Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das steinerne Schloss

Ein Talisman, der sie beschützt. Eine Sage, die sie verfolgt. Ein Familiengeheimnis, das sie lüften muss. Als Charlie aus dem Nichts von mythischen Kreaturen angegriffen wird, treten ihre Alltagssorgen mit einem Schlag in den Hintergrund. Die einzige Aussicht auf Schutz bietet ein Bündnis mit dem wortkargen Erik, der ihr wie auf Schwingen getragen zu Hilfe eilt. Kann ihr mysteriöser Retter Licht ins Dunkel bringen? Gefangen in einem Labyrinth aus Lügen kämpft Charlie um Antworten. Doch fündig wird sie erst, als es längst kein Zurück mehr gibt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783733711887
Verlag Books2read
Dateigröße 1234 KB
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Überzeugendes Fantasy-Debüt!
von Anna Blaustrumpf am 02.10.2018

Ein Urban Fantasy-Roman - mein erster Selfpublisher -, der mich in vielerlei Hinsicht überzeugen konnte. In der Regel tummeln sich in den phantastischen Geschichten, die ich lese, Elfen, Zwerge, Drachen, Hobbits... kurz: das gesamte Personal der Fantasy, wie wir es seit Tolkien kennen. Aber hier begegnen mir nun auch... Ein Urban Fantasy-Roman - mein erster Selfpublisher -, der mich in vielerlei Hinsicht überzeugen konnte. In der Regel tummeln sich in den phantastischen Geschichten, die ich lese, Elfen, Zwerge, Drachen, Hobbits... kurz: das gesamte Personal der Fantasy, wie wir es seit Tolkien kennen. Aber hier begegnen mir nun auch andere Wesen: die Hydra, der Greif, Ghule, Engel und Frau Welt; kurz: Wesen, die in der heutigen Fantasyliteratur seltener auftreten, aber zu anderen Zeiten beliebte literarische Figuren waren. Die Literatur des Hoch- und Spätmittelalters etwa ist voll von antiken mythologischen Figuren und anderen Fabelwesen des Mirabilienorients, den wir etwa aus der Alexanderdichtung Ulrichs von Etzenbach oder des Pfaffen Lambrecht kennen. Und somit sind wir schon mitten in dem Punkt, der Annas Roman für mich besonders interessant macht und von der übrigen zeitgenössischen Fantasy abhebt: die vielen kleinen und größeren Verweise auf die mittelhochdeutsche Literatur. Es sind diese Kleinigkeiten im Roman, die mich daher besonders ansprechen und begeistern. Darüber hinaus überzeugen die Charaktere, allen voran die Protagonistin Charlotte, die nie überzeichnet wirkt oder dem Leser unsympathisch wird. Aber auch die Nebencharaktere sind detailliert ausgearbeitet und voll Tiefe. Die Konzentration auf wenige Charaktere ermöglicht es, die Handlung entsprechend stärker und detailreicher auszugestalten. Dabei wird die Spannung gehalten, auch an Stellen, die vergleichsweise ereignislos sind. Gerade zum Ende nimmt der Roman noch einmal deutlich an Fahrt auf. Auch das Ende bzw. der Epilog überzeugen. Selbst romantische Stellen sind nie kitschig oder unpassend gestaltet. Der Erzählstil ist flüssig und trägt den Leser durch die Geschichte. Insgesamt hat mir Das steinerne Schloss von Anna Weydt sehr gut gefallen.

spannend bis zur letzen Seite
von Federzeilen am 30.09.2018

Inhalt Charlies Leben ist bis zu dem Abend an dem sie den Talisman nicht trägt eher sorgen los außer die Üblichen sorgen rund ums Studium und ihrer Mutter eines abends an dem sie es nicht Trägt und ihrem Großvater das auffällt benimmt er sich komisch er... Inhalt Charlies Leben ist bis zu dem Abend an dem sie den Talisman nicht trägt eher sorgen los außer die Üblichen sorgen rund ums Studium und ihrer Mutter eines abends an dem sie es nicht Trägt und ihrem Großvater das auffällt benimmt er sich komisch er sagt zu ihr `Finden werden sie dich ` Charlie versteht den Sinn nicht dahinter bis sie auf einmal Schattenwesen sieht und sich die Ereignisse häufen. Als sie zur schule geht und noch dinge erledigt wird sie angegriffen und ein unbekannter Mann eilt ihr zur Hilfe , ab da an wird sich Charlies Leben Grässlich verändern . Meinung Autorin Anna Weydt entführt uns hier in die Welt von Charlie , Charlie ist bis zu einem Mysteriösen Abend eine Normale Studentin mit Normalen sorgen . Bis sie Angeriffen wird . Ich hatte mir nicht so viel vom Klappentext erhofft aber ich wurde eines Besseren Belehrt . Die Geschichte rund um Charlie und ihrem Großvater ist sehr Toll beschrieben und nicht zu einseitig . Ich habe mich Von ziele 1 gefangen gefühlt ich wahr sofort in der Geschichte drin , auch finde ich es schön das dass Setting nicht in London oder Ähnlich Spielt , sondern in einer Schönen Deutschen Stadt , was mich natürlich direkt überzeugt hat ! Ich finde es Langweilig wenn es immer London oder der gleichen ist . Der Schreibstiel von Anna Weydt ist super sie findet die richtigen Worte und setzt sie da hin wo sie hin sollten mich hat jedes Iberer Worte gegruselt oder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert . Sie hat finde ich einen sehr besonderen Schreibstiel den den Leser von Zeile 1 bis zum Ende mit nimmt . Die Spannung wird hier in der Handlung Groß geschrieben , es wahr wirklich super ich hatte an manchen stellen zu nehmend Gänsehaut , was ich natürlich aus genossen habe . Die Protagonisten sind super Lebhaft beschrieben man hat wirklich die Leidenschaft der Autorin dahinter gespürt , Jeder Prota hatte ecken und kanten und machten Ihn dadurch lebendig. Fazit Ich hatte super Tolle und vor allem Spannende Lesestunden , Charlies Welt hat mich mit sich gerissen und erst zum Ende los gelassen . Daher empfehle ich es gern weiter . Lesenswert für Leser die gerne Bücher Wie Harry Potter und Der Weltenexpress Lesen

Nette Lektüre
von Katrin am 17.09.2018

Das steinerne Schloss von Anna Weydt HarperCollins Germany books2read Cover: Märchenhaft Rezension: ?Ein Talisman, der sie beschützt. Eine Sage, die sie verfolgt. Ein Familiengeheimnis, das sie lüften muss. Als Charlie aus dem Nichts von mythischen Kreaturen angegriffen wird, treten ihre Alltagssorgen mit einem Schlag in den Hintergrund. Die einzige Aussicht auf Schutz bietet ein Bündnis mit... Das steinerne Schloss von Anna Weydt HarperCollins Germany books2read Cover: Märchenhaft Rezension: ?Ein Talisman, der sie beschützt. Eine Sage, die sie verfolgt. Ein Familiengeheimnis, das sie lüften muss. Als Charlie aus dem Nichts von mythischen Kreaturen angegriffen wird, treten ihre Alltagssorgen mit einem Schlag in den Hintergrund. Die einzige Aussicht auf Schutz bietet ein Bündnis mit dem wortkargen Erik, der ihr wie auf Schwingen getragen zu Hilfe eilt. Kann ihr mysteriöser Retter Licht ins Dunkel bringen? Gefangen in einem Labyrinth aus Lügen kämpft Charlie um Antworten. Doch fündig wird sie erst, als es längst kein Zurück mehr gibt.? Der Schreibstil von Anna Weydt ist leicht und flüssig. Die Beschreibungen in der Story sind bildhaft und plastisch gelungen, so dass der Leser schnell in diese Welt eintauchen kann. Gleich zum Anfang des Buches wird der Leser mitten in das Geschehen gerissen und die Spannung zeitnah ansteigen ließ. Der Spannungsbogen blieb im Buch erhalten. Die Charaktere kann man schnell ins Herz schliessen und ist neugierig ihrer Geschichte und Entwicklung folgen zu können. Leider begann das Buch zum Ende hin zu schwächeln und Ereignisse wurden zwar angedeutet aber nicht tief genug ausformuliert und daher mangelt es der Story ein wenig und auch am Verständnis durch den Leser. Etwas mehr Tiefe hätte dem Buch auch gut getan. Dieses Buch ist alles in allem eine gute Empfehlung und wenn die Autorin sich mit dem Ende etwas mehr Mühe gegeben hätte würde es sicher auch mehr Sterne bekommen. 3,5 / 5 Sterne