Meine Filiale

Der achte Tag

Thriller - Frieda Klein: das fesselnde Finale

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin Band 8

Nicci French

(14)
eBook
eBook
9,99
bisher 12,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 23  %
9,99
bisher 12,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

17,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das fulminante Finale der SPIEGEL-Bestsellerserie

Frieda Klein ist untergetaucht und nicht einmal ihre engsten Freunde wissen, wo sie steckt. Aber sie hat nicht mit der Hartnäckigkeit der Studentin Lola gerechnet, die eine Studie über Friedas Polizeiarbeit schreiben will. Nun wird sie die junge Frau nicht mehr los, und sie ahnt, dass sie sich beide in Lebensgefahr befinden. Denn Friedas alter Widersacher Dean Reeves ist ihnen unbarmherzig auf der Spur. Als bald darauf eine Mordserie die Londoner Öffentlichkeit erschüttert, steht für Frieda fest, dass nur Reeves hinter den Taten stecken kann. Und sie spürt, das Finale um Leben oder Tod steht kurz bevor ...

>Der achte Tag< ist Frieda Klein in Bestform, großartig [...].« SR 3 >Krimitipp<

»>Der achte Tag< ist das große Finale der Krimireihe um Frieda Klein. Die mysteriöse, kratzbürstige Frau ist eine der interessantesten Serienfiguren, die das Genre überhaupt zu bieten hat. Ein grandioses Serienfinale.« WDR 5 >Bücher<

»Spannender kann man ein Finale kaum gestalten. ›Der achte Tag‹ ist Frieda Klein in Bestform, großartig [...]. Dieser Thriller hat nur einen Nachteil: Er ist das Ende einer tollen Serie.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641199210
Verlag Random House ebook
Originaltitel Frieda Klein Octet 08 Monday 2, The Day of the Dead
Dateigröße 2780 KB
Übersetzer Birgit Moosmüller
Verkaufsrang 4071

Weitere Bände von Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

Buchhändler-Empfehlungen

Der achte Tag von Nicci French!

Silke Klecker-Westerholt, Thalia-Buchhandlung Bremen

Leider der letzte Band der "Psychologin Frieda Klein" als Ermittlerin. Insgesamt gibt es 8 spannende Bände! Die etwas eigenwillige Psychologin Frieda Klein ist in London unter getaucht, um ihrem Stalker zu entfliehen. Selbst ihre Familie hat keine Ahnung, wo sie sich aufhält. Außer einer Studentin, die gerade über sie einen Bericht schreiben wollte, findet sie. Ist das Leben der Studentin nun auch in Gefahr? Frieda ist immer auf der Flucht, findet immer neue Wege, schafft sie es? Finden Sie es heraus, es lohnt sich!

The Day of the Dead (Originaltitel)

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nun ist eine der besten Krimi-Serien Großbritanniens zu Ende und dieser ihr Abschlußband hat mich nicht enttäuscht UND etwas wehmütig gestimmt, weil`s nun nicht mehr weitergeht ! Die "French`s" haben wieder einen psychologisch perfekt abgestimmten Thriller verfasst, dessen sperrige Heldin mich nun über acht Bände begleitet und so gut wie immer flott unterhalten hat. Von Fall zu Fall hat man mehr über Frieda`s Vorlieben/Vorleben erfahren und glaubt zu wissen, warum diese Psychotherapeutin nun so tickt, wie sie tickt. Man hat ihren tollen Freundeskreis kennengelernt und manchmal hätte man Frieda packen und schütteln mögen, allerdings die nicht immer hilfreichen Polizei-Ermittler und einen gewissen Professor dito - aber interessant und spannend gewesen sind ihre Fälle fast alle. Wie es hier nun ausgeht, dürfen Sie natürlich selber lesen :-) und sollten Sie noch keinen "Frieda-Klein"-Kriminalroman gelesen haben - na dann - wie schön für Sie - dann haben Sie ja noch jede Menge guten "Lese-Stoff" vor sich...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
10
3
0
1
0

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 11.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie bei den vorangegangenen Büchern kann man fast nicht aufhören, so spannend. Man wird gepackt und richtig einbezogen...

GANZ SCHWEREN HERZENS: LEIDER KEIN WÜRDIGES FINALE.
von Buchwinter am 18.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das letzte Gefecht für Frieda Klein steht bevor und es gibt nur einen Weg: Sie oder Dean Reeve. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Bevor ich mit der Rezension starte, möchte ich vorab sagen, dass ich diese Reihe wirklich vergöttert habe! Ich liebe Frieda Klein als Protagonistin und die ersten 7 Bände habe ich verschlungen... Das letzte Gefecht für Frieda Klein steht bevor und es gibt nur einen Weg: Sie oder Dean Reeve. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Bevor ich mit der Rezension starte, möchte ich vorab sagen, dass ich diese Reihe wirklich vergöttert habe! Ich liebe Frieda Klein als Protagonistin und die ersten 7 Bände habe ich verschlungen, als gäbe es keinen Morgen mehr. Nur leider ist im letzten Teil dieser Funke so gar nicht übersprungen… Worum geht es? Frieda Klein ist abgetaucht, nicht einmal die engsten Freunde kennen ihren Unterschlupf. Nur eine junge Frau gibt nicht auf: die Studentin Lola Hayes, die sich ausgerechnet die umstrittene Psychologin und ihre spektakulären Fälle als Arbeitsthema ausgesucht hat. Lola wird fündig, aber sie riskiert ihr Leben. Denn Friedas alter Widersacher Dean Reeves ist den beiden Frauen unbarmherzig auf der Spur. Bald erschüttert eine Mordserie die Londoner Öffentlichkeit. Die Polizei tappt im Dunkeln, Frieda und Lola sind auf einer atemlosen Odyssee. Doch Frieda spürt, das Finale – Leben oder Tod – steht bevor... Meine Meinung Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, wenn ich ehrlich bin. Der allergrößte Kritikpunkt für mich ist die unfassbar unlogische Vorhersehbarkeit von Frieda Klein. Das hat nichts mehr mit Intuition zu tun, es scheint als könnte sie plötzlich wahrsagen so hanebüchen sind die Verbindungen, die sie durchschaut. Ab einem gewissen Zeitpunkt fand ich es einfach nur noch unglaubwürdig und ich war schlichtweg sogar genervt. Ebenfalls fand ich es unpassend im letzten Teil nochmal so viele neue Charaktere einzuführen, die dann ihre ganz eigene Geschichte noch entwickelt haben. Für mich war es einfach too much. Worüber ich mich auch pausenlos aufgeregt habe ist Lola Hayes, die mit Frieda zusammen flieht, weil sie einen Aufsatz über sie schreiben sollte und damit auch ins Fadenkreuz des Rachezugs gelangt ist. Sie war für mich einfach nur eine unfassbar nervige Protagonistin, die der ganzen Geschichte meiner Meinung nach den Ernst genommen hat. Die letzten 40 Seiten fand ich dann wieder grandios und hier habe ich endlich wieder den Frieda Klein Zauber verspürt. Auch das Ende fand ich richtig toll gelöst und hätte ich so nicht erwartet. Mit dem Ende bin ich richtig happy und löse mich mit einem weinenden Auge von dieser Reihe. FAZIT. Ich bin unfassbar traurig, dass die Reihe zu Ende ist, doch ich denke noch ein weiterer Teil wäre nicht förderlich gewesen. Frieda Klein ist wirklich super und jedem Psychothriller Fan kann ich diese Reihe nur wärmstens ans Herz legen – auch wenn mich der letzte Teil leider nicht überzeugen konnte. Ganz schweren Herzens vergebe ich nur 2 Lesezeichen. Bewertung: 2 von 5 Lesezeichen.

Finales Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Goch am 22.10.2019

fesselnder Thriller. Konnte jedes Buch dieser Reihe nicht aus der Hand legen. Es lohnt sich sie nach der Reihe zu lesen.


  • Artikelbild-0