Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Krone der Unendlichkeit

Das rebellische Herz

Sie können sich nicht voneinander fernhalten ... Doch ihre Welten trennen sie ...

»Glaubst du, dass die Ewigkeit ausreicht, um dich zu vergessen?«

Seit ihrer Kindheit verbringt Violet ihr Leben auf einem Internat, wo sie schnell lernt, sich alleine durchzukämpfen. Bis sie auf den mysteriösen Cole trifft. Er ist unverschämt, arrogant und stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf, als er ihr die Tore zu einer neuen Welt offenbart.Eine Welt voller dunkler Gefahren, Magie und neuen Kreaturen, denen sich Violet stellen muss.

Zwei Welten. Zwei Schicksale.
Und eine Ewigkeit.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783752845556
Verlag Books on Demand
Dateigröße 572 KB
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
3
2
0
0

Die Krone der Unendlichkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Wünnewil am 22.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sie können sich nicht voneinander fernhalten ... Doch ihre Welten trennen sie ... »Glaubst du, dass die Ewigkeit ausreicht, um dich zu vergessen?« Seit ihrer Kindheit verbringt Violet ihr Leben auf einem Internat, wo sie schnell lernt, sich alleine durchzukämpfen. Bis sie auf den mysteriösen Cole trifft. Er ist unverschämt, arrogant... Sie können sich nicht voneinander fernhalten ... Doch ihre Welten trennen sie ... »Glaubst du, dass die Ewigkeit ausreicht, um dich zu vergessen?« Seit ihrer Kindheit verbringt Violet ihr Leben auf einem Internat, wo sie schnell lernt, sich alleine durchzukämpfen. Bis sie auf den mysteriösen Cole trifft. Er ist unverschämt, arrogant und stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf, als er ihr die Tore zu einer neuen Welt offenbart. Eine Welt voller dunkler Gefahren, Magie und neuen Kreaturen, denen sich Violet stellen muss. Zwei Welten. Zwei Schicksale. Und eine Ewigkeit. Der Schreibstil hat mir gefallen, es war flüssig zu lesen. Teilweise wurden gewisse Entwicklungen etwas zu wenig erläutert und wurden plötzlich als Tatsachen präsentiert. Es handelt sich aber um Einzelfälle, wodurch dies nicht weiter schlimm ist. Violet habe ich am Anfang gemocht, leider hat sich das im Laufe des Buchs etwas negativ verändert, da diverse Handlungen und Reaktionen von ihr nicht nachvollziehbar waren. Sie verschweigt ihren Beschützern wichtige Informationen, wodurch sie immer wieder in Gefahr gerät. Auch Cole geht mir mit seiner überheblichen Art nicht wirklich. Die Geschichte ist interessant und spannend. Teilweise entwickelt sie sich aber etwas (zu) schnell. Den Grossteil des Buches will Violet ihre entführte Freundin Rose befreien, was sich dann am Ende etwas zu schnell und zu einfach auflöst. Das offene Ende macht natürlich den zweiten Teil schmackhaft. Alles in Allem ein gelungener Start in die Serie, hat aber noch Potenzial.

Ein ausbaufähiger Einstieg in eine Trilogie, die das Göttliche in ein anderes Licht rückt
von puppetgirl am 19.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Violet lebt in einem Internat. Das ist vielleicht auch besser für sie, denn ihr Vater hat nicht wirklich eine gute Meinung von ihr und ihre Mutter ist leider schon gestorben. So hat sie nur ihre beiden Freunde, mit denen sie sich durch den Alltag schlägt. Rose und Nathan begleiten... Violet lebt in einem Internat. Das ist vielleicht auch besser für sie, denn ihr Vater hat nicht wirklich eine gute Meinung von ihr und ihre Mutter ist leider schon gestorben. So hat sie nur ihre beiden Freunde, mit denen sie sich durch den Alltag schlägt. Rose und Nathan begleiten sie nicht nur durch den schulischen Alltag, sondern sind für sie so etwas wie ein Familienersatz. Und diese Bindung wird durch höhere Mächte auf die Probe gestellt. Das Verhältnis zu ihrem Vater hat eine schwierige Grundlage, denn Violet ist nicht so, wie ihr Vater mit einer besonderen Gabe ausgestattet. Er bekämpft Dämonen und sie scheint nur ein ?normaler? Mensch zu sein. Deshalb ist sie scheinbar nur etwas sehr Unerwünschtes für ihn, was er sie auch spüren lässt. Auch mit den anderen Schülern im Internat hat sie es nicht so. Bis auf ihre Freunde, steht sie eher allein auf weiter Flur und dann gibt es da auch noch diesen einen Schüler, der seit dem letzten Jahr am Internat ist und ihr das Leben schwermacht. Cole. Doch recht schnell wird klar, dass Violet gar nicht so normal ist, denn es treten immer mehr Dämonenangriffe in ihrer Nähe auf und so lernen wir mit ihr gemeinsam eine andere Welt kennen. Wir bewegen uns zwischen Himmel und Hölle, zwischen Göttern und Dämonen, aber auch zwischen verschiedenen Reichen hin und her und lernen so einiges kennen. Das Cover des Buches macht unglaublich neugierig. Für mich war die erste Assoziation ein Engel, der eine Dornenkrone oder ähnliches trägt. Obwohl ich nicht kirchlich erzogen wurde, hat es mich doch interessiert, was es mit diesem Buch auf sich hatte und so bin ich zum ersten Teil dieser Trilogie gekommen. Zu Beginn hatte ich etwas Angst, dass ich nun den Alltag im Internat erlebe, also eine Art Teeniegeschichte vor mir haben würde, doch das hat sich sehr schnell gelegt, denn hier geht es definitiv nicht um das Internat, sondern um all die Wesen und Reiche, die es da draußen zu entdecken gibt und eben die Aufgabe, die Violet in dieser Welt zu erfüllen hat. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Der Schreibstil der Autorin liest sie flüssig weg, die einzelnen Kapitel beginnen mit einem kleinen Zitat oder Ausspruch, der auf das kommende Kapitel neugierig macht. So war ich immer schon gespannt, was wir als nächstes erfahren. Auch finde ich die Weltenentwicklung sehr gut. Teilweise ist es aber noch ausbaufähig, was mir in Trilogien aber beim ersten Teil oft so geht, dass man erstmal in die Geschichte und die Welt eintaucht, die Charaktere langsam kennenlernt. Und dann im zweiten Teil noch etwas besser mit allem zurechtkommt. Die Autorin hat ein Händchen dafür den Leser mit Fragen zurückzulassen, die dann dazu führen, dass man einfach weiterlesen muss, denn jemand Neugieriges, wie ich, will ja auch Antworten auf seine Fragen. So bin ich auch schon gespannt, wie denn die Fortsetzung so wird und wo es uns mit Violet hinführt.

Ein tolles Buch
von Iris Voß aus Oberhausen am 11.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen. Zum Buch: Buchdetails: ISBN: 9783752842944 Sprache: Deutsch Ausgabe: Flexibler Einband Umfang: 300 Seiten Verlag: Books on Demand Erscheinungsdatum: 26.07.2018 Cover: Wie schön das Cover ist kommt auf dem schwarz-weiß Bild überhaupt nicht rüber. Die junge Frau auf dem Cover ist kein geflügeltes Wesen, auch wenn es auf dem... Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen. Zum Buch: Buchdetails: ISBN: 9783752842944 Sprache: Deutsch Ausgabe: Flexibler Einband Umfang: 300 Seiten Verlag: Books on Demand Erscheinungsdatum: 26.07.2018 Cover: Wie schön das Cover ist kommt auf dem schwarz-weiß Bild überhaupt nicht rüber. Die junge Frau auf dem Cover ist kein geflügeltes Wesen, auch wenn es auf dem ersten Blick so wirkt. Die angeblichen Flügel symbolisieren meiner Meinung nach dem Wind. Ihr Kleid geht über in Feuerfunken und hinter ihr befindet sich ein blitzender Himmel. Die verschiedenen Nuancen vom Gelb stechen direkt ins Auge. Klappentext: Sie können sich nicht voneinander fernhalten ... Doch ihre Welten trennen sie ... »Glaubst du, dass die Ewigkeit ausreicht, um dich zu vergessen?« Seit ihrer Kindheit verbringt Violet ihr Leben auf einem Internat, wo sie schnell lernt, sich alleine durchzukämpfen. Bis sie auf den mysteriösen Cole trifft. Er ist unverschämt, arrogant und stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf, als er ihr die Tore zu einer neuen Welt offenbart.Eine Welt voller dunkler Gefahren, Magie und neuen Kreaturen, denen sich Violet stellen muss. Zwei Welten. Zwei Schicksale. Und eine Ewigkeit. Inhalt: In Violets Welt ist sie der unbeliebte Außenseiter der Familie, sie ist kein Dämonenjagender Egol, sondern nur ein normaler Mensch und deswegen wird sie auf ein Internat abgeschoben. In ihrem letzten Jahr ändert sich alles für sie, denn plötzlich gibt es auch Götter und ihr Großvater ist einer. Meine Meinung: Der Schreibstil ist toll, man fängt an und möchte gar nicht mehr aufhören. Abgesehen vom letzten Kaptel ist das Buch aus Violets Sicht geschrieben, so lernt man die Hauptperson sehr gut kennen und kann sie und ihre Entscheidungen besser nachvollziehen. Die Mythologie die Ebru Adin erschaffen hat gefällt mir sehr gut. Es gibt Götter und die herrschen über verschiedene Welten, dann gibt es Dämonen die von den Egols gejagt werden, die nichts von den Göttern wissen. Und zu guter Letzt gibt es noch die heutigen Menschen, die von alldem nichts wissen. Am Anfang des Buches befindet sich eine Übersicht der verschiedenen Reiche und eine Karte dazu. Die Charaktere die Ebru Adin erschaffen hat, sind einfach toll. Violet ist mir sehr sympathisch. Sie hat bisher nur ihre beiden Freunde Rose und Nathan als Bezugspersonen und hält sich von allen anderen Menschen fern. Als sie erfährt, dass sie die Enkelin eines Gottes ist und anstatt ihrer toten Mutter das Reich der Träume übernehmen soll denkt sie verständlicherweise, dass sie verrückt ist. Da ihre Freundin von Dämonen entführt wurde, versucht sie alles um sie zurückzubekommen, wo ihr der unsympathische Azriel nicht ganz uneigennützig Helfen möchte. Azriel ist ein sehr interessanter Charakter und mein momentaner Favorit, er ist düster und geheimnisvoll. Mehr werde ich nicht zu ihm sagen, da ich nicht spoilern möchte. Im Klappentext wird über Cole gesprochen. Er stammt aus dem Reich des Wassers und hasst Violet, die aus dem Reich des Feuers stammt, genauso wie sie ihn, doch dann lernen die beiden sich näher kennen. Da noch weitere Teile folgen werden ist das Ende offen, was natürlich einerseits ärgerlich ist. Andererseits aber die Lust auf den nächsten Teil verstärkt. Mein Fazit: Mir gefällt Die Krone der Unendlichkeit - Das rebellische Herz so gut, dass ich einfach 5 Sterne geben muss und es jedem der Fantasy mag nur nahelegen kann.