Kellan zum College aufbrach, schwor er sich, das Leben in vollen Zügen zu genießen. In mancher Hinsicht ist ihm das auch gelungen, allerdings so sehr, dass er sich dabei etwas Unschönes eingefangen hat. Eine Erfahrung reicher, ist Kellan nun bereit, sein „altes“ Leben hinter sich zu lassen. Als er dann jedoch nach 2 Jahren der Funkstille seine einstige beste Freundin Andi wieder trifft, ist Kellan überzeugt ihre Freundschaft wieder aufleben zu lassen. Doch Andis Vertrauen zurückzuerlangen, wird zur Herausforderung, als er den wahren Grund für die Distanz zwischen ihnen erfährt … „Hold me close“ ist der zweite Teil der „Burnham College“-Dilogie von Julianna Keyes. Hier erzählt sie eine Geschichte über zwei Freunde, von verletzten Gefühlen und einem Neubeginn. Nachdem ich bereits „Between Us“ gelesen habe, und Kellan McVey als offenkundigen College-Schwarm kennengelernt habe, war ich neugierig auf seine Geschichte. Der Klappentext und die Andeutung auf eine Liebesgeschichte zwischen zwei besten Freunden sprachen mich an und weckten mein Interesse. Das süße Cover fiel mir ebenso ins Auge, dass ich einfach nicht widerstehen konnte! ;) Der Schreibstil ist ganz angenehm und leicht. Die Autorin erweckt die Geschichte mit der Perspektive von Kellan zum Leben, wobei ich so manches Mal doch den Einblick in Andi vermisst habe. Gelegentlich sind Kellan, seine Denkweise und sein Ego eine Sache für sich und somit auch ab und an etwas anstrengend. Obwohl man die Liebesgeschichte zwischen besten Freunden, unerwiderten und plötzlich aufkommenden Gefühlen schon so oft gelesen hat, war ich doch sehr gespannt, was Julianna Keyes sich einfallen lassen hat. Man befindet sich sofort mitten im Geschehen, sodass ich anfangs doch etwas Probleme hatte, die grundlegenden Zusammenhänge zwischen Kellan uns Andi zu sortieren und mich in der Story zurechtzufinden. Die Grundidee fand ich ganz gut, auch wenn es etwas dauert, ehe man überhaupt herausfindet, was zwischen Andi und Kellan passiert ist. Kellan ist da leider auch keine große Hilfe, weil er selbst völlig im Dunklen tappt. Er selbst ist total leicht- und gutgläubig, dass man ihn zum Einen nur sympathisch finden kann, und zum Anderen auch etwas belächelt. Andi machte auf mich eigentlich einen netten Eindruck. Sie will eigentlich nur ihr Herz beschützen, und macht es Kellan dabei gar nicht so leicht. Sie wirkt teilweise zwar auch sehr stur, knickt aber dann auch wieder zu schnell ein. Im Großen und Ganzen, bleibt sie jedoch etwas blass, da man einfach zu sehr von Kellan und seiner Art überwältigt wird … Andis und Kellans Liebesgeschichte machte es mir anfangs ziemlich schwer, mich zwischen den Seiten einfach fallen zu lassen, und ans Burnham College abzutauchen. Im Verlauf steigerte sich die Geschichte, brachte mich zum Schmunzeln und ließ mich sogar mitfiebern. Immer wieder gab es leider auch Phasen, die die Story langatmig machten. Weder Kellan noch Andi schienen ein Schritt vorwärts machen zu wollen, sodass ich beide gerne mal ordentlich wachgerüttelt hätte. Für Kellan wird die Geschichte nicht nur zu einer Gefühlsoffenbarung, sondern vor allem zu einem guten Schritt in seine Zukunft. Ihn auf seinem Weg zu begleiten, machte Spaß, vor allem, weil er wirklich unentschlossen ist, und einfach nur in den Tag hineinzuleben scheint. Leider scheint sich dieses Problem im späteren Liebesdrama ziemlich nebenbei zu erledigen … Obwohl mich die Lovestory von Kellan und Andi ganz gut unterhalten hat, habe ich nicht nur einmal genervt die Augen verdreht. Mit Kellans Perspektive ist sie oft umständlich und leider auch ziemlich zähflüssig. Von mir gibt es daher nur 3 von 5 Sterne.

nette Lovestory
von einer Kundin/einem Kunden aus Coswig am 25.02.2019

Ich kannte leider den ersten Teil nicht. Somit hatte ich keine Erwartungen, außer natürlich eine tolle Geschichte. So langsam aber sicher entwickele mich zur Liebhaberin dieser Geschichten. Durch den lockeren Schreibstil der Autorin lässt sich das Buch sehr gut lesen. Die Geschichte ist aus Sicht des männlichen Hauptprotagonist... Ich kannte leider den ersten Teil nicht. Somit hatte ich keine Erwartungen, außer natürlich eine tolle Geschichte. So langsam aber sicher entwickele mich zur Liebhaberin dieser Geschichten. Durch den lockeren Schreibstil der Autorin lässt sich das Buch sehr gut lesen. Die Geschichte ist aus Sicht des männlichen Hauptprotagonisten Kellan Mc Vey erzählt. Interessant, was in so einem Männerkopf so vorgeht, seine Gedankengänge sind spannend. Kellan kann ein ziemlicher Idiot sein, hat aber auch so viele gute Seiten, die die schlechten leicht aufwiegen. Man muss ihn kennenlernen! Sein weiblicher Gegenpart ist Andrea (Andi). Kellan kennt sie schon ein Leben lang. Lange war sie seine beste Freundin und einen Sommer lang noch soviel mehr. Sie hat ihm sein Herz gebrochen und trotzdem sehnt er sich nach ihr. Nur möchte sie nicht mehr in seinem Schatten stehen. Sie ist ziemlich stur und eigensinnig. Oftmals hätte ich ihr gerne den Hals umgedreht. Auf der anderen Seite ist sie sehr zielstrebig und kämpft auch. Sie kennt auch die weniger rosigen Seiten des Lebens und weiß, das einem im Leben nichts geschenkt wird. Die Geschichte ist sehr amüsant und hat mich zum Schmunzeln gebracht. Ja und auch Männer leiden, wenn sie Liebeskummer haben. Danke an Netgalley für mein Leseexemplar.

I LOVE IT
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2019

Schon der erste Band der bisherigen Dilogie (es sind zwar erstmal keine weiteren Teile geplant, aber, wie von der Autorin im Nachwort erwähnt, auch nicht ausgeschlossen) hatte sich im Null-Komma-Nichts einen riesengroßen Platz in meinem New Adult-Herzen verdient, weshalb ich umso gespannter auf die Geschichte war, die uns nun in... Schon der erste Band der bisherigen Dilogie (es sind zwar erstmal keine weiteren Teile geplant, aber, wie von der Autorin im Nachwort erwähnt, auch nicht ausgeschlossen) hatte sich im Null-Komma-Nichts einen riesengroßen Platz in meinem New Adult-Herzen verdient, weshalb ich umso gespannter auf die Geschichte war, die uns nun in die Welt von Kellan führen sollte. Kellan war für mich im vorigen Band schon ein Charakter, der mich total zum Schmunzeln bringen konnte. Er hatte immer einen flotten Spruch auf den Lippen und hat sich durch seine zauberhaft-verpeilt Art total beliebt bei mir gemacht - und nicht nur bei mir, denn wie wir im ersten Teil erfahren haben, hatte er ein wildes, wildes Leben auf dem Burnham-College. Er hat es ordentlich krachen lassen, weshalb auf seiner Liste von Eroberungen über sechzig, fast siebzig Mädchennamen aufgelistet waren. Zum anderen war dies auch ein Grund, weshalb er in ein Missgeschick getappt ist, das ihn sehr zum Nachdenken gebracht hat - ein Missgeschick namens Tripper. Als wir Kellan nun das erste Mal in seiner eigenen Geschichte erleben, treffen wir ihn in einer sehr ernsten Stimmung an, was mich tatsächlich ein wenig verunsichert hatte. Er wirkte nicht so ausgelassen und flott, wie er mir aus Between Us im Gedächtnis geblieben ist, und schnell bekam ich ein wenig Angst, dass sich das Buch in eine Richtung entwickeln würde, dir mir nicht gefallen könnte. Diese Zweifel wurden nur noch bestätigt, als wir das erste Mal auf Andrea - auch Andi genannt - treffen, denn diese erschien mir von Anfang an absolut unsympathisch. Sehr erschrocken hat mich auch der Aspekt, dass wir das ganze Buch über aus der Sicht des männlichen Protagonisten lesen, was ich persönlich noch nie bei einem NA-Roman erlebt hatte. Wechselnde Perspektiv waren ja kein Problem, aber würde mir ein ganzes Buch, geleitet von den Interessen, Vorlieben und Ansichten eines Jungens gefallen? JA, JA und nochmals JA! Denn all diese Zweifel und Ängste waren völlig unbegründet, wie ich wenige Seiten später feststellen konnte. Auch mit diesem Buch hat sich Julianna Keyes direkt in mein Herz geschrieben, und das sogar noch mehr als mit dem ersten Band der Reihe. Ein großer Punkt, der das Buch vor allem ausmacht, ist der unverwechselbare, sympathische Humor. Ich glaube, ich habe wirklich noch nie bei einem Buch so viel gelacht wie bei diesem hier - und das behaupte ich, nachdem ich Der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni und Dieser Augenblick, erschreckend und schön von Marci Lyn Curtis gelesen habe! Der leicht sarkastische Unterton in der Stimme des Erzählers, ebenso wie der unverbesserliche Schlagabtausch in Dialogen der Charaktere und deren Running Gags haben es mir wirklich nicht einfach gemacht, dieses Buch nicht absolut und unwiderruflich zu lieben. Getragen wird ein riesengroßer Teil der Geschichte von unserer unverwechselbaren Clique, die wir auch schon aus dem ersten Teil kennen. Ich habe mich so sehr darüber gefreut, Nora und Crosbie von einem fast einjährigem Abstand zu ihrer Geschichte zu sehen. Außerdem hat mir das bestätigt, dass ich noch immer in Crosbie und sein Hobby der Zauberei verliebt bin. Aber auch Marcela hat mich so oft zum Grinsen gebracht, genauso wie die beiden Jungs der Clique, Chou und Dane, die wir nun erstmals nah kennenlernen. By the way ... Wenn es nach mir ginge, könnte es zu jedem der dreien - allen voran Chou - eine eigene Story geben! Die Autorin hat es einfach geschafft, jeder einzelnen, noch so kleinen Figur so viel Witz und dennoch so viel Tiefe zu geben, dass ich nur darüber staunen kann, wie sie das geschafft hat. Ebenso sehr liebe ich ihre Art und Weise Geschichten zu erzählen. Gerade Andi hat es mir mit ihrem Charakter erstmal nicht einfach gemacht, sie zu mögen oder zu verstehen. Sie ist nicht der Typ Mädchen, mit dem ich mich identifizieren kann. Viel mehr ist sie eher der schweigsame, undurchschaubare Kumpeltyp, der damit das ganze Gegenteil zu Kellans freundlichen, offenen, entspannten Art darstellt. Umso toller war es, dass ich sie nach dem Ende des Buches zu hundertfünfzig Prozent verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen konnte. Erst zu diesem Zeitpunkt ist mir klargeworden, dass es mehr Mädchen wie sie in Liebesgeschichten geben sollte - Mädchen, die Dinge auch mal locker sehen und nicht sofort beleidigt wegen dem kleinsten Scherz sind. Mindestens genauso gut war auch die Annäherung und Liebesgeschichte der beiden umgesetzt, obwohl ich persönlich nicht der große Freund von Freundschaft-zu-Liebe-Geschichten bin, aber in diesem Fall habe ich so sehr mit Kellan mitgefühlt. Besonders glaubhaft fand ich auch seine Bindungsphobie, die sich ja durch die Frauenheld/Tripper-Geschichte geäußert hat. Fazit: Eine Geschichte, bei der es mir an nichts gefehlt hat - ganz viel Humor, ganz viele Gefühle und ein Freundeskreis, in dem ich mich einfach pudelwohl gefühlt habe! Daumen drücken, dass sich noch viel mehr Teile auf dem Burnham-College ergeben. ❤️