Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

I'll be there for you

Friends – Alles über die beste Serie aller Zeiten. Das inoffizielle Fanbuch

Sie war die erfolgreichste Serie der Neunziger: Friends. 1994 flimmerte sie das erste Mal über die Bildschirme und machte die Charaktere Ross, Rachel, Monica, Chandler, Joey und Phoebe schlagartig berühmt. Obwohl 2004 Schluss war, hat die Sitcom bis heute Kultstatus. Die Popkultur-Expertin Kelsey Miller hat mit den Machern der Serie und ihren unzähligen Gaststars gesprochen. Sie erzählt ikonische Momente, Anekdoten von den Dreharbeiten und spannende Hintergrundgeschichten; zeigt, wie stilbildend Friends war – vom Aufstieg der Coffee-Shop-Kultur bis zur berühmtesten Frisur der Welt: The Rachel –, und erklärt, warum eine Sitcom über sechs Twentysomethings das Fernsehen für immer verändert hat. Das ultimative Fanbuch zur besten Serie aller Zeiten!

Ausstattung: mit 16 S. Farbbildteil

Portrait
Kelsey Miller studierte an der Boston University Film und Fernsehwissenschaft. Sie begann ihre Karriere in der Filmproduktion, bevor sie hauptberuflich zum Schreiben überging. Kurz nachdem sie dem Team der Lifestyle-Webseite Refinery29 beitrat, schuf sie das Anti-Diet-Project – eines der beliebtesten Aushängeschilder der globalen Medienplattform. Sie ist Senior-Redakteurin und lebt in Brooklyn.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 26.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-20709-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/3,8 cm
Gewicht 514 g
Abbildungen mit Farbbildteil
Übersetzer Elisabeth Schmalen
Verkaufsrang 68112
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Stilbildend und einmalig- DIE Toppserie der 90er Jahre

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Das absolute Must-have für alle Fans der kultigen 90er Serie: alles über die genialen Darsteller, Gaststars, besondere Folgen und einmalige Momente im Leben von Rachel, Ross & co.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
2
3
0
0

"Welcome to the real world. It sucks. You're gonna love it."
von frau.meln aus Erfurt am 28.05.2019

Eingeteilt ist das Buch in drei Teile. Leider ist nicht ganz deutlich, wieso die Aufteilung so gewählt wurde. Aber aufgrund logischer Schlussfolgerung vermute ich, dass sie am Anfang damit beginnt, wie die Serie und der Hype darum entstand. Dann beschreibt sie die solide Zeit während des Drehs und zum Schluss das Ende und alles,... Eingeteilt ist das Buch in drei Teile. Leider ist nicht ganz deutlich, wieso die Aufteilung so gewählt wurde. Aber aufgrund logischer Schlussfolgerung vermute ich, dass sie am Anfang damit beginnt, wie die Serie und der Hype darum entstand. Dann beschreibt sie die solide Zeit während des Drehs und zum Schluss das Ende und alles, was danach kam. Zu Beginn erfährt der Leser einiges über die Produzenten und das Ensemble. Danach werden vorwiegend die einzelnen Staffeln bzw. Folgen und wie sie in die damalige Zeit passten, beleuchtet. Trotz der vielen Fakten, habe ich nicht das Gefühl einfach nur eine Abhandlung zu lesen, sondern vielmehr eine flüssig geschriebene Geschichte. Es fällt mir diesmal wirklich schwer ein Fazit zu schreiben, weil sich die Fakten aus dem Buch mit der Sitcom vermischen. Es gab viele sehr interessante Fakten und ich muss sagen, die meisten haben dafür gesorgt, dass mir Cast, Produzenten und Serie noch sympathischer wurden. Andere wiederum haben mich zum Nachdenken angeregt, denn es gab anscheinend auch viele Diskriminierungsdebatten, obwohl (oder gerade weil) Friends so beliebt war. Allerdings möchte ich in der Rezension nicht näher darauf eingehen. (Wer trotzdem das Bedürfnis haben sollte, sich über Friends oder Informationen aus dem Buch auszutauschen, kann mir gern auf Instagram schreiben.) Zudem wirkt alles sehr gut und vielseitig recherchiert. Die Einblicke in die Zeit, während die jeweiligen Staffeln gedreht und ausgestrahlt wurden, mochte ich sehr. Zudem finde ich gut, dass es nicht nur die guten, sondern auch umstrittenen Fakten ins Buch geschafft haben. Was mich allerdings gestört hat, waren die vielen Fußnoten, die im Anhang erklärt wurden. Das Blättern und Fußnote lesen, hat mich immer aus dem Lesefluss geworfen. Meiner Meinung nach wäre es besser, man lässt sie entweder weg oder überlegt sich etwas Anderes dafür. Außerdem muss ich das Cover bemängeln, denn der Rahmen ist im Quer- statt Hochformat. Außerdem war das originale Cover so perfekt. Warum ändert man das nur?

Ein muß für Fans
von einer Kundin/einem Kunden aus Uelzen am 27.01.2019

Ein muß für Fans Dieses Buch beleuchtet die Serie Friends. Die Kultserie der 90er und auch, wenn die letzte Folge eine ganze Weile her ist, ist sie Serie weiterhin beleibt. Unglaublich! Die Serie „Friends“ feiert im nächsten Jahr ihr 25. Jubiläum. Da weiß man ja selbst, wie alt man mittlerweile ist. Aber im Herzen sind wi... Ein muß für Fans Dieses Buch beleuchtet die Serie Friends. Die Kultserie der 90er und auch, wenn die letzte Folge eine ganze Weile her ist, ist sie Serie weiterhin beleibt. Unglaublich! Die Serie „Friends“ feiert im nächsten Jahr ihr 25. Jubiläum. Da weiß man ja selbst, wie alt man mittlerweile ist. Aber im Herzen sind wir ja alle jung geblieben, genau wie die Serienfiguren. Und ich glaube, das macht die Serie auch aus. In einer scheinbar heilen Welt, wo nur ab und an schlimme Dinge geschehen, ziehen sich die Zuschauer zurück und können ihre Gedanken ziehen lassen. Als ich Teenager war, habe ich natürlich auch „Jede Staffel Friends“ geschaut, allerdings würde ich mich nicht als Hardcore Fan bezeichnen. Das Buch läßt sich leicht und schnell lesen. Man erfährt auch teilweise recht interessante Informationen über die Serie. Allerdings ziehen sich die Berichte doch ziemlich in die Länge. Meiner Meinung nach richtet sich das Buch an die eingefleischten und sehr großen Fans der Serie. Diesen Fans kann ich das Buch empfehlen. Kelsey Miller fasst in ihrem Buch, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Serie Friends, liebevoll und chronologisch geordnet die Inhalte der einzelnen Staffeln zusammen und füttert die Leserinnen und Leser nebenbei mit unsagbar vielen Hintergrundinformationen zur Entstehung der Serie. Sie beschreibt ihre persönliche Beziehung zu "Friends" und gibt somit die Möglichkeit, sich zum Teil mit ihr zu identifizieren. Unbewusst beginnt man während der Lektüre seinen eigenen Bezug zu "Friends" zu analysieren und erinnert sich erneut, warum man diese Serie so sehr liebt.

Ein Buch für Serienjunkies
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 06.01.2019

Als begeisterte Zuschauerin der Serie "Friends" hat mich dieses Buch magisch angezogen. Das lilafarbene Cover mit dem goldenen Bilderrahmen, ganz im Look der bedeutenden Wohnungstür der Wohnung, in der sich der größte Teil der Serie abspielt, erfüllt bereits erste Erwartungen. Dann noch der Titelsong "I'll be there for you", der... Als begeisterte Zuschauerin der Serie "Friends" hat mich dieses Buch magisch angezogen. Das lilafarbene Cover mit dem goldenen Bilderrahmen, ganz im Look der bedeutenden Wohnungstür der Wohnung, in der sich der größte Teil der Serie abspielt, erfüllt bereits erste Erwartungen. Dann noch der Titelsong "I'll be there for you", der gleichzeitig den Titel des Buches bildet - Man ist sofort in der richtigen Friends-Stimmung, noch bevor man überhaupt mit der Lektüre begonnen hat. Kelsey Miller fasst in ihrem Buch, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Sitcom Friends, liebevoll und chronologisch geordnet die Inhalte der einzelnen Staffeln zusammen und füttert die Leserinnen und Leser nebenbei mit unsagbar vielen Hintergrundinformationen zur Entstehung der Serie. Sie beschreibt ihre persönliche Beziehung zu "Friends" und gibt somit die Möglichkeit, sich zum Teil mit ihr zu identifizieren. Unbewusst beginnt man während der Lektüre seinen eigenen Bezug zu "Friends" zu analysieren und erinnert sich erneut, warum man diese Serie so sehr liebt. Zwar zieht sich das anfängliche Lesen der Entstehungsgeschichte von "Friends" etwas dahin, jedoch steckt so unheimlich viel Recherche hinter den Kapiteln, dass man es Miller schneller verziehen hat, als man mit Lesen fertig ist. Insgesamt pflegt sie einen lockeren und sehr umgänglichen Schreibstil, der sich flüssig und angenehm lesen lässt. Aus jeder Staffel hat sich die Autorin die wichtigsten Inhalte herausgepflückt und in die fortführende Produktionsentwicklung eingebettet, gekrönt mit vielen originalen Zitaten aus den einzelnen Folgen, welche auf englisch zitiert und in Klammer dahinter ins Deutsche übersetzt wurden. Dadurch bekommt man als Leser/in das Gefühl, die Serie während der Lektüre gleichzeitig noch einmal anzuschauen. Die kleine Fotosammlung in der Buchmitte unterstützt dabei das entstehende Kopfkino. Miller erinnert an die prägendsten Momente von "Friends", während sie ebenso über die damaligen gesellschaftlichen Reaktionen auf die Sitcom erinnert, mitsamt aller Diskussionen über diverse Themen, die in der heutigen Zeit ihre Aktualität verloren oder verändert haben. Auch an Vergleichen mit anderen Sitcoms wird nicht gespart. Dadurch entsteht ein allumfassendes Bild rund herum um "Friends" und sämtliche beteiligten Produzenten/innen und Schauspieler/innen. Dieses Buch ist für jeden ehrlichen großen "Friends"-Fan ein Muss, während es für mittelmäßige Standart-Fans vermutlich eine Spur zu detailreich ist. Die Serie besitzt einen gewissen Kultstatus, durch den sie durchaus die Ehrung durch ein Buch zum Jubiläum verdient hat, jedoch genau durch diesen Kultstatus eigentlich nicht nötig hat. Viele Szenen wurden zu detailreich beschrieben und wer die Serie bereits mehr als einmal komplett durchgeschaut hat, wird möglicherweise das Bedürfnis entwickeln eben jene Passagen einfach zu überspringen und direkt nach weiteren unbekannten Hintergrundinfos zu suchen. Da Miller jedoch immer wieder Bezug zu ihrer eigenen Beziehung zu "Friends" aufnimmt sind die vielen Details wieder gerechtfertigt und runden ihr Werk ab. Kein literarisches Meisterwerk, doch für Serienjunkies ein geeigneter Grund endlich mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen.